Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Norbert Dammers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 331

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7555

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

1

Montag, 7. Juli 2014, 07:48

Entwicklung einer neuen Dekoration/Anregungen

Hi zusammen

wir haben ja schon lange ein Schublade voller Ideen und wollen dieses Jahr auch einiges davon abarbeiten.

Thema Dekoration;


es wird bald eine alternative Dekoration zu unserer bisherigen Natursteindeko geben. Der Grund dafür liegt auf der Hand, weniger Aufwand, keine Materialabhängigkeit (bedingt durch die bisherigen Importe von Gestein) Modulsystem und somit selbst ausbau- und austauschbar.
Bei der Produktion ist durch eine Art Standardisierung (ohne dabei kreative und ausreichende Möglichkeiten einer individuellen Gestaltung zu vernachlässigen) auch preislich noch Spielraum nach unten.
Ausserdem läßt sich dieses Produkt in großen Mengen herstellen und entlastet uns gerade im Bereich Großaquarienbau/Einrichtung.

Zur Zeit sind wir bei den Materialproben (Stabilität, Porosität usw.) und den entsprechenden Tests.

Sobald diese abgeschlossen sind, werden wir ein Aquarium in unserem Geschäft einrichten. (ein zusätzliches Testbecken ist in Auftrag)
Diese Aquarien werden dann als erste öffentliche Testbecken dienen. Dabei wird überproportional viel Deko auf wenig Wasser gestestet.
Testkandidaten sind Garnelen, SPS Korallen und Muscheln.

Wir werden im Verlauf der Testphase in mehreren Schritten Wasseranalysen durch führen lassen, nach 3 Tagen, nach 4 Wochen und nach 3 Monaten.

Was uns nun noch beschäftigt, ausser ein paar techn. Probleme :hmm: ist die Frage; " gefärbt oder nicht gefärbt" ???????????????????

Es gibt also die Möglichkeit der Deko nicht nur durch seine Beschaffenheit und der eigenen Struktur einen individuellen Stempel aufzusetzen, sondern auch noch farblich.

Wir können wählen zwischen einem beige/weiß (wie die meisten Dekorationen) als getrocknete und gereinigte Variante eines Gesteins, oder rosa/rot/lila (fast Kalkalgenfarbe) wie bei Lebendgestein.

Um eine naturnahe Optik zu erzielen wird es nicht durchgefärbt sein, sondern mehr oder weniger verlaufende Farben / 2-farbig.

Was würde euch besser gefallen? (FOTOS IN KÜRZE) Oder habt ihr sogar noch andere Ideen,

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Toshiru

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 352

Wohnort: Balingen

Beruf: Elektroinstallateur

Aktivitätspunkte: 1800

  • Nachricht senden

2

Montag, 7. Juli 2014, 08:42

Zweifarbig währe super, nur wie wird das bewerkstelligt mit der Farbe ohne das etwas an das Wasser abgegeben wird?

Gruss Daniel
Suche SPS Korallen zum Tauschen oder Kaufen in der Nähe von Balingen

  • »Norbert Dammers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 331

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7555

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

3

Montag, 7. Juli 2014, 09:23

Hallo Daniel

auf deine Frage direkt; "durch know how" :3_small30:

Im Zuge von Kalkalgen- Bakterien- und Algenwachstum etc. werden die meisten Flächen besiedelt, die Farbe ist nicht wasserlöslich und führt daher zu keiner erwähnenswerten Problematik. Sie ist in einem speziellen Harzsystem eingeschlosssen.
Das gesamte Material ist dann später durchgefärbt, luft - und wasserdurchlässig. Es werden nicht wie bei einigen künstlichen Riffdekorationen die gesamten Oberflächen zu lackiert oder so. Wenn du eine Riffplatte der neuen Deko z.B. durchsägen möchtest, hast du die selbe Farbschnittkante wie bei den restlichen Oberflächen. Dazu später gerne mehr bei der groben Materialbeschreibung.

Evtl. werden mal ein paar Seeigel eine Probe nehmen, diese wird jedoch unbedenklich sein. (ist aber ein sehr guter Ansatz von dir, also kommen auch noch 10 Seeigel ins Testbecken) :thumbup:

Wie immer liegen uns für die Materialien Unbedenklichkeitsbescheinigungen vor, :grumble: dennoch werden wir das ausgiebig und selbst testen. Das ist auch mit ein Grund warum es schon seit ca. 2 Jahren in der Schublade lag. Das was man nicht sieht ist viel aufwendiger abzuarbeiten als später die Produktion ansich.

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 149

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26245

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Juli 2014, 09:33

Hallo Norbert,

ich kann bestätigen, dass Seeigel sehr brutal mit der Deko umgehen. von den mit Harz aufgeklebten Korallenbruch auf dem Ablaufschacht hat mein Seeigel einiges einfach abgerissen/abgebissen. Wahrscheinlich, um die aufgewachsenen Algen/Kalkalgen und Microlebewesen zu mampfen. Der kennt da kein Pardon. :cursing:

Und ich Idiot fütter ihn weiter brav durch, Liebe macht wirklich blind!

Gruß
Sandy

  • »Norbert Dammers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 331

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7555

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Juli 2014, 09:44

Hi zusammen

zum besseren Verständnis-

ich habe im ersten posting geschrieben; es wird nicht durchgefärbt sein, damit ist gemeint; nicht der ganze Stein in einfarbig.

Im zweiten posting sage ich ja durchgefärbt, damit ist gemeint, im Stein ist dann die selbe Farbe wie aussen, also eine Art 2-farbiger Verlauf auch im Inneren.

Bilder die ich noch nachreiche lassen das besser erkenen, man ist das manchmal schwer :EV8CD6~126: sorry

@Sandy

die Erfahrung habe ich auch gemacht, aber sie schaffen es nicht das ganze Riff aufzufressen. :pleasantry: In der Regel werden sie ja eh nur bei Algenplagen eingesetzt, da sie ansonsten zu wenig Nahrung finden. Aber wir haben das auf dem Schirm


gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Timo

Tech Admin

Beiträge: 898

Aktivitätspunkte: 4850

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

6

Montag, 7. Juli 2014, 09:50

Es kommt ganz darauf an, wie "echt" die Färbung aussieht. Wenn das einfach unnatürlich wirkt hat man einen riesen Brocken rosa Bonbon-Gestein im Becken ;-)

Ich müsste das erst sehen, um mir da eine Meinung zu bilden zu können. Habt Ihr die Möglichkeit für den Test die Färbung zu integrieren?

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    Deutschland

Beiträge: 467

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

Aktivitätspunkte: 2395

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

7

Montag, 7. Juli 2014, 09:55

Wir können wählen zwischen einem beige/weiß (wie die meisten Dekorationen) als getrocknete und gereinigte Variante eines Gesteins, oder rosa/rot/lila (fast Kalkalgenfarbe) wie bei Lebendgestein.

Hallo Norbert,

ein gewichtiger Punkt für die Auswahl einer entsprechenden Farbgebung ist natürlich,
ob sich mit der Zeit auf diesem Deko-Material auch ein natürlicher Bewuchs einstellt!

VG
Christian

  • »Norbert Dammers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 331

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7555

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

8

Montag, 7. Juli 2014, 11:11

Hi zusammen

hier mal 1 Test mit 3 Bildern aus diversen Versuchsreihen.

Test 1 - Riffplatte 25cm Durchmesser / Dicke zwischen 2-4cm / unter 1kg Gewicht /

Bild 1 - leicht eingefärbt mit min. rot/blau /natürlicher Sand als Vergleich
Bild 2 - Duschtest - das Wasser bei voll geöffnetem Wasserhahn läuft fast komplett durch die ca. 25cm Riffplatte durch
Bild 3 - die selbe Platte im Riff unter LED


Wie man sehr schön sehen kann, verändert sich die Farbe der Platte vom Tageslichtspektrum in der Sandkiste zur Aquarienbeleuchtung im Aquarium stark.
Was auf den ersten Eindruck gut oder schlecht aussieht, wirkt im Aquarium oft total anders, evtl. eben genau umgekehrt. (die Steine im Hintergund sind seit 6 Monaten unter Wasser)

Aber mir geht es grundsätzlich um das färben, evtl. hören wir noch ein paar Meinungen mehr ob oder ob nicht


gruß Norbert
»Norbert Dammers« hat folgende Bilder angehängt:
  • dekoneu1.jpg
  • dekoneu2.jpg
  • dekoneu3.jpg
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

9

Montag, 7. Juli 2014, 13:53

Hallo Norbert,

wie sieht denn das verwendete Material ohne eine Einfärbung aus?

Ich denke ohne das gesehen zu haben kann man doch gar nicht beurteilen ob es gefärbt werden sollte oder nicht, oder verstehe ich das falsch?

Gruß Guido

Toshiru

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 352

Wohnort: Balingen

Beruf: Elektroinstallateur

Aktivitätspunkte: 1800

  • Nachricht senden

10

Montag, 7. Juli 2014, 15:31

Ich denke ich weiss wie Norbert das macht. Ich nenn es einfach mal Rührkuchen-Technik....stimmts? Dadurch hat man selbst beim durchbrechen des Steines eine natürliche Färbung.

Bin,schon sehr gespannt auf das Ganze.

Gruss Daniel
Suche SPS Korallen zum Tauschen oder Kaufen in der Nähe von Balingen

11

Montag, 7. Juli 2014, 15:58

Dieses Material wird dann genauso"zum Leben" erweckt? Oder sollte man Lebendgestein im Becken Haben?
Mfg

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    Deutschland

Beiträge: 467

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

Aktivitätspunkte: 2395

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

12

Montag, 7. Juli 2014, 16:49

ein gewichtiger Punkt für die Auswahl einer entsprechenden Farbgebung ist natürlich,
ob sich mit der Zeit auf diesem Deko-Material auch ein natürlicher Bewuchs einstellt!


Genau diese Frage hatte ich auch schon gestellt!

VG
Christian

13

Montag, 7. Juli 2014, 17:02

Hatte deine frage etwas falsch verstanden. .. ging nur von Algenwuchs aus..also Oberfläche. .
Naja.. vielleicht kommt ja noch eine Antwort.. :7_small27:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ela« (7. Juli 2014, 17:03)


  • »Norbert Dammers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 331

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7555

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

14

Montag, 7. Juli 2014, 18:17

Hi zusammen

Die Herstellungsmethode ist natürlich ein Geheimnis. :thumbup: Auch das Wissen über die insgesamt 6 Bestandteile der Materialmischung sollten wir wohl besser nicht bekannt geben.
Richtig ist, es wird auch gerührt :3_small30:


ALGEN-

Algen besiedeln alles, also wird auch diese Deko sicher nicht verschont sollten Algen im gesamten System wachsen. Eine atypische Oberflächenbesiedlung wird es nicht geben.
Die Frage ist, wenn ich eine 100% neutrale Deko habe ob das einen Einfluß auf Algenwachstum hat. Ich denke hier sind die Gründe eher woanders zu suchen. Glas wird ja auch von Algen besetzt.

Ich gehe davon aus, alles was im Meerwasseraquarium eingesetzt wird, muss sich den natürlichen Gesetzen unterwerfen. Wichtig erscheint mir das nichts aus dem Material (also unserer Deko) dazu beiträgt.


ich werde mal in Kürze ein paar Bilder einstellen, was es für Farbvarianten bisher gibt

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Tizian

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: 50226 Frechen

Aktivitätspunkte: 1705

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

15

Freitag, 19. September 2014, 18:48

Hi Norbert,

gibt's Neuigkeiten zur neuen Deko?
VG
Thomas

  • »Norbert Dammers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 331

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7555

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

16

Samstag, 20. September 2014, 09:31

Hi Thomas

eigentlich nicht, ausser ............


das Material wird gerade gewässert und es werden im Verlauf der nächsten 2 Monate Materialproben zur Wasseranalyse abgegeben. Sind die o.k. werden wir zu unserer Jubiläumsfeier (November) einen 60er Würfel mit der neuen Deko im Laden aufstellen. Der bleibt dann noch bis Dezember stehen und auch dort werden dann Analysen gemacht.



Das "Klicksystem" wodurch sich die einzelnen Stellflächenmodule (Riffplatten und Steine) immer und zu jeder Zeit an den Basissäulen befestigen und wieder lösen lassen, ist ebenfalls in der Entwicklung. Hier sind wir noch nicht zu der für uns optimalen Lösung gelangt. Farblich wurde einiges getestet und da wird es ein sehr schöne Lösung geben.

Ich denke im November werden wir auch Bildmaterial zur Verfügung stellen können, was aussagekräftig genug ist
Der Verkaufsstart soll im Januar beginnen.

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Tizian

Fortgeschrittener

Beiträge: 332

Wohnort: 50226 Frechen

Aktivitätspunkte: 1705

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

17

Samstag, 20. September 2014, 11:52

Super,

da ich eh zur Jubi-Feier vorbei kommen wollte, kann ich mir die Deko gleich mal anschauen! :thumbsup:
VG
Thomas

  • »Norbert Dammers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 331

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7555

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. September 2015, 10:00

Hallo zusammen

wie unschwer zu erkennen war, gab es hier in letzter Zeit nichts NEUES. Erstens anders und zweitens als man denkt.

Wir haben uns zusätzlich zum normalen Tagesgeschäft aber nicht ausgeruht, sondern kommen der Lösung immer näher.

Da wir für das neue Dekokonzept allerdings immer wieder diverse Laboruntersuchungen vornehmen wollen/müssen, braucht es noch ein paar Wochen. Die kleinste Änderung innerhalb der Entwicklung führt automatisch auch wieder zu neuen Tests. (Fachleute der Chemie und Biologie helfen uns z.Z. die Liste der Tests abzuarbeiten, z.Z. z.B. TOC Analyse. Ein dickes Dankeschön hier schon mal an Peter, "Gilbers Umwelttechnik" er ist zu einem Großteil daran beteilligt, mir als nicht Fachmann immer wieder neue wichtige Punkte aufzuzeigen und somit schnell und präzise auf die Sprünge zu helfen )

Klar im Vordergrund steht eine 99.99%tige Neutralität zu erzielen, das bedeutet die Deko nimmt später im Aquarium zu keiner Zeit einen direkten Einfluß auf die Wasserwerte. Das ist eine Herausforderung wie sich jeder denken kann.

Zertifikate für die Rohstoffqualität ( Chargenweise), Unbedenklichkeitsbescheinigungen für Kleber etc. gehören dann natürlich auch dazu. Und selbstverständlich 100% made in germany.

Leider kann ich daher auch noch keinen fixen Terminen nennen, aber wir arbeiten fleißig weiter an der Vollendung und rechnen dieses Jahr noch mit der Einführung des neuen Produkts.

Das neue Schaubecken soll ja dann bereits früher vorgestellt werden und wir können dann bereits zeigen was wir hier optisch ausgebrütet haben


Zur Frage, gibt es dann die alte Deko nicht mehr. Doch, so lange es gesichert ist, dass wir das Rohmaterial aus der Südsse weiterhin bekommen, werden wir die alte und auch bewährte Dekolinie weiterhin mit laufen lassen.

Die Nachfrage der beiden Dekolinien bestimmt dann zunächst wohin die Reise geht, oder zukünftig das irgendwann sicher kommende Aus- und Einfuhrverbot von Naturstein aus den Riffgebieten (Geröllzonen) der Südsee

danke für euer Interesse und eure Geduld
gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

    Deutschland

Beiträge: 818

Wohnort: Bochum

Aktivitätspunkte: 4575

Danksagungen: 287

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 10:53

Hallo Norbert,

gibt es inzwischen Neuigkeiten zu berichten?

Mich würde explizit interessieren, ob in der neuen Serie auch "kleine" Becken im Bereich 250-300 Liter berücksichtigt werden.
Bis auf die Nano-Pfeiler sind die Standarddekos deiner jetzigen Serie ja ziemlich wuchtig und mit denen fällt mir ein ordentlicher Aufbau ziemlich schwer.
Schönen Gruß,
Andreas


Meine :arrow: 300L - 100x60x50
Abschäumer: ATI PowerCone 200i + Aquabee UP 8000 Skimmer - Beleuchtung: 6x Eheim PowerLed 30W
RFP: Ecotech Vectra M1 - Strömung: 2x Tunze Stream 3 - Deko: Atoll Riffdeko - Versorgung: Triton C7 OM

  • »Norbert Dammers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 331

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7555

Danksagungen: 474

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. Oktober 2015, 13:17

Hallo Andreas

sorry, ich habe das hier total überlesen.

Also, ja es tröpfeln immer wieder Neuigkeiten rein. Da wir aber beim testen, entwerfen und gestalten sehr ruhig an die Sache ran gehen, sind es eher Tropfen. Es lohnt dann kaum was zu schreiben, da ihr/wir ja immer auch was sehen wollen, das kommt aber schon bald.

Du sprichst da ein gutes Thema an, wuchtig usw. Wir haben bei der jetzigen Deko aus techn. Gründen natürlich Grenzen. Das aus Kalk bestehende Material (Riffgestein) läßt sich sehr schlecht bohren, zwar leicht weil porös, aber auch sehr bruchempfindlich.

Wenn es um Bonsaiausführungen geht wird das besonders klar beim bearbeiten. Vieles platzt weg und man benötigt manchmal 30 kleine Steine um 15 übrig zu haben. Damit werden dann u.a. die Nanos gebaut. Sehr viel Aufwand für uns, die machen wir eigentlich auch nur weil unsere Mitberwerber Nanos anbieten. Die haben es da mit einer formbaren Masse alleridngs einfacher, aber dennoch wollen wir die weiter anbieten.

Bei der neuen zusätzlichen Dekolinie wird das alles etwas anders, da werden bei der Produktion der Steine bereits die Löcher für die Verbingungen mit produziert, so entfällt das bohren. Und somit können wir viel feinere Steine für unsere Aufbauten herstellen, die dann auch insgesamt feinere Gesamtwerke entstehen lassen.

Du kannst also davon ausgehen, es werden sehr viele neue Formen entstehen. Komplettaufbauten aus einem Stück mit Höhlen und Überhängen mit verschiedenen Proportionen und unterschiedlichen Größen. Aber auch einzelne Säulen und Höhlen zum selbst zusammen stellen wird es geben.

Zur Zeit sind wir dabei das Artikelsortiment zu entwerfen, da gibt es eine Hitpararde abgeleitet an der alten Dekohitliste, aber auch eine Exotenliste. Gerade was diese betrifft, wollen wir sehr viele neue Artikel anbieten

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 5 334 Klicks heute: 13 881
Hits pro Tag: 19 544,94 Klicks pro Tag: 47 649,06