Stevens Würfel

  • Hallo an alle die hier mitlesen.


    Ich möchte hier meinen Wiedereinstieg in die Meerwasseraqaristik dokumentieren.


    Wie ich in meiner Vorstellung schon geschrieben habe
    habe ich schon ein bisschen Erfahrung im Bereich Meerwasseraquaristik, trotzdem habe ich einige Fragen an euch.
    Zu aller erst aber zu den Sachen die vorhandenen sind:
    Aquarium: 50x50x60
    Abschäumer: Tunze 9004
    Filter: Tunze 3162
    Strömungspumpe: Tunze Turbelle nanostream 6015
    Licht: econlux Solarstinger mit 70Watt


    Ich plane später mit Lebendgestein zu starten und dann zügig robuste Korallen und eine Cleaning Crew ein zu setzen, später evtl. Fische.


    Mein Plan wäre, einen Überlauf zu nutzen, einen kleinen 30er Würfel als einfaches TB in den Schrank zu stellen und eine Jebao DCP 2500 eco als Rückförderpumpe zu nutzen.
    Nun wäre meine erste Frage: Geht das so, oder gibt es da bessere Lösungen? ?(
    Mehr fällt mir gerade nicht ein das kommt aber sicher noch. :D
    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und freue mich schon auf viele Antworten. :EVERYD~16:

  • gehen tut fast alles.


    hat das aquarium schon abläufe oder nen technikabteil? falls nicht, dann musst du darüber auch gedanken machen. also wie soll das wasser aus dem becken und wie wieder zurück.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Guten Morgen,
    nein das Becken ist bisher ein Nackter Würfel,
    ohne Bohrungen oder Schacht.
    Ich hatte vor für den Überlauf die Tunze Overflow Box zu nehmen und zurück dann einfach von unten kommend zwei 90°
    Bogen über die Scheibe, ein Stück runter und dann
    zwei Gelenkrohre in 3/4 Zoll das ich mir die Strömung schön einstellen kann.

  • Hallo Sebi,
    nur zum Verständnis wenn ich das über Bohrungen im Becken mache müsste ich nicht trotzdem für den Oberflächenabzug ein Rohr von oben nach unten legen?
    Wenn dem so ist plätschert es doch darin genau so, oder habe ich da einen Denkfehler?

  • Hi,


    also einen „normalen“ Ablauf mit Bohrungen kriegt man so gut wie lautlos hin, wenn man es richtig macht.


    Kannst ja mal zB „ Bean Animal Overflow „ googeln oder du machst einfach einen Ablauf aus Durso und Notüberlauf.


    Nimm am besten ein gutes Membranventil und keinen Kugelhahn.

  • Danke für die Anregung.
    Werde heute Abend mal googeln wenn ich zuhause bin.
    Mist hab schon einen Kugelhahn zuhause, :cursing: dann bestelle ich noch mal ein Ventil.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!