You are not logged in.

Frau Sushi

Trainee

  • "Frau Sushi" started this thread

Posts: 245

Location: Hessen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Thursday, April 18th 2013, 10:35am

Welches Makro Objektiv für Nikon D5100?

Hallo,

Schon seit Längerem plane ich, mir endlich für meine Nikon D5100 ein Makro Objektiv zu gönnen.
Habe mir 4 verschiedene Objektive rausgesucht und wollte mal fragen, ob jemand von Euch eines dieser Objektive besitzt und mir etwas über Vor – und Nachteile berichten kann?

Tokina AT-X M 100mm f/2.8 AF Pro D Macro Nikon
Tamron AF SP 90mm f/2.8 Macro DI Nikon
Sigma AF 70mm f/2.8 EX DG Macro Nikon
Nikkor AF-S DX Micro 85mm f/3.5G ED VR

Preislich liegen sie recht nah beieinander. Tendenziell lehne ich etwas mehr zum Nikon und Sigma.
Danke für Euer Feedback!

Lieber Gruß,
Tanya

Dieter

...der keinen Marlin mehr fängt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.ph

Posts: 2,335

Location: Wuppertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Thursday, April 18th 2013, 11:10am

Hallo Tanya,

entscheidend bei der Wahl ist, für welche Zwecke du ein Makro-Objektiv einsetzen willst. Wenn du nur an Fotografie am Aquarium denkst, sind andere Kriterien zu berücksichtigen als beispielsweise bei Nahaufnahmen von Insekten usw.

Du hast bei deiner Cam den Crop-Faktor 1,5 - d.h. bei einem Objektiv mit 100mm Brennweite wären es faktisch 150mm, also schon ein ziemliches Tele...

Natürlich kannst du solch ein Objektiv auch bei der Aquarienfotografie einsetzen - du mußt aber einen entspr. Abstand einkalkulieren. Ein Makro-Objektiv mit 100mm Brennweite wäre aber beim Fotografieren von Insekten nicht schlecht, weil durch den größeren Abstand die Fluchtdistanz der Tierchen besser berücksichtigt werden kann.

Ein derartiges Objektiv ist natürlich auch ein schönes Tele - Festbrennweite u. Lichtstärke liegen da auch bei allgemeinen Zwecken besser im Rennen als ein landläufiges Zoom-Objektiv mit etwa gleicher Brennweite. Man sollte aber nicht unterschätzen, daß bei einer derartigen Brennweite das Fotografieren aus der freien Hand bereits grenzwertig werden kann...

Ein Makroglas mit kurzer Brennweite, sagen wir 50-60mm, ist für die Aquarienfotografie in vielen Fällen praktischer (das wären crop-bedingt 75-90mm), hätte aber bei dem erwähnten Einsatz für etwaige Insektenfotografie den Nachteil, daß du sehr nahe, in vielen Fällen zu nahe an die Objekte müßtest und diese dann im wahrsten Sinne die Fliege machen...

Grundsätzlich ist noch anzumerken, daß Aufnahmen mit der kürzeren Brennweite einen Hauch plastischer werden - je länger die Brennweite, umso "flacher" wird die Aufnahme. Das läßt sich aber nur im ganz genauen, direkten Vergleich feststellen. Zählbarer ist da, daß du mit einer kurzen Brennweite immer leichter aus der Hand fotografieren könntest.

Es spielt eigentlich keine allzu große Rolle, für welches Fabrikat du dich letztlich erwärmst - die Unterschiede sind eher nur marginal. Wirklich entscheidend bei der Wahl wäre ein Kriterium, womit aber wohl keines der genannten Objektive aufwarten kann (ich habe die techn. Details nicht im Kopf und kann das daher nur einschätzen) - ein Objektiv mit einer Innenfokussierung wäre in jedem Fall einem ausfahrenden Tubus vorzuziehen...
Gruß, Dieter


This post has been edited 1 times, last edit by "Dieter" (Apr 18th 2013, 11:13am)


Frau Sushi

Trainee

  • "Frau Sushi" started this thread

Posts: 245

Location: Hessen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Thursday, April 18th 2013, 11:19am

Hi Dieter,

vielen Dank erstmal für Deine schnelle Antwort. Die muss ich aber noch ein paar mal durchlesen.... :S :hmm:

Nein, werde es nicht nur für die Aqua Fotos nutzen wollen, krabble gern mal durch Wald und Wiesen und liebe es, hinter Insekten herzujagen und Nahaufnahmen von Pflanzen zu machen. Der Wunsch nach dem Makro war also schon lange Zeit vor dem Aquarium da :D
Wär natürlich klasse, wenn ich damit auch meine Korallen ablichten könnte, ist ja nun nicht gerade geschenkt, so ein Objektiv.

Gruß,
Tanya

Vanles

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,191

Location: Dortmund

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

4

Thursday, April 18th 2013, 11:32am

Hi,

schau bitte auch, wie viel Abstand zum Objekt das Fotografiert werden soll benötigt wird. Ein Makro das mehr als 10-30cm benötigt, kannst du wirklich vergessen und bringt dir nicht viel. Ab 8mm Glas ist es sehr schwierig im Becken etwas durch die Scheibe schräg zu Fotografien, das noch als Info.

Gruß
Marco

Dieter

...der keinen Marlin mehr fängt

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.ph

Posts: 2,335

Location: Wuppertal

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Thursday, April 18th 2013, 11:41am

Tanya, meine persönliche Meinung? Die Fotografie von Korallen oder anderen Beckeninsassen ist eigentlich recht begrenzt: man kann nur immer die Tiere vernünftig fotografieren, wo die exakte Ausrichtung der Kamera möglich ist - also lange nicht alles, was man mit dem Auge sieht, läßt sich auch auf den Chip klatschen. Hinzu kommt, daß bald alle die infrage kommenden Objekte fotografiert sind - und das war's dann im Wesentlichen...

Draußen, also mit Blüten, Pflanzen, Insekten oder irgendwelchen Kleinigkeiten tut sich da schon ein wesentlich umfangreicheres Feld für die Makro-Fotografie auf - und dann bist du mit einer längeren Brennweite auf jeden Fall besser beraten! 100mm Brennweite sind dann ganz sicher die bessere Wahl.

Ich weiß ja nicht, was dein Budget hergibt, aber wenn du dich für Makros in Feld u. Flur erwärmst, gibt es ein Objektiv, was da schlichtweg erste Sahne ist: das Sigma 2.8/150! Ich hab's selbst gehabt und kann mich den hervorragenden Kritiken nur anschließen. Ist schon ein richtiges Geschoss und bedingt eigentlich immer den Einsatz eines vernünftigen Stativs - aber was dann herauskommt, ist schon excellent! Es gibt ein Makro-Forum, wo u.a. viele Aufnahmen mit diesem Teil gezeigt werden - vielleicht nicht ganz verkehrt, wenn du dich da grundsätzlich mal schlau machst, um zu sehen, was für dich vielleicht angezeigt wäre...
Gruß, Dieter


This post has been edited 1 times, last edit by "Dieter" (Apr 18th 2013, 11:42am)


Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,335

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 167

  • Send private message

6

Thursday, April 18th 2013, 12:41pm

Hi Tanya,
ich hab das alte 90er Tamron und das ist echt schön! Es hat ein wundervolles Bokeh, bis ca. Blende 8-9 sind Unschärfekreise wirklich rund (als Hinweis für draußen https://www.facebook.com/stefanie.hamm.7…93?notif_t=like ). Sigma produziert bei sowas gleich Stoppschilder in den Hintergrund. Für Action-Aufnahmen kann man das Tamron allerdings in die Tonne treten, der AF ist nicht sonderlich flott.
Fürs Aquarium nehme ich es sehr gerne (Beckenübersichten kannste damit knicken, dann mußt du deine Eßecke wegräumen :D ).

Aber ansonsten ist das mein Lieblings-Makro (meiner 3 :whistling: , ich habe die komplette Tamron-Edition, 60/2.0, 90/2.8 und 180/3.5).
Für Blenny geht aber auch das Tamron 60/2.0 sehr gut, reicht in meinem Dennerle-Topf mit 36cm Tiefe auch gut aus. Nur je weiter hinten was sitzt, desto bescheidener die Fotos.
Grüße,
Stef

Frau Sushi

Trainee

  • "Frau Sushi" started this thread

Posts: 245

Location: Hessen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

7

Friday, May 24th 2013, 11:15am

Hallo!

Wollte mich noch mal zu dem Thema äußern, mich aber vor allem für Euer Feedback bedanken!
Inzwischen habe ich einige Foren und Rezensionen durchforstet und mich entschieden für dieses Objektiv:
Tamron 90mm Makro 2.8 Di VC USD

Das ist die "Neuauflage" des hochgelobten 90ers mitsamt VR und der AF soll wohl auch etwas fixer sein.
@Stef, Dein Kritikpunkt mit dem dürftigen Bokeh des Sigma Objektives ist durchweg in verschiedenen Foren und Kritiken zu dem Objektiv zu lesen, da muss ja was dran sein!

Hab ein recht günstiges Angebot für mein Traumobjektiv gefunden (€499,-), allerdings hadere ich momentan noch etwas mit meinem Sparschwein, ob es für das Objektiv oder für einen Florida Flug geplündert wird... Mhhh, schwiergie Entscheidung.... :hmm:

@Stef: wenn ich das Teil habe, durchstreifen wir dann mal gemeinsam die hessischen Wälder und Wiesen? Würd mich sehr freuen!!

Liebe Grüße,
Tanya

Stef

Sage

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,335

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 167

  • Send private message

8

Friday, May 24th 2013, 11:39am

Hi Tanya,
das neue Tamron ist schon noch recht teuer. Bei der Aquarienfotografie stört mich der lahme AF nicht, da fokussiere ich manuell :D

Wenn das makro da ist, können wir gerne mal die Wiesen unsicher machen :thumbsup:
Grüße,
Stef

Racer88

Intermediate

Posts: 640

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 61

  • Send private message

9

Friday, May 24th 2013, 1:12pm

Hi Tanya,
War ne gute Entscheidung, habe das gleiche an meiner EOS 600D und bin Top zufrieden

Gruß Daniel
Gruß Daniel


Licht: Giesemann Matrixx Dimtec 6x54w
Strömung: 3x Tunze 6095 New Generation an Profilux
Abschäumer: Arka ACS 120 Abschäumer
RFP: Jebao DCP 5000
Kohlefilter: Aquamedic Multireaktor M
Dosierung und Überwachung: GHL Profilux 3.1 mit GHL Dosierpumpe
Heizer: 200w Eheim Heizer

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,796 Clicks today: 10,026
Average hits: 20,326.64 Clicks avarage: 49,523.69