Beckenvorstellung 112l

  • Hallo liebe Foren-Mitglieder ,
    Ich möchte hier gerne mein Becken vorstellen, ich hoffe das ich nichts vergesse oder falsch angebe.
    Ich habe ein Becken mit 112l (80x35x40). Meine Lampe ist eine noname LED Balkenlampe mit RGB. Dann einen 150w Eheim Heizer und eine Tunze Turbelle 6025(?, müsste nachgucken) sowie ein Eheim Skim 350.
    Ein TB habe ich nicht, evtl wird es noch nachgerüstet.
    Ich habe 10kg Gestein, teils lebend teils tot. Der Bodengrund besteht aus Korallenbruch 2-5mm. Mein Besatz sind derzeit 5 Einsiedler, 2 Nassarius, 3 Ohrenschnecken, 2 Wurdemanni und ein Blenny.
    Das Becken steht 16 Wochen.
    Ich habe nur Weichkorallen und LPS. Dazu noch eine Sandanemone. Leider habe ich derzeit cyanos.
    Ich hoffe ich habe erst mal nichts vergessen...
    Ich freue mich auf Ratschläge, Gespräche und Diskussionen mit euch :hail:

  • Ein paar Bilder wären dufte! ;)


    Sent from my VOG-L29 using Tapatalk

    Cheers,
    Hendrik



    125L Würfel mit Eporeef + ca. 60L TechnikbeckenVersorgung mit Balling Light und Sangokai Basic
    AI Hydra 32 HD / AM DC Runner 3.3 / Jebao SLW-10 / Jebao MLW-10 / Ultra Reef Borei Mk.II / ClariSea SK-3000
    Reef Factory Levelkeeper / Reef Factory ThermoControl

  • Hallo Anika,


    Fotos kannst du trotz Cyanos einstellen. Die haben viele am Anfang. :3_small30:


    Viele Grüße
    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • Ich muss gucken wie spät ich heute aus der Uni komme, evtl schaffe ich es heute Abend noch. Birgit am schämt sich aber doch irgendwie. Da sieht man hier so viele perfekte Becken und dann verzweifelt man an seinen cyanos

  • Ahoi Angi :)


    Aber schau, genau das ist der falsche Weg , Scham und Angst sind die schlechtesten Berater.
    Sei sicher, grin, auch unsere Profis langjährig an Erfahrung , auch sie haben hier und da Cyanos und einiges andere an Problemen.
    Durch Zusammenhalt und Austausch :this: , nicht durch Vorwurf oder Entsetzten, schaffen wir eine Basis.


    Gemeinsam ist man stark und jetzt postest später mal deine Aufnahmen, dann kann man versuchen so gut es geht zu helfen, ja evtl. sogar das Problem zu lösen.


    Edit: Wasserwerte nicht vergessen , könnte wichtig sein.
    :thumbup:

  • Glaub mir...die wenigsten Becken sind perfekt...und müssen es auch gar nicht sein...es gehört einfach dazu,daß auch nicht gewünschte Dinge auftreten...und wer hatte nicht schon mit Algen, Cyanos,Dinos und Co zu tun...da muss sich niemand schämen und glauben,sein Becken wäre ungepflegt...nee,manchmal muss man so etwas auch mit Geduld aussitzen...und trotzdem kann man schöne Bilder posten...auch ohne blütenweißen Bodengrund :7_small27: LG Angelika

    Becken Dupla Marin Ocean Cube 80...Beleuchtung Daytime Pendix LED...RFP DC Runner 1,3...Strömung mit Al Nero3...Deko Caribsea Shape Rocks...Versorgung mit Oceamo...und Waterbox Cube 10...Aqua Medic Cube 30 LED...Lebendgestein... RFP Tunze...Versorgung mit All for Reef

  • Hallo Anika,


    da kann ich BluePearl und Anemonenkrabbe nur zustimmen. :7_small27: Einen Tip zur Bekämpfung der Cyanos habe ich aber für dich. Die Kegelfechterschnecke Strombus luhuhanus ist ein wahrer Meister im vertilgen von Cyanos.Cyanos sind dann Geschichte :MALL_~23:


    Viele Grüße
    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • Moin,
    eigentlich frisst die Schnecke die Bakterien nicht sondern wühlt den Boden nur um. Durch das ständige „säubern“ des Bodengrunds verschwinden sie dann. Man kann das ganze natürlich auch manuell machen.


    Grüße

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • Hallo,


    da bin ich der selben Meinung wie Johannes, ich selber könnte schon in einem meiner Becken beobachten wie die Strombus luhuhanus die Cyanos gezielt abweidete. Die beste Waffe gegen Cyanos und so schön natürlich :MALL_~34:


    Viele Grüße
    Birgit

    120×65×65 Wohnzimmerriff (Start 2015)


    60×60×60 Riffcube (Start 2016)


    45×45×50 Fangschreckenkrebs Cube (Start 2016)


    38×38×43 Wirbellosencube (Start 2019)

  • @Der Biologe
    Da würde ich jetzt widersprechen..
    Das mehrmalige gezielt abweiden von Cyanos wurde oft beschrieben, gerade auch wenn sie aktiv auf Steinaufbauten klettern und diese dort vertilgen. Dort kann kein Sand durchwühlt werden..

    Moin,
    das lässt sich sehr einfach entkräften. Das Mundwerkzeug einer Schnecke ist eine Raspel. Cyanosbakterien bilden Beläge, dass eine Schnecke mit dem Mundwerkzeug aufnehmen kann, ist so erfolgsversprechend wie mit einer Käsereibe flüssiges Pudding zu bearbeiten. Was die Schnecke tut, ist nichts anderes als an den Steinen die Algenaufwüchse abzuraspeln. Dabei löst sie natürlich den Belag mit ab. Zudem bei vielen Cyanos mit Kieselalgen verwechselt werden. Daraus entsteht wohl die Vorstellung dass Schnecken Cyanos fressen.


    Grüße


    Ngo

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight



  • Moin,
    eigentlich frisst die Schnecke die Bakterien nicht sondern wühlt den Boden nur um. Durch das ständige „säubern“ des Bodengrunds verschwinden sie dann. Man kann das ganze natürlich auch manuell machen.


    Grüße


    Ahoi Biologe


    Hm, ich hab noch nie gelesen dass Materie verschwindet?
    Also geh ich mal von aus, dass die Cyanos absterben, sich auch nicht weiter vermehren und dadurch „ verschwinden“ ?
    Sie sterben quasi aus ...genau genommen. :hmm:

  • Moin,
    wenn man sie ständig daran hindert, eine große Population sich zu bilden, spricht Beläge (wir sprechen hier vom biofilm) zu bilden, sterben sie zum Teil ab (natürliches Ableben) bzw werden durch andere Organismen verdrängt. Denn als Biofilm wachsen Bakterien schneller und sind resistenter gegen Umwelteinflüssen. Deswegen soll man bei Cyanos ja auch ständig absaugen bzw den Bodengrund bearbeiten, und die Bildung von Belägen zu verhindern. Dann verschiebt sich das Gleichgewicht zu ungunsten der Cyanos.


    Grüße

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


  • Ist das wirklich so? Ich habe schon mal gelesen, man sollte sie nicht stören da dadurch die Regeneration und das die Neubildung fördern soll... :search:
    Also stören oder nicht? *Verwirrung*

  • Immer schön die Beläge aufwirbeln. Unabhängig davon, ob die C. luhuanus die Cyanobakterien frisst, die Schnecke durchwühlt den Bodengrund und macht damit dasselbe. Außerdem können aufgewirbelte Bakterien abgeschäumt werden.

    Cheers,
    Hendrik



    125L Würfel mit Eporeef + ca. 60L TechnikbeckenVersorgung mit Balling Light und Sangokai Basic
    AI Hydra 32 HD / AM DC Runner 3.3 / Jebao SLW-10 / Jebao MLW-10 / Ultra Reef Borei Mk.II / ClariSea SK-3000
    Reef Factory Levelkeeper / Reef Factory ThermoControl

  • Ich hatte bisher nach dem abbürsten immer das Gefühl sie kämen stärker wieder.... Ich nutze zeobak und coralsnow. Ich kann später noch mehr dazu schreiben.

  • Immer schön die Beläge aufwirbeln. Unabhängig davon, ob die C. luhuanus die Cyanobakterien frisst, die Schnecke durchwühlt den Bodengrund und macht damit dasselbe. Außerdem können aufgewirbelte Bakterien abgeschäumt werden.

    Moin,
    gut das ich das jetzt lesen. Thema Abschäumer: ich habe mehrmals gelesen dass Bakterien abgeschäumt werden. Andere sprechen von Animosäuren-/Nukleinsäurenabbauprodukte und Lipide, spricht tote, abgebautes Zellmaterial. Gibt es diesbezüglich validere Informationen fernab hören und sagen? Nach meiner Überlegungen machen Zellbestandteile mehr Sinn. Umgekehrt gibt zb FaunaMarin bei Nictrobacter an, bei Verwendung den Abschäumer für mehrere Stunden abzustellen, um wahrscheinlich die Bakterien nicht sofort aus dem Wasser rauszuholen.
    Grüße

    Grüße
    Der Biologe


    Tank: RedSea Reefer 170, 60x50x50
    Light: Giesemann Stellar 4 x 24W + 2x Radion XR15 Pro
    Skimmer: Bubble King Double Cone 130
    Return Pump: EcoTech Marine Vectra VS2
    Flow Pump: 2x Ecotech MP10 QD
    Care System: FM Balling Light & Zeolight


    Edited once, last by Der Biologe ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!