Eikju's Unterwasserwelt (120 Liter)

  • Jörg, ich denke ernsthaft darüber nach und werde, wenn ich für mich zu einem Ergebnis gekommen bin, mich bei Dir melden. Oder Du kannst Dich jederzeit gerne melden bei mir und erste Vorschläge machen, wie Du möchtest. Das ist eine gute Idee!


    Wir beide sind uns in unserer peniblen und genauen Arbeitsweise nämlich im Grunde sehr ähnlich.


    Da können wir bestimmt was machen! Das wird bestimmt erfolgreich... Ich habe schon Ideen dazu....da kooperieren wir dann auf professionelle Weise für ein gemeinsames Ziel.



    Gruß,
    Matthias

  • Wirklich, ich möchte auch sachlich bleiben, aber entweder, ich habe was zu sagen und kann das dann auch diskutieren, oder ich sage zu dem Thema nichts, weil es keinen Sinn macht, einen Aquarianer, der ein schickes Becken und überhaupt keine Probleme damit hat, zu verunsichern um sich danach aus der Sache wegen mangelndem Kenntnisstand rauszuhalten.

    Das war nicht meine Absicht, auch wenn es so rübergekommen ist. Ich hatte nur keine druckreife Antwort für Eikjus Frage....Das war alles. Das können wir aber evt auch mit einbeziehen in unser Projekt...


    Der Ursprung des schlechten Gewissens von Eikju erklärt sich mir leider nicht aus Deinen Ausführungen.



    Das geschriebene Wort ist manchmal nicht so einfach zu verstehen, da es nur aus Buchstaben besteht und keinerlei Emotionen transportiert.


    Lassen wir das Thema an dieser Stelle ruhen. Alles weitere würde uns unsachlich werden lassen und das hilft keinem weiter.


    Gruß,
    Matthias

  • Lassen wir das Thema an dieser Stelle ruhen. Alles weitere würde uns unsachlich werden lassen und das hilft keinem weiter.


    Ja, ich brauche mal etwas Abstand und kann emotional gerade keinen Gegenwind gebrauchen. War mal wieder ein Wochenende vollgepackt nur mit Aquaristik (gestern Norbert und heute den ganzen Tag emails und Forum), das ist zu viel.


    Aber ich freue mich, dass es bei Dir auf Zustimmung stößt und in einem anderen thread zu diesem Thema sollte man insgesamt darüber diskutieren, was man machen kann.


    Mit dem schlechten Gewissen habe ich vermutlich falsch verstanden.


    Liebe Grüße
    Jörg

  • Ich wollte hier doch gar nicht für eine Diskussion sorgen... war nicht meine Absicht. Sorry an alle Beteiligten.


    Hatte einfach nur ein paar Fragen und war etwas ins Trudeln geraten, weil einerseits gesagt wurde:


    "Besetze bitte relativ schnell, oder willst du ein Algenbecken pflegen"


    vs.


    "Du solltest besser aufpassen nicht soviel zu bestzen"


    Ps.: Ich bin der Dominik. Vielleicht hätte ich das in meiner Vorstellung des Beckens erwähnen sollen :3_small30:

  • Sobald ich meine Korallen am Dienstag bekommen habe, werde ich ein Update machen und ein paar Bilder für euch knipsen. Ich halte euch wie immer (mit allen guten sowie allen schlechten Neuigkeiten) stets auf dem Laufenden.

  • Ich wollte hier doch gar nicht für eine Diskussion sorgen... war nicht meine Absicht.

    Hallo Dominik,


    das war ich, der hier für eine Diskussion hier sorgen wollte. Das habe ich an der Stelle bewusst so geschrieben und auch länger zuvor überlegt, was ich für eine Reaktion hervorrufen würde.


    Du bist jetzt zum Beispiel jemand, der alles richtig gemacht hat und frägt wenn er was nicht weiss. Bitte mach das ganz einfach und unkompliziert, wenn Fragen da sind, die werden sachlich und zielführend für Dich beantwortet werden. Hier gibt es sehr viele Aquarianer, die Dir gerne helfen. Und das Gute ist, Du weißt schon eine ganze Menge. Auf diesem Wissen kannst Du aufbauen.



    Deine Fragen sind jederzeit gerne gesehen und werden in diesem/Deinem Thread von nun an auch wieder ganz gezielt beantwortet.


    Auf Deine Bilder sind wir sehr gespannt und freuen uns darauf! :6_small28:



    Gruß,
    Matthias

  • Ich habe kein Problem damit zuzugeben, dass ich mich da im Moment im Detail auch noch nicht genau genug auskenne, um Dir hier handfeste Ratschläge zu geben. Da lese ich mich momentan intensiv ein.


    Deine Frage ist jetzt beispielsweise prädestiniert dafür, dass ich dazu nichts schreibe, weil ich es nicht 100%ig weiß. Hier möchte ich Dich nicht irritieren und bin so ehrlich und sage das auch. Da kann ich mich selber genug einschätzen.


    Das muss man nämlich ganz genau ausrechnen. Dein tatsächlicher Verbrauch ist hier das wichtigste Kriterium bei der Balling-Methode.

    Hallo Jörg,


    nicht dass es so aussieht als würde ich hier das letzte Wort haben wollen oder es gar für mich zu beanspruchen. Eines möchte ich an dieser Stelle allerdings noch loswerden:


    Das Zitat, was ich oben geschrieben habe, das habe ich bewusst so klar geschrieben. Selbstverständlich hätte ich die Grundzüge der Balling-Methode erklären können und auch hätte ich auf eine mögliche Gefahr der Überdosierung beispielsweise von Magnesium hinweisen können.
    Fachlich gesehen wären da schon Möglichkeiten meinerseits dagewesen.


    Ich wollte nur mal schreiben, dass wenn ich etwas nicht 100% weiss - und die Balling-Methode ist nicht mit ein, zwei Sätzen erklärt, das weisst Du selbst - lieber ehrlich bin und das an der Stelle es besser ist, ganz einfach mal nicht irgendwelche Tipps rauszuschreiben....das aber nicht in erster Linie aus Mangel an Wissen.


    .....Das machst Du ja genauso. Du schreibst und hilfst mit dem was Du weisst. Was zugegebenermassen ein nicht unerhebliches Wissen ist und auf langjähriger Erfahrung Deinerseits beruht. Und kannst auch bei drei- oder viermaligem Nachfragen schlüssig antworten und auf mögliche Konsequenzen des Handelns eingehen.


    Darum ging es mir, hier eine Sensibilität für das eigene Einschätzen zu schärfen bzw zu entwickeln. Denn unsere Tipps sind eben schon auf verantwortungsvoller Basis abzugeben. Wo ich in diesem Zusammenhang wieder auf mein Eingangsposting hinweise.



    Wenn ich so eine Frage, wie die von Eikju lese, dann sehe ich ein Projekt wie von uns vorgeschlagen, für einen absoluten Gewinn an. Und da mache ich mir ein paar Gedanken wie das gehen könnte.


    Gemeinsam könnten wir da bedeutende Stellschrauben an mancher Stelle etwas anhebeln, um einen gezielten Bewusstseinsfortschritt und dessen Bedeutung in der heutigen Meerwasseraquaristik voranzutreiben.


    Ich wünsche Dir ein paar Stunden der Erholung nach dem anstrengenden Wochenende
    und verbleibe mit besten Grüßen!


    Matthias

  • *Update*



    Meine neuen Korallen werden tatsächlich von zwei verschiedenen Shops pünktlich am Dienstag den 11.11.2014 bis 12:00 Uhr mit Expresszustellung über GO-Lebendtierversand an mich übergeben. Ich bin schon sehr gespannt auf die Ableger und hoffe, dass sie alle heile bei mir ankommen werden - wäre wirklich sehr schade wenn nicht!


    Hierzu gleich zwei weitere Fragen, dir mir noch verschlossen blieben.


    1. Sollte das mitgelieferte Wasser ebenfalls mit ins Aquarium einfließen? Mein logischer Verstand sagt mir jedenfalls nein da ich nicht weiß, welche Stoffe in dem mitgelieferten Wasser enthalten sind.


    2. Doch wie gehe ich z. B. mit Anemonen, Seeigeln oder Röhrenwürmern vor? Die dürfen doch nicht an die Luft geraten und müssen daher immer im Wasser sein - auch beim Einsetzen, korrekt? Wie stelle ich es dann hierbei an, dass das Händlerwasser nicht in mein Becken gerät?


    Vielen Dank schon jetzt für eure Erfahrungen und Antworten :6_small28:

  • Hallo Dominik,


    Setze die Korallen einfach in Dein Aquarium ein. Das Transportwasser wird nicht mit ins Becken gegeben. Auch brauchst Du die Korallen nicht an Dein Beckenwasser anpassen. Diese dürfen für kurze Zeit durchaus an die Luft gelangen. Kein Problem. Rein damit und fertig!


    Anemonen (Entacmaea...) hast Du hoffentlich noch keine bestellt. Es sei denn Du meinst die Discosoma-Scheibenanemonen oder Krustenanemonen aus Deiner Bestellung, die kannst Du auch ganz ohne Probleme einfach in Dein Aquarium einsetzen. Ebenfalls ohne das Transportwasser.


    Seeigel dürfen beim Einsetzen jedoch nicht an die Luft. Ausserdem sollten Seeigel langsam, am besten mit der Tröpfchenmethode an Dein Aquariumwasser angepasst werden. Danach den Beutel samt Wasser/Transportwasser ins Aquarium geben und den Seeigel dann unter Wasser in Dein Becken geben. Wie gesagt, ohne dass das Tier an die Luft kommt. Das ist wichtig.


    In manchen Fällen, wie in diesem, musst Du in Kauf nehmen, dass zumindest Teile des Transportwassers ins Becken gelangen.


    Dann zum Röhrenwurm. Dieser sollte ebenfalls nicht unbedingt an die Luft kommen. Um es besser zu sagen, die Röhre sollte immer von Meerwasser umschlossen sein. Am besten beim Einsetzen unter Wasser nochmal seine Behausung (die Röhre) umdrehen, um evt vorhandene Restluft zu entfernen. Dann den Röhrenwurm nach Möglichkeit gleich dort platzieren, wo Du ihn hinsetzen möchtest. Denn dieser macht sich relativ schnell fest und ein späteres Umsetzen geht dann oftmals nicht ohne ein Verlust seiner momentanen Röhre einher.


    Gruß,
    Matthias


  • Morgen Cubi. Ich bin ja seit gestern nicht mehr oft hier. Weil diese Art zu texten,staubtrocken und nur sachlich, nicht meine Art ist zu texten. Um so trocken zu schreiben müßte ich mich verbiegen. Das ist nicht meine Art. Ich machs lieber mit Humor. Ich lese noch mit,aber mehr nicht. Trotzdem muß ich zu deinen Äußerungen etwas schreiben. Hier empfiehlt doch niemand zügiges besetzen auf blauen Dunst hin. Es wird immer der Link dazu gegeben,zum Beispiel der hier http://nanoriffe.de/board25-un…-kleines-meer/#post193933 indem Jörg schlüssig erklärt,warum zügiges besetzen so wichtig ist. Wenn du Zweifel daran hast,warum hast du dich dort nicht eingeklingt? Niemand empfiehlt zügiges besetzen ohne darauf hinzuweisen,sich in die Thematik einzulesen. Es kommen ja dann auch immer Rückmeldungen,wie zB:danke,das hat mir sehr geholfen. Gruß Akki

  • Akki, zieh dir nicht jeden Schuh an der in die Runde geworfen wird... :vain:


    Quote

    Das was ich geschrieben habe muss man wissen, bevor man mit SPS und Co anfängt. Ich finde es hochriskant, dass der doch allzu saloppe Ratschlag mit dem "einfachen und schnellen Besetzen" - so kommt es nämlich bei einigen Anfängern durchaus an - eine Tendenz der Einfachheit des Besetzens und des Steuerns suggeriert. Das führt dann unter anderem zu solchen Beispielen wie diesen hier.


    Und genau das denke ich auch. Es verführt, wie ich auch schon des öfteren geschrieben habe dazu, zu denken, dass diese Methode einfacher ist. Das ist nicht an dem. Es wäre gut wenn es eine leicht verständliche Anleitung für diese neue Sofortbesatz-Methode gäbe. Gibt es noch nicht. Daher lesen die Leute sich das einfachste heraus und ignorieren das was sie nicht verstehen. So ist der Mensch nun mal. Und dann kommen natürlich Fragen wie diese auf.


    signatur.jpg


    Hilfreiche Informationen von der Einrichtung

    bis zum Betrieb des Beckens

  • Meine neuen Korallen werden tatsächlich von zwei verschiedenen Shops pünktlich am Dienstag den 11.11.2014 bis 12:00 Uhr mit Expresszustellung über GO-Lebendtierversand an mich übergeben. Ich bin schon sehr gespannt auf die Ableger und hoffe, dass sie alle heile bei mir ankommen werden - wäre wirklich sehr schade wenn nicht!


    Hallo Dominik (Eikju),


    sind Deine Korallen mittlerweile angekommen, bist Du zufrieden?


    Gruß,
    Matthias

  • Hallo Cubicus.


    Die Korallen sind bei mir angekommen. Mache aber heute noch keine Bilder, da das Wasser noch etwas trüb ist und die Korallen sich noch etwas schüchtern verhalten.


    Das Becken sieht nun aber schon richtig befüllt aus. Gefällt mir sehr gut :D

  • *Update*


    Soo... nachdem die gestrige Lieferung erfolgreich am frühen Morgen angekommen ist (gegen 08:00 Uhr hatte der GO-Lieferant mir meine schönen Korallen in die Hand gedrückt), ging es zunächst ans Auspacken und begutachten der Tierchen. Wenigstens kamen die Korallen nicht wie beim letzten Mal nach 12:00 Uhr an... wobei das auch nicht der GO-Lieferant gewesen ist, sondern UPS Express.



    Alle Korallen habe ich erfolgreich ins Becken wandern lassen. Hier anbei ein paar hübsche Bilder. Ein paar Korallen sind noch etwas schüchtern. Dauert wohl mehr, als 18 Stunden eingewöhnungszeit, bis sich alle Korallen öffnen.



    Hier auch noch einmal eine Gesamtansicht des Aquariums mitsamt ein paar näheren Detailbildern:




    Der nächste Wassertest steht übrigens morgen wieder an. Möchte keine ganze Woche warten, da sich die Werte bekanntlich in der Anfangszeit sehr schnell verändern können.


    ______________________


    Ein paar Fragen hätte ich dennoch, da ich mir hierbei nicht wirklich zu helfen weiß. Die Knopia ist leider seit dem gestrigen Einsetzen noch immer nicht aufgegangen. Das Wasser hat auch etwas streng gerochen. Als ich den Händler um Hilfe bat meinte er zu mir, dass die Korallenart sehr widerstandsfähig seien und ich noch etwas abwarten sollte. Was meint ihr? Hier ein Bild dazu:



    Meine zweite Frage betrifft die SPS, welche vom gleichen Händler ist. Dort scheint eine Stelle "angeknabbert" zu sein. Auf dieser Stelle liegt auch etwas kugelförmiges, was etwas grünlich wirkt (rechter Ast). Vielleicht erkennt man das auf dem Bild. Sollte ich das entfernen?


  • Hi,...


    ich denke ,das ist eine Kugelalge ...ja , die muss raus..
    Wenn es eine ist , können die sich im Becken stark vermehren und setzen sich auch an Korallen.
    Wenn es geht ,außerhalb des Bekens entfernen ,wenn sie platzen setzten sie Sporen frei.

  • Super ,


    herzlichen Glückwunsch :EVERYD~313:
    Du solltest ,generell beim Einsetzten von neuen Tieren auf so etwas achten . Was ich Dir empfehlen kann ist Pest Contol von Fauna Marin.
    Das holt in der Regel ,das Schlimmste erst mal runter , was es an ungebetenen Gästen gibt .
    Natürlich keine Kugelalgen oder Glasrosen ,aber alles an Getier .
    Es richt sehr nach Kiefernadeln ,also sehr heftig ...ich denke ,es ist ein ätherisches Oel und nicht giftig.Aber Gebrauchsanweisung beachten !
    Macht den Korallen aber nix aus ,den Tieren schon , die mögen das gar nicht ...

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!