You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

1

Thursday, February 4th 2016, 2:05pm

Neu, Referenz für Spindel

Hallo,

aufgrund der aktuellen Thematik über die richtige Salinität/Dichte und der Tatsache das es hier anscheinend immer wieder zu Überraschungen kommt, bieten wir in kürze eine 1 Liter Referenzflüssigkeit an, die genau 35 psu (Salinität) oder 1.0234 (Dichte) hat. Damit kann jeder seine vorhandene Spindel genau prüfen.

Damit die Kalibrierung auch genau ist, sollte das Wasser wirklich 25 Grad haben. Natürlich sollte auch ein passender Messzylinder vorhanden sein. So lässt sich dann schnell herausfinden wie genau die Spindel misst, bzw. mit welcher Korrektur man arbeiten sollte.

Wer dann noch seine Spindel manuell auf den richtigen Wert korrigieren möchte, für den gibt es ganz kleine Kunststoffringe, die man auf das Glasröhrchen als Gewichtsausgleich schieben kann. Mehr Infos hierzu in kürze.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

3 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

Salz-Casper (04.02.2016), tweetydevil (04.02.2016), Oj4you (04.02.2016)

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

2

Thursday, February 4th 2016, 3:09pm

Hallo Oliver,

danke für die Info.
Kann ich damit auch meinen Refraktometer eichen?
Ich bin der Meinung, dass es ohne Probleme funktioniert. Wie siehst Du das?
Gruß
Michael 8)

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

C3r0 (04.02.2016)

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

3

Thursday, February 4th 2016, 4:00pm

Hallo,

ja, man kann damit natürlich auch sein Refraktometer überprüfen. Da wir nun aber 1 Liter von einer Referenzlösung anbieten, kann man damit auch endlich gut seine Spindeln überprüfen. Wir denken, das man hiermit vielen Nutzern von Spindeln eine gute Hilfe zur Kontrolle an die Hand geben kann. Die Erfahrungen in letzter Zeit haben uns gezeigt, das dies eine sinnvolle Sache seien kann. Schließlich geht es darum unnötige Fehler zu vermeiden, bzw. genau zu wissen welche Salinität/Dichte man wirklich hat.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

4

Thursday, February 4th 2016, 4:13pm

Hallo Oliver,

Danke für die schnelle Antwort. :thumbup:
Gruß
Michael 8)

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,488

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 204

  • Send private message

5

Thursday, February 4th 2016, 4:38pm

Tolle Idee!
:thumbsup:
Grüße,
Stef

TomCat

Nanonaut

    info.dtcms.flags.de

Posts: 595

Location: zwischen Augsburg und Ulm

Occupation: Pixelschubser

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 204

  • Send private message

6

Friday, February 5th 2016, 11:53pm

Find ich gut! Ich habe nämlich 2 Spindeln, die nicht genau übereinstimmen.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,010

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

7

Saturday, February 6th 2016, 9:51am

Die Problematik ist hier jedoch wieder das Erwärmen auf den richtigen Wert.
Wie hier auch schon oft gelesen, ist ein Thermometer mit richtiger Anzeige eher Glücksache.

Welche Möglichkeiten gäbe es, die annähernd richtige Temperatur zu messen? Digitale Thermometer, Fieberthermometer?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

8

Saturday, February 6th 2016, 10:29am

Digitale Fieberthermometer sind (hoffentlich) sehr genau, sie zeigen so niedrige Temperaturen aber nicht an.

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,488

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 204

  • Send private message

9

Saturday, February 6th 2016, 11:23am

Moin...
Ich habe mir ein einfaches Laborthermometer (0-50°C, 0,1°-Einteilung) gekauft, das ist genau und sehr gut ablesbar. Im Pappröhrchen kann man es gut aufbewahren. Funktioniert schon seit Jahren bestens, braucht keine Batterie... :2_small9:
Grüße,
Stef

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,010

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

10

Saturday, February 6th 2016, 11:28am

Ein geeichtes? Die sind teuer.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Splash

Unregistered

11

Saturday, February 6th 2016, 12:50pm

http://www.laborhandel24.de/l27651-de
mit Eichschein ca.100€

Seenight62

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,169

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 295

  • Send private message

12

Saturday, February 6th 2016, 1:08pm

Oh, der Preis ist der Hammer.
Schade, denn das wäre auch etwas für mich.
Gruß
Michael 8)

M...

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 104

Location: Mülheim an der Ruhr

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 16

  • Send private message

13

Saturday, February 6th 2016, 1:12pm

Hallo zusammen,

sollten Fieberthermometer, die man in der Apotheke bekommt, nicht alle geeicht sein.?

Wenn der Messbereich dann erst ab 30°C oder 32°C beginnt, kann man doch einfach das Wasser/Refferenz erwärmen, messen, und dann runter rechnen oder in den AquaCalc eingeben. So kann man auch direkt sein(e) Thermometer überprüfen, was die Mess(un)genauigkeit/Abweichung angeht.


Gruß Maik

This post has been edited 1 times, last edit by "M..." (Feb 6th 2016, 1:13pm)


CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,010

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7273

  • Send private message

14

Saturday, February 6th 2016, 1:57pm

Hab mir gerade ein Laborthermometer bestellt. Ungeeicht und mit Messbereich von 21 bis 27 Grad. Wenn das nicht genau ist...
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

15

Saturday, February 6th 2016, 9:23pm

Natürlich, ist die richtige Temperatur schon wichtig. Ob es aber nun 25 Grad oder 25,5 Grad sind, ist eigentlich schon fast wieder zweitrangig, wenn ich mir die Werte anschaue, die wir inzwischen oft im Labor messen.
Heute war z.B. unter andere,: 1x 27 psu, 1 x29,5 psu, 1x30 psu, 2x 33 psu, 2 x 35psu und einmal 37 psu dabei. Das nur mal als kleinen Einblick. Der mit 30 psu war sogar total überrascht und fest davon ausgegangen, das er mindestens 35psu (1.0235 Dichte) hätte, da dies auch sein Spindel angezeigt hatte. Offensichtlich was aber das Papierröllchen mit der Skala leicht verrutscht. Gab es das nicht schon mal hier ? Jedenfalls tauchen leider immer wieder extreme Abweichungen von Sollwert auf. Und genau durch diese Erfahrungen sind wir auf die Idee gekommen hier eine 1 Liter Referenz raus zubringen. Denn mit 1 Liter ist es dann auch wirklich ausreichend sowohl für das Refraktometer als auch für Spindeln nutzen.
Jedenfalls ist die Fehlerquote in diesem Bereich einfach deutlich zu hoch, was sehr schade und vermeidbar ist. Es geht also nicht unbedingt um die letzte Stelle hinter dem Komma, sondern ehre darum das man seine Messgeräte überhaupt mal überprüfen kann. Wer dann noch die Temperatur genau misst, kann es dann natürlich ganz genau haben.

Als kleine Ergänzung werden wir für die Spindeln dann ein Korrektur-Set anbieten, mit dem man dann seine Spindel neu kalibrieren kann. Dazu dann aber später mehr.

viel Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Splash

Unregistered

16

Sunday, February 7th 2016, 7:17am

Offensichtlich was aber das Papierröllchen mit der Skala leicht verrutscht. Gab es das nicht schon mal hier ?
Erst vor kurzem ^^
ACHTUNG, vertraut euren Aräometern nicht blind!!!!

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,103

Location: Bad Vilbel

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 929

  • Send private message

17

Sunday, February 7th 2016, 4:17pm

GEEEENAU!

Bin mit meinem Becken schön auf die Nase gefallen. Hat eine ganz schöne Furche gegeben.

Mit meinem Refraktometer messe ich wesentlich genauer. Zuerst mit UO Wasser die Null und ab und an mit Referenzlösung die 35 psu, seit dem klappts.

Und ist wunderbar reproduzierbar, wenn ich Wechselwasser mische heize ich das auf 25°C und bei Einfüllen gibt es überhaupt keinen Dichteunterschied (Schlieren).

Gruß Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


MoonPie

Beginner

Posts: 85

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

18

Monday, February 8th 2016, 8:37pm

Hallo Frank ,

Sollte man Reftaktometer nicht auch besser auf 35 psu eichen?

LG
Michael

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,103

Location: Bad Vilbel

Occupation: Ingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 929

  • Send private message

19

Monday, February 8th 2016, 8:42pm

Hi,

mit zwei Referenzwerten ist es doch kalibriert?

Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


Telarien

Beginner

Posts: 57

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7

  • Send private message

20

Monday, February 8th 2016, 8:54pm

Hallo Oliver,

schlage ich da nicht mit dem NSW von euch zwei Fliegen mit einer Klappe?

Da müßte doch die Salinität konstant sein, oder? Habe gerade mal das NSW gespindelt und es bestätigt mir den leicht abweichenden Wert zu meiner Wasser-Analyse.

Oder übersehe ich etwas?
Viele Grüße vom Niederrhein!

Dirk

Becken 60x45x45=125l, Technik: Odyssea quad T5 4x24W, Dennerle Bio Circulator, Tunze 6025, Miniflotor. Versorgung derzeit mit WW und Dupla Power. Korallen: Entacmaea quadricolor, 4x SPS, 13x LPS, Scheiben und Krusten. Fische: 2x Amphiprion ocellaris, 3x chrysiptera oxycephala (?), Ecsenius bicolor. Wirbellose: 2x Lysmata amboinensis sowie die Putzercrew

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 9,223 Clicks today: 15,653
Average hits: 21,132.89 Clicks avarage: 50,462.11