Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Montag, 6. Juni 2016, 22:32

Forenbeitrag von: »IngridR«

Happy Birthday Ingrid!!

Hallo und vielen Dank für eure lieben Wünsche! Da ich lange nicht mehr in den Foren aktiv war, habe ich den Thread erst heute entdeckt. Im Moment denke ich über eine Hobbyaufgabe nach. Nach acht Jahren, in denen ich nicht länger als eine Woche verreist bin, um die Beckenpflege nicht zu lange meiner Tochter aufzudrücken, packt mich langsam die Lust, wieder unabhängig zu sein und längere Reisen zu machen. Vielleicht schaue ich in den Sommerferien mal wieder häufiger hier rein. Viele Grüße Ingrid

Samstag, 9. April 2016, 17:45

Forenbeitrag von: »IngridR«

Ist Einzelhaltung bei P. Kauderni möglich?

Hallo Chris, was macht dich denn so sicher, dass es ein Männchen ist? War es schon mal verpaart und hat Eier im Maul gehabt? Eiablage bzw. Brut sind für mich die einzigen wirklich sicheren Geschlechtskennzeichen. Grüße Ingrid

Mittwoch, 2. März 2016, 21:32

Forenbeitrag von: »IngridR«

Pfaffenhut Seeigel verliert Stacheln und Tentakeln

Moin! Die Ringelsocken-Einsiedler sind bekannt dafür, dass sie sich an Seeigeln vergreifen. War bei mir auch der Fall. Grüße Ingrid

Donnerstag, 25. Februar 2016, 23:39

Forenbeitrag von: »IngridR«

weiß jemand was das sein kann ?

Hallo Markus, Stichodactyla tapetum käme auch in Frage. http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2…yla_tapetum.htm Grüße Ingrid

Mittwoch, 17. Februar 2016, 20:47

Forenbeitrag von: »IngridR«

Riffbarsche

Zitat von »Endib« Wie werden du oder ein Händler ein Pärchen erkennen? Hallo Endi, man nimmt zwei Jungtiere. Der Stärkere darf das Männchen werden. Riffbarsche sind Geschlechtswandler. Grüße Ingrid

Montag, 15. Februar 2016, 20:00

Forenbeitrag von: »IngridR«

Partner für gelbe Korallengrundel

Hallo Christian, die Gobiodon sind Geschlechtswandler. Trotzdem kann es Ärger geben, bis sie sich geeinigt haben. Grüße Ingrid

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:46

Forenbeitrag von: »IngridR«

Nitrat zwingend nötig für Farbige Korallen ?

Zitat von »Ronald« Bei Salifert ganz einfach, wenn man die Anleitung mal komplett durch liest. Zu glauben, dass man mit diesem Messverfahren (von der Seite gucken und durch 10 teilen) auch nur annähernd genaue Werte erhält, ist reine Illusion.

Sonntag, 14. Februar 2016, 17:36

Forenbeitrag von: »IngridR«

Nitrat zwingend nötig für Farbige Korallen ?

Zitat von »nano« 0.5 ist ein guter Nitrat Wert Wie misst du denn Nitrat mit eine Nachkommastelle? @ Frank: Sobald der Salifert-Test auch nur einen Hauch von Rosa zeigt, ist es genug.

Sonntag, 14. Februar 2016, 17:01

Forenbeitrag von: »IngridR«

Nitrat zwingend nötig für Farbige Korallen ?

Hallo Frank, Korallen brauchen Stickstoff. Den können sie aber auch als Aminosäure, als Ammonium oder als Nitrit aufnehmen. Der Nitratwert gibt uns lediglich einen Hinweis, ob in der Abbaukette noch etwas übrig bleibt. Wenn Nitrat nachweisbar ist, wissen wir, dass die Korallen versorgt sind. Wenn Nitrat nicht nachweisbar ist, muss das im Prinzip gar nichts bedeuten. Dann ist das Korallenwachstum und -aussehen für uns entscheidend. Wenn du den Eindruck hast, dass deine Korallen aufgehellt wirken,...

Donnerstag, 11. Februar 2016, 18:52

Forenbeitrag von: »IngridR«

No 3 & PO4 Problem

Hallo Sascha, mach zweimal in kurzem Abstand Wasserwechsel von 50 Prozent. Das ist in kleinen Becken weitaus effektiver als Mittelchen und Adsorber. Die Tiere sind nicht an dem hohen Phosphat- oder Nitratwert gestorben. Wenn allerdings zwischenzeitlich ein hoher Ammoniakwert durch den massiven Abbau organischer Substanz entstanden ist, könnte das der Grund gewesen sein. Grüße Ingrid

Dienstag, 9. Februar 2016, 21:33

Forenbeitrag von: »IngridR«

Hilfe HOCHGiftige Krustenanemone?

Das Bild ist zu klein, um beurteilen zu können, ob es sich hier um Zoanthus oder um Protopalythoa handelt.

Dienstag, 9. Februar 2016, 19:47

Forenbeitrag von: »IngridR«

Hilfe HOCHGiftige Krustenanemone?

Hallo Jürgen, es gibt einen gewaltigen Unterschied zwischen der allergischen Reaktion auf einen Bienenstich, wovon nur ein Bruchteil der Bevölkerung betroffen ist, und der Giftwirkung des Palytoxins, die jeden betrifft. http://www.ggiz-erfurt.de/pdf/akt_press_…nemone_info.pdf Man muss die Gefahr sicher nicht dramatisieren, sie zu bagatellisieren ist aber auch nicht der richtige Weg. Keiner von uns kann abschätzen, ob von der gezeigten Protopalythoa eine Gefahr ausgeht, wenn sie sich im Becken et...

Dienstag, 9. Februar 2016, 19:01

Forenbeitrag von: »IngridR«

Hilfe HOCHGiftige Krustenanemone?

Lass die Steine drin und behandle die beiden Polypen im Becken. Die Glasrosenmittel funktionieren alle ähnlich. Besorg dir eines, bei dem eine Spritze mit entsprechend dicker Kanüle zur Applikation dabei ist.

Dienstag, 9. Februar 2016, 17:12

Forenbeitrag von: »IngridR«

Hilfe HOCHGiftige Krustenanemone?

Hallo Stefan, das Bild ist nicht besonders gut, aber ich vermute, dass es eine Protopalythoa ist. Wenn du nicht möchtest, dass die sich im Becken ausbreitet, besorg dir ein handelsübliches Mittel gegen Glasrosen und spritz sie damit weg. Grüße Ingrid

Dienstag, 9. Februar 2016, 17:09

Forenbeitrag von: »IngridR«

Gelbe Korallengrundel im Sterben?

Hallo Dennis, alle zwei Tage Lobstereier ist sehr knapp gefüttert, besonders wenn die Grundel schon ausgehungert war. Das solltest du bei einem neuen Besatz noch mal überdenken. Grüße Ingrid

Dienstag, 9. Februar 2016, 16:21

Forenbeitrag von: »IngridR«

Gelbe Korallengrundel im Sterben?

Hat sie in der Zeit sichtbar gefressen?

Dienstag, 9. Februar 2016, 14:41

Forenbeitrag von: »IngridR«

Gelbe Korallengrundel im Sterben?

Hallo Dennis, die wahrscheinlichste Erklärung für den Tod der Grundel ist, dass sie krank war. Eine Ammoniakvergiftung aus heiterem Himmel halte ich für weniger wahrscheinlich. Und oft sterben Fische, ohne dass wir eine direkte Ursache ermitteln können. Das kommt bei allen Lebewesen vor, der Mensch ist davon ja nicht ausgenommen. Aber eine Ursache kannst du ausschließen: Die Pumpe war es nicht. Ein gesunder Fisch kommt mit den handelsüblichen Aaquarienpumpen problemlos klar. Grüße Ingrid

Sonntag, 24. Januar 2016, 17:35

Forenbeitrag von: »IngridR«

Leoparden-Strudelwurm

Zitat von »sasori« ehm doch Snail Snack sind Schnecken? Wie gesagt ich verfüttere es dem Fangi, und ich traue mir jetzt zu Schnecken zu erkennen.. Ah, da stand ich wohl auf dem Schlauch. Ich dachte, das ist Futter für Schnecken.

Sonntag, 24. Januar 2016, 16:39

Forenbeitrag von: »IngridR«

Leoparden-Strudelwurm

Zitat von »sasori« aktiv füttern? Gibt nen Snail Snack, den habe ich um meinen Fangi zu füttern, sind einfach Schnecken.. Nee, Anna, das sind keine Schnecken. Und wenn du den Leopardenstrudelwurm aktiv füttern wolltest, müsstest du ihm das anbieten, was Heike aufgelistet hat. Aber wer möchte das schon? Grüße Ingrid

Sonntag, 17. Januar 2016, 17:37

Forenbeitrag von: »IngridR«

Was ist das für ein Wurm

Hallo Jan, die Borsten und der Körper sprechen eher gegen einen Kieferwurm. Ist es denn wirklich auf allen Bildern dieselbe Art? Das erste (und ein wenig auch das letzte) Bild erinnert etwas an einen Fangschreckenkrebs. Grüße Ingrid