Anna's kleines Meeeeer...

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und möchte noch mein Becken vorstellen.
    Angefangen habe ich die Aquaristik damals mit einem Sera cube 130 l das aber bald zu klein wurde.
    Schon seit einem Moment steht ein etwas Grösseres Becken im Wohnzimmer :


    120 x 60 x 60 mit TB 100 x 50 x 50
    Licht : 3 x AI Sol Blue
    Abschäumer : Knecht
    Strömungspumpe : Jebao
    Bodengrund : Sand ca. 2 mm Körnung
    Steine : Misch aus LG und totem Riffgestein
    TB : Algenrefugium das nachts beleuchtet wird, 1 lebender Stein damit die Krabben dort Rückzugsorte haben ;)
    Besatz niederes Getier : SPS/LPS/ ein paar Weiche, Krusten/Scheiben, ein M. Globulus (Kugelseeigel), 1 x M. Planulata (Irregulärer Herzseeigel), diverse Schnecken und Krabben, ein Fangi der oft rumknallt, 1 x A. Equina, 1 x T. Crocea, 1 x L. Tesselata
    Besatz Fische : 2 x G. Okinawae (gelbe Korallengrundeln), 2 x N. Armatus (Feuer Korallenwächter), 3 x S. Nematoptera (Pyjama Kardinalbarsch), 4 x C. Argi (Blauer Zwergkaiser), 1 x E. Pandionis (Segelflossen-Blenny), 2 x P. Fridmani (König Salomon Zwegbarsch)
    "Fahrplan" : Balling nach HW, Sangokai
    WW-Probleme : KH war lange sehr niedrig sowie CA, nun aber gut, No3 ist kaum nachweisbar, Po4 war lange auf 0.0 nun bei ca 0.05 messbar
    Aktuelle Probleme : Cyanos auf dem Sand (schon seit längerem)


    Anbei einige Schnappschüsse, habe leider keine aktuellen, muss wiedermal machen :)





  • Hallo Tobi,


    danke die vielmals für das Kompliment!


    Ne ich habe sie zumindest noch nie dabei beobachtet oder gesehen das Korallen Schaden haben (ausser 1 Acro, dort laichen die Okinawae halt drauf), sie picken sonst am Stein oder an den Scheiben rum

  • Hi Anna,
    schickes Becken. Wie lange läuft es denn schon? Wegen der Cyanos könntest du
    ja mal über Baggergrundeln nachdenken. Da gibt's ja ein paar klein bleibende,
    dir auch nicht wirklich viel aufwirbeln sollen. Oder du schaust mal über Sangokai.
    Der Jörg soll ja sehr hilfsbereit sein. Will die Methode auch bei mir anwenden. Benutzt
    du es von Beckenstart an? Da würde mich der weitere Werdegang sehr interessieren.
    VG
    Nick

  • Hallo Nick,
    es läuft seit 2013. Sangokai erst seit ca. einem halben Jahr angefangen. Baggergrundeln möchte ich weniger, da ich viele Korallen im Sand habe (auch Muschel) und die net ständig zugepackt haben möchte, auch werden die einen Baggergrundeln eher gross und die möchte ich in nem grösserem Becken haben.


    Habe eben den Herzseeigel der da rumdüst, aber ich glaub es könnte locker nochmal einer sein. ich glaube, dass die Cyanos da sind, da das Verhältnis von No3 zu Po4 nicht stimmt. Ne zeitlang waren sie fast weg und aktuell sind es auch nurnoch wenige, sind mal wieder mehr da, mal weniger. Gibt halt auch stressige Woche in denen ich keinen Wasserwechsel mache und sie absauge, und das merkt man dann. Hilft eh nur eines : geduld Geduld Geduld!

  • Hallo anna,


    Danke für die Antwort:-).
    Spätestens im nächsten Becken kommt auch ne Gruppe c.argis bei mir. Einfach tolle fische.


    Es gibt auch kleinere Baggrgrundel wie die Amblygobius decussatus. Die steigt z.b auch nicht so hoch auf.

  • Hallo Anna,


    Ich muss Dich mal wirklich für diesen tollen Riffaufbau loben! :EVERYD~313:
    Gefällt mir super gut Dein Becken :thumbup:


    Gruß Alina

    Becken: 90 x 55 x 65 , Beleuchtung: Onescape NextOne Eighty , AS: Nyos Quantum 120 , RFP: Royal Exclusiv Red Dragon 3 Speedy 80W, Strömung :Rossmont MX9800
    Versorgung: Triton
    => Alina's Traumbecken

  • Hey


    Hübsches Becken, gefällt mir gut :)


    Bei Cyanos hilft oft einfach auch nur das absammeln bzw. abpusten oder absaugen. Damit simuliert man auch ein bisschen den Frassdruck, der ja oft im Aquarium fehlt. Ich hab bei mir schon oft beobachtet, wenn man an einigen Stellen immer mal wiede Cyanos hat, das der bestand nach konstantem "abernten" oft innert 2 Wochen an den bearbeiteten Stellen zusammenbricht.


    Grüße
    Michael

  • Huhus,


    @ Tobi ich möchte den Besatz aktuell gerne so lassen, da ich finde, dass es reicht so fischmässig..wir planen aber ne Vergrösserung und dann werde ich mir deine Grundel gerne genauer anschauen, merci!


    Alina danke, dass war damals mega n Zeug wir haben X Riffbauten durchprobiert bis es gepasst hat


    Michael bei mir sind sie oft auf dem Bodengrund, muss mir nen Pinsel besorgen und dann mal rumpinseln. Aber ich bin momentan beruflich ziemlich eingespannt und daher fehlt mir tlw. Zeit fürs Becken, ist halt doof aber geht aktuell nicht gross anders.

  • Hallo,
    Zeit für ein unspektakuläres Update :)
    Leider ist unser E. Pandionis verstorben, fehlt sehr im Becken! Ansonsten wachsen und gedeihen die Korallen gut. Die Glasrosen leider auch, aber ich weiss nicht was tun, spritzen finde ich bringt nix, Wurdemanni hatten wir mal 2, die waren weg (wahrscheinlich gefressen), Berghias daher auch weniger ein Thema, Fischmässig geht auch kaum was bei der Beckengrösse. Es ist jetzt aber nicht so, dass wir tausende von Glasrosen haben. Und da wir vergrössern wollen, lassen wirs mal so.


    Unser Fangi ist umgezogen, guckt immer frech aus nem Loch neben einer Euphyllia raus. Am Wochenende haben wir unseren Strombus-Besatz aufgestockt, tja eine ist schon dahin. Die anderen 2 die dort rumwuselten (wir haben sie nämlich genau auf der "Ebene" rausgelassen!) habe ich mal auf den Sand gesetzt. Der Fangi ist mega aktiv, knallt heute die ganze Zeit rum wie wild.

  • Hey Anna,
    ich muss mich meinen Vorrednern anschließen, der Riffaufbau ist dir wirklich sehr schön gelungen.


    Wegen deinem Po4 Wert, der ja lange auf 0,0 war. Ich habe aktuell dasselbe "Problem", mein 30 Liter Nano läuft nun seit Juni und es hält sich immer noch auf 0 (ebenfalls Nitrat).
    Durch den aktuell wachsenden Besatz an Tieren, die von mir auch gefüttert werden hoffe ich, dass sich das ganze bald etwas bessert.
    War es bei dir in der Startphase auf 0? Wie lange hat es ca. gedauert bis Po4 nachweisbar war?
    Ich möchte es möglichst vermeiden, da auch wieder mit Flüssigkeiten arbeiten zu müssen. :3_small30:


    Grüßle

  • Huhu,
    danke dir fürs Kompliment!
    Po4 war bei mir sehr lange auf 0.00, sinkt teilweise auch wieder und hebt sich dann an, ich benutze von Sangokai das nutri-complete (da ja auch no2 kaum nachweisbar ist bei mir!), seitdem ist es besser. Ich persönlich glaube nicht, dass ich garkeinen Po4 drinhabe, denn da würden keine Algen wachsen (die im Hauptbecken leider sind, vorallem so doofe Rotalgen welche man kaum wegbringt). Aber ich denke diese verbrauchen dann auch das (wenige) Po4... unten hab ich ja ein Algenrefugium in dem die Algen kaum wachsen, musste mir zum 3. Mal welche holen (gut dabei sind auch 2 Krabben die dort unten sind etwas schuld, da sie diese zerpflücken)..


    füttern tu ich auch grosszügig, spüle aber Frofu trotzdem aus, da mir dies sonst zu heikel ist. Ich denke du fährst mit Nutri-Complete vielleicht auch gut? Also nur wenn die Werte weiterhin lange auf 0.00 bleiben (und unbedingt mit Referenz gegenmessen bevor du was zudosierst).


    Ich mache da einfach nicht übertrieben viel, denn irgendwann hat man Po4 und irgendwann arbeitet man dann mit nem Po4-Absorber, da sich sonst Depots bilden. Daher würd ich es nie empfehlen da auf einmal volle Pulle füttern, frofu nicht auswaschen, abschäumer ausschalten etc.

  • Am Freitag bekomme ich meine trimma rubromaculatus, mal sehen wie sich dann die Werte nach einigen Wochen entwickeln.
    Ansonsten muss ich wohl doch auf deinen Tipp zurück greifen und das Nutri - Complete probieren.
    Mit Referenz habe ich auch schon gegengemessen und das hat gepasst, aber wie auch bei dir werden bei mir regelmäßig die Scheiben grün, also muss ja etwas im Becken sein. ^^

  • Wie schaut es mit einem Feilenfisch aus?Hab selber einen und der hat meine 30 Stück in 4 Tagen verputzt seit dem Glasrosenfrei. Geht auch an keine andere Koralle wie Krusten oder Xenias. Kann ich nur empfehlen und ist ein sehr interessanter Fisch.

    Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2,2x Ati Straton , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
    Balling Light mit Trace 123; KH Director von GHL mit Doser 2.1 SA. Ghl ProFiLux 4 Mega Set .


    Gruß Christian :thumbup:

  • @Allgäuer sehr schöne Tierchen! Hatte im 130 Sera damals noch E. Puncticulatus die fand ich auch niedlich, in so ein Cube würd ich sicher auch Grundel und Knallkrebs wollen, da die sehr spannend zum beobachten sind. Ist eh sowas von mir was ich später dann auch will, n kleines Nano für so kleine Tierchen die im grossem becken untergehen :)


    @Spartakus weiss nicht ob der von der Beckengrösse her auch passen würde? Hatte es auch schon im Hinterkopf.. aber man liest ja allerlei, gibt im mw-lex auch Erfahrungsberichte nach denen sie dann an LPS etc. rumzupfen... für die Vergrösserung habe ich mir die im Hinterkopf abgespeichert (so ein Paar wär toll), was natürlich hammer ist und ich letztens gesehen habe einen Schmuckfeilenfisch, hammer! Aber da müsst ein viel grösseres Becken her find ich.

  • Ich hab diesen https://www.meerwasser-lexikon…creichthys_tomentosus.htm und da passt dein becken doch für.

    Aqua Medic Xenia 100,Vortech 2xMP40WQDR,Reeflink,GHL Doser 2,2x Ati Straton , Speedy 50 Watt , Mini Bubbel King 160, Tunze Nachfüllutomatik ,Titanheizer 300 Watt,Aqua Medic T- Control,Wirbelbettfilter Knepo 0,7 Double, Clarisea SK 3000 .
    Balling Light mit Trace 123; KH Director von GHL mit Doser 2.1 SA. Ghl ProFiLux 4 Mega Set .


    Gruß Christian :thumbup:

  • @ Anna: Ja ich freu mich auch schon total auf die kleinen. :) Genau in so einem Nano kommen einfach Tiere zur Geltung, die dir in einem großen Becken gar nicht auffallen oder die von großen Fischen einfach gefressen werden.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!