You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

1

Thursday, February 18th 2021, 4:05pm

Geht es dieser Goniopora noch gut?

Hallo zusammen,

vor 2 Wochen hat eine Hammerkoralle ihre Polypen extrem ausgefahren und dabei eine Goniopora angegriffen. Eine der Polypen hing an der Goniopora fest und löste sich sogar. Ich hab daraufhin die Hammerkoralle etwas weiter weg gesetzt, sodass da jetzt nichts mehr passieren kann. Seit dem Angriff, hat sich aber die Goniopora von Tag zu Tag immer weiter zusammengezogen und öffnet kaum mehr (siehe Bild).

Kann die echt so lange beleidigt deshalb sein, oder gibt´s hier unter Umständen noch ein anderes Problem? Alle anderen Korallen, auch andere Gonioporas, stehen weiterhin gut.

Viele Grüße,

Michael
NRGizzer has attached the following image:
  • IMG_8678.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,372

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7618

  • Send private message

2

Friday, February 19th 2021, 12:11am

nach vernesselungen können sie schon einige zeit beleidigt sein. bleibt zu hoffen, dass sie nicht bleibend geschädigt wurde.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

3

Thursday, February 25th 2021, 12:34pm

Jetzt stehen die Korallen schon eine ganze Weile auseinander und trotzdem ist die Goniopora noch geschlossen UND die Hammerkoralle streckt immer noch extrem weit ihre Polypen in Richtung Goniopora aus... Ich mein, was ist da los, merken die sich tatsächlich so lange Zeit, dass in eine gewisse Richtung mal eine Gefahr bestand, oder nehmen die tatsächlich irgendwie die Präsenz der anderen Koralle durch das Wasser wahr, ohne sich physikalisch zu berühren?

Ich mein, schaut euch mal das Bild an - Also ich finde, die übertreibt ein bisschen mit ihrer Raumbeanspruchung :-D
NRGizzer has attached the following image:
  • IMG_8766.jpg

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,354

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2004

  • Send private message

4

Thursday, February 25th 2021, 1:21pm

Tja...Euphys sind kleine Nesselmonster und Diven :monster: dulden keine Konkurrenz
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Al Nero 3 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung... Easy Reef System von Bartelt...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

5

Thursday, February 25th 2021, 3:42pm

Ja, scheint so :-D. Aber mal ernsthaft gefragt: Wirkt hier noch so eine Art Memory-Effekt, nach dem Motto "In die Richtung gab´s mal Konkurrenz, also check ich mal die nächsten 5 Wochen weiterhin ab, ob mein Nachbar wirklich die Grätsche gemacht hat", oder werden da tatsächlich irgendwelche Stoffe in unmittelbarer Nähe der Koralle über das Wasser übertragen und die spürt, dass die Goniopora noch in der Nähe steht, sodass ich die noch weiter weg setzen muss, damit da Ruhe einkehrt. Denn wirklich berühren tun die sich net mehr.

Bigsimon

Intermediate

Posts: 887

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 132

  • Send private message

6

Thursday, February 25th 2021, 3:50pm

Servus,

Meine E. Paradivisa hat erfolgreich über Monate Kupferanemonen auf Abstand gehalten. Um dieses zu schaffen, entwickelten die Köpfe auf der einen Seite an sich nur Kampftentakel.

Vor kurzem habe ich sie umgesetzt. Die Kampftentakel waren weiterhin massiv ausgebildet, sodass ich eine Koralle, die ein paar cm über der Euphyllia stand, entfernen musste. Man hatte den Anschein, dass sie sich langsam auf einen Angriff vorbereitet.
Die langen Tentakel sind seit dem gefühlt bisschen weniger und kürzer geworden.
Bigsimon has attached the following image:
  • IMG_20210225_155059_compress9.jpg
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

This post has been edited 1 times, last edit by "Bigsimon" (Feb 25th 2021, 3:53pm)


Bigsimon

Intermediate

Posts: 887

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 132

  • Send private message

7

Thursday, February 25th 2021, 5:17pm

Zu früh gefreut :rolleyes:
Bigsimon has attached the following image:
  • IMG_20210225_171308_compress54.jpg
Beste Grüße,
Simon :yeahman:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,372

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7618

  • Send private message

8

Thursday, February 25th 2021, 6:04pm

Ich mein, schaut euch mal das Bild an - Also ich finde, die übertreibt ein bisschen mit ihrer Raumbeanspruchung

du solltest sie noch weiter auseinanderstellen. die goniopora kann ihre tentakel so niemals expandieren ohne in kontakt zu kommen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

NRGizzer

Trainee

  • "NRGizzer" started this thread

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

9

Friday, February 26th 2021, 3:51pm

du solltest sie noch weiter auseinanderstellen. die goniopora kann ihre tentakel so niemals expandieren ohne in kontakt zu kommen.
Jepp, gestern geschehen :). Echt krass, dass die sich so lang machen können. Und echt doof was ich der jetzt fürn Platz einräumen muss, obwohl die an sich eigentlich wirklich noch winzig ist.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 23,451 Clicks today: 45,854
Average hits: 22,867.15 Clicks avarage: 53,062.5