Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 18:17

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Hapa‘s Reefer 170

Ich stelle meine Neuzugänge immer erst 1-2 Tage auf den Boden zum Gewöhnen. Danach erst an den angedachten Platz.

Heute, 16:28

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Mel´s DiY, Acryl, 612l Becken

Also bei mir waren es Kieselalgen, aber dazu braucht es ein Mikroskop.

Heute, 15:25

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Mel´s DiY, Acryl, 612l Becken

Ich würde da noch nichts unternehmen und erst die Analyse abwarten.

Heute, 13:54

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Viper´s 460er Pool

Sehr schön, dann haben deine Fische ja gut Platz. Warum hast du den Schacht nicht einfach von innen mit schwarzem Silikon beschmiert und trocknen lassen.

Gestern, 21:35

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Salzwasser anmachen im Eimer - leichter gelblicher Belag am Eimer

Ich muss da dem Werner zustimmen. Ich hatte mal meine DCT2000 aus dem Betrieb genommen und leider versäumt sie noch kurz in Süßwasser laufen zu lassen. Zwar hat diese eine Keramikachse, aber durch den Einsatz von Eisenadsorber hatte sich etwas am Läufer abgesetzt. Im Reefer wollte ich sie wieder in Betrieb nehmen und hab dicke Backen gemacht. Der ganze Läufer hing fest. Also auseinander genommen und gereinigt. Es lief wieder. Bei meinen Pumpen zur Wasseraufbereitung mit Stahlachse, lasse ich die...

Gestern, 21:27

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Bogeler Reefer

Überhaupt nicht . Oder doch vielleicht ein klitzekleineres bisschen

Gestern, 21:25

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Cyanobekämpfung mit PlanktonPlus Synechococcus

Das Phyto ist nicht „das Allheilmittel“, es gibt zig verschiedene Arten von Cyanos, wobei das Phyto bei vielen helfen kann, bevor ich irgendetwas ins Becken gebe, probiere ich diesen Weg immer als erstes, funktioniert dies nicht kommt die nächste Möglichkeit sie los zu werden. Chemie würde ich aber nicht bei Cyanos anwenden.

Gestern, 21:16

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Bogeler Reefer

Jein Werner, ich gebe dir in vielen Punkten recht. Ich habe sie schon in gewisser Art und Weise mitgebracht. Die Bakterien waren ja auf den Steinen, in einem schon länger laufenden Becken wäre wahrscheinlich nichts passiert. Da es aber wie du sagst ein frisches Becken ist und eben kaum Biologie vorhanden, hatten es die Cyanos einfach leicht da keine Konkurrenz vorhanden war. Klar könnte ich das aussitzen, aber ich habe bisher mit Phyto sehr gute Erfahrungen gemacht und es greift meiner Meinung n...

Gestern, 20:35

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Cyanobekämpfung mit PlanktonPlus Synechococcus

Ich mache mal morgen ein paar Fotos und den ungestörten, blühenden Stellen bevor ich gesaugt und gestört habe. Wasserwerte sind ja am Sonntag wieder fällig, da kann man dann auch sehen, ob sich an Werten und/oder Tieren auch was tut. Dann starte ich Sonntag Abend kurz vor Licht aus. AS hat dann ne Stunde Pause.

Gestern, 18:24

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Thorstens Reefer 170

Kannst du so machen.

Gestern, 18:22

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Was bin ich?

Kranzquallen https://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/…ausithoe_sp.htm

Gestern, 17:40

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Thorstens Reefer 170

KH und Ca würde ich korrigieren, das kannst ruhig schon mit dem Balling Light machen. Edit: sofern du deine Messungen prüfen und vertrauen kannst

Gestern, 17:28

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Cyanobekämpfung mit PlanktonPlus Synechococcus

Ab Sonntag hab ich mein Phyto am Start... sehen wir was geht.

Gestern, 14:49

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

zu viele Borstenwürmer im Becken?

Also meine kamen im 54l immer raus und ich konnte von Zeit zu Zeit mit Pinzette ausmisten.

Gestern, 11:29

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Bogeler Reefer

Hallo Werner meine letzte Phytozucht hatte ich über ein Jahr und eigentlich nur NO3 gemessen bevor es dosiert wurde. Wenn man sauber arbeitet (Untensilien nur fürs Phyto benutzt) und zwischendurch mal zu passenden Sieb greift hält das ewig. Ich hatte nur alles drumherum wegen der dicken Stromrechnung eingestellt. Beim Verdoppeln oder Auffüllen wurde gedüngt und gut. Ab und an entnehme ich Tropfen und schaue im Mikroskop nach ob sich da nicht anderes darunter tummelt. Der NO3-Gehalt ist auch ehr ...

Gestern, 00:39

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Mein Xenia 130 ( Vorbereitungen )

Welche Farbe haben die Spitzen der Scheren? Dunkel? Von den Armen mit dem Plüsch drauf wäre ich ja bei einer Art Schwammkrabbe, ander für ist mir der Körper zu glänzend

Donnerstag, 18. Januar 2018, 23:05

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Bogeler Reefer

@Ceibaer ich bin da eigentlich immer nach Farbe gegangen und muss sagen, dass ich da sehr wohl grünes gesundes Phyto hatte mit Stäbchentest nicht nachzuweisenden NO3. Für ein paar Tage geht das mal, aber es sollte kein Dauerzustand sein. Danach wurde ja eh verdoppelt und neugedüngt. Wie hoch der Anteil ist müsste ich mal messen nach dem Düngen, denn ich habe statt meinem K2-Dünger, jetzt den Cell-Hi F2P genommen, da kommt 1ml/l zum Einsatz. Mit dem K2 lag ich da bei 50-120 mg/l.

Donnerstag, 18. Januar 2018, 22:53

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Nitratreduzierung mittels wie zu bestückendem Wirbelbettfilter.

Na, also da hast du doch jetzt einen kleinen selbstreinigenden Zeofilter

Donnerstag, 18. Januar 2018, 22:51

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Bogeler Reefer

Du hast da schon recht, es wird kaum ins Gewicht fallen, aber 5 mg/l wären mir lieber. Werde das am Sonntag nach dem Wasserwechsel mal gegen Abend dosieren. Ich hoffe bis dahin sind meine täglich grünen Scheiben etwas besser.

Donnerstag, 18. Januar 2018, 19:26

Forenbeitrag von: »Wassermaus«

Hapa‘s Reefer 170

Wie du schon sagtest... war, da ich mir jetzt keinen anderen Grund vorstellen kann als, dass das Wasser sozusagen kontaminiert würde, wäre mir das persönlich zu heikel. Aber das musst du selbst wissen.