Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 519.

Mittwoch, 13. Februar 2019, 11:34

Forenbeitrag von: »nachoman«

Checkliste schlechtes Polypenbild

Temperatur, Salinitität und NO3/PO4 wären die ersten Dinge welche ich checken würde. Wenn du am Licht oder der Strömung nichts verändert hast, wird es das wohl kaum sein. Plötzlich sich ändernde NO3/PO4 Werte führen häufig zu einer rapiden Verschlechterung des Polypenbildes. Ist vielleicht in deiner Abwesenheit zu viel Futter reingekommen ins Becken? Das würde ich mal prüfen, oder auch den gegenteiligen Fall, das die Nährstoffe abgerutscht sind, wobei das meist nicht so schnell passiert, es sei ...

Dienstag, 12. Februar 2019, 10:38

Forenbeitrag von: »nachoman«

Euphyllia stirbt jeden Tag ein Kopf, was ist das?

Auf den Bildern sieht man es besser, das ist Brown Jelly. Eigentlich sind es Wimpertierchen die deine Euphyllia befallen und praktisch auffressen. Die sind auch immer im Aquarium vorhanden, aber irgendetwas hat die Euphyllia geschwächt und die Wimpertierchen haben sie befallen. Und das was du siehst, ist das Resultat. Dazu kommen wohl auch noch anderen EInzeller, welche sich dann über die geschwächte Koralle her machen. Ist es ansteckend? Wenn die anderen Euphyllia im guten Zustand sind, wohl eh...

Dienstag, 12. Februar 2019, 10:10

Forenbeitrag von: »nachoman«

Euphyllia stirbt jeden Tag ein Kopf, was ist das?

Das sieht stark nach Brown Jelly aus, auch wenn der Schleim nicht braun ist. Ist aber manchmal so, das hängt nämlich auch mit der Anzahl an Zooxanthellen statt, wie der Schleim gefärbt ist. Aber Erscheinungsbild und die von dir beschriebene Geschwindigkeit mit der die Euphyllia abstirbt, sprechen leider dafür. Da kannst du nichts mehr machen, außer die anderen Euphyllia zu beobachten, welche man auf dem Foto sieht. Sobald da auch ein Anzeichen ist, den betroffenen Kopf sofort entfernen.

Montag, 11. Februar 2019, 22:22

Forenbeitrag von: »nachoman«

Euphyllia Stirbt Ab! Parasit?

Zitat von »Marcus7777777« Habe das Problem, dass ich über einen Wert von 1mg bis 2mg/l bei NO3 nie drüber komme, obwohl ich keinen Eiweißabschäumer habe. Gibt es außer einer Überfütterung andere Möglichkeiten den NO3 Wert zu heben? Euphyllias in Nährstoffmangelsituationen reagieren meiner Erfahrung nach sehr gut auf Sangokai Nutricomplete. Das würde ich mal versuchen.

Sonntag, 10. Februar 2019, 10:52

Forenbeitrag von: »nachoman«

Euphyllia Stirbt Ab! Parasit?

Ich kann dir nur raten dringlich deinen PO4 und NO3 Werte zu messen. Gewebeabwurf bei Euphyllia ist meist ein Zeichen einer Nährstoffmangelsituation und spricht weniger für einen Parasiten. Euphyllias mögen es überhaupt nicht, wenn besonders NO3 zu niedrig ist. Heißt, alles unter 2mg/l kann zu den bei dir sichtbaren Absterben führen. Besonders paradivisa und yaeyamaensis sind da sehr empfindlich. Und so wie ich das auf deinem Foto sehe, scheint es eine der beiden zu sein. Für mich spricht da wen...

Sonntag, 10. Februar 2019, 09:48

Forenbeitrag von: »nachoman«

Euphyllia Stirbt Ab! Parasit?

Wie sieht es denn mit den Nährstoffen im Becken aus. Nitrat und PO4 im nachweisbaren Bereich. Euphyllias reagieren mit absterben auch sehr gerne auf Nährstoffmangel. Siehst du manchmal auf dem Bodengrund kleine Reste der Polypen?

Samstag, 9. Februar 2019, 18:18

Forenbeitrag von: »nachoman«

PCC endlich angeschlossen

Man sieht aber mehr als deutlich wie punktuell die Angel LED beleuchtet. Der Vorteil der PCC ist eben die absolut flächige Ausleuchtung, welche du so nur mit T5 oder einer Orphek hinbekommst.

Freitag, 8. Februar 2019, 18:55

Forenbeitrag von: »nachoman«

PCC endlich angeschlossen

Kann ich auch nur so empfehlen. Ich hab noch eine 20 minütige Vollblauphase bei 1% Stärke dran, ansonsten so wie Wilro.

Freitag, 8. Februar 2019, 16:24

Forenbeitrag von: »nachoman«

PCC endlich angeschlossen

Mal ein Tip als PCC Benutzer, fang erstmal möglichst niedrig an, das Ding hat schon einen irren Rums, den man mal gerne unterschätzt. Ich hatte mit 60% angefangen, das führte aber dazu das erstmal ein paar Korallen der Meinung waren, so viele Zooxanthellen brauche ich nicht mehr und sie abstießen. Die bevölkerten dann für 2-3 Monate den Boden. Also....möglichst gering beginnen. Aber es ist eine super Lampe.

Freitag, 8. Februar 2019, 14:44

Forenbeitrag von: »nachoman«

Wie schnell verbreitet sich die Pünktchen Krankheit?

Zitat von »Izzy« ... Kann mir einer etwas zu dem Knallkrebs sagen? Wie schnell braucht er einen Partner? Nicht unmittelbar. Da kannst du dir etwas Zeit lassen. Der kommt auch gut alleine klar.

Mittwoch, 6. Februar 2019, 10:25

Forenbeitrag von: »nachoman«

Erfahrung mit neuer Gyre XF 330/50?

Hat eigentlich schon jemand Erfahrungen mit der neuen 300er Serie der Gyre-Strömungspumpen gesammelt. Angeblich sollen sie ja ruhiger sein, weniger störungsanfällig, aber man findet bis dato kaum Tests oder Berichte über die neue Version. Falls jemand schon persönlich Erfahrungen gemacht hat, wäre es nett, mal kurz was zu den Pumpen zu sagen. Insbesonders wie es wirklich um die Lautstärke bestellt ist.

Montag, 4. Februar 2019, 20:21

Forenbeitrag von: »nachoman«

Statik Parkett

Peng, das Aquarium reißt stimmt so auch nicht. Ich wohne in einem 2 Familienhaus aus den 70ern. Dabei haben die Maurer damals wohl nicht so 100% gearbeitet. Auf jeden Fall gibt es leichte Gefälle in den Decken. Bei meinem größten Becken, einen 400l Süßwasserbecken, gibt es zwischen den Seitenscheiben einen Unterschied von 0,7 cm, weil in der Decke eben ein Gefälle ist. Das Becken steht seit 12 Jahren so. Im Reefer 250, welches im Schlafzimmer steht, gibt es zwischen Vorne und hinten einen Unters...

Sonntag, 3. Februar 2019, 14:07

Forenbeitrag von: »nachoman«

Massive Algenblüte

Ja, kann definitiv vom Sangokai kommen. Im organischen sind Kohlenstoffquellen und die können eine Bakterienblüte auslösen. Wasser würde ich jetzt keines wechseln, da du neue Nahrung für die Bakterien einbringst. Sangokai erstmal aussetzen. Kohlefiltern ist OK. Normalerweise sollte die Blüte nach ein paar Tagen vorbei sein. Ansonsten einen UV Klärer dranhängen.

Samstag, 2. Februar 2019, 22:27

Forenbeitrag von: »nachoman«

Bin ich eine Euphyllia

Das im Vordergrund ist definitiv eine Fimbriaphyllia (Euphyllia). Aber mit sehr schlechtem Polypenbild. Irgend etwas mag sie nicht.

Samstag, 2. Februar 2019, 11:36

Forenbeitrag von: »nachoman«

Battery Coralbox für Jebao Strömungspumpe einstellen

Wenn mit Akkupacks von APC die USV gemeint sind, kann ich davon nur abraten. Diese halten die Stromversorgung nicht sehr lange aufrecht. Die Pro 1200 hielt bei mir eine TUnze 6055 gerade mal 47 Minuten am laufen. Die für mich praktikabelste Lösung sind Tunze Pumpen, Safety Connector und eine entsprechende Batterie. Das hält 10-12 Stunden. Die USVs leider nicht.

Freitag, 1. Februar 2019, 23:24

Forenbeitrag von: »nachoman«

Viper´s Reefer 625 XXL

Normalerweise steckt das ein Becken gerade noch so ohne Pumpen weg. Aber mit angekündigten Stromausfällen seitens des Versorgers hatte ich bisher zweimal zu tun. Einmal dauerte der statt 60 Minuten keine 10 Minuten und einmal statt 120 Minuten, 5 Stunden. Wie gesagt, probier mal aus wie lang die USV läuft. Und falls dir alles zu unsicher ist, ruf deinen Stromversorger an. Die stellen für solche Fälle in der Regel auch kleine Generatoren bereit.

Freitag, 1. Februar 2019, 21:48

Forenbeitrag von: »nachoman«

Viper´s Reefer 625 XXL

Die USV hält unter allerbesten Umständen diese Zeit durch. Ich habe mit USVs keine guten Erfahrungen gemacht, das sie die angegebenen Zeiten wirklich durchhalten. Daher würde ich auf keinen Fall AS und RFP auch drüber laufen lassen, sondern nur die Strömungspumpe. Das reicht auf jeden Fall aus, und besser als das dir die USV nach 30 Minuten in die Knie geht. Ich hatte eine ähnliche USV von APC, die hat ganze 35 Minuten durchgehalten, als mal eine Drehsicherung schmolz und ich fix eine neue aus d...

Donnerstag, 31. Januar 2019, 22:58

Forenbeitrag von: »nachoman«

Das bin ich...und meine Gedanken zur Einlaufphase

Ah...eine Galaxea. Konnte man nicht so erkennen. Ich finde Galaxeas total schön. Nur nichts in Strömungsrichtung hinter sie stellen, ihren Tentakel sind wirklich richtig aggressiv.

Donnerstag, 31. Januar 2019, 22:40

Forenbeitrag von: »nachoman«

Das bin ich...und meine Gedanken zur Einlaufphase

Ist doch nett. Das einzeln stehende ist aber kein Briareum, das ist Affenhaar. Also Erythropodium caribaeorun. Lass die auf jeden Fall da vorne in der Ecke stehen. Die ist sehr invasiv. Die Zooanthus kannst du alle so lassen. Ist doch schön, wenn die dichte Teppiche bilden. Dauert eh eher Jahre, bis die die Steine komplett überwachsen. Die Fimbriphylia und die Sarcophyton passen auch super zu Beginn. Sieht doch super aus. Ist das ganz oben eine Pavona?