Meine 300L - 100x60x50

  • Hallo Nanoriffler!


    Nachdem ich mein letztes 250L Becken kurz nach dem Start wegen eines ungeplanten Umzugs verkaufen musste, war es dann am Wochenende nach langer Warte- und Planungszeit endlich soweit – ich habe mein neues Becken abgeholt.


    Anbei die Facts:


    Becken: L/B/H 100x60x50, 10mm Glasstärke, Ablaufschacht mittig mit drei Bohrungen, Weißglasfront
    Technikbecken: L/B/H 80x40x40
    Unterschrank: 25er Aluprofile mit Kernapfelplatten verkleidet
    Deko: 2x Atoll RH30, Atoll NP 30, Arka Riffhöhlen + Muschelhalter, CaribSea Steinen, zwei Korallenwelt Anemonenhöhlen, ATI Fiji White Sand M
    Beleuchtung: Aqua Medic Spectrus 90 & Amzdeal LED (Refugium)
    Strömung: Ecotech Vortech MP40wQD
    RFP: Ecotech Vectra M1
    Steuerung: Ecotech ReefLink
    Abschäumer: Bubble Magus Curve 5
    Filter: Fishstreet Minifilter 70 X
    Dosieranlage: Aqua Medic reefdoser EVO 4
    Sonstiges: Aqua Medic T controller twin, Eheim Jäger 200W, Tunze Osmolator universal, Tunze Care magnet
    Versorgung: erfolgt später über Triton


    Am Wochenende war ich zunächst mit dem Aufbau des Schranks beschäftigt, habe diesen verkleidet, die Steckdosenleisten angebracht, einen Lüfter + die Spectrus verbaut und mich um den trockenen Riffaufbau gekümmert.


    Ein Thema was mich beschäftigt hat war die Umsetzung der Rückwand, welche ich zunächst mit schwarzer Folie bekleben wollte.
    Ich habe mich letztendlich dagegen entschieden, da ich eine saubere Lösung ohne Luftbläschen und die Möglichkeit haben wollte diese gegen eine andere Farbe auszutauschen.
    Also habe ich hinter dem Becken U-Profile verklebt und dort Hartschaumplatten eingelegt.
    Eine sehr tolle Lösung, welche ich an dieser Stelle weiterempfehlen kann.


    Bis das was Wasser eingelassen werden kann ist noch viel zu tun und ich hoffe das Becken dann Anfang März in Betrieb nehmen zu können.


    Falls es euch interessiert, halte ich euch hier auf dem Laufenden.


    Anbei die ersten Bilder.

  • Hallo,
    Das mit der Rückwand ist mal ne echt gute Idee :dh:
    Den Schacht würde ich noch Abdecken, am besten mit gefälle nach vorne wie ne Rutsche.
    Wenn da sonst mal ein Fisch drin Abtaucht wirst du ihn nur sehr , sehr schwer wieder rausbekommen....


    Gruß Sascha

    1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
    2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
    Tunze Osmolator....
    2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
    1X Jebao WP10, RFP Fluval.

  • Hi,


    das Becken sieht echt gut aus. Der Aufbau gefällt mir wirklich sehr. Bin gespannt wie es weiter geht und drücke dir die :dh: dass alles klappt.

  • Hi,


    da ich quasi das gleiche Becken plane (110*60*45) hab ich natürlich gleich mal abonniert. Ich bin besonders gespannt auf mehr Infos zu AS und Strömung, was du hier berichtest. Ich will mit dem gleichen AS arbeiten, und mir später mal ne EcoTech Strömung gönnen, aktuell muss es noch die vorhandene Jebao tun.


    Kannst du mir mal die Maße der AS Kammer durchgeben?


    Danke :)

    Viele Grüße
    Mara
    -------------------
    110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor


    Balling Light

  • Vielen Dank euch :)


    Sascha
    Ja, das ist noch ein Punkt auf der großen ToDo-Liste.
    Als nächstes steht der Bau eines Lichtkranzes an und natürlich die Verrohrung, wenn die Lieferung denn mal endlich erfolgt...


    @Beate
    Bis auf die Kleinigkeiten die ich unter sonstiges aufgeführt habe, hatte ich eigentlich alles verkauft. Das alte Becken hatte ich mit Korallenwelt Riffkeramik und einem integrierten Schacht ausgestattet. Darauf war die Technik ausgelegt. Für dieses Becken habe ich dann aber fleißig gespart und mir hoffentlich noch bessere Komponenten geholt.


    Christian & Alex
    Danke, wird gemacht :)


    @Mara
    Ja, ich warte noch gespannt auf deinen ersten Bilder :)
    Ich habe dir mal ein Bild vom Technikbecken aus der Planungsphase angefügt.
    Dein Becken/Schrank wird ja etwas größer. Da kannst du sicherlich ein 1m Technikbecken verstauen und alles etwas großzügiger planen.
    Ich habe viel Gehirnschmalz reingesteckt und hoffe, dass ich alles richtig bedacht habe :EVC471~119:
    Reinpassen tut zumindest alles

  • Hi,


    ja, das hilft mir schon mal - ich kann mir dann alles schonmal zusammen konstruieren im Kopf ;)
    Ich werde dennoch "nur" ein 80er Becken nehmen, damit ich Ca und KH Behältnisse noch unterbekomme ;)
    So zumindest der Plan. Dann gibts vielleicht irgendwann noch ein Beistellschränkchen für Tests und Co :D

    Viele Grüße
    Mara
    -------------------
    110*60*45 - 8*39w Hybrid, RE DC 180 mit Speedy, Rollermat, Tunze 6095 2x, 6015 1x, RFP Tunze 1073.050, Tunze Osmolator, AM Multireaktor S, DIY Multireaktor


    Balling Light

  • Sieht schon seht gut aus!
    Wo hast Du das Becken her? Falls ich fragen darf.
    Berichte weiter.
    Gruß Klaus

    Xenia 65, ATI X2, Nyos Quantum 120, AM 3.1, Grotech Kalkreaktor

  • Mal ein kleines Zwischenupdate zu meinen Tätigkeiten in den letzten Tagen:


    1. Ich habe mir eine mobile Halterung für meine Osmoseanlage gebaut.


    2. Da das Licht der Spectrus doch ganz schön weit auf die Couch strahlt, habe ich einen an allen Seiten abnehmbaren Blendschutz gebaut.


    3. Ich habe mich um die Verrohrung gekümmert.
    Für mich das erste Mal und es war einfacher als befürchtet. Eventuell muss jedoch die Höhe des Notüberlaufes noch einmal angepasst werden.
    Leider konnte ich noch keinen Test durchführen, da ich Depp den Silikonschlauch zur Vectra ein paar Zentimeter zu weit gekürzt habe...hmpf!
    Ich hoffe, dass der neue Schlauch noch diese Woche geliefert wird, so dass ich am Wochenende mal einen vollständigen Systemtest durchführen kann.


    4. Die Technik wurde soweit verbaut und ich habe angefangen den ganzen Kabelsalat etwas zu ordnen, was sich als schwieriger herausstellt als gedacht.



    Die nächsten Schritte:
    - Kabelsalat weiter beseitigen
    - Lichtschutz zwischen Refugium- und Abschäumerkammer verkleben
    - Dosieranlage ordentlich verbauen
    - Dosierbehälter vorbereiten
    - Pumpe anschließen
    - Systemtest durchführen
    - Abdeckscheiben bestellen
    - Schachtabdeckung basteln

  • Sieht sehr schön aus. Allerdings würde ich vorne nicht so viel einzelne Steine plazieren... du willst doch sicherlich auch noch ein wenig Sandfläche haben oder? :EVERYD~16:

    ------------------------------------------------------------------
    Viele Grüße


    Carmen
    ------------------------------------------------------------------
    Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
    Bogeler Reefer


    Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Tunze 9001

  • Hi!


    Verkleidung gefällt mir sehr gut!!


    Bin gespannt wie sehr du mit dem Licht zufrieden sein wirst!!


    Würde, wie Carmen schon sagt, weniger Steine vorne machen, eher mehr Sandfläche!!
    Paar LPS am Boden und schon hast da besseren Look!! ;)


    LG

  • So, anbei mal wieder Neuigkeiten zu meinem Becken:


    Letztes Wochenende habe ich mal einen Test mit Leitungswasser gefahren. Erste und wichtigste Erkenntnis: alles dicht und die Gerätschaften funktionieren alle :)
    Einen Stromausfall simuliert und fast das Wohnzimmer geflutet, da ich die Sicherheitsbohrung am Zulauf vergessen habe *urghs*. Dies also noch fix nachgeholt und dann hat auch dieser Test funktioniert.
    Während des Tests ist mir jedoch aufgefallen, dass ich mit einem Kugelhahn am Ablauf überhaupt nicht klar komme und daher habe ich diesen mit einem Schrägsitzventil nachgerüstet. Eine mehr als lohnenswerte Investition.


    An diesem Wochenende stand dann endlich der Start an. Also die Osmoseanlage angeschmissen mit dem erfreulichen Ergebnis über einem Leitwert von 0 in einem 0815 Messgerät.
    Da mir der Riffaufbau noch nicht gänzlich gefallen hat, habe ich diesen noch einmal etwas umgebaut und mit zwei Nanopfeilern ergänzt. Nun habe ich genügend Stellflächen und die Fische könnten Später alles schön umschwimmen.


    Als mir klar wurde, dass die Osmoseanlage zu langsam läuft, bin ich noch fix zum Norbert gedüst, habe mir noch 100L Meerwasser abgeholt, mir die neue tolle Dekolinie angeschaut und ein kleines Pläuschchen gehalten.


    Von der Idee das Becken später mit Triton zu betreiben habe ich Abstand genommen. Wenn 3000L die Stunde durch das Technikbecken rauschen ist mit die Geräuschkulisse einfach zu laut (dauerhafte Klospülung). Nun habe ich die Vectra auf 900L gestellt. Dadurch ist die Vectra zwar maßlos überdimensioniert, verbraucht aber nun auch nur 13 Watt und ist flüsterleise. Die Refugiumkammer nutze ich nun als Filterkammer und werde dann demnächst wohl den ATI Essentials eine Chance geben.
    Ohne den Curve 5 läuft das Becken wirklich sehr leise. Ich hoffe, dass sich der Abschäumer in den nächsten Tagen noch einläuft, andernfalls werde ich mal den Coralbox D500 ausprobieren.


    Nun läuft der Heizer auf Hochtouren, so dass ich morgen dann die Dichte anpassen und etwas Lebendgestein einbringen kann.
    Das Wasser ist noch etwas trüb, aber hier mal ein paar erste Bilder im befüllten Zustand und mit dem Riffaufbau.


    Wie findet ihr die Änderung?

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!