You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Dirk37

Trainee

  • "Dirk37" started this thread

Posts: 243

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

1

Tuesday, August 13th 2019, 10:18am

Abdeckung als Springschutz

Hallo Zusammen,


Vor ca. 1 Jahr habe ich eine Grundel verloren, da sie aus dem Becken gesprungen ist. Kurzerhand habe ich mir dann die Beckenabdeckung von Red Sea zugelegt. Diese kann man individuell zurecht machen und ist seitdem auf meinem Cubicus CF. Seitdem natürllich keine Verluste mehr, aber die Prozedur wenn man ans Becken muss oder füttern will ist schon ziemlich aufwendig. Da ich jetzt überlege ein Level auf zu steigen und ein Red Sea 525 XL zulegen möchte, stelle ich mir die Frage: Wie sinnvoll ist eigentlich so eine Abdeckung wirklich. Ist die Gefahr bei grossen Becken eher geringer, da die Fische längs mehr Ausweichfläche haben als in einem Cubicus? eine noch grössere Abdeckung immer abzunehmen stelle ich mir noch aufwendiger vor und ich sehe eigentlich das 95% aller grossen Becken keine Abdeckung haben und ehrlich gesagt finde ich es auch schicker... Wie ist da eure Erfahrung mit Fischen "neben" dem Aquarium?

VG Dirk
Aqua Medic Cubicus CF
- Ecotech Marine mp10 QD
- Ecotech Marine Vectra S1
- Ecotech Marine Radion XR30W G3
- Bubble Magus Curve 5
- Aqua Medic Refill Pro
- Aqua Medic Tcontroller Twin
- Aqua Medi Multireaktor S (Aktivkohle/PO4 Absorber)
- Kamoer X4 Dosierpumpe

-- Triton Methode --

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

2

Tuesday, August 13th 2019, 10:33am

Hi, evtl. als Entscheidungshilfe
Ich habe noch nie eine solche Adeckung benötigt (klopf auf Holz) und auch noch nie daran gedacht mir sowas anzuschaffen

Ich verstehe auch nicht wirklich warum "Fische" rausspringen sollten - diesen Fluchtweg kennen Sie aus dem Meer doch wohl kaum :hmm:
Ja klar Heringe, Markrelen etc schon wenn sie von Thunfischen, Haien etc bejagt werden aber das ist ja auch auf offener See - da gibts nix zum verstecken und die Jäger drücken die Schwärme auch an die Oberfläche

Frage mich auch immer was bei den Szenarien los war bei denen die Leute davon berichten, dass das ihre Riffbewohner gemacht haben, die sollten ja eig. bei "Gefahr " eher ins Riff flüchten

Liegt es an mangelden Strukturen zum verstecken? Jäger im Aquarium? Kritische Vergesellschaftungen.... keine Ahnung :huh:
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,372

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7618

  • Send private message

3

Tuesday, August 13th 2019, 10:36am

ich würde behaupten, dass die springfreudigkeit mit grösse des beckens abnimmt. es besteht durch die grössere fläche mehr fluchtmöglichkeiten in der horizontalen, ohne gleich an eine scheibe zu stossen, daran hoch zu toben und aus dem becken zu springen. man könnte noch einen rand oben ums becken mit einplanen. da gibt es meine ich auch fertige lösungen für einige becken.

eine garantie, dass nie wieder etwas aus dem becken springt gibt es aber auch bei grossen becken nicht. lediglich die wahrscheinlichkeit wird aus o.g. gründen kleiner.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Montipora

Minimalist

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,686

Location: Odenwald

Occupation: IT

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1309

  • Send private message

4

Tuesday, August 13th 2019, 10:44am

Ich habe mein Becken vollflächig mit Glas abgedeckt und würde das immer wieder machen.
Nichts springt raus, nichts fällt aus Versehen rein.
Und vor Allem geht die Verdunstung gegen null, was ich als sehr angenehm empfinde.

Klar, man muss die Scheibe ab und an sauber machen und verliert auch etwas Licht, aber meine Lampe ist eh overkill für das Becken :-)

Grüße Jochen

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,372

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7618

  • Send private message

5

Tuesday, August 13th 2019, 10:50am

150 x 60 abzudecken ist nicht ganz so einfach wie ein kleines becken.

wenn man da glas nimmt, muss man es in mehreren teilen machen. das macht das arbeiten am becken nicht einfacher, wenn dies das ziel sein sollte. da wäre ein handelsüblicher springschutz mit netz noch die bessere wahl.

ich persönlich würde aber auch bei grösseren becken das risiko eingehen und ohne abdeckungen arbeiten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Dirk37

Trainee

  • "Dirk37" started this thread

Posts: 243

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

6

Tuesday, August 13th 2019, 10:55am

Ich danke euch! So hatte ich mir das auch gedacht, dass die Wahrscheinlichkeit halt tatsächlich abnimmt. Ich denke ich werde es erst ohne versuchen und informiere mich mal über einen Randschutz.

VG Dirk
Aqua Medic Cubicus CF
- Ecotech Marine mp10 QD
- Ecotech Marine Vectra S1
- Ecotech Marine Radion XR30W G3
- Bubble Magus Curve 5
- Aqua Medic Refill Pro
- Aqua Medic Tcontroller Twin
- Aqua Medi Multireaktor S (Aktivkohle/PO4 Absorber)
- Kamoer X4 Dosierpumpe

-- Triton Methode --

sandanemone

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 897

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

7

Tuesday, August 13th 2019, 11:11am

Hallo,
also ich kann sagen, das die Gefahr des Herausspringens nach Neueinsetzung von vielen Fischen besonders hoch ist.
Panikreaktionen Nachts mit Orientierungsschwierigkeiten wohl die häufigste Ursache.

Gilt für bestimmte Arten insbesondere (Grundeln, Schleimfische, Lippfische, Demoisellen...).
Ich glaube auch, das der Verlust von Fischen durch Herausspringen die häufigste Form von Verlusten überhaupt in Summe für Heimriffaquarien ist.
War bei mir jedenfalls so im Laufe von Jahrzehnten.
Gibt prinzipiell springfreudigere und weniger springwütige. Ganz ausschließen kann mal diese Art des Verlustes jedoch ohne Schutzmaßnahmen nie.
Um nun die besonders gefährliche Zeit des Herausspringens, insbesondere bei explizit gefährdeten Arten (Grundeln, Lippfische) zu reduzieren, verwende ich für die erste Woche oder vielleicht auch ein bischen länger Plexiglasplatten, die ich Nachts oder bei langen Abwesenheiten tagsüber einfach drauflege.
Etwas dickeres Plexi, damit sich die durch die Wärme der Leuchten nicht zu sehr durchbiegen kann.
Die erste und die deutlich auch gefährlichste Zeit fürs Herausspringen wird das dann verhindern, die ersten "Fehlversuche" scheitern also mit "Denkzettel" für die betroffenen Springer und die Sprungfreudigkeit läßt nach ein paar Tagen nach, deutlich.
Danach auch kaum Verluste mehr diesbezüglich.
Auch habe ich in Vergangenheit so einige Fische durch Sprung in den Ablaufschacht verloren.
Da wollen die besonders gern hin...eine Abdeckung des Schachts selbst (sowieso besser, wegen der Verhinderung von Veralgungen im Schacht) hilft da.
Dauerhafte Abdeckungen des gesamten Beckens wären natürlich die sicherste Lösung (Netzvorrichtuing z.B. bei Red Sea), aber optisch bei einem Poolbecken auf lange Sicht für mich eindeutig zu unschön. Und auch zu unpraktisch, wenn man die erst sorgfältig entfernen muß, um da mal ins Becken selbst zu kommen...
So reichen die Plexiglasplatten, zwei Wochen max. draufgelegt, um die häufigsten Verluste schonmal maßgeblich zu minimieren.
Kleines Nachtlicht (Mondlicht) hilft ein wenig, aber nicht zuverlässig über die erste, gefährliche Zeit.
Auch ein Rahmen aus Glas zur Wasseroberfläche (meist aus statischen Gründen vorhanden, wenn kein Pool) hilft nicht unwesentlich auf lange Sicht.
Gruß
Thomas

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 252

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 82

  • Send private message

8

Tuesday, August 13th 2019, 1:26pm

Moin,
ich habe damals in meinem 140cm Becken auch mehr als ein halbes dutzend Fische durch Sprünge verloren, und im neuen 160cm Becken ähnlich viele bis ich ein Abdecknetz installiert hatte. Es sprangen eigentlich alle Arten von Fische angefangen mit Leierfische, Lippfische, Clowns, Zwerglippfischen und Grundeln. Seitdem das Netz drauf ist hatte ich keine Verluste mehr und bemerke alle 1-2 Wochen wie ein Fisch gegen das Netz springt und wieder zurück fällt, ich denke es wären sicher einige Fische dieses Jahr raus gesprungen. Das Hantieren nervt, aber das macht sich nicht nur finanziell schnell bezahlt.
Gruß Yuk

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,397

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1629

  • Send private message

9

Tuesday, August 13th 2019, 1:40pm

Im kleinen Becken hatte ich deutlich mehr Probleme.
Im großen Becken jetzt kaum noch. Hatte aber auch beim Xenia schon keine wirklichen Probleme mit Springern.

Ein Fisch springt ja nicht einfach so. Lediglich der Goldschleimfisch erschreckt sich manchmal ohne erkennbaren Grund so und hüpft dann aus Panik. Passierte 3x. 2x landete er wieder im Becken. 1x auf meinen "Seitenrutschen". Sonst nichts. Kein Lippi. Kein Leierfisch. Definitiv kein Doktor und auch keine Grundel.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

10

Tuesday, August 13th 2019, 4:16pm

Das hört sich plausibel an mit der abnehmenden Wahrscheinlichkeit bei größeren Aquarien :hmm:

Aber wenn wie von einigen beschrieben alle Fische zum Lachs werden, dann stimmt doch was nicht?!
Da muss doch etwas der Auslöser sein und die Abdeckung dann nur eine Bekämpfung der Symptome, so meine Einschätzung
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

mib3123

Beginner

Posts: 31

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 6

  • Send private message

11

Tuesday, August 13th 2019, 4:44pm

Hallo zusammen

Das einfachste finde ich einen Glas Steg um das ganze Becken einzuplanen. Die Fische springen nicht in der Mitte aus dem Wasser. Sie erschrecken, fliehen, dann kommt eine Scheibe. Von da an gibt es vier Richtungen. Rechts, Links, Runter oder Hoch. Bei letzterem besteht die Gefahr vom rausspringen. Mit Glas Steg endet aber der Sprung im Steg.

Daher wollte ich auch nie ein Poolbecken.
Mfg Michael

Yuk

Forscher aus Leidenschaft

    info.dtcms.flags.de

Posts: 252

Location: Kiel

Occupation: Biologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 82

  • Send private message

12

Tuesday, August 13th 2019, 4:46pm

Hi,
Nun wieso einige Fische springen ist meist leicht zu erklären. Meine Grundel zb. ist mega schreckhaft vor allem zu beginn, da wäre sie ohne Abdeckung schon x-mal an Land. Das Lippfische springen liegt oft daran das diese juvenil gekauft werden, oftmals als Paar und sobald beide Tiere Männchen sein möchten geht einer definitiv an Land sofern man kein riesen Becken hat. Mein Clown z.B. ist bei einer Fütterungsaktion übermütig geworden und vor lauter gier raus geschossen. Die Zwerglippfische springt sehr oft da diese Fischart eher schreckhaft ist und mein Korallenwächter gerne mal stänkert. Wenn die Insassen eurer Becken nicht gerade Woodstockartig gechillt sind, wird es immer ein paar Fische geben die ab und zu stänkern, und dann geht dem einen oder anderen Kiementräger mal das Wasser aus.
Gruß Yuk

sandanemone

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 897

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

13

Tuesday, August 13th 2019, 4:47pm

Hallo,
sei froh, Alex, das Du sowas noch nicht beobachten mußtest...
Den Zusammenhang mit der Beckengröße kann ich nicht unbedingt unterschreiben.
Hatte das letzte Mal vor ca. einem Jahr im Peninsula 650 zwei Amblyeleotris Aurora (Partner-Grundeln) eingesetzt und vergessen, den ersten Tag abzudecken.
Beide am nächsten Tag vertrocknet auf dem Fußboden.
Seitdem kein Neuzugang mehr ohne die Plexiglasabdeckzeremonie. Seitdem auch kein Verlust mehr aus diesem Grund.
Und garstige Fische, die eine wirkliche Bedrohung darstellen, die eine Flucht erklären könnten, habe ich an sich schon lange nicht mehr in Pflege.
Herausspringende Fische sind ein oft verschwiegenes Problem, solange ich denken kann. Und es kommt häufig vor, bei bestimmten Arten sehr häufig.
Is leider so.
Einige Fische springen jedoch nur sehr selten. Einige verlasen das Becken praktisch immer (Oktopus oder viele Muränen als Extrembeispiele), zumindest in der Anfangsphase.
Glaub jetzt nicht, dass das an den Verhältnissen an sich liegt, sondern an dem Tier selbst und wie es mit den Veränderungen zurechtkommt oder wie schnell es sich Anpassen kann...manchmal springen sie jedoch auch nach Jahren...aus ungeklärter Ursache.
Ich bilde mir zumindest ein, das der Rundum - Rahmen beim neuen Acrylbecken so manchen Sprung verhindern konnte/könnte...
Ein klassisches Poolbecken ist da schon echt nachteilig, denke ich.
Gruß
Thomas

This post has been edited 3 times, last edit by "sandanemone" (Aug 13th 2019, 4:57pm)


"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

14

Tuesday, August 13th 2019, 5:12pm

Bin ja auch Thomas

Aber wieYuk es beschreibt so scheint ein nicht geringes Potential darin zuliegen dass was in der "Besatz Harmonie" die Fische zum springen drängt
Oder ihnen im Riff nachgestellt wird

Außerdem reagieren unsere Pfleglinge auch stark auf Reize von aussen, evtl werden die Fische zu sehr durch zu forsche Bewegungen oder Gehampel z.b. von Kindern oder gar die Anwesenheit von Katzen etc. zum Sprung genötigt

ich glaube es muss schon was im argen sein
Ausser halt bei Grundeln.... ich kann mir vorstellen dass es bei ihnen die Flucht nach oben gibt, bedingt durch Jäger im Sand welche ihnen von unten nachstellen, da könnte es sinn machen nach oben abzuhauen

Da fällt mir ein - was ist mit einer gut bewegten Oberfläche, ich stelle mir vor dies könnte auch ein Hindernis darstellen und eine glatte halt nicht erkannt werden und somit zur Flucht versehntlich angepeilt werden
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

nachoman

Professional

Posts: 1,385

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 878

  • Send private message

15

Tuesday, August 13th 2019, 5:24pm

Also,

manche Fische springen nicht aus Absicht, sondern eher nach dem Motto dumm gelaufen. Schon mal 2 Sechsstreifenlippis beobachtet welche ihr Paarungsritual aufführen? Die schwimmen in einer Spirale nach oben zusammen und schießen dann aus dem Wasser raus.

Das hebt bei mir sogar immer das Netz ein wenig an, und auch wenn sie gegen das Netz prallen. Sie machen es trotzdem weiter. Ich glaube schon das die locker 30 cm Höhe gewinnen würden, wenn das nicht abgedeckt wäre. Und wenn da der Austrittswinkel ein wenig schräg ist, kann es dumm laufen und sie landen neben dem Becken.

Und die Grundeln aus dem Valencienna Zweig, puh.....die haben bei mir schon zielsicher genau den 5 cm Schlitz in der Abdeckung gefunden. Wieso? Keine Ahnung, in dem Fall lebte die schon 6 Monate im Becken bevor sie sich für den Sprung auf den Boden entschied.

Ich persönlich finde die Red Sea Abdeckungen sehr gelungen, weil man sie super einhängen kann und die Optik aus meiner Sicht nicht beeindrucken. Aber ich bin da persönlich eh nicht so empfindlich was die Optik angeht.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

sandanemone (13.08.2019)

sandanemone

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 897

Location: Stralsund

Occupation: Arzt

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

16

Tuesday, August 13th 2019, 5:59pm

manche Fische springen nicht aus Absicht, sondern eher nach dem Motto dumm gelaufen. Schon mal 2 Sechsstreifenlippis beobachtet welche ihr Paarungsritual aufführen? Die schwimmen in einer Spirale nach oben zusammen und schießen dann aus dem Wasser raus.

Das hebt bei mir sogar immer das Netz ein wenig an, und auch wenn sie gegen das Netz prallen. Sie machen es trotzdem weiter. Ich glaube schon das die locker 30 cm Höhe gewinnen würden, wenn das nicht abgedeckt wäre. Und wenn da der Austrittswinkel ein wenig schräg ist, kann es dumm laufen und sie landen neben dem Becken.



...das hab ich zwar noch nicht beobachtet...aber dann echt dumm gelaufen.
Springen Mandarinfische eigentlich auch öfter, insbesondere bei/für die Paarung?
Dann hol ich mir nämlich kein Männchen, auch wenns hart für das Mädel wäre.
?
Thomas

nachoman

Professional

Posts: 1,385

Location: Herdecke

Occupation: Dipl.-Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 878

  • Send private message

17

Tuesday, August 13th 2019, 7:53pm

S. moyeri springt definitiv. Wegen denen hatte ich mal ein Becken abgedeckt welches eigentlich gar nicht abgedeckt werden sollte. Bei splendidus und picturatus konnte ich das noch nicht beobachten.
Gruß Mark


Reefer 250 SPS & LPS Beleuchtung: 1x Phillips Coral Care
Sera Cube 130 LPS & Anemonen Beleuchtung: Giesemann Vervve (Außer Betrieb (09/20)
Sera Cube 130 Weichkorallen & LPS Beleuchtung T5 (Sera) & Tunze 8850 (Außer Betrieb genommen (01/20)
Juwel Rio 120 LPS & Anemonen Beleuchtung: Ecotech XR30G3 Pro + 2 T5 Röhren
Dennerle Cube 60 l Weichkorallen Beleuchtung: AM Ocean Light (Außer Betrieb genommen 10/19)
Aquamedic Blenny SPS&LPS&Hornkorallen Beleuchtung ATI Sirius X1
300l DIY LPS&SPS&Weichkorallen Beleuchtung ATI Straton
Reefer 170 LPS/Hornkorallen/Anemonen ; ATI Sirius X2

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

sandanemone (13.08.2019)

Bernd07

Doc´s and more

Posts: 195

Location: Wipperfürth

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 172

  • Send private message

18

Tuesday, August 13th 2019, 9:02pm

ich glaube nicht, dass die Größe des Beckens entscheidend für die Zahl der Verluste ist.
Bei meinem 2m Becken habe ich in den letzten 2 Jahren einen Tangfeilenfisch, einen Putzerlippfisch, einen Anemonenfisch und zuletzt einen Dreipunktkaiser durch Sprung verloren :11B95E~110:


Gruß
Bernd
200x70x60
Beleuchtung: 2x NextOneEighty (LED flächig)
Abschäumer: Deltec 1500i
RFP: RD3 Speedy 80W
Strömungspumpen: 1x Ecotech MP 40 QD / 3x Jebao SLW 30
Dosieranlage: GHL Doser 2.1
Nachfüllanlage: DD H2Ocean Compact ATO

Versorgung: seit 15.07.19 DSR EZ
mit Powerfilter

"Alex"

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,349

Occupation: Ing.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 563

  • Send private message

19

Tuesday, August 13th 2019, 11:02pm

Puhh Bernd das ist hart

Tja dann sind ja wohl die nicht springenden die Ausnahme was :hmm:
Gruß und Dank
Alex

Bisher:
Alex Reefer 350

Neu:
Das WohnzimMeer

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 26,442 Clicks today: 50,612
Average hits: 22,867.83 Clicks avarage: 53,063.15