You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "DSR Deutschland" started this thread

Posts: 70

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 108

  • Send private message

1

Friday, May 10th 2019, 10:53am

Grundversorgung mal aus einem anderen Blickwinkel

Hallo liebe Nanoriffgemeinschaft!

Im Zuge unserer Vorstellung, möchte ich heute unsere Grundversorgung vorstellen.

Neben der Grundversorgung für den Kalkhaushalt, also Karbonathärte (KH), Calcium (Ca) und Magnesium (Mg) ist die Spurenelementversorgung ein signifikanter Unterschied im Vergleich zu anderen Methoden am Markt.

Das Ziel des DSR System ist es NICHT das natürliche Meerwasser nachzuahmen, sondern der Versuch einen Schritt weiter zu gehen und eben auf Elemente, für die kein sichtbarer und messbarer Verbrauch oder Nutzen festgestellt werden kann, zu verzichten.

Dies ist unter anderem ein Grund, wieso unsere Methode ohne Wasserwechsel funktioniert; Elemente die nicht oder nur sehr wenig verbraucht werden, reichern sich im Becken an und können ab einem gewissen Punkt eine Belastung für das System darstellen.

An dieser Stelle muss aber noch einmal erwähnt werden, dass keine zusätzliche Dosierung von diversen Elementen gleichzusetzen ist, dass diese ihren Weg gar nicht erst in unser Aquarium finden. Alleine durch Verunreinigung von Salzen oder auch Fütterung erhält man immer einen Eintrag. Dazu gibt es z.B. von unserem ICP Partner Oceamo einen interessanten Beitrag:

https://www.oceamo.com/foodtrace


Bei uns werden neben der Grundversorgung lediglich folgende Elemente benutz:

- Strontium (Sr)
- Kalium (K)
- Iod (I)
- Eisen (Fe)
- Mangan (Mn)
- Bor (B)

Sowie Schwefel (S) in Form von Sulfaten.


Dies ist in der Tat ein sehr kontroverser Ansatz, welcher durch viele Versuchsreihen und Forschungen über Jahre hinweg von Glenn entwickelt wurde.
Die Anzahl der Nutzer und die Praxis beweisen aber, dass dieser Ansatz sehr wohl funktioniert!

Ich denke, dass dieser Ansatz auch hier viel Grundlage zur Diskussion und freue mich über jeden Austausch mit euch :6_small28:

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ThorstenSt (12.05.2019)

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 15,716 Clicks today: 49,511
Average hits: 20,283.36 Clicks avarage: 49,253.23