• Delta AQ 280l Netto + Filterbecken 75l


    So jetzt geht die ganze Fragerei los! Als Verrohrung habe ich an 35mm Zulauf und 2x 40mm Rücklauf / Notüberlauf gedacht. Als Rückförderpumpe nehme ich eine Jabao DCT-8000 ECO. Da ja bei der Triton Methode ein sehr hoher Wasserdurchlauf stattfinden soll.für die Strömung sollen 2 jabao RW4 sorgen. Beim Abschäumer bin ich mir noch nicht so richtig schlüssig ob ich einen Deltec SC 1455 oder ATB Nano nehme. Was das Licht betrifft, da bin ich mir noch nicht so schlüssig. ( China Lampe oder eine Hybrid LED Lampe) Als Dosieranlage soll es wohl eine Arka werden.


    1. Sind die Durchmesser der Rohre zu groß gewählt?
    2. Die Wahl der Rückförderpumpe ist ja Triton Methode bedingt
    3. Ist die Wahl des Abschäumers so ok bzw. Wohnzimmer tauglich, oder habt ihr andere Vorschläge die bis 1000l super sind.
    4. Bei der Lampenwahl bin ich mir total unschlüssig, da es ja ein Delta AQ ist
    5. Hat jemand schon Erfahrung mit der Arka oder doch lieber eine ATI Dosierpumpe ?

  • Wenn das totaler Quatsch ist wie ich es mir vorstelle, dann kann es ruhig gesagt / geschrieben werden. Da ich ja ein absoluter Anfänger in der MWA bin stelle ich ja diese Fragen! Aber was ich genau weiß das ich die Triton Methode machen will.

  • Da passt wirklich nicht viel zusammen. Die Abläufe sollten 32mm, der Rücklauf 25mm sein, mit 32mm Ablauf betreibe ich mein 500l Becken mit Triton und 5000l pro Stunde Durchsatz. Ein 35mm Rohr gibt es nicht.


    Sämtliche Pumpen würde ich nicht als wohnzimmertauglich bezeichnen, aber ich bin empfindlich, was Lärm angeht. Die angestreben Abschäumer sind völlig überdimensioniert, das führt zu einer eher schlechten Abschäumung. Wenn Du eine 3000-4000l Pumpe als RFP nimmst reicht das aus.


    Mache nicht den Fehler, für das nächste Becken zu planen, dann scheiterst Du mit diesem Becken.


    Ich würde dringend empfehlen, noch etwas zu warten und erst etwas Wissen anzusammeln. Die Investition in so ein Becken ist immer sehr teuer und der Frust groß, wenn es daneben geht.


    Gruß
    Sandy

  • China Lampe oder eine Hybrid LED Lampe

    Da liegen ja auch einfach mal tausend Euro Preisunterschied zwischen. Bei Deltabecken ist das mit der Lampenwahl nicht leicht. Am flexibelsten bist du wohl mit 3 im Dreieck angeordneten Spots (z.B. AI Hydra 26). Bei T5 müsstest du selber basteln und Leuchtbalken in verschiedenen Längen nehmen. Bei den fertigen Lampen ist genau wie bei Hybrid halt die Frage, was drüber passt und ob die Ausleuchtung damit besser oder genauso gut wäre wie mit erstem Vorschlag.


    Gut wäre, wenn du deinen finanziellen Rahmen, deine Ansprüche an die Steuerbarkeit und deine Besatzwünsche nennen würdest.

  • Die angestreben Abschäumer sind völlig überdimensioniert, das führt zu einer eher schlechten Abschäumung

    Habe mal gehört das ein Abschäumer nie zu groß sein kann ,den wen nichts mehr zum Abschäumer da ist ist nichts mehr da!
    Lieber überdimensional als zu klein und er kommt nicht mehr hinterher .


    Licht bin ich was die Korallenfarben,und Pflege angeht völliger Hybrid Fan (LED t5)


    Leise Rückförderpumpe kan ich die 8000 Aqubee empfehlen ist einfach null zu hören ,glaub Mäuse furzen Lauter :EVD335~121:

  • Das ist leider ein dummes Gerücht, Abschäumer können sehr wohl zu groß sein und so dafür sorgen, dass keine stabile Schaumsäule entsteht. zusätzlich ist zu bedenken, dass Abschäumer nicht nur organische Partikel abscheiden, sondern auch Spurenelemente, Vitamine und ähnliches. Das Wasser verarmt dann schneller als es einem lieb ist.


    Wie fast immer ist bei Meerwasseraquarien die RICHTIGE Größe gefragt, nicht zu viel und nicht zu wenig. Wenn der Abschäumer regelbar ist kann man etwas großzügiger sein. Meine persönliche Formel ist: Lufteinzug in Liter pro Stunde etwa gleich dem Beckenvolumen in Liter bei leichtem Fischbesatz, bis zum doppelten, wenn es mehr Fische sind. Bei letzterem sollte der Abschäumer regelbar sein.


    Gruß
    Sandy

  • Ok dann bin ich ja ein ganzes Stück weiter. Die Überdimensionierung liegt daran, dass im Triton Forum immer steht das alles überdimensioniert werden soll, z.B. es soll mindestens das 10 fache an Wasservolumen in der Stunde bewegt werden, dass man starke Strömungspumpen nehmen soll und deshalb auch die Überdimensionierung des Abschäumer.

  • Ich denke ich klinke mich hier aus. Du hast noch nicht mal Fische.


    Die Strömungspumpen haben nichts mit der Dimensionierung des Abschäumers zu tun.
    Eher ist es die Rückförderpumpe, die genügend Wasser durchschleusen muss, damit der Abschäumer genügend Wasser bekommt und nicht das gleiche Wasser ständig wieder hereinzieht. Dies wiederum hängt mit der Wassermenge zusammen, die der Abschäumer maximal pro Stunde macht.


    Gruß
    Sandy

  • Sry! Eigentlich wollte ich nur klarstellen warum ich alles so hoch überdimensioniert habe!
    Das ich noch kein funktionierendes WMA habe das weiss ich selber! Ich entschuldige mich für die dummen fragen und wünsche allen noch viel erfolg und spaß mit dem Hobby!


    PS ihr könnt das sehr gerne alles löschen !

  • Davon würdest Du auch nicht mehr wissen. Dass Du einige Zusammenhänge nicht verstehst kann man ja noch hinnehmen, aber anstelle Dich hinzusetzen und abzuwarten, bist Du etwas mehr Durchblick hast setzt Du das Steuer auf "Volle Kraft voraus!"


    Lasse das ganze doch etwas ruhiger angehen, stelle Deine Fragen. Aber bitte lerne auch aus den Antworten, und picke nicht nur selektiv heraus, was gerade in Deine Meinung passt. Das wäre meine Bitte. Solange, wie Du nicht verstehst, warum ein System etwas einsetzt würde ich noch warten, bis es klickt im Hinterkopf.


    Gruß
    Sandy

  • Ich denke jedes System ist ja e ein eigenes System und kan nicht mit anderen verglichen werden ,
    Die Wahl der Steine ,Fische ,Beleuchtung , Aufbau,Technickbecken,
    Ich denke man Liest sich ein gewisses Grundwissen an und legt los,und das mit ganzer liebe und Leidenschaft,


    Man Wirt eh nicht drum rum kommen mal Komponenten zu tauschen oder zu verbessern , da ja sich das Beckenmilliö auch endert.
    Und so lernt man dazu .


    Würde einfach mal anfangen und mit den Problemen Wachsen ,und immer schön Zeit lassen mit Veränderungen um zu gehen.
    :EVD335~121:

  • Sei mir nicht böse, aber ich glaube, ich warte, bis der erste April vorbei ist, wenn ich mir diese Zusammenstellung ansehe.

    Mache nicht den Fehler, für das nächste Becken zu planen, dann scheiterst Du mit diesem Becken.

    Hat er irgendwo gesagt, dass er das tut?

    Ich würde dringend empfehlen, noch etwas zu warten und erst etwas Wissen anzusammeln.

    Hat er irgendwo gesagt er will direkt heute sein Becken starten?

    Ich denke ich klinke mich hier aus. Du hast noch nicht mal Fische.

    Keine Fische zu haben ist bei der Planung doch üblich oder?

    Davon würdest Du auch nicht mehr wissen.

    Müssen solche Antworten unbedingt sein?

    Aber bitte lerne auch aus den Antworten, und picke nicht nur selektiv heraus, was gerade in Deine Meinung passt.

    Hat er das irgendwo gemacht?




    Ich stelle mir grade die Frage, ob der Thread-Ersteller hier ein paar Beiträge gelöscht hat. Ich finde Sandys Antworten hier nämlich wenig hilfreich und patzig. Ein Forum ist doch dazu da, Leuten zu helfen und auf die Sprünge zu helfen. Muss man da einen Einsteiger und Neuen im Forum direkt mit solchen unkonstruktiven Antworten beschießen?


    Warum fühlst du dich so "auf den Schlips getreten" Sandy? Wir hatten doch alle irgendwann mal keine Ahnung...


    Wie gesagt, sollten hier Beiträge gelöscht worden sein, entschuldige ich mich.
    Oder soll das alles ein schlechter Aprilscherz hier sein?

  • Hallo Riko,


    da bist Du aber etwas auf Krawall gebürstet, oder? Sorry, aber bei Deiner Zitatmethode komme ich kaum noch durch, was zu welchem Beitrag gemeint ist.


    Ich kann mit Deiner Antwort, ehrlich gesagt, wenig anfangen. Wo ist diese wiederum hilfreich?


    Unkonstruktiv finde ich auch wenig passend, denn ich habe die Fragen beantwortet, die er gestellt hat und zusätzlich noch den Hintergrund geliefert. Wie ist das bitte unkonstruktiv?


    Was ich nicht getan habe, ist mit Samthandschuhen zu hantieren, und das stößt Dir wohl eigentlich auf. Aber komme bitte nicht mit falschen Vorwürfen, ich wäre unkonstruktiv.


    Gruß
    Sandy

  • Sorry, aber bei Deiner Zitatmethode komme ich kaum noch durch, was zu welchem Beitrag gemeint ist.

    Ganz einfach: Auf ein Zitat von dir folgt eine Anmerkung meinerseits.

    Ich kann mit Deiner Antwort, ehrlich gesagt, wenig anfangen. Wo ist diese wiederum hilfreich?

    Ich möchte nur dazu anhalten, beim nächsten mal vielleicht doch die Samthandschuhe auszupacken. Den guten Meerwasserpfütze hast du hier nämlich ziemlich vergrauelt wie du an folgendem Zitat siehst:

    Ich entschuldige mich für die dummen fragen und wünsche allen noch viel erfolg und spaß mit dem Hobby!

    Da hinter kam ja noch die Anmerkung, dass der Thread hier gerne gelöscht werden kann. Ich glaube er wird keine Lust mehr haben, sich hier im Forum weiterhin zu beteiligen. Das finde ich sehr schade. Eigentlich ist das hier ja ein sehr sehr sehr nettes Forum in dem jeder willkommen ist und jede noch so dumme Frage beantwortet wird. Auch wenn es hier um die Tritonmethode ging, die dir wohl sehr am Herzen liegt, hättest du etwas mehr Verständnis dafür aufbringen können, dass Meerwassrpfütze noch nicht so ein vertieftes Wissen über die Methode hat wie du. Mit einem Verweis auf die Dokumente und Website von Triton wäre er hier wohl besser beraten gewesen oder nicht?

    Aber komme bitte nicht mit falschen Vorwürfen, ich wäre unkonstruktiv.

    Okay, ich entschuldige mich für diese Wortwahl. Deine Beiträge sind eigentlich immer von hoher Konstruktivität. Dennoch finde ich Anmerkungen wie "Du hast noch nichtmal Fische" nicht sonderlich konstruktiv. Natürlich hat er keine Fische. Das Becken ist ja noch in der Planung. Aber man macht sich doch Gedanken um einen Abschäumer bevor man sich Fische kauft und nicht danach.


    Wir könnten das jetzt hier wohl noch ewig weiter diskutieren und würden zu keinem Ergebnis kommen. Ich will den Thread hier auch nicht weiter dafür missbrauchen.

  • Ich kann die Meinung von Riko durchaus nachvollziehen.
    Wenn ich mit dem Hobby beginnen wollte (was ich auch vor relativ kurzer Zeit getan habe...), dann hat man Anfangs einfach wenig Ahnung.
    Mittlerweile lesen ich öfter Beiträge von Sandy. Und es ist mit Sicherheit so, dass er ein sehr großes Wissen hat! Aber diesen patzigen Ton finde ich auch sehr unangebracht. Und den finde ich öfter. Schön das du schon viel erlebt hast und für dich alles selbstverständlich erscheint. Das ist aber nicht der Fall für einen Neuling!
    Der Threadersteller zeigt ja, dass er lernen möchte. Er ist da doch sehr tolerant und hört auf das was du sagst.


    Gerade als Anfänger ist es enorm schwer alles zu fassen. Ich persönlich als tatsächlich auch noch Anfänger sehe gar nicht, was so maßlos falsch an dem ist, was er vorschlägt.
    Ja es mag alles etwas überdimensioniert sein. Aber woher weiß man auch, was man wirklich braucht?
    Ich habe ein ähnliches Problem gerade in der Planung mit dem Xenia. Wirklich weiter geholfen hat mir deine Antwort dort auch nicht...


    Gerade wenn man zum Beispiel aus dem Süßwasser kommt, dann weiß man gar nicht in welchen Maßstäben man denken soll.
    Im Süßwasser hängt man Filter, die laut Hersteller für 1000 Liter gemacht sind an ein 300 Liter Becken... Warum? Weil die Angaben dort witzlos sind... Weil jeder Hersteller seine eigene Suppe macht und man sich nur auf Erfahrungen von tatsächlichen Nutzern halten kann.
    Woher soll man das im Meerwasser wissen? Ich habe gerade ein komplett ähnliches Problem bei meiner Planung.


    Entschuldigt für das Off-Topic. Leider kann ich zum eigentlichen Thema hier nicht so viel beitragen. Dennoch habe ich das Gefühl, dass das mal gesagt werden musste.

    SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
    - 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
    - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

  • die gestellten fragen sind glaube ich beantwortet worden.


    auch wenn der ton nicht unbedingt "anfängertauglich" war, so sollten alle gefragten informationen da sein.


    wenn sonst noch jemand ergänzende infos für den themenersteller hat, darf gerne noch ergänzt werden.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!