Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 591

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. November 2013, 17:24

Hybrid getestet

Hallo,

ich wollte euch nur kurz mitteilen, das es einen ausführlichen Bericht zu unserem Hybrid Powermodul auf Korallenriff.de gibt.

http://www.korallenriff.de/artikel/1380_…I_im_Test..html

Falls hierbei noch Fragen aufgekommen sind, beantworte ich diese auch gerne hier.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Herr Lehmann

Mad Scientist

    Deutschland

Beiträge: 1 374

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Laborleiter

Aktivitätspunkte: 6940

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. November 2013, 19:26

Falls sie mal jemand in Aktion sehen will, kann er auch mal bei mir vorbei kommen.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 591

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. November 2013, 00:34

Hallo Ben,

besten Dank für deine ehrliche Einschätzung zu unserer Leuchte. Ich denke das der Bericht für viele sehr informativ ist und freue mich schon die weitere Entwicklung in deinem Becken zu sehen.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Herr Lehmann

Mad Scientist

    Deutschland

Beiträge: 1 374

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Laborleiter

Aktivitätspunkte: 6940

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. November 2013, 09:49

Hi Oliver,

ich hoffe auch, dass der Bericht den ein und anderen dazu bewegt, sich etwas mehr mit der Thematik Aquarienbeleuchtung zu beschäftigen. Eine gute Aquarienbeleuchtung ist nunmal eine der Grundvoraussetzungen für die erfolgreiche Pflege von Korallen. Leider sind so viele LED-Produkte auf dem Markt, die mit ihren Schnäppchenpreisen zum Kauf verlocken, aber den Ansprüchen vieler Korallen nicht gerecht werden. Irgendwann fangen die Korallen unter solchen Leuchten an zu degenerieren und dann wird hier gefragt woran es liegen könnte. Da werden Wasserwerte gepostet und alle möglichen Ursachen vermutet. Interessanterweise wird die UFO-"High-Tech"-LED-Leuchte so gut wie nie verdächtigt. Den Tieren zur liebe muß dieser Quatsch beendet werden.

Der Test eurer Leuchte hat mich dazu bewegt, mich in das Thema Licht einzuarbeiten. Glücklicherweise gibt es mittlerweile ausreichend wissenschaftliche Literatur zum Thema. Das "wissenschaftliche Kauderwelch" in normales Deutsch zu übersetzen war nicht immer einfach. Ob es geglückt ist, müsst ihr selber beurteilen. Ich hoffe es bringt den Leuten etwas, unabhängig davon, ob sie sich für eure Leuchte entscheiden!

Vielen Dank für dein Vertrauen mir gegenüber. So ein Test kann ja auch nach hinten losgehen. Nach meinen Erkenntnissen spielt eure Hybrid jedoch ganz oben mit und das zu einem fairen Preis. Zudem hat sie die unbarmherzigsten Kritiker (meine Korallen :) voll überzeugt.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Florian_W

Micro Lord Sammler

    Österreich

Beiträge: 966

Wohnort: Mödling

Beruf: Micromussa- Sammler

Aktivitätspunkte: 4950

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. November 2013, 10:12

Hi!

Ich habe die Version mit 4x54W T5 und 3x75W Led laufen und werde am Wochenende Fotos posten.

Bin einfach nur begeistert!!! Tolle Lampe und die Korallen danken es mir mit traumhaften Farben!

Liebe Grüße
Flo

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf versichern mir, ich sei nicht verrückt. Die 10te summt pausenlos die Melodie von Tetris.

Mein neues Becken => Die Riffkante
Mein altes Becken => Acanthastrea Shallow Reef
Die Riffkante auf Instagram => https://www.instagram.com/flobiwankenobi/

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

    Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. November 2013, 10:56

Hallo Ben,

guter Bericht. Aber zu einem sehr guten Bericht gehört doch immer auch eine negativ Kritik. Gibt es denn absolut nichts was Verbesserungswürdig ist auch im Sinne von Oliver Pritzel? wie sieht es mit Technik, der Bedienbarkeit, Menüstrukturierung, Software, Wärmeentwicklung, etc. aus? Ich sehe die Knöpfe am Gehäuse sind recht klein? kann sein dass ich etwas überlesen habe, dann entschuldige ich mich dafür im Voraus. ;-) Unabhängig von diesem Testbericht hier lese und sehe ich bei den Unboxings und Tests die ich mir angeschaut habe immer nur das alles perfekt ist. Ist das so? ;-)



Sent from my iPhone using Tapatalk

feinerlumpi

läuft...

    Dänemark

Beiträge: 681

Wohnort: Bjerringbro

Beruf: Herr der Pumpen

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 98

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. November 2013, 11:40

Moin Oliver,

auf meinen Becken tront, seid ein paar Monaten, eine Maxspect 16000K/120W mit der ich auch soweit zufrieden bin. Jetzt hat mich der Testbericht aber ziehmlich ins Grübeln gebracht bezüglich meiner SPS, die bei näherer Betrachtung kleine Problemzonen aufgrund von Abschattung auf weisen. Das Ganze lässt mir irgendwie keine Ruhe!

Wäre ein Wechsel zur ATI Hybrid ( kleinste Ausführung ) bei meiner Beckengrösse sinnvoll?

Alle Anderen hier dürfen natürlich auch gerne mit Vorschlägen kommen :7_small27:

Tronico

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 163

Wohnort: Elsdorf-Heppendorf

Beruf: Industriekaufmann

Aktivitätspunkte: 940

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. November 2013, 12:35

Hallo Oliver,

gibt es mittlerweile eigentlich einen Aufsatzhalter für die Hybrid ?

Grüße
Torsten

Herr Lehmann

Mad Scientist

    Deutschland

Beiträge: 1 374

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Laborleiter

Aktivitätspunkte: 6940

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Freitag, 8. November 2013, 13:21

Hi Volker,

so ein Bericht ist natürlich teilweise subjektiv, da zum einen, jeder eine andere Wertung hat und zum anderen, die Voraussetzungen jedes einzelnen unterschiedlich sind.

Für mich kommt es vor allem auf das Licht an, dann folgt die Funktion, die Verarbeitung, der Support und am Ende erst die Bedienung.

Das Licht scheint meinen Korallen sehr gut zu gefallen, denn sie wachsen stärker und sind weiter geöffnet als unter meinem alten HQI/T5 Hybrid. Zudem kommt, dass sich die Farben besser entwickeln. Ich habe eine gelbe Acropora, die unter HQI/T5 ins grüne gewechselt ist. Nun unter der LED/T5 Hybrid ist sie wieder so wie sie seien soll, GELB :-) Korallen die ihr Wachstum stark reduziert hatten, wachsen nun auch wieder prächtig und dies teilweise im Schatten. Es sind keine Geweberückgänge bei den SPS-Korallen zu erkennen. Ganz im Gegenteil, im inneren der SPS-Korallen entwickeln sich neue Triebe.Daher muss die Ausleuchtung der Hybrid von ATI ebenfalls gut sein. Die PAR-Messung bestätigt dies meiner Meinung nach. Das Spektrum ist ebenfalls gut durchdacht. Der wichtigste Bereich wird durch die LEDs abgedeckt und die T5-Röhren runden das Spektrum ab. Die Fische und Korallen sehen toll aus. Daher komme ich zu dem Schluß, dass die ATI-Leuchte in puncto Licht einen sehr guten Job macht.

Zur Funktion kann ich nichts negatives sagen. Alle Leuchtmittel reagieren so wie sie sollen. Die Spots und Röhren dimmen hoch und runter wie programmiert. Keine Ausfälle bisher. Ich habe jedoch gehört, dass mit der ersten Version der Software hier Probleme auftraten. Ich verwende eine neuere Version der Software und damit hatte ich bis jetzt keine Probleme. Das Display am Netzteil zeigt an was es anzeigen soll (ein kleiner Displayfehler ist vorhanden, ein ü ist durch ein merkwürdiges Zeichen ersetzt). Angezeigt wird z.B. die Temperatur der Spots, die aktuelle Konfiguration etc.. Die Temperaturregelung des Spots funktioniert ebenfalls (aktive permanente Temperaturüberwachung und aktive Kühlung bei Bedarf). Hier sind Alukerntemperaturen von maximal 50° Celsius festzustellen. Die LEDs sollten also so bei maximal 70° Celsius laufen und damit eine lange Lebensdauer haben. Das werde ich aber in 5 Monaten, im zweiten Teil des Berichts, noch einmal überprüfen. Der Leuchtmittelwechsel ist für jeden einfach, der nicht zwei linke Hände hat. Zudem kann ich hier an der zukünftigen Entwicklung der LEDs teilhaben, denn die Spots können auch gewechselt werden. Will ich ein blaulastigeres Licht, muss ich nicht alle andersfarbigen Leuchtmittel deaktivieren. Hier setze ich andere T5 Röhren ein und gut ist.

Die Verarbeitung erscheint mir als hochwertig. Alu, dicke Kabel, dickes Netzteil. Ins innere der Leuchte habe ich nun nicht geschaut. Daher kann ich dir nicht sagen was für Bauteile im speziellen zum Einsatz gekommen sind.

Support brauchte ich bisher nicht.

Bei der Bedienung gibt es tatsächlich negative Kritik von meiner Seite aus. Diese habe ich aber auch geschrieben. Zum einen sind die Knöpfe am Netzteil zu klein und die Bedienung darüber gewöhnungsbedürftig. Also nicht sehr intuitiv. Hinzu kommt, dass es keine Möglichkeit gibt die Lampe wireless zu bedienen. Hier wäre ne schicke App oder eine Browsergestützte Bedienung wünschenswert. Es gibt auch keine Möglichkeit die Leuchte über ein externes Gerät zu bedienen, aber warum auch? Die Bedienung über den Laptop (USB) ist super. Als Kind der 80iger bin ich mit Computern groß geworden und daher empfinde ich das Menü als übersichtlich und die Bedienung als intuitiv.

Daher komme ich zu folgendem Fazit über die Leuchte:

Licht +++
Funktion ++
Verarbeitung +(+)
Support ???
Bedienung +/-
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Herr Lehmann« (8. November 2013, 13:23)


Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 591

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. November 2013, 13:24

Hallo,

@Ben

Zitat

Zudem hat sie die unbarmherzigsten Kritiker (meine Korallen :) voll überzeugt.
Ja, und genau hierauf kommt es eigentlich an. Alle Leuchten funktionieren natürlich irgendwie, aber es geht ja auch darum Korallen bestmöglich mit Licht zu versorgen. Ich denke mit deinem Beitrag hast du (neben dem eigentlichen Produkttest) hier auch gute Aufklärungsarbeit geleistet.


@ Florian

Zitat

Bin einfach nur begeistert!!! Tolle Lampe und die Korallen danken es mir mit traumhaften Farben!
freut mich zu hören. Bin gespannt auf die Fotos. Viel Erfolg weiterhin.

@ Ben

Zitat

sehe ich bei den Unboxings und Tests die ich mir angeschaut habe immer nur das alles perfekt ist. Ist das so? ;-)
natürlich ist niemand perfekt. Es gibt eigentlich immer etwas zu verbessern. Wir haben z.B. keine Wifi-Verbindung und auch keine Gewittersimulation oder ähnliches. Wir haben das aber auch nicht als das wichtigste gesehen. Dafür haben wir das Geld lieber in die eigentliche Technik der Leuchte investiert und dort an keinem Ende gespart. Ob es die besten Netzteile mit 94% Effizienz sind, die aufwendig gefrästen Alumiumreflektoren aus massiven Platten, die dann anschließend per Handarbeit mit Silbermaterial bestückt werden usw. usw.

Wir konzentrieren uns immer voll auf die eigentliche Lichttechnik und verwenden ausschließlich Materialien, die hierfür optimal geeignet sind.
Bei uns findet man z.b. erst gar keine billigen Kunststoffteile (die schmilzen könnten) oder ähnliches. An der Leuchte ist alles aus Alumium oder Edelstahl (bis auf die Plexglasscheibe als Spritzschutz).

Aber selbst diese hochwertigen Materialen sind zwar schön für die Wertigkeit aber trotzdem für die Korallen eigentlich irrelevant. Denn man darf nicht vergessen, das eine Aquarienleuchte ja einen bestimmten Zweck erfüllen soll. Und in unseren Augen muss eine Leuchte so konstruiert sein, das Sie dieser eigentlichen Zweck (bestmögliche korallengerechte Bestrahung) optimal erfüllt. Von daher ist es auch ganz wichtig darüber nachzudenken wie Korallen bestrahlt werden. Dies ist eine Sache, die in meinen Augen in den letzten Jahren durch den LED-Hype ein wenig verloren gegangen ist.

Unser Leuchtenkonzept weicht hier von den kleinen LED-Modulen, die inzwischen stark am Markt verbreitet sind deutlich ab, da wir das nie als ideal gesehen haben. Denn kleine LED-Leuchten über dem Aquarium führen zu einer eher ungleichmäßigen Lichtverteilung und dazu das der Kunde häufig (nicht selten aus Kostengründen) die Ausleuchtung dieser LED-Module überschätzt. Wie soll der Kunde auch messen können ob wirklich überall genug Licht bei den Tieren ankommt. Nicht jeder hat ein PAR-Meter in der Tasche. Wir wollten dem Kunden eine Lösung geben, bei der er einfach auf der sicheren Seite ist. Die Leuchte ist so berechnet, das man immer eine gleichmäßig intensive Ausleuchtung unterhalb der Leuchte hat und selbst bei der Farbzusammensetzung lassen wir den Kunden nicht alleine, weshalb wir bewährte Farben (z.B. Coral plus) bei den LEDs vorprogrammiert haben.
Die Aquaristik soll ja durch die LED-Technik nicht schwieriger oder "risikobehafteter" werden, sondern die LED-Technik soll, sinnvoll angewendet, eine echte Bereicherung werden. Dies geht aber eigentlich nur wenn man die Bedürfnisse der lichthungrigen Korallen genau kennt und das Leuchtenkonzept auch darauf abstellt. Dies ist das Ziel von der ersten Stunde das Ziel des Hybrid-Powermodul gewesen. Und ich freue mich sehr, das es immer mehr schöne Aquarien gibt, die mit unseren Leuchten ausgestattet sind.

@ feinerlumpi
grundsätzlich unterscheidet sich die "Art" der Bestrahlung durch unser Hybrid deutlich von der Maxspect. Bei SPS-korallen hat sich dies "Art" der eher flächigen Bestrahlung als vorteilhaft erwiesen, was ja auch im Bericht von Ben gut erklärt ist. Vielleicht melden sich noch andere, die von reiner LED auf Hybrid umgestiegen sind.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver Pritzel« (8. November 2013, 13:32)


feinerlumpi

läuft...

    Dänemark

Beiträge: 681

Wohnort: Bjerringbro

Beruf: Herr der Pumpen

Aktivitätspunkte: 3550

Danksagungen: 98

  • Nachricht senden

11

Freitag, 8. November 2013, 13:46

Moin Oliver, danke für deine Antwort..

grundsätzlich unterscheidet sich die "Art" der Bestrahlung durch unser Hybrid deutlich von der Maxspect. Bei SPS-korallen hat sich dies "Art" der eher flächigen Bestrahlung als vorteilhaft erwiesen, was ja auch im Bericht von Ben gut erklärt ist. Vielleicht melden sich noch andere, die von reiner LED auf Hybrid umgestiegen sind.



...aber was ich eigenlich wissen wollte ist, ob die Hybrid für mein RSM130 geeignet wäre - rein von den Dimensionen her.

Herr Lehmann

Mad Scientist

    Deutschland

Beiträge: 1 374

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Laborleiter

Aktivitätspunkte: 6940

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

Freitag, 8. November 2013, 13:52

Hi Christopher,

die kleinste Version der Hybrid reicht für ein Scubacuabe 270 völlig aus. Dein RSM130 sollte sie mehr als gut beleuchten. Kannst du vermutlich gedimmt betreiben. Hoffe Oliver schreibt mehr dazu, sonst schreib ihn einfach per PN an.
Gruß,
Ben
:hmm: Einsteigerhilfe benötigt? Dann klicken Sie hier! :this:

Salziger

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 172

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 885

  • Nachricht senden

13

Freitag, 8. November 2013, 14:08

Grüße

Wollt mal nachfragen wie die Wertigkeit der Lampe ist .
Wo sitzen die Evg´s ?
Werden einheitliche Evg`s benutzen (auch in Zukunft ) ?
Und wurde ans entgraten gedacht ?

Mfg Rainer

Beiträge: 91

Aktivitätspunkte: 540

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. November 2013, 14:18

Also darf man dann bald eine ATI "Lani" erwarten? Eine komplette LED Lampe, welche das Becken auch flächig ausleuchtet oder?

LG Jèrome

Aquafish007

Bastler vor dem Herrn

    Deutschland

Beiträge: 1 275

Wohnort: Bergisch Gladbach

Beruf: Biotechnologe

Aktivitätspunkte: 6630

Danksagungen: 23

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. November 2013, 14:19

@ Ben

Zitat
sehe ich bei den Unboxings und Tests die ich mir angeschaut habe immer nur das alles perfekt ist. Ist das so? ;-)
Hallo Oliver,
das war nicht der Ben, das habe ich so in den Raum geworfen, weil mir das (unabhängig von diesem Bericht) mal aufgefallen ist. Es ist eben nicht immer alles Gold was glänzt. Aber wie auch immer. Bin da aus beruflichen Gründen manchmal ein bisschen zu pingelig.



Danke an Ben und Dich Oliver für die Ergänzung zum Lampentest. Du hast vollkommen recht mit der Aussage, dass es letztendlich auf das photosynthetisch optimale Licht in einer ausgewogenen spektralen Intensität in Abhängigkeit der Wellenlänge ankommt.
Gewitter- und Wolkensimulation ist zwar schön und gut von der Natur abgeschaut, hat aber mit der Photoperiode nichts zu tun und nur ein Bonus Feature wenn es vorhanden ist und wenn man es unbedingt braucht.


Manche Lampen anderer Hersteller sehen im Design nur stylisch aus aber taugen als Meerwasserlampe augenscheinlich nichts.


Von daher top! Danke nochmal :thumbsup:

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 591

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. November 2013, 14:37

Ha
Moin Oliver, danke für deine Antwort..

grundsätzlich unterscheidet sich die "Art" der Bestrahlung durch unser Hybrid deutlich von der Maxspect. Bei SPS-korallen hat sich dies "Art" der eher flächigen Bestrahlung als vorteilhaft erwiesen, was ja auch im Bericht von Ben gut erklärt ist. Vielleicht melden sich noch andere, die von reiner LED auf Hybrid umgestiegen sind.



...aber was ich eigenlich wissen wollte ist, ob die Hybrid für mein RSM130 geeignet wäre - rein von den Dimensionen her.
Hallo Christopher,

das kleinste Hybrid mit 1x75 Watt LED + 4x24 Watt T5 ist mehr als ausreichend für die Größe deines Beckens. Ich würde hier sogar erstmal nur mit max. 80% starten. Im Prinzip biete dir das Hybrid für dein Becken alle denkbaren Möglichkeiten da es eben noch über gute Leistungsreserven verfügt und dein Becken gleichmäßiger ausleuchten wird. Bei den Korallen wird sich das in erster Linie bei den SPS zeigen.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 591

  • Nachricht senden

17

Freitag, 8. November 2013, 15:25

@ Rainer

Zitat

Wo sitzen die Evg´s ? Werden einheitliche Evg`s benutzen (auch in Zukunft ) ? Und wurde ans entgraten gedacht ?
Die EVGs der T5 sitzen wie bei unserem T5 Powermodul in der Leuchte und damit im Luftstrom des Aluminiumprofils der durch die Lüfter erzeugt wird. Hierdurch werden die EVGs immer automatisch leicht gekühlt, was die Elektonik schont und gut für eine lange Lebensdauer ist. Derzeit sehe ich keinen Grund unsere bisherigen EVGs in Zukunft zu tauschen. Das Profil ist jedoch so gestaltet, das auch viele andere EVGs dort Platz hätten. Bei dem Hybrid wird auch grundsätzlich sehr sorgfältig bei der Montage gearbeitet (z.B. auch engratet) da der gesamte Produktionsprozess sehr aufwendig ist.

Auch durchläuft jede Leuchte mehrere Test. Einen "Überspannungstest", bei dem die Isolation der montierten Leuchte geprüft wird, einen "Funktionstest", und einen sogenannten "Hottest" bei der wir jede Leuchte bei Vollast auf Temperaturentwickung etc. prüfen.

Zitat

Also darf man dann bald eine ATI "Lani" erwarten? Eine komplette LED Lampe, welche das Becken auch flächig ausleuchtet oder?
Nettes Wortspiel :-) Aber im Prizip wird ATI immer nur mit einer Lichtlösung kommen, die auch wirklich Korallengerecht ist. Wenn wir also mit einer reinen LED-Leuchte kommen wird diese auch so sein, das die typischen Nachteile einer reinen LED-Beleuchtung (z.b. Bildung von Hotspots, ungleichmäßige Lichtverteilung etc.) weitestgehend vermieden werden. Wann es genau soweit ist, kann ich heute noch nicht 100% ig sagen.

Man sollte allerdings wissen, das jedes Leuchtmittel seine Stärken und Schwächen hat. Das Hybrid hat den angenehmen Effekt, das die Schwächen der ungleichmäßigen Ausleuchtung der LEDs durch die T5-Röhren ausgeglichen werden und die Schwächen der begrenzten Farbgestaltung bei den T5-Lampen wiederum durch die Möglichkeiten der LEDs ausgeglichen werden. Insgesamt ergänzen sich die Schwächen und Stärken einer jeden Lichtquelle so optimal.

Derzeit wird die Effizienz von vielen reinen LED-Leuchten jedoch noch häufig sehr überschätzt. Wir wissen z.b. durch interne Vergleichsmessungen das unser Hybrid effizienter ist als 90% der reinen LED-Lösungen am Markt. Man geht also effizienztechnisch mit dem Hybrid absolut keine Nachteile ein, obwohl 50% mit T5 beleuchtet wird. Dies sind zumindest unsere Ergebnisse. Warum dies so ist hängt von vielen kleinen Dingen ab. Mir ist es wichtig dies hier einmal zu sagen, da ich häufig das Gefühl habe, das dies noch häufig verkannt wird.
Nicht umsonst werden bei unserem Hybrid solche extremen Beleuchtungswerte erzielt.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Salziger

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 172

Wohnort: Rhein-Main

Beruf: IT

Aktivitätspunkte: 885

  • Nachricht senden

18

Freitag, 8. November 2013, 16:22

Grüße

Danke für deine Antwort

Ging mir halt darum das ich damals Mehre ATI lampen hatte und dort bei defekt wegen nicht verfügbarkeit der evg oder was auch immer die verdratung selbst geändert werden musste ,damit man wieder eine funktionierende Lampe hatte .

Da hätte es dann auch geholfen wenn die Profile entgratet gewesen wäre und ich mir viel blut und schmerz hätte ersparen können.
Besagte Lampen flogen dann natürlich alle raus und wurden durch Lumimaster ersetzt .

Finde ich gut das ihr in der Montage dann noch etwas an Qualität zugelegt habt.
Denn vom Prinzip her ist das Powermodul keine schlechte Sache .
Aqua connect hat zwar länger schon diese Hybrid sache soweit ich mich erinnere , aber deine sieht da Led-seitg schon viel besser aus .

Vllt ändert das ja langsam meine Meinung bzgl eurer Lampen .
Soll kein hetzt post sein oder so etwas .
Benutze selbst das ati salz und die tonmineralerde und in T5 zeiten (auch in den Lumimaster) Die Ati T5 röhren und die Produkte sind Klasse .

Mfg Rainer

Florian_W

Micro Lord Sammler

    Österreich

Beiträge: 966

Wohnort: Mödling

Beruf: Micromussa- Sammler

Aktivitätspunkte: 4950

Danksagungen: 263

  • Nachricht senden

19

Freitag, 8. November 2013, 17:12

@ Oliver:

eines wäre mir noch eingefallen:
ein Mac Software!!!! ich hab jetzt extra Parallels mit Windows laufen damit ich mit der Lampe arbeiten kann.

LG, Flo
Flo

9 von 10 Stimmen in meinem Kopf versichern mir, ich sei nicht verrückt. Die 10te summt pausenlos die Melodie von Tetris.

Mein neues Becken => Die Riffkante
Mein altes Becken => Acanthastrea Shallow Reef
Die Riffkante auf Instagram => https://www.instagram.com/flobiwankenobi/

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 224

Aktivitätspunkte: 6550

Danksagungen: 591

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. November 2013, 17:51

Ha
Grüße

Danke für deine Antwort

Ging mir halt darum das ich damals Mehre ATI lampen hatte und dort bei defekt wegen nicht verfügbarkeit der evg oder was auch immer die verdratung selbst geändert werden musste ,damit man wieder eine funktionierende Lampe hatte .

Da hätte es dann auch geholfen wenn die Profile entgratet gewesen wäre und ich mir viel blut und schmerz hätte ersparen können.
Besagte Lampen flogen dann natürlich alle raus und wurden durch Lumimaster ersetzt .

Finde ich gut das ihr in der Montage dann noch etwas an Qualität zugelegt habt.
Denn vom Prinzip her ist das Powermodul keine schlechte Sache .
Aqua connect hat zwar länger schon diese Hybrid sache soweit ich mich erinnere , aber deine sieht da Led-seitg schon viel besser aus .

Vllt ändert das ja langsam meine Meinung bzgl eurer Lampen .
Soll kein hetzt post sein oder so etwas .
Benutze selbst das ati salz und die tonmineralerde und in T5 zeiten (auch in den Lumimaster) Die Ati T5 röhren und die Produkte sind Klasse .

Mfg Rainer
Hallo Rainer,

ich weiß zwar nicht was damals mal war (muss wohl schon länger her gewesen sein), aber unser heutiges Hybrid hat nichts mehr mit der Fertigung von früheren Produkten zu tun. Das ATI heute (in der neuen Produktion) ist nicht mehr das ATI vor 6 oder 12 Jahren. Dies sieht man auch am Produkt selber.

Um hier vielleicht mal einen besseren Überblick zu geben:
Heute findet nicht nur die Leuchtenmontage bei uns statt, sondern auch die komplette Entwicklung und Fertigung der gesamten Hard- und Software. Wir haben hierzu extra eine eigene Tochterfirma gegründet, die für die komplette Entwicklung der Microelektonik, Fertigung der Platinen (inkl. Bestückung und Endkontrolle) sowie der Software zuständig ist. Erst durch diese hohe Produktionstiefe war es überhaupt möglich das Hybrid zu diesem Preis anzubieten. Hätten wir Fremdfirmen dafür in Anspruch nehmen müssen (die sich das natürlich entsprechend bezahlen lassen), wäre das Hybrid niemals zu diesem Preis realisiert werden können.

Vielleicht werde ich demnächst mal mit Videos zeigen wie die Mikroelektronik zu unserm Hybrid gefertigt wird.

Jedenfalls haben wir uns hier bewusst weiterentwickelt um uns nicht nur in der Qualität zu verbessern, sondern auch für die Zukunft optimal gerüstet zu sein. Wir denken hier langfristig. Deshalb wird fast alles im eigenen Haus in Deutschland gefertigt. Denn nur so haben wir eine optimale Qualitätskontrolle, alles basiert auf eigenes "Know how" und wir können ggf. schnell mit unserer Produktion auf Veränderungen (z.b. neue bessere LEDs) reagieren.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 15 478 Klicks heute: 39 063
Hits pro Tag: 20 167,86 Klicks pro Tag: 48 581,46