Sie sind nicht angemeldet.

Mark

Administrator

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 11 084

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 60835

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Januar 2018, 00:38

Skimz Makroalgen Reaktor kurz Vorgestellt

Skimz Makroalgen Reaktor kurz Vorgestellt

Hallo Meerwasser Freunde,

auf der vergangenen Fisch&Reptil habe ich Hartmut Koschorke an seinem
Stand besucht.
Er bot hier auch Produkte der Firma Dupla an, sein besonderes Augenmerk
geht hier auf die Produkte der Firma Skimz, welche die Firma Dupla hier
Exclusiv in Deutschland vertreibt.
Hartmut stellte mir hier den neuen Makroalgen Reacktor kurz vor.

Skimz Makroalgen Reaktor



Makroalgen Reaktoren arbeiten als eigenständiges Algenrefugium um dem
Aquarium Nährstoffe wie Nitrate und Phosphate zu reduzieren.
Der Skimz MBR (Macroalgae Biosorption Reactor) ist ein komplett autark
arbeitendes System, um unerwünschte Nährstoffe über das Wachstum von
Algen dem Aquariumwasser dauerhaft zu entziehen. Für den Nährstoffexport
setzt man die schnellwachsende und einfach zu kultivierende
Macroalge Chaetomorpha linum (Drahtalge / Perlonalge) ein.
Der Skimz MBR wird direkt in den Filtersumpf / Filterbehälter gestellt.
Eine im Reaktor integrierte elektronisch regelbare Förderpumpe sorgt für den
nötigen Durchfluss.



Im Inneren des Reaktors unterstützt eine mit einem speziellen Lichtspektrum
ausgestattete LED-Quarzröhre den optimalen Wuchs der Makroalge.
Der MBR bietet besonders bei kleinen Filtersystemen eine
hervorragende Alternative zu großen Algenrefugien, die sich oft nur schwer oder
mit viel Aufwand realisieren lassen.

Hier geht es zur Website der Firma Dupla/Skimz

Kleines Video mit Hartmut

Natürlich haben wir euch auch ein kleines Video erstellen können.
Hier erklärt euch Hartmut alles was es zum Skimz Macroalgen Reactor
so zu erzählen gibt.



In dem Video haben wir euch den kleinen der beiden Reaktoren vorgestellt.
Diesen gibt es natürlich in zwei verschiedenen Größen.

Mein Fazit zum Skimz Makroalgen Reaktor

Wer gerne ein Algenrefugium betreiben möchte, hier aber in seinem TB nicht
den erforderlichen Platz findet, der hat mit solch einem Algenreaktor die
Möglichkeit auf kleinem Raum sich ein Refugium zu ermöglichen.
Von daher sind diese kleinen Reaktoren eine sehr gute Alternative zu den
meist Großen Technikbecken Abteilen.
Ein weitere Vorteil ist hier auch, das der Reaktor komplett Schwarz ist, somit
tritt hier kein Licht aus.
Daher wird unser Unterschrank nicht immer voll beleuchtet und die gesammte
Lichtleistung geht nur an die Algen.

Ja, ich bedanke mich hier beim Hartmut für das Interview und hoffe das es für
euch vielleicht Interessant war.

Hartmut’s Ebay Shop

Wie im Video gesagt, hier dann noch der Link in Hartmut’s Ebay Shop
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wassermaus (22.01.2018)

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 932

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9720

Danksagungen: 443

  • Nachricht senden

2

Montag, 22. Januar 2018, 07:25

Danke für die Vorstellung Mark,
ich habe ja ein Algenrefugium, aber diejenigen die eines brauchen und keinen Platz haben- nicht schlecht... :EV3584~124:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Bugbear

Fortgeschrittener

Beiträge: 277

Aktivitätspunkte: 1550

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

3

Montag, 22. Januar 2018, 09:14

Nachteilig ist, dass man unbedingt ein Tb braucht. Man kann den Reaktor nicht extern betreiben.
Als echte Alternative zu einem "richtigen" Algenrefugium sehe ich den Reaktor nicht.
Die Menge an Algen wird wohl nur in sehr kleinen Becken nennenswerte Auswirkungen auf ph und Nährstoffwerte haben.
In meinem 400l System habe ich ein Algerefugium mit etwa 50l. Mann kann sich die Unterschiede ausmalen.
Gruß
Tom

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bugbear« (22. Januar 2018, 09:21)


Mark

Administrator

  • »Mark« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 11 084

Wohnort: Meerbusch

Beruf: Reef Builder

Aktivitätspunkte: 60835

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

4

Montag, 22. Januar 2018, 10:32

Hallo Tom,

Das ist in der Tat ein Nachteil.
Hier hätte man es besser so auf Medienfilter Art lösen sollen.
Dann wäre es natürlich wirklich top und für alle nutzbar.
Gruß Mark :2_small9:
Reefing is not a hobby, it is a PASSION!
Mein You Tube Channel

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 468 Klicks heute: 43 591
Hits pro Tag: 19 516,42 Klicks pro Tag: 47 639,15