You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

oceamo

Hersteller

  • "oceamo" started this thread

Posts: 113

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 240

  • Send private message

1

Tuesday, September 18th 2018, 8:16am

(Spuren)Elementen in Futter auf der Spur

Liebe Nanoriffe.de-User,

häufig taucht die Frage auf, welche Elemente mit gängigen Futtersorten ins Aquarium eingebracht werden. Interessant dabei ist, ob durch Futter etwa der Spurenelement-Bedarf des Aquariums (teilweise) gedeckt wird, oder ob es durch die Fütterung zu kritischen Anreicherungen kommen kann.



Wir nutzen unser Labor nicht "nur" um Eure Meerwasserproben zu analysieren, sondern wollen auch interessante Fragestellungen beantworten, und neue Erkenntnisse für unser Hobby gewinnen.

Um die (Spuren)Elemente in gängigem Futter zu untersuchen haben wir kurzerhand die Futtersorten in konzentrierter Säure aufgelöst, mit Reinstwasser verdünnt, und mittels ICP-OES analysiert.



Wir haben uns dabei folgende Elemente etwas näher angesehen:

Barium, Strontium, Aluminium, Kupfer, Zink, Mangan, Molybdän, Chrom, Eisen, Phosphor, Nickel

Alle Ergebnisse findet Ihr auf www.oceamo.com/FoodTrace

Wenn Ihr Fragen/Kommentare/Anregungen habt bitte hier im Thread posten!

Einen schönen Tag und viele Grüße wünschen

Christoph & Kerstin
das Team von Oceamo
Better reefing through chemistry - www.oceamo.com/neuigkeiten

4 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

BulliTom (18.09.2018), factorm (18.09.2018), Matthias S. (18.09.2018), RedBee (19.09.2018)

Reefy85

Unregistered

2

Tuesday, September 18th 2018, 8:23am

Super Service. Dankeschön!

factorm

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 27

Location: Markkleeberg

Occupation: Systemadministrator

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 33

  • Send private message

3

Tuesday, September 18th 2018, 8:35am

Wirklich sehr interessant, vor allem die Auswirkungen auf den PO4-Gehalt.
Viele Grüße,

Mario

Neuseenland-Riff (Tagebuch)
90x70x50
Orphek Atlantik V4
Eshopps Eclipse M Overflow
Ecotech Vectra M1
Bubble Magus Curve 5
2x Maxspect Gyre 330 + Maxspect Gyre 130

Travetown

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 437

Location: Travemünde

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 105

  • Send private message

4

Tuesday, September 18th 2018, 9:06am

Klasse Idee und sehr interessant!


Gesendet mit Tapatalk Pro
AM Blenny - Beleuchtung: AI Hydra 26HD - RF: AM EcoDrift 4.1 - Abschäumer: AM EVO 500 (mit FM skim breeze)- Strömung: 2x Akamai KPS - Heizung: Eheim 150W mit AM T-Controller Twin - Kühlung: Hailea HC-150A mit Jebao DC 1200 - Dosierpumpe: Kamoer X4 - Tunze Osmolator Nano - Versorgung: FM Balling Light - Osmoseanlage: Aqua Medic Platinum Line plus + Mischbettharzfilter 3l

Mameow

Trainee

Posts: 160

Location: Rhein-Main-Gebiet

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 214

  • Send private message

5

Tuesday, September 18th 2018, 10:38am

Klasse das hat mich immer schon interessiert!! Vielen Dank
Liebe Grüße
Mameow


60l Mixed Reef | Hang On Technikbecken incl. Refugium | CTLite G3+ | Jebao RW4 | Dymax IQ Skimmer | ATI Essentials


oceamo

Hersteller

  • "oceamo" started this thread

Posts: 113

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 240

  • Send private message

6

Tuesday, September 18th 2018, 11:11am

Sehr gerne, Danke für Euer Feedback!! :)

Wir freuen unsauch über Euer "Like" auf Facebook, Ihr findet uns unter www.facebook.com/OceamoLab

LG!
Christoph
Better reefing through chemistry - www.oceamo.com/neuigkeiten

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Auhuber (18.09.2018)

Posts: 2,166

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 756

  • Send private message

7

Tuesday, September 18th 2018, 12:00pm

mahlzeit,


guter ansatz!
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,214

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7582

  • Send private message

8

Tuesday, September 18th 2018, 2:11pm

äusserst spannend...

mich würde interessieren was in flüssigfuttern enthalten ist. gibt es ja als phyto- oder zooplankton in verschiedenen variationen.

ebenso interessant wären natürlich ersatzfutter wie banane, löwenzahn, gurke und co.

auch die erhältlichen verschiedenen norialgenblätter, welche oft auch schon mit knoblauch versetzt sind.

sehr interessant sicher auch diverse staubfutter und staubförmige ergänzungsfutter oder sogenannte "booster". das wäre mein favorit... denn nichts wird mit mehr "wirkung" umworben als diese.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Coralik

Unregistered

9

Wednesday, September 19th 2018, 11:54am

Findet man Banane, Löwenzahn, Gurke, Döner, Knoblauch und Co. auch in den Riffen? Ich finde so was hat dort nichts zu suchen. Tiere sollten genau das Essen was ihrer Natur entspricht. Alles andere führt längerfristig zu Krankheiten und Komplikationen. Auch am Darm oder zu einer Verstopfung. Habe schon so einiges durch Falschfütterung an Tieren und Fischen gesehen. Dass wir Menschen immer versuchen Dinge zu erzwingen oder die Natur zu überlisten.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

schaefff (19.09.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,214

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7582

  • Send private message

10

Wednesday, September 19th 2018, 12:25pm

das sollte nicht in einer grundsatzdiskussion enden... aber, diese sachen werden immer wieder gefüttert... über sinn oder unsinn müssen wir hier nicht reden. hier geht es darum zu ermessen welche möglichen belastungen fürs becken daraus entstehen könnten.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Posts: 2,166

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 756

  • Send private message

11

Wednesday, September 19th 2018, 12:34pm

ja, banane wurde im zuge der entdeckung :D , dass docs auch algen fressen, den tieren vorgesetzt und hat sich dank der foren, in windeseile verbreitet...

würde allerdings sagen, dass die inhaltsstoffe von bananen schon mal im laufe der jahrzehnte untersucht wurden 8)
-----------------------
besten gruß auch...
joe

korallenfarm.de H
https://shop.korallenfarm.de/index.php
http://www.korallenfarm.de/
"C o r a l s - made in Germany"
der weg ist das ziel!

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 229

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

12

Wednesday, September 19th 2018, 1:01pm

Hallo zusammen,

die Spurenelemente von Lebensmitteln lassen sich zumindest teilweise in Nährwerttabellen (z. B. G&U) nachlesen.

Interessant fände ich, die Konzentrationen in den Futtermitteln mit den Konzentrationen in den Fischen zu vergleichen, z. B. indem man einen toten Rifffisch insgesamt (mit Knochen) analysiert.
Eigentlich kann man erst so halbwegs abschätzen, was aus dem Futter tatsächlich im Wasser landet. Vom Einbau in Biomasse abgesehen gibt es aber weitere Sinks für Spurenelemente, z. B. die Bildung von Phosphaten (Eisen, Mangan, Zink), teilweise bereits im Darm der Fische, oder von Carbonaten, sowohl im Wasser als auch in Form von Skeletten.

Im Endeffekt kann man keinesfalls die Zufuhr von Spurenelementen mit einer Erhöhung der Konzentration im Wasser gleichsetzen. Diesen Fehler hat schon Shimek gemacht.
Eine Abschätzung der Spurenelemente-Zufuhr ist nur möglich, wenn man alle Sources (Quellen) und Sinks berücksichtigt, also eine detaillierte Bilanz erstellt.
... oder man schaut einfach, was in das Aquarium hineingeht, also die Quellen, und was sich davon im Wasser tatsächlich wiederfindet. Der Rest ist eben nicht näher ermittelte andere Wege gegangen.

Grüße
Hans-Werner
P. S. Weshalb werden die Absätze nicht angenommen und wie bekomme ich trotzdem welche in den Text? Ist sonst etwas unübersichtlich.

This post has been edited 1 times, last edit by "Hans-Werner" (Sep 19th 2018, 1:03pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 24,214

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7582

  • Send private message

13

Wednesday, September 19th 2018, 2:49pm

willkommen bei uns... Hans-Werner Balling...

Weshalb werden die Absätze nicht angenommen

welche absätze meinen sie denn? schreiben sie mich sonst diesbezüglich gerne via pn an.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Reefy85

Unregistered

14

Wednesday, September 19th 2018, 3:58pm

Hatte das Problem auch schon, dass ich Absätze zwar gemacht habe, diese dann in dem fertigen Beitrag nicht mehr zu sehen waren.

RedBee

Professional

Posts: 1,591

Location: Hoffenheim

Occupation: Gärtnerin

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1203

  • Send private message

15

Wednesday, September 19th 2018, 10:30pm

Sehr interessant! Vielen Dank.

Was ich besonders beunruhigend empfinde, dass Unmengen vom Schadstoff Aluminium in dem bunten Flockenfutter vorhanden ist. Warum? Wozu? Das ist ja nur krass.. zumal man diese Schadstoffe nicht mehr aus dem Aquarium entfernen kann? :Adore:

Das zeigt sehr deutlich, dass die beste und gesündeste Ernährung unserer Tiere nur mit natürlichem Futter zu erreichen ist. Danke fürs Augen öffnen!
Über weitere Test noch weitere Futtersorten wir Staubfutter, Flüssigfutter etc fände ich auch super spannend :7_small27:

shocki

Intermediate

Posts: 393

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 271

  • Send private message

16

Thursday, September 20th 2018, 5:44am

Wurde das frostfutter gespült?

Hans-Werner

Hersteller

Posts: 229

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 174

  • Send private message

17

Thursday, September 20th 2018, 10:38am

Hallo CeiBaer,
die Leerzeilen fehlten gestern fast vollständig und wurden trotz mehrfachen Einfügens in der Vorschau nicht angenommen bzw. wurden wieder entfernt. Erst nach einer Weile wurde eine Leerzeile in der Bearbeitung angenommen.


... ach ja, und vielen Dank für die Begrüßung!

Gruß
Hans-Werner

Posts: 680

Location: AC Land

Occupation: Retiree

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

18

Thursday, September 20th 2018, 11:37am

Hallo Hans-Werner,

auch ich finde es prima, hier einen wirklichen Fachmann - DER Salzmann - anzutreffen!
Grüße vom Nordeifelrand,
Werner

RedSea Reefer 425, 2 x Hydra 32 + 40 Watt oben umlaufende LED-Leisten mit 13.000 K.
5 x Tunze Turbelle für Wellen im 0,5 Sekundentakt + Strömungswechsel alle 3,5 Std. Deltec 600i.
Biopellets, Zeolith; Balling light.
Täglich lebende Artemia + 300 cm³ zapffrisches Phytoplankton.
6 % Wasserwechsel/Woche

oceamo

Hersteller

  • "oceamo" started this thread

Posts: 113

Occupation: Chemiker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 240

  • Send private message

19

Thursday, September 20th 2018, 12:33pm

Hallo allerseits!

Wurde das frostfutter gespült?


Das Frostfutter wurde ausgiebig mit Reinstwasser gespült, bevor es chemisch aufgeschlossen wurde.

Danke für Eure Anregungen, bei der nächsten Mess-Serie werden wir uns auch Staubfutter etwas näher ansehen!

Viele Grüße,
Christoph
Better reefing through chemistry - www.oceamo.com/neuigkeiten

Coralik

Unregistered

20

Thursday, September 20th 2018, 4:22pm

das sollte nicht in einer grundsatzdiskussion enden... aber, diese sachen werden immer wieder gefüttert... über sinn oder unsinn müssen wir hier nicht reden. hier geht es darum zu ermessen welche möglichen belastungen fürs becken daraus entstehen könnten.


Du hast recht. Das soll zu keiner Grundsatzdiskussion werden, weil keine existiert, da das Thema haltlos ist. Wir schaden uns und den Tiere mehr als alles andere. Nur weil sich etwas gut eingebürgert hat und die Tiere es annehmen, heißt es nicht, dass das mit der Natur vertretbar ist. Man sieht es ja sehr gut an dem Menschen mit wie vielen Krankheiten dieser in der westlichen Welt belastet ist. Dieser wird mit Kunstessen, Chemie und Geschmacksverstärkern so sehr angewöhnt, dass dieser den Dreck annimmt, weil es zur Selbstständigkeit geworden ist und sich hinterher über die vielen Krankheiten noch wundert. Genauso verhält es sich bei den Tieren. Sie werden für etwas süchtig gemacht, was nicht ihrer Natur entspricht. In dem Moment, wenn das Lebewesen falsch gefüttert wird, entstehen kurz- & längerfristig die ersten Probleme. Die meisten Krankheiten treten durch Überfütterung sowie schleimhaltige Nahrung auf. Bananen sind modifiziert und sehr schleimhaltig. Dieses Schleim sorgt im Organismus für Entzündungen, Verstopfung, Darmprobleme, Toxine und viele andere Krankheiten. Das trifft auch bei Fischen zu. Schleimhaltige Nahrung verstopft das sogenannte Röhrensystem und die Organe arbeiten nicht mit der entsprechenden Effizienz. Vergleichbar mit einem Auto. Nur die richtige natürlichste Nahrung heilt die Lebewesen und hält diese lange fast krankfrei am Leben. Es hat in der Aquaristik einfach nichts zu suchen. Was im Meer nicht natürlich vor kommt, gehört da auch nicht hin. Das ist logisch. Vor allem wenn es sich noch um verarbeitete Produkte handelt. Das Thema Schleimnahrung ist viel ernster als wir bisher annahmen und das für alle. Aus dem Grund ist meiner Meinung ein Test dieser Lebensmittel total überflüssig. Wie Korallenfarm sagte: Findet man alle nötigen Werte bereits im Internet, wenn man weiterhin seinen Tieren schaden möchte.

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 9,371 Clicks today: 22,895
Average hits: 22,736.01 Clicks avarage: 52,740.16