You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Nano-Freak" started this thread

Posts: 2,364

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Wednesday, August 29th 2012, 6:48pm

Kahmhaut - näher betrachtet

Hallo,

Die Kahmhaut, oftmals Kammhaut genannt, was aber falsch ist.
Die Kahmhaut ist ein sogenannter Biofilm. Dieser bildet sich vorzugsweise an Grenzflächen, hier Luft und Wasser. An dieser Grenzfläche sammeln sich organische Substanzen wie Eiweiße, Pfanzenteile etc. aber auch Staub.
Diese Ansammlung von organischen Substanzen lockt eine Menge Bakterien an, die die organischen Substanzen als Nahrung verwerten. Der Vorteil für die Bakterien besteht darin, dass sie den Luftsauerstoff aufnehmen können, also unabhängig von Sauerstoffgehalt des Wassers sind. Die Kahmhaut ist geboren. Je nach organischer Belastung des Beckens kann die Kahmhaut ein eher dünner Film sein aber auch etwas dicker sein.
Bei richtig dicker Kahmhaut sammeln sich oftmals viele Luftbläschen in dieser Haut. Das Besondere an diesen Luftbläschen ist, dass sie nicht zerplatzen.
Die Kahmhaut an sich ist nicht giftig, es gibt sogar Fische, die diese Haut schlürfen. Auch Süßwasserschnecken nehmen manchmal gerne einen Schluck.
Das Hauptproblem dieser Kahmhaut ist, dass sie den Luftaustausch behindert. Da gerade Meerwasserbecken auf einen guten Luftaustausch angewiesen sind, damit sich das CO2 nicht ansammeln kann (pH-Wert sinkt) und genügend Sauerstoff ins Becken gelangen kann, sollte man Vorkehrungen treffen, damit die Kahmhaut nicht zum Problem werden kann.
Die effektivste Methode ist ein Oberflächenabzug. Entweder über ein Schacht mit Kamm oder es gibt seperate Oberflächenabzüge, die mit einer Pumpe betrieben werden können.
Der Ofa von Walher-Aquaristik ist so ein Gerät. Von Dennerle gibt es auch so ein ähnliches Teil. Auch gibt es Filter, die einen eingebauten Oberflächenabzug haben. Das wäre z.B. der Dennerle Bio-Circulator, der Tunze Nano-Cleaner oder auch der Duetto Cobra von Aquarium Systems.
Eine vermehrte Oberflächenbewegung ist nicht so ganz effektiv, weil die Kahmhaut eben nicht abgezogen wird, sondern nur aufgerissen wird.

süßwasseraquarianer kennen noch eine andere Kahmhaut. Diese sieht aus wie ein Ölfim, da sie in allen Regenbogenfarben schillert. Dabei handelt es sich um Eisenfressende Bakterien.

lg
Beate

This post has been edited 2 times, last edit by "Peter" (Mar 27th 2013, 7:29pm)


Peter

><(((º> Chill hier nur ab ...

  • "Peter" has been banned
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 3,314

Location: 41379 Brüggen, Kreis Viersen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Wednesday, August 29th 2012, 6:54pm

Diskussionsrunde: Kahmhaut - näher betrachtet

Hallo Beate,

vielen Dank für diesen tollen Beitrag :thumbup:
War mir auch nicht alles so geläufig :whistling:
Liebe Grüße
Peter

MW-Becken:
Red Sea Max 250, 170W LED DIY
Red Sea Max 130D
Superfish 60, 36W LED-Spot

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,877

Location: 45731 Waltrop

Occupation: Unruheständler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

3

Wednesday, August 29th 2012, 7:09pm

Hallo Beate

Top Beitrag, Danke schön dafür.
Beste Grüße
Harald

Freunde gibt es viele. Nur die Echten wird man erkennen.

shovel

Sniper

Posts: 269

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Friday, August 31st 2012, 8:06pm

tanke :D

sehr interessant , jetzt habe ich meinen oberflächenabzug höher gestellt . danke nochmal an peter zu dem hinweis


gruss frank

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,656 Clicks today: 3,325
Average hits: 21,138.64 Clicks avarage: 50,456.35