Sie sind nicht angemeldet.

  • »SciTronix Support Team« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. September 2017, 22:02

Unboxing und Webshop Eröffnung

Guten Abend zusammen,

Nachdem nun der Mark so ein wunderbares unboxing Video über unseren littleblue gemacht hat:



wollen wir uns nun nicht Lumpen lassen.

Zur Shop Eröffnung unseres Web Shops bieten wir für eine begrenzte Anzahl an littleblue starter set Geräten einen Gutschein über 325,- Euro an.

https://shop.scitronix.com/products/litt…r-possibilities

Einfach beim bezahlen folgenden Code in dem entsprechenden Feld eintragen: 7B7NK1W681ME

Dazu möchte ich auch kurz anmerken, dass die Erweiterungen X-Bar und PowerBar ebenfalls zur Zeit im Angebot sind.

https://shop.scitronix.com/products/copy…es-it-limitless
https://shop.scitronix.com/products/x-bar

Bei Fragen bitte einfach melden.

Beste Grüße

Team SciTronix

vanwilder

Anfänger

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. September 2017, 12:18

Hallo zusammen,

Nachdem ich das tolle Video von Mark gesehen habe, werde ich mir den SciTronix bestellen.
Ein Linux/ Android basierter Aquariencomputer der App fähig ist klingt nach einer tollen Sache.
Zumal viele nicht mehr mit der klassischen 1-10V Schnittstelle arbeiten. Entspr. App auf den PC und die Sache läuft. Zumindest stelle ich mir das so vor.

Evtl. funktioniert ja auch ein Bluetooth stick und die App von meiner Aurora :-) Oder die zum Reeflink...auch der Aqua Calculator dürfte ja installierbar sein. Einziger Wehmutstropfen....der Doser 2 slave dürfte dann wohl nicht zu implementieren sein :-/damit kann ich dann aber leben...

Der Preis (besonders mit dem Rabatt) schreit nach einem Test. Also wird der GHL 3 kurzerhand abgeklemmt, die Sensoren umgesteckt und dann geht das "spielen" los.

Ich werde berichten :-)

Salzige Grüße

Alex

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 827

Aktivitätspunkte: 4250

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

3

Montag, 11. September 2017, 22:20

Mal ein paar Fragen:

Warum Android? Hatte eher mit einer Linux und FHEM gerechnet.

Wie kann ich das System über Tablet steuern? Touchscreen ist ja nett, will aber nicht immer in den Unterschrank kriechen.

Was kann man denn so alles an Fremdprodukten steuern? Vortech z.B. ?

Gruß
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

vanwilder

Anfänger

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. September 2017, 23:40

Moin,

zumindest zur Vortech werde ich Dir wohl spätestens übermorgen eine Rückmeldung geben können.

Ich finde die Idee gerade gut, Android als "freies" OS als Basis für diese "Monitorform" zu nehmen (man streitet sich bis heute ob man Android als Linux-Distribution bezeichnet werden darf).Bleibt nur zu erwarten, in welcher Form der Computer mit den Apps kommunizieren und agieren kann. Aber wie jedes Betriebssystem kann es vermutlich durch "simple updates" optimiert bzw. erweitert werden. Fernzugriff hatte Mark ja schon im Unboxing erwähnt.

Zudem gibt es z.B. für meine Aurora Hybrid nur eine App für Android und keine für iOS. Interessant ist hierbei auch die Bluetooth Verbindungen, nur diese kann die Aurora nämlich herstellen.

Habe im Moment einen GHL 3 über den aktuell "nur" Dosen 2 und die Sensoren wie auch Steckdosen (Heizung, Klima sowie Wartung) gesteuert werden.

Aurora Hybrid - Bluetooth über Windows
Maxspect Gyre - Über Controler
Vectra M1 - Über Reeflink....
...laufen bis dato über separate Controller

Zumindest die Vectra wie auch die Giesemann hoffe ich integriert zu bekommen, ansonsten plane ich den erneuten Start des Kalkreaktors, wie auch die Steuerung der Nachfüllung des Reefers und des Osmosewasser-Vorrates mit dem Scitronix.
Die Sensoren von meinem GHL passen übrigens für den Scitronix :EV790A~137:
Morgen schon soll er kommen (Gestern bestellt) :12_small35:
VG Alex



Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vanwilder« (12. September 2017, 23:42)


  • »SciTronix Support Team« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. September 2017, 13:33

Erst mal bitte ich um Entschuldigung, Tapatalk hat mir leider keine Info angezeigt das Ihr hier geschrieben hat... mea culpa

Zu euren Nachrichten:
Hallo zusammen,

Nachdem ich das tolle Video von Mark gesehen habe, werde ich mir den SciTronix bestellen.
Ein Linux/ Android basierter Aquariencomputer der App fähig ist klingt nach einer tollen Sache.
Zumal viele nicht mehr mit der klassischen 1-10V Schnittstelle arbeiten. Entspr. App auf den PC und die Sache läuft. Zumindest stelle ich mir das so vor.

Evtl. funktioniert ja auch ein Bluetooth stick und die App von meiner Aurora :-) Oder die zum Reeflink...auch der Aqua Calculator dürfte ja installierbar sein. Einziger Wehmutstropfen....der Doser 2 slave dürfte dann wohl nicht zu implementieren sein :-/damit kann ich dann aber leben...

Der Preis (besonders mit dem Rabatt) schreit nach einem Test. Also wird der GHL 3 kurzerhand abgeklemmt, die Sensoren umgesteckt und dann geht das "spielen" los.

Ich werde berichten :-)

Salzige Grüße

Alex
Danke nochmals für deine Bestellung. Schon da?
Bzgl. der Sensoren des Mitbewerbers schon mal vorab die Info, diese müssen kurz in den entsprechenden Apps per hand eingestellt werden. Leider können wir hier nur eine Autoerkennung für unsere Sensoren anbieten. Ist aber nur ein Dropdown menüpunkt... :)

Bzgl. Konnektivität mit anderen Hersteller Geräten/APPS. Grundsätzlich ist es möglich eine App, die direkt mit dem Gerät kommuniziert (nicht den Umweg über ein Server Interface geht) auf dem littleblue zu installieren. hier bitten wir einfach darum uns den Link zur App sowie die entsprechende Anforderung kurz per email zukommen zu lassen. Wir prüfen das dann, fahren einen test und würden das Ergebnis dann zur Verfügung stellen. Wir sind auch gerne bereit mit anderen Herstellern sowas dann umzusetzen bei Interesse und Bedarf.

Bzgl. der 1-10 Volt schnittstelle kann ich auf folgenden Post verweisen:

Facebook Post
Wird da gerade bei RE getestet um den Controller mit den 1-10 Volt fähigen Speedypumpen zu nutzen.

Generell freuen wir uns über jegliche Anfrage. Wir mussten ja irgendwo anfangen, alles weitere ergibt sich dann aus der Nutzung. Unsere Programmiere sind aber sehr fähig.
Freue mich auf dein Feedback.
Mal ein paar Fragen:

Warum Android? Hatte eher mit einer Linux und FHEM gerechnet.

Wie kann ich das System über Tablet steuern? Touchscreen ist ja nett, will aber nicht immer in den Unterschrank kriechen.

Was kann man denn so alles an Fremdprodukten steuern? Vortech z.B. ?

Gruß
Als wir angefangen haben das System zu programmieren, war Android die logischste Entscheidung. Wir haben seinerzeit (2010) basierend auf den Android angefangen einen USB Stack zu implementieren, den es da noch garnicht gab. Leider hat aus verschiedensten Gründen die Programmierung nun solange gedauert. Dafür haben wir ein auf unseren Fall perfekt abgestimmtes System was mit Leichtigkeit von uns ans sehr viele Bedürfnisse angepasst werden kann. Viele wissen, wie problematisch es sein kann, das aktuellste System immer zu nehmen, wenn es um Kompatibilität mit equipment/Hardware geht. Grosse Firmen sind meistens mit Ihren Systeme Jahrzehnte hinterher ganz nach dem Leitspruch, never change a running system. Noch heute laufen vereinzelt DOS Systeme in irgendwelchen Serverräumen weil niemand die Systeme anfassen will.

Der Faktor Sicherheit spielt hier auch noch mit. Wenn man ein System dementsprechend selbst aufgebaut hat, kennt man auch jede Zeile darin. :)

Bzgl. deines Tablets kann ich Dir bereits jetzt zusagen, dass wir in sehr naher Zukunft (noch diese Jahr) eine Cloud Anbindung anbieten werden, wodurch du mit deinem Tablet auf die Daten im littleblue zugreifen kannst. Hier werden dann verschiedenste Historien und Grafiken zur Verfügung stehen und die aktuellsten Werte abrufbar sein. Hier werden dann auch die Alarmbenachrichtigungen komfortable dann einzustellen sein.

Eine Steuerfähigkeit wird später dann auch noch folgen allerdings prüfen und programmieren wir bereits jetzt schon an den sicherheitsrelevanten Parts der Software und das kann noch was dauern. Evtl. habt ihr von dem Kasino in USA gehört, welches über einen AquaController für die Aquarien gehackt wurde. Das wollen wir mit allen Mitteln vermeiden!!! Wir haben da den perfekten Fachmann dran :)


Bzgl. der Fremdprodukte siehe meine Antwort oben. Ansonsten einfach anfragen. Grundsätzlich können natürlich Fremdgeräte immer über die Steckdosen mit dem einfachen Rule2Follow System gesteuert werden um diese nach Zeit- oder Messregeln zu beeinflussen.

Moin,

zumindest zur Vortech werde ich Dir wohl spätestens übermorgen eine Rückmeldung geben können.

Ich finde die Idee gerade gut, Android als "freies" OS als Basis für diese "Monitorform" zu nehmen (man streitet sich bis heute ob man Android als Linux-Distribution bezeichnet werden darf).Bleibt nur zu erwarten, in welcher Form der Computer mit den Apps kommunizieren und agieren kann. Aber wie jedes Betriebssystem kann es vermutlich durch "simple updates" optimiert bzw. erweitert werden. Fernzugriff hatte Mark ja schon im Unboxing erwähnt.

Zudem gibt es z.B. für meine Aurora Hybrid nur eine App für Android und keine für iOS. Interessant ist hierbei auch die Bluetooth Verbindungen, nur diese kann die Aurora nämlich herstellen.

Habe im Moment einen GHL 3 über den aktuell "nur" Dosen 2 und die Sensoren wie auch Steckdosen (Heizung, Klima sowie Wartung) gesteuert werden.

Aurora Hybrid - Bluetooth über Windows
Maxspect Gyre - Über Controler
Vectra M1 - Über Reeflink....
...laufen bis dato über separate Controller

Zumindest die Vectra wie auch die Giesemann hoffe ich integriert zu bekommen, ansonsten plane ich den erneuten Start des Kalkreaktors, wie auch die Steuerung der Nachfüllung des Reefers und des Osmosewasser-Vorrates mit dem Scitronix.
Die Sensoren von meinem GHL passen übrigens für den Scitronix :EV790A~137:
Morgen schon soll er kommen (Gestern bestellt) :12_small35:
VG Alex



Die Updates sind ein schönes Thema, jedem Gerät liegt ein kostenloser W-Lan Dongle bei. Diesen einmal angesteckt und ins heimische Netzwerk eingebunden fragt nach der erst installation nach, ob er nach updates suchen darf und diese ggfl. installieren kann.
Dies EMPFEHLEN wir ausdrücklich. Hierbei werden immer wieder mal System Optimierungen oder neue Funktionen eingebunden. Alles OTA.

Gerade bei der Nutzung von Drittanbieter Hardware kann es zu unvorhersehbaren Effekten kommen. Diese werden nach Meldung durch den Kunden von uns schnellstmöglich analysiert und durch Softwareupdates angepasst. Wir wollen hier niemanden aussperren nur weil er nicht unsere
Sensoren nutzen möchte... Des Weiteren hoffen wir so, dass das Gerät sich weiterentwickelt und zu viel mehr wird als er jetzt schon ist.

Der Support unserer Kunden auf neue Funktionen und Apps ist für uns hier sehr spanend und wir freuen uns auf die Herausforderungen.

Bzgl. der Verbindung mit deiner Aurora. Habe mal parallel eben mit den Programmieren gechattet. Bluetooth Verbindung ist grundsätzlich möglich, ggfl. muss man hier mal den ein oder anderen Bluetooth dongle testen. Die APP muss mit unserer Android Version kompatible sein. Gerne nehmen wir hier kontakt zum Hersteller auf ob er Interesse an einer Kooperation hat. :) Sollte der Quellcode verfügbar sein, können wir hier auch die entsprechende Einbindung vornehmen. Unsere Jungs sind da sehr zuversichtlich, wenn die anderen Hersteller mitspielen... :)

Hoffe ich konnte soweit die Fragen hier beantworten.

Wir stehen gerne für Fragen zur Verüfgung.


BTW. es sind noch ein paar Geräte mit dem Gutschein möglich, gehen gerade aber gut weg.. :)

Beste Grüße
SciTronix Support Team.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vanwilder (18.09.2017)

vanwilder

Anfänger

Beiträge: 15

Aktivitätspunkte: 80

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Montag, 18. September 2017, 16:53

So Ihr Lieben,

nun komme ich auch endlich dazu ein paar Zeilen zu meinem
SciTronix Umstieg zu schreiben. Vielen Dank auch für die prompten
Rückmeldungen. Versand und Support wurden gleichermaßen auch über Facebook angeboten, was ich sehr sehr angenehm fand.

Der Versand erfolgte innerhalb von 2 Tagen via DPD. Alles ordentlich
verpackt (wie in Marks unboxing Video gezeigt) und heile angekommen.

Die Basis-Installation war innerhalb von kurzer Zeit
erledigt: Littleblue anschließen, X-Bar mit Strom und USB verbinden mit dem
WLAN koppeln, neuste Updates Laden und dann per USB den Temperatur Sensor
angeschlossen.
Dieser wurde direkt erkannt und anhand des Regelassistenten
hatte ich 2 min später meine Temperatur-Regelung für Heizung und Klima.

Im nächsten Schritt habe ich dann meine GHL-Sensoren an den
Scitronix angeschlossen.
PH, Redox und Cond waren schnell erkannt und mussten
logischerweise erst einmal kalibriert werden. Auch hierzu wird ein Assistent
mitgeliefert der absolut leicht verständlich und Idiotensicher ist. Hierbei war
schnell zu erkennen das meine Sensoren mit 1 Jahr schon Schwankungen haben (da
werde ich wohl neue brauchen).

Auch die GHL Level-Sensoren wurden erkannt, Regel definiert
und die Nachfüllung des Technikbeckens mit Osmosewasser läuft.

Eine eigene Bildschirmanordnung war auch schnell an meine
Bedürfnisse angepasst. Man wählt über ein Checkfeld die anzuzeigenden Sensoren,
Steckdosen und Programme aus, passt evtl. die Größe wichtiger Elemente wie Temp.
oder PH an und fertig ist die eigene Maske.

Als nächstes steht die Steuerung der Osmoseanlage mit 2
Level-Sensoren an um den Osmosewasser-Vorrat zu regeln und endlich keine
Überschwemmung mehr zu haben, sowie in der „Endstufe“ ein vollautomatischer
Wasserwechsel. Zudem soll mein alter Kalki wieder seinen Weg ins Becken finden.
Ein tieferer Blick in die Software (E-Mail Benachrichtigungen, Fernzugriff,
Apps etc.) wird auch weitere Aufschlüsse

Mein erstes Fazit (wir befinden uns ja noch in der
Anfangsphase):

Jeder (auch ohne viel technisches Verständnis) kann den
LittleBlue installieren. Auch Apple User - zu denen ich auch zähle – finden sich
schnell in der Android Plattform zurecht.

Die Grundeinrichtung sowie ein bisschen „Spielerei“ mit
Level Sensoren (mit sehr großer Wirkung) ist wirklich denkbar easy. Jeder der
ein Smartphone bedienen kann, kann LittleBlue „programmieren“.

Von mir gibt’s alle Daumen hoch :danke: Klasse Teil, weiter so! So
stelle ich mir die Zukunft vor J

Mein alter GHL 3 ist nur noch für den Doser II SL da.

Die Giesemann Aurora Anbindung wäre für mich interessant :-)
Der Reef Link wäre auch noch eine feine Sache :2_small9:
Salzige Grüße

Alex



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »vanwilder« (18. September 2017, 16:59)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SciTronix Support Team (19.09.2017), Hangman1986 (20.09.2017)

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 827

Aktivitätspunkte: 4250

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. September 2017, 11:56

Mal eine ganz banale Frage: Welche Abmaße haben die X-Bar und die Powerbar?

Habe das nirgends auf der Website gesehen...
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

  • »SciTronix Support Team« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 20. September 2017, 12:54

Zitat

Mal eine ganz banale Frage: Welche Abmaße haben die X-Bar und die Powerbar?

Habe das nirgends auf der Website gesehen...


Hallo Pamex,
Das müssen wir wohl nachliefern:
Power bar und xbar
L/B/H = 51,5x 12x 7 cm

Littleblue Controller
L/B/H = 18,5x 12x 12,9 cm

Hoffe das hilft.

Beste Grüße
SciTronix Support Team

  • »SciTronix Support Team« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. September 2017, 12:58

Kleiner Hinweis hier, da die von ins eingestellte Menge für diesen Gutschein nun fast erreicht ist ( noch 6 Stück verfügbar!) wird das Angebot nun bald vergriffen.

Wer es verpasst, dem lege ich nahe sich in unseren Newsletter einzutragen. Angebote und Aktionen werden da in Zukunft immer zuerst mitgeteilt.

Beste Grüße

SciTronix Support Team



Gesendet von iPad mit Tapatalk

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 827

Aktivitätspunkte: 4250

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 20. September 2017, 18:21

Noch eine Frage, werdet ihr auch kapazitive Levelsensoren anbieten? Oder kann man ganz einfach die von ifm verwenden? Wenn ja, welche?

Danke und Gruß,

Pamex

PS: Wieso ist eigentlich der Webshop so ein Denglisch-Mix?
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

  • »SciTronix Support Team« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. September 2017, 12:28

Bis dato sind Kapazitive Levelsensoren nicht geplant.
Gerne prüfen wir für dich ob die von dir genannten funktionieren könnten. Dafür uns bitte eine Link oder technisches Datenblatt zusenden.

Beste Grüße
SciTronix Support Team

p.s. Sind leider nur noch nicht dazu gekommen alles zu kontrollieren. Wir arbeiten mit dem Shopify System welches man aus USA kennt, leider ist es noch nicht wirklich an EU Standards angepasst. Da wir ein kleines Problem mit der Mehrsprachigkeit des Shops vor einiger Zeit hatten ist uns da einiges geschossen worden. Wir arbeiten daran und bitten dies zu entschuldigen.

Pamex

Fortgeschrittener

    Cookinseln Deutschland Fidschi Frankreich Französisch-Polynesien Mikronesien Neukaledonien Palau Tonga

Beiträge: 827

Aktivitätspunkte: 4250

Danksagungen: 155

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. September 2017, 13:37

Bis dato sind Kapazitive Levelsensoren nicht geplant.
Gerne prüfen wir für dich ob die von dir genannten funktionieren könnten. Dafür uns bitte eine Link oder technisches Datenblatt zusenden.


Hallo,

leider kenne ich eure technischen Specs nicht gut genug, um ein entsprechendes Modell herauszusuchen, daher die Frage . Ihr könnt aber den Gesamtkatalog einfach filtern unter https://www.ifm.com/de/de/category/010/0…/1/D/0/F/0/T/24 und wäre euch für ein kurzes Feedback dankbar.

Gruß,
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

  • »SciTronix Support Team« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Aktivitätspunkte: 125

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. September 2017, 12:13

Bis dato sind Kapazitive Levelsensoren nicht geplant.
Gerne prüfen wir für dich ob die von dir genannten funktionieren könnten. Dafür uns bitte eine Link oder technisches Datenblatt zusenden.


Hallo,

leider kenne ich eure technischen Specs nicht gut genug, um ein entsprechendes Modell herauszusuchen, daher die Frage . Ihr könnt aber den Gesamtkatalog einfach filtern unter https://www.ifm.com/de/de/category/010/0…/1/D/0/F/0/T/24 und wäre euch für ein kurzes Feedback dankbar.

Gruß,
Lasse es gerade mal prüfen. Kann aber dauern, da die Jungs schwer am schaffen sind... :)

Melde mich wenn ich was neues für Dich habe.

Beste Grüße
SciTronix Support Team

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 607 Klicks heute: 40 547
Hits pro Tag: 20 179,35 Klicks pro Tag: 48 646,42