You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

rastansa

Beginner

  • "rastansa" started this thread

Posts: 37

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

1

Monday, November 28th 2016, 1:11pm

Triton Labortest für ATI Essentials

Guten Tag

Ich betreibe nun seit ein paar Monaten mein Aquarium mit den ATI Essentials.
Leider ist es aus der Schweiz nicht möglich den Labortest von ATI zu nutzen...
Ich habe nun einen Test bei Trition machen lassen.
Wie kann ich die Ergebnisse für mein System interpretieren?
Welche Wasserwerte benötigt man laut ATI?

Vielen Dank für eure Hilfe.
rastansa has attached the following file:
  • doc.pdf (121.66 kB - 193 times downloaded - latest: Jul 14th 2020, 5:53pm)

mib3123

Beginner

Posts: 19

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2

  • Send private message

2

Monday, November 28th 2016, 2:47pm

Guten Tag

Wieso ist es aus der Schweiz nicht möglich? Bei meinem Händler in der Schweiz kann man den Test kaufen. Ich wollte mir demnächst den ersten kaufen.

Gruss Michael

halamala

Unregistered

3

Monday, November 28th 2016, 3:52pm

Hi,
machst du keine WW oder so? Die Werte sehen doch sehr gut aus ! Außer Jod zu dosieren würde ich gar nichts machen

This post has been edited 1 times, last edit by "halamala" (Nov 28th 2016, 3:53pm)


rastansa

Beginner

  • "rastansa" started this thread

Posts: 37

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

4

Monday, November 28th 2016, 4:03pm

Laut ATI Support ist es aus der Schweiz nicht möglich...
Ne Wasserwechsel mache ich keine

Ben@ATI

Hersteller

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

5

Tuesday, November 29th 2016, 12:59pm

Hallo,

mittlerweile haben einige Händler in der Schweiz unsere ICP-Wasseranalysen im Sortiment. Informier dich doch bitte bei den auf unserer Homepage gelisteten Händlern.

Direktlink

LG,

Ben

rastansa

Beginner

  • "rastansa" started this thread

Posts: 37

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

6

Tuesday, November 29th 2016, 11:10pm

Mich würde trotzdem interessieren welche Wasserwerte ATI als optimal angiebt damit ich die Ergebnisse interpretieren kann.

Ben@ATI

Hersteller

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

7

Wednesday, November 30th 2016, 10:36am

Hallo Rastansa,

wie streben immer natürliche Wasserwerte an und räumen hier einen gewissen Toleranzbereich ein, bei dem unserer Erfahrung nach die Tiere in einem Meerwasseraquarium optimal wachsen und gedeihen.

Welche Werte dies nun genau sind hängt maßgeblich von der Salinität des Wassers ab, egal ob es sich dabei um natürliches Meerwasser oder Aquarienwasser handelt. Ich möchte dies anhand eines Beispiels verdeutlichen:

Die Idealwerte in der Literatur beziehen sich in der Regel auf eine Salinität von 35 PSU. Bei dieser Salinität liegt z.B. der natürliche Calciumgehalt des Meerwassers bei 421 mg/l. Eine Probe die ich aus einem Riff vor Thailand bekommen habe hatte eine Salinität von 31,7 PSU. Bei dieser niedrigen Salinität liegt der ideale/natürliche Calciumwert bei 381 mg/l. Eine Wasserprobe aus dem roten Meer erreichte uns mit knapp 40 PSU. Der passende Calciumwert war in diesem Fall 481 mg/l.

Du siehst es ist nicht so einfach für dich passende Idealwerte auszugeben wenn die Salinität unbekannt ist. Daher erfassen wir diese bei unserer Messung und berechnen die Idealwerte für jedes analysierte Aquarienwasser individuell.

Um dir dennoch helfen zu können habe ich mir gerade das angehängte PDF angesehen. Deine Werte sind aus meiner Sicht überwiegend gut. Ich würde jedoch etwas Jod und Mangan dosieren. Von den entsprechenden ATI-Supplements sind das jeweils 1,5 ml auf die von dir angegebenen 300 Liter.

Bei der Analyse fällt mir jedoch auch auf dass der Phosphorgehalt deines Wassers extrem niedrig ist. Dies deutet auf eine Limitierung hin. Sofern du einen PO4 Adsorber nutzt würde ich diesen zumindest eine Zeit lang aus dem System entfernen.
LG,

Ben

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 16,617 Clicks today: 34,192
Average hits: 21,217.97 Clicks avarage: 50,511.16