Sie sind nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 169.

Sonntag, 14. Januar 2018, 19:28

Forenbeitrag von: »oldidragan«

knapp 300l Meer im Wohnzimmer - Maras Vergrößerung :)

Ich hab meine 7 Chromis seit 13 Monaten, waren ursprünglich 8 aber einer Verschwand bereits nach 2 Wochen. Meine vertragen sich gut, ich bin auch immer nett zu ihnen. Gruß Achim

Dienstag, 9. Januar 2018, 16:55

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Cyanobekämpfung mit PlanktonPlus Synechococcus

Dann möchte ich mal meine Erfahrung wiedergeben. Ich hatte im April Cyanobeläge welche nur zum Teil von meinen Kegelfechterschnecken verwertet wurden ( ich würde aber immer auch zu diesen raten ), eine Hälfte des des Beckens wurde zu 90% von der Maiden Schläfergrundel "beackert", leider wurde die andere Hälfte nicht beachtet da sie dort vom Stinkstiefel Korallenwächter vertrieben wurde. Ich machte dann bis zu meinem Urlaub eine Kur mit dem Plankton (ca. 6 Wochen ) und es wurde besser. Als ich au...

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:48

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Thorstens Reefer 170

Hast Du noch keine Korallen im Becken ? Wenn Dein Wasserwerte im Rahmen sind solltest Du mit dem Besetzen anfangen. Gruß Achim

Dienstag, 2. Januar 2018, 14:42

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Exportstop Zebrasoma flavenses Hawaii Doc

Oder noch mehr Fische in kleineren Becken. Wenn der gefragte Fisch 200 Euro mehr kostet, dann kaufe ich mir ein Becken welches 200 Euro kleiner ist. Achim

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 08:24

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Osmosewassernachfüllanlage für Dummies

Zitat von »Spartakus« bei mir Verdunsten 2 Liter am Tag im 350 Becken . 500 ml kommt man nicht hin im offenen Becken und T5. Das muß natürlich jeder beckenspezifisch ermitteln. An meinem Fluval Becken hatte ich auch einen Osomolator, und zusätzlich eine Zeitschaltuhr falls der Schwimmer mal hängt. Wenn dann die Pumpe in der Pumpzeit weniger pumpt als verdunstet, dann wäre auch irgendwann Ebbe im Becken gewesen. Es ist also immer etwas Rechnen gefragt, und meiner Meinung nach am wichtigsten : al...

Dienstag, 19. Dezember 2017, 09:45

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Osmosewassernachfüllanlage für Dummies

Zitat von »Tannenzäpfle« Die Dinger laufen zu tausenden in allen möglichen Becken ohne Probleme, da ist es deutlich wahrscheinlicher das dein Heizstab einen Kurzen verursacht oder eine Pumpe. Das ist ganz sicher kein Argument. Da würde ich einen mechanischen Bauteil deutlich weniger vertrauen schenken, eine kleine Schnecke kann schon reichen das der Schwimmer nicht mehr ganz abdichtet oder eine Verkrustung durch Salz. Aber du kannst das gern Handhaben wie du möchtest, ich wollt nur von der Nach...

Montag, 18. Dezember 2017, 18:42

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Osmosewassernachfüllanlage für Dummies

Zitat von »Tannenzäpfle« Sorry, aber das ist überhaupt keine gute Idee. Was machst du wenn der Schwimmer von der Nachfüllanlage mal hängt, glaube kaum das das Technikbecken das ganze Wasser aufnehmen kann. Noch ein Stromausfall dazu und die ganze Hütte steht auf jeden Fall unterwasser. Da ist ein Tunze Osmolator 5017 deutlich sicherer, da er über einen Optischen Sensor zum einschalten und einen mechanischen für die Notabschaltung verfügt. Deutlich sicherer ja, aber auch deutlich teurer. Der Oso...

Montag, 18. Dezember 2017, 17:09

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Osmosewassernachfüllanlage für Dummies

Also ich war im Mai 3 Wochen fort, und habe drei Stapelkisten mit Osmoswasser gefüllt, das Ganze mit Schläuchen verbunden ( auch ein Schlauch in den Osmosebehälter ). Die Schläuche mußt Du natürlich ansaugen damit sie voll Wasser sind. Ich hatte das Glück, dass die Box auf der die Kisten stehen, die gleiche Höhe wie der Boden des Osmosebehälters hat, und die Oberkante der Stapelboxen mit der Oberkante des Osmosebehälters übereinstimmte. So konnte ich alles Randvoll machen und das hat dann locker...

Montag, 18. Dezember 2017, 16:16

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Fragen zur Haftpflicht und Hausratversicherung

Das ist ein sehr kompliziertes Thema hier, ich denke wer sich Sorgen macht sollte seine Versicherung anschreiben, auf die Beckengröße und Salzwasser hinweisen, und sich das Ganze bestätigen lassen. Da ist es doch völlig egal was andere in Ihren Verträgen haben und/oder in der Vergangenheit erlebt haben. Ich genehmige mir jetzt einen Whiskey aus meinem 600 Liter Faß im Wohnzimmer, und gut ist ( zählt Whiskey eigentlich als Wasser ?? ) Achim

Sonntag, 3. Dezember 2017, 09:25

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Reefer 250 Bohrungen Rückseitiges Glas

Und wie sollst Du die Hydra´s mit der neuen Halterung befestigen ? Du schriebst ja die Halter passen nicht auf die Plastikstöpsel, oder ? Achim

Samstag, 2. Dezember 2017, 11:50

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Mein neues Reefer 525 XL - ein Riff im Aufbau

Mein Reefer steht auf Laminat ohne Platte, würde ich allerdings bei Neustart auch drunter machen um das Laminat bei kleinen Unfällen gegen Feuchtigkeit zu schützen. Die Füße habe ich drangelassen und würde sie auch in Deinem Fall dranlassen. Wenn Du, warum auch immer Wasser verschüttest etc., so kann es nicht von unten in den Schrank einziehen und das Funier quillt nicht so schnell auf. Lege Holzplättchen oder ähnliches unter die Füße, bis alle guten Kontakt haben und das Becken in der Waage ste...

Montag, 27. November 2017, 15:49

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Reefer 250 Unterlage

Wenn Du das Reefer mit dem original Schrank nimmst ist da alles dabei. Gruß Achim

Samstag, 25. November 2017, 10:32

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Reefer 250 Bohrungen Rückseitiges Glas

Stimmt, das ist mein Becken, zum Glück noch immer dicht und nicht gerissen Wenn Du ein Becken ohne Löcher wegen neuer Halterung bekommen hast, und bekommst als Ersatz ein Becken mit den Löchern für die alte Halterung, und die neuen Halter passen nicht mehr, dann sollte man Dir das Becken wieder austauschen. Da ist sicher bei der Bestellung des Ersatzbeckens etwas schief gelaufen. Alternativ könnte man Dir natürlich auch die Halter für das jetzige Becken schicken, aber warte mal ab was sie antwor...

Donnerstag, 23. November 2017, 09:25

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Reefer 350 Planung

Zitat von »NRG1337« das wäre natürlich auch ne Möglichkeit dann nehm ich die Vortechs auch noch gleich mit und teste mal den Reefcrest Ok alles klar danke dir ;) Wird schon passen ... er läuft zumindest. Wie sieht's aus Achim? Vermisst du 7.5cm? Wo, in der Badewanne ? Eigentlich nicht, ich kam ja vom Fluval M60, da ist die Tiefe vom 350er schon sehr angenehm. Bei einem Rückschritt vom 425er wäre es sicher anders gewesen. Gruß Achim

Mittwoch, 22. November 2017, 19:48

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Reefer 350 Planung

Du musst Dich mit in die Badewanne setzen, sonst ist ja nichts zum Abschäumen da Spaß beiseite, das Thema gab es hier neulich, unter diesen Umständen kannst Du das nicht testen, es sollte schon mindestens Salzwasser sein. Achim

Dienstag, 21. November 2017, 22:37

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Reefer 350 nach Fluval M60 Cyanodesaster

Zitat von »sebastian6488« Klasse Becken , ist die Beleuchtung nicht etwas zu wenig ? Finde das Becken so dunkel? Hmmh, ich werde am Wochenende nochmal ein neues Foto machen, ich nehme an das weiße Licht war schon am runterfahren oder es liegt am Weißabgleich. In der Spitze läuft clear white mit 60% und blau mit ca. 75%. Achim

Montag, 20. November 2017, 19:54

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Reefer 350 nach Fluval M60 Cyanodesaster

Hallo, ja so schnell geht ein Jahr vorüber, und immer wenn ich mal ein Update machen wollte war entweder der Marc mit einer Produktvorstellung schneller ( die mir die Zeit nahm ), oder Ceibaer hatte soviel Tipps an die Fragenden gegeben, das musste ja auch gelesen werden. Aber jetzt: Das Becken hatte ich ja vor ca. genau einem Jahr geflutet, und im Großen und Ganzen läuft es ohne Probleme. März / April hatte ich am Boden zunehmend Cyanos am Boden, hinter dem Riff zum Teil einen grünen Belag auf ...

Sonntag, 12. November 2017, 10:04

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Fluval M90 ... endlich etwas mehr Platz

Zitat von »Aki« Ne am Becken ist noch alles offen. Es steht zwar auf Platz und ist schon "ausgerichtet" aber noch leer. Kann mit Beckenstart erst in zwei Wochen anfangen weil ich beruflich unterwegs bin. Was sollte ich denn wie, wo einkleben ? Im Originalzustand läuft das Wasser ja praktisch nur oben durch die Schlitze. Wenn Du eine zusätzliche Abtrennung (in rot) einbaust, muß das Wasser den Bogen machen und Du könntest dort das Säckchen hineinlegen. .

Freitag, 10. November 2017, 15:06

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Fluval M90 ... endlich etwas mehr Platz

Zitat von »Aki« Wo habt ihr denn eigentlich den Heizstab im M90 untergebracht ? In der ersten Kammer direkt ? Und standartmäßig ist ja EINE Strömungspumpe dabei ... wie habt ihr die platziert ? Noch eine Frage: Man liest ja immer wieder dass man so alle 2 Monate mal kurz über Kohle filtern sollte für so 3-4Tage. Sehe ich das richtig dass ich dann einfach ein kleines Säckchen mit Aktivkohle zB in die dritte Kammer einhänge und 4 Tage später wieder entnehme ? Ich hatte in meinem M60 den Heizstab ...

Dienstag, 7. November 2017, 19:55

Forenbeitrag von: »oldidragan«

Reefer 350 nach Fluval M60 Cyanodesaster

Es gibt hier so viel zu lesen, da kommt man zu nix Aber ich werde spätestens nächste Woche berichten, und ein paar aktuelle Bilder machen. Achim