Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 170

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. April 2017, 00:58

Carbo Ex, der anschlussfertige CO2-Filter

Hallo,

als Hersteller von Eiweiß-Abschäumern hatten wir früher schon immer mal Watte oder Aktivkohle zur Luftreinigung in unseren Schalldämpfern verwendet.
Da wir entsprechend motiviert wurden, möchten wir euch schon heute die anschlussfertige Filterpatrone Carbo-Ex zur CO2-Entfernung für den Abschäumer vorstellen.

Der Clou: Die Verkaufsverpackung ist schon gleichzeitig die Filterpatrone.



Und so funktioniert es:

1. Die Verkaufsverpackung kommt zunächst komplett Luftdicht versiegelt zu euch. Im Deckel befinden sich jedoch zwei Gummi-Durchführungen, die zunächst noch mit einer dünnen Gummi-Membran verschlossen sind.

2. In der Dose befindet sich neben 1,5 Liter eines sehr bewährten CO2-Adsorbers noch ein kurzes und ein langes Röhrchen aus Kunststoff. Diese brauchen nur noch durch die Gummiöffnungen gestoßen werden.

3. Fertig ist der Luftfilter.

Wir werden euch hierzu noch ein kleines Video zeigen.

Der Luftfilter eignet sich für kleinere und größere Abschäumer. Er ist sogar für Abschäumer bis 3000 l/h Luftleistung kein Problem, da er einen sehr niedrigen Strömungswiderstand hat. Dies ist wichtig, da sonst die Eigenschaft des Abschäumers mit Dispergatorpumpen (Nadelrad, Gitterrad) verändert werden kann.

Durch die 1,5 Liter habt Ihr eine längere Standzeit als bei Filtern mit kleinerem Volumen. Durch das transparente Rohr könnt ihr jederzeit sehen, ob sich das Filtermaterial schon lila verfärbt und somit verbraucht habt.

Den kompletten 1,5 Liter Filter wird es gefüllt für 12,90 Euro geben. Vorbestellungen können ab ende nächster Woche im Fachhandel entgegen genommen werden. Erste Auslieferungen ab übernächster Woche.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver Pritzel« (22. April 2017, 01:06)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 123

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 77870

Danksagungen: 2475

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. April 2017, 01:33

Oha, nu kommt einer nach dem anderen mit den Atemkalk... :D

Ist eure Patrone nachfüllbar? Der Schraubdeckel würde darauf schliessen lassen.
Bietet ihr in dem Fall auch das Material zum Nachfüllen an?
Welche Maße hat der Filter?
-

-

shocki

Schüler

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. April 2017, 08:30

Kleine anfängerfrage.

Was bringt mir das? :S :D

Beiträge: 1 238

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7080

Danksagungen: 319

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. April 2017, 08:40

Hallo Oliver

der Preis und die einfache Anwendung schlägt alles. :thumbup: Dann mache ich kommende Woche mal ne Großbestellung da schon viele auf dein Produkt gewartet haben. Ich wußte ja dass da was kommt und habe schon entsprechend vorgearbeitet.

lg Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

philhellene (08.05.2017)

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 170

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. April 2017, 09:24

Kleine anfängerfrage.

Was bringt mir das? :S :D


Wird die angesaugte Luft vom Abschäumer durch diesen Filter geleitet, wird das CO2 aus der Luft entfernt. Dadurch hat man im Aquarium einen höheren und stabileren PH-Wert.
Ein stabiler PH-Wert ist definitiv förderlich für das Wohlbefinden der Korallen. Man sieht dies unter anderem auch daran, das Korallen besser Wachsen und sich ein höherer Verbrauch an KH und Calcium einstellt. So konnte in unserem großen Schaubecken der PH-Wert von morgen 7,8 aus 8 angehoben werden und wir mussten die Dosierung der Essentials bereits 2x um 10% erhöhen.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Oj4you

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 433

Wohnort: Emmerich am Rhein

Beruf: Lebenskuenstler

Aktivitätspunkte: 2250

Danksagungen: 60

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. April 2017, 09:53

Geiles Teil und unschlagbar günstig!!!! Steht auf meiner Einkaufsliste......

shocki

Schüler

Beiträge: 115

Aktivitätspunkte: 610

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

7

Samstag, 22. April 2017, 12:28

Feine sache. Danke

Christian86

Schüler

Beiträge: 177

Aktivitätspunkte: 890

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. April 2017, 12:31

Baulich finde ich das schlecht gelöst.
Durch die beiden röhrchen nebeneinander wird doch niemals das ganze Material effektiv durchströmt.
Man müsste von unten vollflächig ansaugen und nach oben hin zu einen Ausgang kanalisieren um dies zu erreichen.
Mit solchen billig Kampfpreisen den Markt zu ruinieren finde ich auch nicht gerade löblich...Leben und Leben lassen sollte hier das Motto sein ;)
Gruß Christian

Eheim Scubacube 270/ GHL Mitras LX 7206 / GHL Profilux 4 Ultimate Set mit Durchflussmessung / GHL Doser 2.1 / GroTech PS-130/ 2 x Tunze 6055 tuned to 6095 / Real Reef Rocks / SANGOKAI Basic´s / SANGOKAI chem-Balance

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 123

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 77870

Danksagungen: 2475

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. April 2017, 12:32

vielleicht sind die fragen untergegangen?

Oha, nu kommt einer nach dem anderen mit den Atemkalk... :D

Ist eure Patrone nachfüllbar? Der Schraubdeckel würde darauf schliessen lassen.
Bietet ihr in dem Fall auch das Material zum Nachfüllen an?
Welche Maße hat der Filter?


ist das kurze röhrchen der anschluss für den abschäumer?
durch das lange röhrchen wird die luft nach unten geleitet und dann durch das material zurück?
-

-

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 170

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

10

Samstag, 22. April 2017, 12:54

Hallo,

Baulich finde ich das schlecht gelöst.
Durch die beiden röhrchen nebeneinander wird doch niemals das ganze Material effektiv durchströmt.
Man müsste von unten vollflächig ansaugen und nach oben hin zu einen Ausgang kanalisieren um dies zu erreichen.


Wenn wir etwas entwickeln ist das natürlich auch alles entsprechend getestet und auf Funktionalität geprüft. Zur Verdeutlichung der Arbeitsweise vielleicht mal eine Darstellung:



Die eingesaugte Luft wird durch das Röhrchen, welche kurz über den Boden endet ringförmig verteilt und strömt dann durch das Material nach oben. Eine Kanalbildung ist Dank der Korngröße der Filterkugeln weitetgehend vermieden. Ein solches Prinzip ist übrigens nicht neu und ist z.B. auch bei Filter mit Harz zur Wasseraufbereitung sehr verbreitet und bewährt.

Der Fiter hat einen Durchmesser von 10cm und ist mit Deckel 22cm hoch. Der Filter wäre durch den großen Deckel leicht nachfüllbar.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver Pritzel« (22. April 2017, 12:56)


mann.peter77

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 362

Wohnort: Bonn

Beruf: Salzwassertyp

Aktivitätspunkte: 1885

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

11

Samstag, 22. April 2017, 13:09

Baulich finde ich das schlecht gelöst.
Durch die beiden röhrchen nebeneinander wird doch niemals das ganze Material effektiv durchströmt.
Man müsste von unten vollflächig ansaugen und nach oben hin zu einen Ausgang kanalisieren um dies zu erreichen.
Mit solchen billig Kampfpreisen den Markt zu ruinieren finde ich auch nicht gerade löblich...Leben und Leben lassen sollte hier das Motto sein ;)
Freie Marktwirtschaft nennt man das. Ich finde es gut dass mehrere Hersteller das Produkt interpretieren und auf den Markt bringen. Ohne zu wissen wie es funktioniert sollte man die Funktionsweise nicht so kritisieren.

@Oliver , Danke für das Zeigen. Wird es das Granulat auch als Nachfüllpack geben?
Viele Grüße,

Jan :6_small28:


Red Sea Reefer 250


ATI Sunpower 6*39 - Deltec SC1351 - AquaBee UP8000 - Maxspect Gyre XF130 - Tunze 6020 - Aqua Medic Multireaktor M

Christian86

Schüler

Beiträge: 177

Aktivitätspunkte: 890

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

12

Samstag, 22. April 2017, 13:10

Das Wort Entwicklung finde ich etwas übertrieben :D
Mit einem flüssigen Medium wird das funktionieren aber nicht mit einem gasförmigen.
Die linke Seite auf dem Bild unterliegt einer aktiven Saugwirkung durch den Abschäumer.
Je größer die angesaugte luftmenge desto größer ist dieser Effekt.
Die rechte Seite unterliegt nur einer passiven Saugwirkung und ist bei einen Granulat in kugelform nicht kontrollierbar.
Je nach luftdurchsatz sucht diese sich den "leichtesten" weg zum Ausgang.
Eine Wassersäule hingegen wird durch die höhere Dichte relativ gleichmässig nach oben gedrückt wobei es bei Filtern dieser Bauart auch da Probleme mit einer kanalisierung und Verdichtung des Materials gibt.
Ein höherer und schmalerer Behälter mit gegenüberliegenden Anschlüssen ist hier klar im Vorteil.

Aber das ist nur meine Meinung wenn das bei euch in den Tests funktioniert hat dann ist ja alles gut ;)
Gruß Christian

Eheim Scubacube 270/ GHL Mitras LX 7206 / GHL Profilux 4 Ultimate Set mit Durchflussmessung / GHL Doser 2.1 / GroTech PS-130/ 2 x Tunze 6055 tuned to 6095 / Real Reef Rocks / SANGOKAI Basic´s / SANGOKAI chem-Balance

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 170

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. April 2017, 13:23

Zitat

Aber das ist nur meine Meinung wenn das bei euch in den Tests funktioniert hat dann ist ja alles gut ;)


Ja, so sieht es aus. :3_small30:

Zitat

Wird es das Granulat auch als Nachfüllpack geben?


Vermutlich erst etwas später, da wir gerade noch nach einer automatischen Verpackungsmaschine für Beutel suchen. Der Preisunterschied wäre aber vermutlich nur 2-3 Euro.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mann.peter77 (22.04.2017)

Patrick

Sangokaianer

    Österreich

Beiträge: 193

Beruf: Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 995

Danksagungen: 42

  • Nachricht senden

14

Samstag, 22. April 2017, 14:37

Hallo,

ein Versuch mit Rauch wäre hier interessant. Müsste sich dabei nach links ziehen, ist der kürzeste Weg = wie ein Kamin (Sog).
Am besten wäre vollflächig (wie eine Beleuchtung sein sollte ;-)) anzusaugen. Bin mal gespannt wie die (Endverbraucher) -Erfahrungen sind damit.

Grüße,
Patrick

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 170

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

15

Samstag, 22. April 2017, 15:04

Hallo,

wer sich mit der Strömungslehre beschäftig wird wissen, das selbst in einem offen Rohr die Stömungsgeschwindigeit nicht überall gleich ist. Durch den Widerstand an der Wandung ist z.b. die Strömungsgeschwindigkeit am Rand immer geringer als mitten im Rohr. Selbst in einem langen komplett gefüllten Rohr ist daher die Strömungsgeschwindigkeit nie überall 100% gleich. Viel endscheidender für den tatsächlichn Erfolg ist aber die Tatsache das wir nicht 500ml oder 1000ml an Volumen haben, sondern 1500ml. Durch dieses erhöhte Volumen, ist nicht nur die Kapazität erhöht, sondern auch die Kontaktzeit der Luft mit dem Medium länger. Dies ist widerum wichtig damit auch wirklich nahezu CO2-freie Luft zum Abschäumer gelangt.
Je größer der Filter, desto effizienter kann dieser also arbeiten und desto länger ist die Standzeit.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

adiduo

Anfänger

Beiträge: 56

Aktivitätspunkte: 310

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. April 2017, 15:12

Hallo Oliver,

was für ein Schlauch (Durchmesser) wird benötigt um den Filter anzuschließen ?

Grüße
Juan

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 123

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 77870

Danksagungen: 2475

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. April 2017, 16:22

direkt neben der ansaugung mag das sein das sich die luft etwas gleichgerichtet in die richtung strömt. aber doch nicht in einem gefüllten behälter von 20cm höhe. dort wird der sog von oben nach unten sehr gleichmässig verlaufen und die luft auch gleichmässig in alle richtungen ausströmen. mal abgesehen von der verwirbelung innerhalb des gefüllten behälters. ich hätte da keine bedenken.
mann könnte jetzt auch sagen das die luft in einem behälter mit mittigen anschlüssen oben und unten diese auch nur im kern des materials durchströmt. das ist dort auch nicht der fall. oder wenn unten eine siebplatte als ansaugung drin ist das die luft kegelförmig nach oben gesogen wird. es entsteht im innern doch ein gewisser unterdruck womit sich die nachströmende luft in alle richtungen verteilt.

@Oliver: gibt es ein bild wo man die umfärbung des materials in diesem filter sehen kann? evtl. aus euren tests? dann sollte die sache ja klarer werden.
-

-

Oliver Pritzel

Hersteller

  • »Oliver Pritzel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 170

Aktivitätspunkte: 6270

Danksagungen: 338

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. April 2017, 18:19

was für ein Schlauch (Durchmesser) wird benötigt um den Filter anzuschließen ?


Das kurze Röhrchen mit dem Anschluß zum Abschäumer hat einen Durchmesser von 10mm. Man kann einen kleineren Schlauch von z.b. 6-8 mm hat, kann man den auch direkt in die entsprechende Gummiöffnung stecken. Die Gummiöfnung ist flexibel und passt sich dem Druchmesser des Schlauches an. Man ist also im wahsten sinne des Worte flexibel was Anschlussmöglichkeiten angeht :3_small30:

@Oliver: gibt es ein bild wo man die umfärbung des materials in diesem filter sehen kann? evtl. aus euren tests? dann sollte die sache ja klarer werden.


Derzeit leider nicht. Können wir aber nachholen. Nur dauert es ja immer bis unser Filter ershöpft ist. Wir hatten z.B. bei einer Luftleistung von durchschnittlich 2000 l/h nach 14 Tage noch keine Umfärbung im Filter. Wir gehen daher davon aus, das normale Abschäumer mit 500 l/h Luftleistung mindestens 6-8 Wochen Standzeit haben, wenn die CO2-Belastung der Ausgangsluft in den typischen Bereichen bleibt.

viel Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 15 123

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 77870

Danksagungen: 2475

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. April 2017, 19:16

Bei den Bildern geht es gar nicht um den erschöpften Zustand und wann dies eintritt. Das ist eh nicht kalkulierbar. Mir wäre ein Dazwischen, also bei der Hälfte ausreichend, weil man dort sieht inwiefern das Material sich gleichmäßig färbt bzw erschöpft.

Vielleicht kann man auch solange keine äußerlich sichtbare Färbung eintritt, nach einer gewissen Laufzeit das Material entnehmen um eine eventuell auftretende Färbung im Inneren zu sehen oder ob sie gleichmäßig stattfindet. Also eine Art Abfolge wie die Verfärbung/Erschöpfung voranschreitet dokumentiert. Dann ergeben sich solch Diskussionen gar nicht.
-

-

Christian86

Schüler

Beiträge: 177

Aktivitätspunkte: 890

Danksagungen: 56

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. April 2017, 20:11

Bei 2000l/h luftdurchsatz und einen niedrigen Co2 gehalt von 0,04% schaffen 1,5 Kilogramm Absorber bei einer Bindungskapazität von höchstens 15 Liter pro 100 Gramm höchstens 12Tage Standzeit bevor er erschöpft ist.
Und hier reden wir von 1,5kg Absorber und nicht 1,5 Liter was noch deutlich weniger sein wird aber wir nehmen mal 1,5 kg an.
Der beste Adsorber am Markt absorbiert laut Wikipedia maximal 15 Liter pro 100 Gramm.

2000L/h×24h=48000L/d (Gesamtluftdurchsatz pro Tag des Abschäumers)
48000L/d×0,04%Co2=19,2L/d (Gesamtmenge des darin enthaltenen Co2)
15×15L=225L (maximale Bindekapazität von 1,5kg Absorbers)
225L÷19,2L/d=11,72 Tage (maximale Standzeit aus maximaler Bindekapazität und gesamt co2 pro Tag)

Wenn ich falsch gerechnet haben sollte korrigiert mich bitte.
Tut mir leid aber die Taschen könnt ihr jemand anderen füllen das euer Absorber nach 14 Tagen noch nicht mal Farbe hat...
Gruß Christian

Eheim Scubacube 270/ GHL Mitras LX 7206 / GHL Profilux 4 Ultimate Set mit Durchflussmessung / GHL Doser 2.1 / GroTech PS-130/ 2 x Tunze 6055 tuned to 6095 / Real Reef Rocks / SANGOKAI Basic´s / SANGOKAI chem-Balance

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 964 Klicks heute: 7 475
Hits pro Tag: 18 692,97 Klicks pro Tag: 46 094,16