Welche Schnecken

  • Nabend ihr Nudelwasserverrückten,


    ich brauche etwas Hilfe bei der Cleaningcrew, da die Fadenalgenphase deutlich sichtbar wird. Außer 3 Einsiedler aus dem alten Becken ist noch nix drin, mehr Einsiedler möchte ich auch ungerne einsetzen.


    Zuersteinmal die Frage, nach welcher Standzeit (mit Totgestein) ein Globulus Seeigel einziehen darf.


    Hauptsächlich geht es mir aber um Schnecken. Welche Arten sind empfehlenswert?

    Und für welche Augfabe jeweils?


    Täubchen kommen nicht in Frage, die vermehren sich zu stark.

    Nassarius vibex/reticularis wird oft empfohlen, Claude von FM sagt allerdings in einem Video dass sie ungeeignet sind da es Raubschnecken sind.

    Für den Boden bleibt also nur noch Babylonia oder Strombus (Kegelfechter) übrig oder?


    Und welche ist besser geeignet für Algen, Turbo oder Tectus?


    Dann gibt es ja auch noch die Nadelschnecken...


    Macht es sinn möglichst alle Aarten zu mischen oder wäre es besser wenige Arten einzusetzen?


    Was haltet ihr für einen angemessenen Schneckenbesatz für 100x40x40 jeweils mit einer kurzen Beschreibung, warum ihr die jeweilige Art empflielt und was die Aufgabe bzw der Vorteil jener Art ist?

  • Bodengrundschnecken: Cerithium litteratum (Nadelschnecke), buddelt im Boden. Eventuell 1 Kegelfechterschnecke oder 2, die kann nicht klettern, sondern schiebt sich mit einem Sporn durch den Bodengrund.


    Kletternde Schnecken: Trochus würde ICH nicht nehmen, wenn man Einsiedler hat, hab 2 von 3 von denen an Einsiedler verloren.

    Hab die Verluste mit Tectus ausgeglichen, da sind die Einsiedler nie drangegangen. Später habe ich die Einsiedler komplett durch Tectus ersetzt, plus eine überlebende Trochus.


    Eventuell eine Mischung aus Tectus und Neritas?

  • Nassarius kümmern sich um die Restposten im Aquarium, dafür bei mir auch im Einsatz. Babylonia sollen ja auch durchaus räuberisch unterwegs sein.


    Nadelschnecken und 1-2 Strombus für'n Boden passt.


    Trochus sind meine absoluten Favoriten. Können sich sehr zuverlässig vom Rücken wieder umdrehen und bei Gefahr drehen sie sich. Zusätzlich gute Algenvertilger.

    Neritas raspeln ähnlich einem Seeigel sehr gründlich die Oberflächen ab.

    Für kleine Ecken oder Spalten würde ich auch klein bleibende Schnecken einsetzen. Und ich bin eher die Meinung eine hohe Diversität einzubringen.


    Wenn du auch Besatz drin hast die kleine Schnecken fressen, sollten auch täubchen kein Problem sein.


    Und Seeigel, wenn du genügend Algenaufwuchs hast. Am besten auch schon mit Kalkrotalgen.

  • Habe sehr gute Erfahrungen mit Astralium rhodostomum (Sternschnecken) gemacht.

    Turbo fluctuosa sind auch prima Algenvernichter, werden aber recht groß.

    Zu den Kegelfechterschnecken (die auch groß werden): wenn bitte mindestens 2 einsetzen. Sind absolut keine freiwilligen Einzelgänger sondern Gruppentiere.


    LG Soni

  • Habe aktuell auch mit Büschel von Fadenalgen im Becken zu kämpfen.

    Muss von daher auch meine Crew mal aufstocken.


    Darum bin ich auch interessiert, was man dagegen alles einsetzen kann.

    Gruß Heiko


    - Redsea Reefer 250 mit V3 Technikbecken
    - Jebao DCP5000 Eco mit Controller
    - Aqua Medic Titan 200W mit T-Controller
    - H2Ocean P4 Pro
    - Deltec I400
    - 2x AI 32 HD
    - AI Nero 5
    - Clarisea SK3000

    Becken abgebaut 06\2023 ;(

  • Die Erkenntniss, den Schneckenbesatz dondivers wie möglich zu wählen hilft schonmal weiter.

    Wäre eine Babylonia, eine Kegelfechter 5 Nassarius und 2 Nadelschnecke eine sinnvolle Auswahl für den Boden bei 100x40cm Grundfläche oder ist das zu wenig?

    Dazu kämen dann 10-15 Tectus für die Algen und ein Globulus Seeigel.


    Die Bodenschnecken werden dann irgendwann durch einen grabenden Seestern unterstützt.


    Wo unterscheiden sich Nassarius und Nadelschnecken? Sind ja beide im Boden unterwegs..

  • Kegelfechter sind sehr sozial, vll die kleinere Variante (GIBBERULUS) nehmen und dafür 3-5 oder bei den luhuanus min 2.


    Naja, Nassarius kümmern sich um Restposten, sprich Aas, Kadaver, Kleinstlebewesen... Die Nadelschnecken vertilgen primär Algen. Würde auch 5 Nadelschnecken nehmen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!