You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

1

Thursday, January 14th 2021, 10:09pm

Deuten der ICP-Tendenzen

Hallo,
ich habe heute nun endlich nach 10 Tagen meine Oceamo ICP Ergebnisse bekommen.
Grundsätzlich gefällt mir das spezielle Feedback sehr gut. Da wird einem auch die Panik genommen, dass Kupfer und Zink nicht AKUT kritisch sind.
Mir kommen aber ein paar Rätsel beim Vergleich mit der ATI-Analyse vom 26.11.2020, zu denen ihr mir hoffentlich helfen könnt.
Die Analysen liegen ziemlich genau 6 Wochen auseinander. Nach der ATI-Analyse habe ich 3x 20% Wasserwechsel gemacht und eine Woche drauf nochmal 10 %

Die Werte um die es geht:

ATI 26.11.2020 ----------Oceamo 4.1.2021

Kupfer : 16,18 -----------Kupfer: 13,0

Zink: 24,38--------------- Zink: 13,2

Aluminium: 33,66-------- Aluminium: 67,6

Ich habe mehrfach geguckt, ich finde keine Roststellen... Vom Titanheizer kan nes doch nicht kommen oder? Titan kann ja nicht rosten. Ich weiß, dass das öfter als mögliche Ursache genannt wird, aber wie soll Titan einen der Stoffe abgeben?
Zink scheint ja auf dem richtigen Weg zu sein und kommt ja fast hin mit den Wasserwechseln.
Kupfer ist immerhin nicht gestiegen. Aber Aluminium verdoppelt! Woher kann das bitte kommen???
Magnete sind ja oft aus AlNiCo, daher kommt jetzt mein Gedanke von einem kaputten Magneten. Aber ich habe nur die Nero 5 Magneten von 2 Pumpen und den Tunze Care Magnet im Wasser und da ist nichts zu erkennen. Wovon könnte es noch kommen?

Ein bisschen Grübeln lässt mich auch der PO4 Test:
Ich messe ja mit ATI und der hat eigentlich gut gepasst.
Ich habe bei meinem Gegentest vor der Oceamo-Probenentnahme einen Wert von etwas unter die 0,075 gemessen.
Oceamo hat nun einen Wert von gerade mal 0,039 gemessen, bei Gesamtphosphor von 15.
Ich weiß jetzt gar nicht mehr, was ich da einstellen soll. bis zur Probenentnahme habe ich täglich 4 mal verteilt PO4 dosiert im GesamtWert von ca 0,04. dann habe ich ja mit ATI gemessen und gedacht: "Ok, 0,075 - dann geh ich mal auf 0,03 runter, wird ja auch reichen."
Gestern habe ich nur noch 0,03 gemessen. Das hieße bezogen auf den Oceamo-Wert wären es etwas mehr als 0,015, was ja fast wieder Messers Schneide ist.

Leider hat die Analyse wie gesagt seit Absenden ganze 10( fast 11) Tage in anspruch genommen - Montags abgeschickt, eine Woche später Donnerstag 21:00 war erst die E-Mail da. Da hat sich jetzt natürlich nochmal ordentlich was getan.

Das Osmosewasser war bei der ersten Analyse bis auf leicht erhöhtes Zinn, sauber.
Dann habe ich Kohle- und Sedimentfilter der Osmoseanlage getauscht und das Harz erneuert.
Jetzt hat Oceamo darin gemessen:
Kupfer: 1,1
Zink: 1,0
Silicium 6,3

Wie kann denn das sein bei einer fast (im Prinzip) neuen Osmoseanlage, bis auf die Membran wurde alles getauscht. Die Membran ist etwas über ein Jahr alt und sollte ja eigentlich 2 Jahre halten.


EDIT: ich dreh hier schon wieder durch mit den Absätzen und sogar Leerzeichen werden weggelöscht, aber Tab geht ja auch nicht.
Kann man da mal irgendwas machen, dass man auch ordentlich formatieren kann? das würde vieles leserlicher machen.

This post has been edited 3 times, last edit by "lemmiwinks" (Jan 14th 2021, 10:13pm)


Posts: 682

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Thursday, January 14th 2021, 10:24pm

An Michael & Co.

Kann man da mal irgendwas machen, dass man auch ordentlich formatieren kann? das würde vieles leserlicher machen.
Ja, das ärgert mich auch. Ein übersichtliches Formatieren ist nicht möglich; wenn man es versucht, wird es sogar noch schlimmer.
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,372

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7618

  • Send private message

3

Thursday, January 14th 2021, 11:49pm

es ist leider keine textverarbeitungssoftware. wer sich auskennt, kann über html formatieren. mehr möglichkeiten haben wir hier nicht. am besten man schreibt im quellcode-reiter.

der text oben ist verständlich und sieht gut so aus.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Werner F. (15.01.2021)

lemmiwinks

Intermediate

  • "lemmiwinks" started this thread

Posts: 575

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

4

Friday, January 15th 2021, 8:31am

Ja, nachdem ich ca. 5 Mal nachbearbeitet habe auf try and error basis, ist es halbwegs lesbar^^

Jetzt bitte back to topic und den ICP Ergebnissen :)

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    info.dtcms.flags.de

Posts: 3,397

Location: Berlin

Occupation: Teamleiter / Informatiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1629

  • Send private message

5

Friday, January 15th 2021, 9:19am

Alle drei Stoffe auf die du dich beziehst können in verschiedensten Futtern enthalten sein. Oceamo hatte hierzu ja auch einen Test gemacht. Kann man auf ihrer Webseite nachlesen.

Gerade Aluminium ist ja mittlerweile normal in unseren Becken. Das kann auch von Dingen kommen die nicht in direktem Kontakt mit Wasser sind, sondern nur in der Nähe. Zum Beispiel das Gestell von Lüftern oder der Halter der Lampe.
SPS Hauptbecken: DIY Weißglas 295x70x55
- 5x ATI Straton - Tunze 6105 - Tunze Stream 3 - Deltec 3000i - Jebao DCP-10000 -
- ClariSea SK 5000 Gen2 - Tunze Osmolator - Aqua Medic T controller twin 2018 - GHL Doser 2.1 4-fach -

LPS LowMaintenance: Juwel Lido 200
- Kessil A360X - Tunze 6055 - Tunze Osmolator - Deltec MCE 601 -
- Kamoer X1 - Aqua Medic T Controller twin -

UnderwaterArtist

Intermediate

Posts: 297

Occupation: Herpetologe

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 49

  • Send private message

6

Friday, January 15th 2021, 1:18pm

Huhu,

Titan an sich rostet nicht, aber der Übergang wo das Kabel rein geht, also da wo das Gummiteil drüber ist kann undicht sein, das kann dann Probleme machen
Grüße Sebastian

NRGizzer

Trainee

Posts: 231

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 35

  • Send private message

7

Friday, January 15th 2021, 1:42pm

Kann man da mal irgendwas machen, dass man auch ordentlich formatieren kann? das würde vieles leserlicher machen.
Eins noch schnell, weil ist hilfreich ;): Geh beim Verfassen deines Beitrages mit SHIFT+ENTER in die nächste Zeile, erzeugt anscheinend einen anderen Zeilenumbruch und dieser klappt zuverlässig!

argonaut

Trainee

Posts: 249

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 77

  • Send private message

8

Friday, January 15th 2021, 2:46pm

Hallo,

ich sehe Schwermetalle auch nicht so gerne im Becken, auf der anderen Seite konnte ich bisher noch keine negativen Auswirkungen feststellen. Habe auch Alu und Zinn im Becken. Natürlich macht es Sinn, mal alles abzusuchen, aber ich würde dem keine allzu große Bedeutung zumessen. Klar, wenn Alu immer weiter steigt musst du die Quelle finden...

PO4 finde ich über die ICP ganz nett (da Gesamtphosphor gemessen wird) aber für mich nicht aussagekräftig. Der ATI Test ist schon sehr zuverlässig, ich verwende dann noch den Hanna Checker. Ich würde da eher nach diesen Werten gehen als nach der ICP.

Das mit dem Osmosewasser ist komisch. Hast du nach dem Filterwechsel lange laufen lassen? Vielleicht sind da noch Stoffe in den Filtern, die eine kurze Zeit noch nachweisbar sind. Kenne mich damit aber nicht aus. Wer sowieso öfters Analysen bei ATI macht kann auch mal sein Leitungswasser hinschicken statt dem Osmosewasser. Ich habe das neulich mal gemacht, wir haben sehr gutes Wasser, allerdings sind Spuren von Kupfer enthalten. Ist ganz interessant mal die Ausgangswerte vom Leitungswasser zu haben. Wobei das in deinem Fall nicht sehr aussagekräftig ist.
Wenn du die Filter richtig eingebaut hast und das Harz neu ist und du sonst keine Fehler bei der Probenentnahme gemacht hast, dann würde ich das nochmal testen lassen in absehbarer Zeit. Du schreibst, dass in der ersten Analyse Zinn nachweisbar war.
Bei mir wurde noch nie etwas anderes als Silicium nachgewiesen. Entweder hat dein Leitungswasser sehr hohe Werte an verschiedenen Stoffen oder die Anlage funktioniert nicht so richtig. Ich habe übrigens zwei Harzfilter am Ende hängen, bei einem alleine kam recht schnell wieder Silikat ins Wasser.

Grüße

Chris

Alexander-Linz

Unregistered

9

Friday, January 15th 2021, 6:42pm

Hi,

bezüglich Po4, kommt drauf an wie es gemessen wird. Photometer, usw...
Mit der ICP wir gesamt P gemessen.
Also alle P Elemente, egal wie diese vorliegen...

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 27,288 Clicks today: 51,916
Average hits: 22,868.03 Clicks avarage: 53,063.33