You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Patrick

Unregistered

301

Monday, August 29th 2011, 6:11pm

So habe ich das jetzt auch nicht aufgefasst!!

Ich denke jeder sollte sich mit dem Thema beschäftigen...
Einige Quellen miteinander vergleichen und für sich ein Weg finden, den er vertreten kann!!

Du sagst ja z.B. auch dass die ganzen verschiedenen Tests Marketingshit ist!! So hast du da Deine Meinung...

Bella

SPS-Liebhaber

Posts: 2,792

Occupation: Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

302

Monday, August 29th 2011, 6:17pm

Hi,
beim Schwarm Schwalbenschwänzchen soll es schon öfter Probleme gegeben haben, dass sie ein Paar gebildet hat und die anderen alle platt gemacht hat. Ich habe keine Probleme, mein kleiner Schwarm lebt friedlich (mehr oder weniger) zusammen. Aber bei einigen Bekannten haben sich die Chromis gegenseitig gekillt und bei einem kleineren Becken geht das natürlich noch schneller, dass es Revierkämpfe gibt. Schwimmen viel und gerne, wenn es fressen gibt, sind sie wie auf LSD, also bringen auf jeden Fall Leben ins Becken. (Kleiner Tipp: Am besten bei hohem Blauanteil im Licht halten, da sie eigentlich eher silber sind und dann schön blau schimmern)

Schonmal nach Schwertgrundeln geguckt? Das könnte auch was sein.

Die Beckenangaben im Lexikom seh ich so wie Patrick. Viel davon ist Schwachsinn.
Salzige Grüße,
Isabel


www.aquabilderbuch.de/Isabel

Nature and life, both things we do take for granted but sooner than we expect we might lose them.

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,878

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

303

Monday, August 29th 2011, 6:34pm

Hallo zusammen

Fangen wir mal hinten an
Viel davon ist Schwachsinn.
Die Aussage ist aus der Luft gegriffen.
die Leute die sich das ausdenken und in solch ein Lexikon schreiben tun das nicht aus jux und dollerei um dich zu ärgern...
Genau so ist es, die größte Anzahl der Angaben, ist eine Mischung aus Erfahrungswerten.

Quoted

Flammen Zwergkaiser> Ja, kann aber an Korallen gehen, muß aber nicht.
Diamant Lippfisch> Nein
Vierstreifen- Schläfer Grundel
Bagger Grundel
Maiden Schläfergrundel
Schwalbenschwänzchen (Schwarm)> ja, aber immer bedenken was Bella geschrieben hat, bei mir ist von acht Tieren auch nur ein Paar übrig geblieben.
Zu den Grundel alle drei Sorten zusammen im Aquarium, gibt Mord und Totschlag.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Harald" (Aug 29th 2011, 6:42pm)


der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

304

Monday, August 29th 2011, 6:41pm

agtag zusammen...

danke fuer die sicht zu den literangaben, viel davon ist meiner meinung nur ne grobe richtung, es sollte jedem klar sein das man in nem 130 ltr cube keinen doktor halten kann, aber viel ist auch uebertrieben und vor allem denke ich das diese angaben teilweise veraltet sind und "frueher", sprich vor zehn jahren hatte man ja noch nicht die moeglichkeiten in der fischernaehrung etc....

aber mal zum besatz

den centropyge loriculus sehe ich allerdings bei der beckengroesse auch kritisch, zumal das nen wahrer stinkstiefel ist der dir spaeter den restlichen besatz mobben wird wenn das becken recht klein ist, zumal die sehr haeufig an korallen gehen...
aber was ist mit centropyge acanthops oder argi?? die gehen meiner meinung nach...

den macropharyngidon bipartitus kann man meiner meinung nach ohne probleme einsetzen....
ebenso wuerde ich mal bei lippfischen der gattung wetmorella schauen....

von baggergrundeln rate ich persoenlich ab, da ich erfahrungen mit einer phalaena gemacht habe und dann eine haltung von korallen am boden schwierig wird....

aber wie bella schon sagt schau dich mal bei den nemalotris um...

von einem schwarmfisch wuerde ich bei der beckengroesse definitiv abstand nehmen !!!
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,878

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

305

Monday, August 29th 2011, 6:50pm

aber viel ist auch uebertrieben und vor allem denke ich das diese angaben teilweise veraltet sind

Das sehe ich nicht so. Ich kenne die verschiedenen Lexika (nicht nur die deutschen) ja nun schon ein paar Jährchen, veraltert wäre wenn die Literangaben nicht nach unten korrigiert wären, und das sind eindeutige Resultate aus mehreren Haltungserfahrungen. Ich für mein Teil, würde bei eingen Fischen die Literangaben noch weiter nach unten setzen. So sehen das übrigens auch all die anderen Mitglieder von Mauribius.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Patrick

Unregistered

306

Monday, August 29th 2011, 6:53pm

Ich möchte nochmal klarstellen, dass ich nicht alle von mir aufgelisteten zusammen einsetzen möchte!!
Vielmehr stellt die Liste eine Auswahl dar, in dieser ich mich noch für einzelne Exemplare entscheiden möchte!!
Also nicht alle drei Grundelarten aufeinmal...

Und sicherlich kommen noch einige mehr in meine Auswahl... Die o.g. Liste erhebt kein Anspruch auf Vollständigkeit :snooty:

Bella

SPS-Liebhaber

Posts: 2,792

Occupation: Studentin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

307

Monday, August 29th 2011, 6:59pm

@ Harald: Wenn man von den Kommentaren, weiteren Angaben etc. ausgeht, stimme ich dir zu, ich meinte damit lediglich die Angaben in dem blauen Kästchen. Wenn man zu faul ist, alles Kommentare und Angaben zu lesen und nur von der Literzahl ausgeht.
Salzige Grüße,
Isabel


www.aquabilderbuch.de/Isabel

Nature and life, both things we do take for granted but sooner than we expect we might lose them.

Patrick

Unregistered

308

Monday, August 29th 2011, 7:03pm

Finde ich auch!!

Warum genau braucht ein Diamantlippfisch 600L ??

Desweiteren wird beim Lexi auch nicht auf die Beckenform eingegangen, die m.M.n. sehr wichtig ist!!

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

309

Monday, August 29th 2011, 7:06pm

Beobachtungen am Diamantlippfisch....
(Macropharyngodon bipartitus)

Als ich vor drei Jahren bei einem Meerwasserimporteur diesen interessanten Lippfisch zum erstenmal sah, war ich von der Schönheit dieser Tiere absolut überwältigt. Ich habe mich beim Händler erkundigt und er versicherte mir, dass die diese Art unproblematisch sei fürs Riffbecken. Ich musste nicht lange überlegen und entschloss mich, so ein Tier zu kaufen. Der Händler aber weigerte sich, nur ein einzelnes Exemplar abzugeben, da sich diese Tiere geradezu ideal eignen für die paar/gruppenweise Haltung.
Ich entschloss mich also zwei Tiere anzuschaffen, was mir aus heutiger Sicht in jeder Beziehung das vernünftigste scheint. Die Arttypischen Verhaltensweisen kommen nur dann voll zum Ausdruck wenn die Tiere nicht einzeln gehalten werden.
In der Fachliteratur findet man leider nur sehr wenig Angaben über diesen Fisch. Die einzige Quelle reicht bereits einige Jahre zurück, und es währe sicher eine gründliche Ueberarbeitung des Typus nötig. Beschrieben wurde er z.B in FRANK DE GRAAF 1976, damals als Macropharyngodon varialvus, Smith 1957.

Es gibt bei den Lippfischen, wie bei allen Fischen, Männchen und Weibchen. Allerdings sind diese Tiere protogyne Zwitter.
Einige schlüpfen als primäre Männchen. Wird jedoch einem Harem das Männchen weggefangen oder gefressen, entwickelt das ranghöchste Weibchen innerhalb von Stunden ein "männliches" Äußeres. Nach einigen Tagen ist dieses Weibchen dann ganz zum Männchen geworden und auch fortpflanzungsfähig. Die primären Männchen weisen allerdings meist eine kräftigere Färbung auf als die diese sekundären, d. h. aus Weibchen "entstandenen" Männchen. Diese Besonderheit findet man auch bei der Familie der Anemonenfische. (gem. Prof. Dr. E.Thaler)

Ich hatte damals die Tiere in einem 300lt.Becken untergebracht, was mir aus heutiger Sicht, für diesen Fisch zu klein scheint, da sie sehr schwimmfreudig sind. Es vergingen über drei Jahre, und weder das eine noch das andere Tier hat auch nur den leisesten Anschein gemacht sich in ein anderes Geschlecht zu verwandeln. Das lies mir keine Ruhe und so fragte ich diverse Aquarianer, was wohl der Grund dafür sei? Mehr oder weniger alle meinten, dass es vermutlich am zuwenig oder falschen Futter liege. Aber ich fütterte bereits seit Jahren sehr abwechslungsreich, quasi quer durch den“Gemüsegarten“, daran konnte es offensichtlich nicht liegen.

Als ich dann aber vor ein paar Monaten eine grüne Teppichanemone einsetzte nahm das Ganze eine interessante Wende. Die ganzen Storys, angefangen, von „fischverschlingender Bestie“ bis zu „Mörderanemone“, da hörte man so ziehmlich alles-teilweise sicher auch berechtigt. Jedenfalls konnte ich bei dem Gedanken, das meine Diamantlippfische von dieser „Monsteranemone“verschlungen werden, nicht so recht schlafen.
Ich entschloss mich deshalb, die Tiere in ein 800lt.Becken überzusiedeln. Nach zwei Wochen bemerkte ich das die Tiere anfingen Salat zu fressen, genau so wie die Doktorfische, was für diese Art eher untypisch ist.

Nach weiteren zwei Wochen fing der grössere von beiden an sich vom Kopf her nach hinten umzufärben. Das ganze vollzog sich in nur zwei Wochen. In diesem Zeitrahmen und auch zwei Wochen anschliessend war dieses Tier extrem sensibel und schreckhaft. Ich musste es zwei - dreimal aus der Klarwasserkammer im Filter befreien, in die es aus Schreckhaftigkeit dauernd gesprungen ist - glücklicherweise ohne sich zu verletzen. Weshalb das Tier nun doch noch, nach drei Jahren umfärbte bleibt reine spekulation. Meiner Meinung nach war dafür das grössere Aquariumvolumen massgebend.


Das Paarungsritual richtet sich offensichtlich nach dem Mondzyklus und ist vermutlich in der Natur von den Gezeiten abhängig.. Ich habe beobachtet das die Tiere hauptsächlich bei Voll und Leermond balzen und dies immer abends ca. 1-2 Std. bevor die Aquariumbeleuchtung abschaltet.
Interessant dabei ist vor allem,das die initiative immer zuerst vom Weibchen ergriffen wird, sie trägt in dieser Zeit ein knallig farbenes Kleid , und provoziert das Männchen dauern mit ruckartigen Schwimmbewegungen, sobald er auf das Weibchen reagiert, in dem er die Verfolgung aufnimmt, schwimmt sie ganz nach oben ca.10cm. unter die Wasseroberfläche,z u einem markanten, senkrecht stehenden Stein, es scheint wie wenn sie dem Männchen den ausgesuchten Laichplatz zeigen wolle. In dieser Phase ist das Männchen wunderschön und steht für kurze Momente flossenspreizend, zitternd senkrecht im Wasser.

Jedenfalls geht das Schauspiel manchmal stundenlang und ist wunderschön mitanzusehen. Leider ist es noch nicht soweit gekommen das die Tiere abgelaicht hätten. Leider ist dieser fantastische Fisch nur selten in Aquarien anzutreffen, es bleib nur zu hoffen das sich andere Aquarianer, auch mal für den Diamantlippfisch begeistern werden.

Der Text unterliegt dem Copyright von Heinz Engelbrecht
Das Foto unterliegt dem Copyright von Klaus Schatz
auf archiv.korallenriff.de
im Oktober 2001

OHNE ZUSTIMMUNG DES AUTORS KOPIERT ... sollte er dies nicht wollen so wird sein Bericht umgehend entfernt.


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Patrick

Unregistered

310

Monday, August 29th 2011, 7:11pm

Und was möchtest du jetzt mit dem Bericht hier beitragen?

Das jemand diesen Fisch in 300L hält und dann in 800L umgesetzt hat? Das ganze auch noch mit zweifelhaften Erfolg?

Verstehe das jetzt nicht ganz...!!

Lutz, schreib du doch mal einen Bericht zu Deinem Tier... grin

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

311

Monday, August 29th 2011, 7:13pm

Patrick dann haste das nicht mit Sinn und Verstand gelesen ... seine Erfahrungen habe ich dir sogar noch einmal unterstrichen grin

Jeder soll tun und lassen wie er möchte ... du hast gefragt warum er das braucht ... o.g. ist die Anwort ...


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Patrick

Unregistered

312

Monday, August 29th 2011, 7:19pm

Lutz, die Nemateleotris fallen raus, da ich mein Becken offen betreibe!! :cursing:

Patrick

Unregistered

313

Monday, August 29th 2011, 7:22pm

Patrick dann haste das nicht mit Sinn und Verstand gelesen ... seine Erfahrungen habe ich dir sogar noch einmal unterstrichen grin

Jeder soll tun und lassen wie er möchte ... du hast gefragt warum er das braucht ... o.g. ist die Anwort ...


LG Lars



Ich gewinne immer mehr den Eindruck, dass du stets die absoluten Wahrheiten aus deinem Ärmel zaubern kannst!! Finde ich Klasse :lach:

L4rs

*~. R4gg4MuFFiN.~*

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.jm

Posts: 7,969

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

314

Monday, August 29th 2011, 7:26pm

Nö das nicht aber ich versuche Fakten zusammen zu tragen ... in dem Fall Erfahrungsberichte grin

Wenn man halt nicht viel Ahnung hat von Meerwasseraquaristik so wie ich stütze ich mich auf die Erfahrung von Leuten die das schon länger machen und ihre Erfahrungen preisgeben die sie selber gemacht haben.


LG Lars
:EVERYD~313: H4rdCor3 SPS R33f1Ng T3am :EVERYD~313:

Patrick

Unregistered

315

Monday, August 29th 2011, 7:26pm

Das machst du richtig!! 8o

Posts: 283

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

316

Monday, August 29th 2011, 9:25pm

okay,

zwei Thread´s am Abend in diesem Forum gelesen und schon kein Interesse mehr weiterzulesen...
Langsam entwickelt es sich zum "Kindergarten" mit Schüppchenklau"...


Hier sind ja echt viele sinnvolle Beiträge und Empfehlungen abgegeben worden und daher möchte ich mich dazu nicht mehr äußern!

Was mich inzwischen im Forum stört sind Kommentare, die nichts sinnvolles zur Sache beitragen oder nicht eigenen Erfahrungen beruhen. Ja, das gleiche mache ich grade auch, aber nur weil ich es unglaublich schade finde nach einem tollen Forentreffen, netten Kontakten usw. das Forum, wie viele Andere, den Bach runtersegeln zusehen. Vor allem ist es schade, dass Leute wirkliche Tipps und Hilfestellungen von erfahrenen Aquarianern, die hier im Forum unterwegs sind, N-I-C-H-T annehmen wollen/können, Ihre eigenen Becken kaum im Griff haben und trotzdem Halbwissen und Unwissenheit rumposaunen müssen.
Ich möchte auch an dieser Stelle klarstellen, dass ich keinen persönlich anspreche, anschreibe oder anschreiben werde (abgesehen von Admin in eigener Sache), sondern jeder sich selbst an die eigene Nase packen sollte, sofern er meint, dass es auf ihn zutrifft.
Lieben Gruß
Marcel


Verkauf jeden Samstag von 11 - 15 Uhr!
Katzemer Str. 75 ~ 41812 Erkelenz

Patrick

Unregistered

317

Tuesday, August 30th 2011, 5:58pm

Hallo Leute!!

Habe heute die wichtigsten Werte beim Händler messen lassen!!

Ammonium n.n.
Nitrit n.n.
Nitrat 10
PO4 0,02 mg


Ich finde das sind doch sehr gute Werte für den 10. Tag...
Kann man davon ausgehen, dass das alles nochmal ansteigt?
Da haben die Baks aus der Pulle ja echt was gebracht!!

Die braunen Algen sind über Nacht beträchtlich zurück gegangen!!

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,878

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

318

Tuesday, August 30th 2011, 6:20pm

Hallo Patrick

Na dann rein mit den Einis, falls noch nicht geschehen. Hatte dir ja schon geschrieben, dass dein gemessener PO4 Wert von 3-4mg nicht stimmen kann. :smilie:
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

Patrick

Unregistered

319

Tuesday, August 30th 2011, 6:29pm

Zwei Einis sind drin und 7 Schnecken!!

Was kann ich zur Algenvernichtung noch einsetzen?

Und, Sera Tests sind :zombie: :sick: :zunge:

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,878

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

320

Tuesday, August 30th 2011, 7:49pm

Was kann ich zur Algenvernichtung noch einsetzen?

Nun drei vier Einis können es schon noch sein.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

3 users apart from you are browsing this thread:

3 guests

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 25,503 Clicks today: 49,141
Average hits: 22,867.62 Clicks avarage: 53,062.95