You are not logged in.

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned
  • "der_schlupp" started this thread

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Friday, January 20th 2012, 1:09am

Erstbesatz in der Einfahrphase

Hallo zusammen,

da in letzter Zeit vermehrt Fragen zum Thema des Erstbesatzes aufkamen hab ich mich mal rangesetzt.

BITTE, wenn ihr Fehler oder diskussionswürdige Punkte findet oder Ergänzungsvorschläge habt äussert diese bitte.



Netter Gruss Lutz
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned
  • "der_schlupp" started this thread

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

2

Friday, January 20th 2012, 1:11am

Einfahrphase läuft- und nun ???



So das Becken steht jetzt, Wasser ist gesalzen, die lebenden Steine sind eingebracht, licht läuft, fiese Brühe kommt aus dem AS und jetzt?

Der (Neu-)Aquarianer sitzt vor seinem Salzwasser und will die schönsten Fische, die blauesten Korallen und schönsten Anemonen SOFORT einsetzen…



Doch Achtung, hier kommen die Spielverderber zu Wort die zur Geduld mahnen.



Und um diese Zeit ein wenig zu verkürzen der Versuch eines kleinen Leitfadens durch die Einfahrphase mit Lebendgestein und die ersten Tiere im Nano-Riff.



Beginn der Einfahrphase:



Nun sind also Wasser und Steine eingebracht, das Licht läuft, die Strömung strömt, das AS blubbert vor sich hin, und dann passiert was?



DAS kann keiner sagen…

Jede Einfahrphase ist extrem individuell und man nicht voraussagen ob alle zu erwartenden Phasen auftreten oder wie lange diese anhalten.

In aller Regel tritt aber zuerst eine Kieselagenphase auf, die sich dadurch auszeichnet, das braune, nicht zusammenhängende Beläge vornehmlich am Bodengrund auffallen, unter denen sich KEINE Luftblasen bilden und die sich ohne Probleme „wegwedeln“ lassen.

Diese Kieselalgen verbrauchen das im Wasser, Bodengrund, Gestein und evtl. sogar Salz vorhandene Silikat. Sobald die Silikatdepots erschöpft sind verschwinden auch diese braunen Beläge wieder.



http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2321_Kieselalgen_..htm

http://de.wikipedia.org/wiki/Kieselalgen



Nun werden kleine grüne Fadenalgen sprießen, aus allen löchern des Gesteins, an den Silikonnähten, auf dem Sand.

Diese werden sehr gerne gesehen, da sie anzeigen das die Beckenbiologie in Gang kommt und Nährstoffe wie Phosphat und Nitrat verbraucht werden.

Und uns bietet sich jetzt endlich die Gelegenheit dafür zu sorgen Leben in unser Riff zu bringen.



Voraussetzung sind hier aber ein paar Wasserparameter:



Die spez. Dichte bei 25°C sollte zwischen 1,0225 und 1,0240 liegen

Temperatur zwischen 22 und 28 °C

KH nicht unter 5°dKH

Ammoniak darf NICHT nachweisbar sein

Nitrit sollte unter 0,2 mg/l liegen.
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned
  • "der_schlupp" started this thread

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Friday, January 20th 2012, 1:12am

AUFTRITT FÜR DIE CLEANING-CREW:

In diversen MeWa-Foren und in den Katalogen der Versandhändler und Onlineshops wird gerne von Cleaning-Crew gesprochen und im allgemeinen wird darunter eine Mischung aus Schnecken und Einsiedlerkrebsen verstanden, die eben jene Algen und Reste beseitigen soll die während der Einfahrphase so auftreten .

Einsiedlerkrebse:

Hier sind meines Erachtens nach Folgende sehr zu empfehlen:

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/1167_Clibanarius_tricolor.htm

Kleinbleibende Art, die auch an Cyanos geht

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/898_Calcinus_elegans.htm

ebenfalls kleinbleibend

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/887_Paguristes_cadenati.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/896_Calcinus_laevimanus.htm

wird recht gross, deswegen für Becken unterhalb 200 Litern weniger empfehlenswert

Nicht empfehlenswert:

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/891_Ciliopagurus_strigatus%20(Herbst,%201804).htm

Übergriffe auf Schnecken und andere niedere Tiere kommen vor, Räuberisch !! wenn auch hübsch, nur bei ausreichend grossen Becken mit Fischfütterung zu empfehlen.
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

der_schlupp

Master of disaster

  • "der_schlupp" has been banned
  • "der_schlupp" started this thread

Posts: 3,159

Location: Köln

Occupation: Krankenpfleger

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Friday, January 20th 2012, 1:13am

Schnecken:

Häufig kommen mit dem Lebendgestein schon Schnecken ins Becken, die aber teilweise die Einfahrphase nicht überleben oder dann in ihrer Populationsdichte nicht ausreichen um den aufkommenden Algen Herr zu werden.

In der Folge eine Aufzählung von im Handel häufig zu erhaltenden Schnecken:

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2492_Astralium_calcar.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2460_Columbella_mercatoria.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/749_Cypraea_annulus.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/3062_Euplica_sp..htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/3053_Nerita_polita.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2388_Strombus_luhuanus.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/1011_Tectus_conus.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/3915_Trochus_radiatus.htm

um den Bodengrund von organischen Resten säubern sollten einige im Boden lebende Schnecken eingebracht werden.

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2388_Strombus_luhuanus.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/1151_Babylonia_sp..htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/3883_Nassarius_coronatus.htm

eine Sonderstellung nehmen Seeohren und Seehasen ein.

Diese sollten nur in ausreichend grosse Becken mit mehr als 300 Litern (Seeohren) oder gar 1000 Litern(Seehasen) eingebracht werden, da sie sonst aufgrund des sich verknappenden Futterangebots früher oder später verhungern.

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2200_Haliotis_tuberculata.htm

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/738_Dolabella_auricularia.htm

Von allen Nacktschnecken, so schön bunt un bizarr sie auch sein mögen ist global erstmal abzuraten. Hier handelt es sich meistens um Nahrungsspezialisten, die früher oder später dem Hungertod anheim fallen.

Krabben:

Eine für mich besonders faszinierende Tiergruppe, unter denen es auch sehr gute Algenfresser und Resteverwerter gibt, die zudem auch mit schlechten Bediingungen zurechtkommen.

http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2463_Percnon_planissimum.htm

Häufig werden in Online-Shops auch Putzergarnelen als Erstbesatz empfohlen.

Hiervon rate ich ganz klar ab, da diese Tiere erstens zu empfindlich sind und zum zweiten keine Algen verzehren.

Besatzdichte:

Als Faustregel nimmt man einen Einsiedlerkrebs und eine Schnecke auf 10 Liter Wasser.

Bei grossen Arten sollte man die Anzahl entsprechend reduzieren.
wo die neurosen wuchern will ich landschaftsgaertner sein.....



Fische=futter=kacke=nitrat

Unser April-Stammtisch am 20.04.2013 in Düsseldorf
Alle Infos findet Ihr hier

Doris

Freigeist

    info.dtcms.flags.ch

Posts: 3,829

Location: geb.Schweizerin wohnhaft in Bedburg NRW

Occupation: Lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

5

Monday, April 9th 2012, 10:48am

Salü Lutz

erstmal vielen Dank für den wirklich guten Beitrag /Einsteigerhilfe

zu http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/8…_laevimanus.htm möcht ich sagen, dass er zu andern Einsiedler nicht grad freundlich ist- zu Artgenossen auch nicht unbedingt gut zu sprechen sind ( Ich halte 3 davon )

zu http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/8…nus_elegans.htm möcht ich anmerken, dass die doch recht Gross werden und nach dem Motto leben: nach mir sid Sintflut!. Sprich sie latschen überall durch und drüber, Steine werden auch shconmal gelöst und runtergeschmissen, wenns Ihnen in den Sinn kommt!
Er verzichtet , wenn zugefüttert wird (zb. für die Fische ) , recht schnell auf das Algen fressen- dann lieber den Andern das Futter streitig machen oder auch mal n Tag fasten, wenns kein Futter "regnet". Schwächelt ein Fisch oder eine Futtergarnele und er erwischt sie, dann frisst er auch sowas Dieser Einsiedler würd ich nur für ein grosses Becken mit gut befestigem Riff empfehlen, wenn überhaupt. ( davon halte ich 2 )

Ohne Bedenken würd ich den http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/2…s_virescens.htm WEissfussküstenEinsiedlerkrebs empfehlen: latscht zwar auch fast überall drüber, verschiebt auch mal Steine (nur wenn sie leicht und nicht angeklebt sind ). Er wird nicht annähernd so gross wie der elegans und ist friedliebender, kontaktfreudig. Er bleibt beim Algenfressen, auch wenn er vom Fischfutter hin und wieder was erwischt. (davon halte ich auch 2 )
LG Doris

Zeig einem schlauen Menschen einen Fehler
und er bedankt sich.
Zeig einem dummen Menschen einen Fehler
und er beleidigt dich.

This post has been edited 2 times, last edit by "Doris" (Apr 9th 2012, 11:01am)


Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 17,641 Clicks today: 57,029
Average hits: 20,106.09 Clicks avarage: 49,196.15