Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ArturW33

Man lernt nie aus.....

    Deutschland Polen

Beiträge: 316

Wohnort: Schriesheim

Beruf: Angestellter

Aktivitätspunkte: 1630

Danksagungen: 113

  • Nachricht senden

661

Sonntag, 3. Januar 2016, 22:47

Danke Oliver für deine klare Antwort.

Gibt es irgendwo die Möglichkeit Reinstwasser zu kaufen???
Vielleicht hat jemand ein Tip wo ich es beziehen könnte....

Lieben Dank

-Stefan-

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 42

Aktivitätspunkte: 245

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

662

Montag, 4. Januar 2016, 16:05

Hallo Oliver,

"ich habe vor meine Rückwand mit Carib Sea South Seas Base Rock und Aquariummörtel zu verkleiden...und der Riffbau mit LS..."

hmm, Dein Angestellter meinte, dass Er jetzt schon öfter von Problemen mit diesem Gestein, was sich auch in meinem Becken befindet gehört hat. Selbstverständlich gab es viele Analysen.
Natürlich bin ich das Problem mit Deinem Biologen von A-Z durchgegangen, da Er das Problem nicht lösen konnte, hat man
das Problem in Richtung Beleuchtung geschoben und danach stand ich wieder alleine da mit meinem Problem.

Wieso habt Ihr schon nach wenigen Monaten die Rezeptur verändert? Ich nenn so ein Produkt nicht ausgereift.

Aber lassen wir es...!

Besten Dank auch für die Antwort.




Edit vom Mod: Unpassende Passagen entfernt. Du befindest dich im ATI Bord.
Gruß
Stefan

Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 221

Aktivitätspunkte: 6535

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

663

Montag, 4. Januar 2016, 18:12

Zitat

hmm, Dein Angestellter meinte, dass Er jetzt schon öfter von Problemen mit diesem Gestein, was sich auch in meinem Becken befindet gehört hat.


Ja, aber man darf das nur nicht verallgemeinern. Jedes Becken macht verschiedene Entwicklungsstadien durch und hat auch eine unterschiedliche Nährstoffsituation. Daher ist es schwierig etwas nur an einem Faktor (z.B. Deko) fest zu machen.

Zitat

Wieso habt Ihr schon nach wenigen Monaten die Rezeptur verändert? Ich nenn so ein Produkt nicht ausgereift.


Wir haben nach fast einem Jahr (nicht nach wenigen Monaten) eine nur sehr kleine Ergänzung gemacht. Dies gehört zur normalen Weiterentwicklung, wie es bei vielen Produkten passiert. Hier sind wir nicht anders als andere Anbieter.

Wünsche dir jedenfalls weiterhin viel Erfolg.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

-Stefan-

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 42

Aktivitätspunkte: 245

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

664

Montag, 4. Januar 2016, 20:18

Hallo,

die ersten Flaschen waren Ende April im Handel und dieser Verkaufstart zählt für mich.

Aber Ihr nehmt das mit den Erscheinungsterminen ja nicht so eng siehe Flex,
also dann habt Ihr halt die Rezeptur nach einem Jahr angepasst auch egal.

Erledigt....!

schönen Abend noch.
Gruß
Stefan

R0cc0Naut

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 602

Wohnort: Euskirchen

Aktivitätspunkte: 3340

Danksagungen: 133

  • Nachricht senden

665

Montag, 4. Januar 2016, 20:44

Hallo,

die ersten Flaschen waren Ende April im Handel und dieser Verkaufstart zählt für mich.

Aber Ihr nehmt das mit den Erscheinungsterminen ja nicht so eng siehe Flex,
also dann habt Ihr halt die Rezeptur nach einem Jahr angepasst auch egal.

Erledigt....!

schönen Abend noch.


Ich bin auch wegen der Flex nicht begeistert aber was soll das denn bitte?
Produkte werden nun mal weiterentwickelt.
Oder Guckst du noch Fernsehen mit Röhre? Oder Handy mit Tastatur?

Produkte werden entwickelt und getestet, aber man kann einfach nicht alle Konstellationen testen und so wird auf Kundenerfahrungen hin das Produkt weiterentwickelt.

Oder meinst du andere Systeme (Triton z.b.) ergänzen und optimieren ihre Lösungen nicht?

Traurig was hier manchmal vom Stapel gelassen wird.
Gruß,

Sebastian

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »R0cc0Naut« (4. Januar 2016, 20:45)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Socke83 (04.01.2016), Oliver Pritzel (04.01.2016), zwerg09 (04.01.2016), Toni_ (04.01.2016)

Beiträge: 1 151

Wohnort: MG

Aktivitätspunkte: 5990

Danksagungen: 220

  • Nachricht senden

666

Montag, 4. Januar 2016, 23:00

Sebastian absolut recht geb! Das zeigt doch nur das ATI ihre Produkte weiterentwickelt und nicht auf sonst wo stehen bleibt. Vermisse zwar noch immer eine 2. Antwort von Oliver per PN aber bis jetzt ist der Support sehr gut :respekt:
VG
Toni


AM Xenia 130, RE DC180R3, RE RedDragon3mini 50w, 2 x XR30ProG3, 2x MP40wQD, Tunze Osmolator, eheim 250w Heizer, DeBary 15w UV mit eheim compact 300 Pumpe (24/7 Betrieb) Theiling Rollermat, Fliebettfilter Bubble Magus Mini70+Diakat B plus, Reeflink
ARKA VidaGT, JBL Futterautomat, ATI Fiji 26kg (3-4cm Boden), RealReefRocks only, 450L Netto
Futter: ocean nutrition PrimeReef, Formula Two, Norialgen + Frostfutter 2x/Tag, ATI Essentials

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ratze (04.01.2016)

    Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Bochum

Aktivitätspunkte: 4640

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

667

Montag, 4. Januar 2016, 23:22

Ja, aber man darf das nur nicht verallgemeinern. Jedes Becken macht verschiedene Entwicklungsstadien durch und hat auch eine unterschiedliche Nährstoffsituation. Daher ist es schwierig etwas nur an einem Faktor (z.B. Deko) fest zu machen.


Hey Oliver,

wenn ich mich recht entsinne wolltet ihr doch mal ein paar Testbecken mit den unterschiedlichen Dekolinien ausstatten und diese ordentlich durchtesten.
Ist daraus etwas geworden oder steht dies noch auf der ToDo?
Schönen Gruß,
Andreas


Meine :arrow: 300L - 100x60x50
Abschäumer: ATI PowerCone 200i + Aquabee UP 8000 Skimmer - Beleuchtung: 6x Eheim PowerLed 30W
RFP: Ecotech Vectra M1 - Strömung: 2x Tunze Stream 3 - Deko: Atoll Riffdeko - Versorgung: Triton C7 OM

Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 221

Aktivitätspunkte: 6535

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

668

Montag, 4. Januar 2016, 23:55

Hallo,

@Toni
ups, da ist mir wohl eine PN durchgerutscht. Jedenfalls werden alle drei Flüssigkeiten gleichmäßig an dem Verbrauch des KH-Wertes angepasst. Am Anfang muss man natürlich öfters auf den KH-Wert schauen. Wenn man dann die passende Dosiermenge für sein Becken gefunden hat, genügt es wenn man später nur noch gelegentlich den KH-wert überprüft. Wichtig ist es aber immer den KH-Wert so stabil wie möglich zu halten. Stabile Wasserwerte führen auch schneller zu einem stabilerem Aquarium.

@Andreas

Zitat

wenn ich mich recht entsinne wolltet ihr doch mal ein paar Testbecken mit den unterschiedlichen Dekolinien ausstatten und diese ordentlich durchtesten.
Ist daraus etwas geworden oder steht dies noch auf der ToDo?


Ja klar. Die Becken stehen bereit und es wird auch bald losgehen. Wir haben hier noch auf eine neue Deko-linie gewartet, damit der Test umfassender wird. Jedenfalls wird dies eine interessante Geschichte, da man hierdurch auch den Einfluss der Deko auf die Wasserqualität direkt sehen wird. Wir möchten damit aber keine bestimmte Deko verurteilen oder ähnliches. Uns geht es hier in erster Linie darum euch eine Orientierungshilfe zu geben, die auch mal entsprechend durch permanente professionelle Messungen dokumentiert wird. Daher sagen wir auch derzeit noch nicht das diese oder jene Deko schlecht sei. Das wäre spekulativ. Und genau damit wollen wir ja aufräumen. Wir brauchen Fakten. Mehr wissen wir aber mit Sicherheit nach der Testreihe.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    Deutschland

Beiträge: 819

Wohnort: Trier

Aktivitätspunkte: 4430

Danksagungen: 265

  • Nachricht senden

669

Dienstag, 5. Januar 2016, 09:44

Guten Morgen Oliver,

wurde noch mal etwas an der Rezeptur geändert? Ich hatte noch mal etwas wahrgenommen, dass Ben noch hier und da etwas verfeinert hat.
Seid ihr weiter gekommen mit den angekündigten Zusätzen (Nährstoffpräparate)?

PS: Ich denke auch, wenn man sich Mühe gibt die KH stabil zu bekommen wird man das sehr schnell schaffen. Ich hatte nach zwei Wochen die korrekte Dosierung raus. Ab da an brauchte ich nur noch einmal die Woche messen. Der Wert schwankte dabei um vielleicht 0,2-0,3.

Gruß Sven

    Deutschland

Beiträge: 831

Wohnort: Bochum

Aktivitätspunkte: 4640

Danksagungen: 298

  • Nachricht senden

670

Dienstag, 5. Januar 2016, 10:22

Dank dir Oliver.
Dann bin ich mal auf die Ergebnisse gespannt - auch wenn der es wohl noch etwas dauert, da der Norbert mit seiner neuen Linie noch etwas braucht :)
Schönen Gruß,
Andreas


Meine :arrow: 300L - 100x60x50
Abschäumer: ATI PowerCone 200i + Aquabee UP 8000 Skimmer - Beleuchtung: 6x Eheim PowerLed 30W
RFP: Ecotech Vectra M1 - Strömung: 2x Tunze Stream 3 - Deko: Atoll Riffdeko - Versorgung: Triton C7 OM

backfisch

Anfänger

Beiträge: 36

Aktivitätspunkte: 220

  • Nachricht senden

671

Samstag, 9. Januar 2016, 12:43

ATi Essential 380ml pro Tag wer bietet mehr ?

So ich schreibe mein Anliegen hier nochmal rein, ich glaube hier passt es besser.






Hallo ich benutze in meinem 460 Liter Becken auch die Essentials von
ATI. Mein Becken ist sehr sehr gut mit SPS/LPS gefüllt. Ich dosiere im
Moment von Lösung 1 380ml und von Lösung 2 und 3 jeweils 330 ml mittels
Dosierpumpe über denn Tag verteilt. Und irgendwie dümpelt mein KH
trotzdem bei 6,7 herum.Also müsste ich nochmehr von der Lösung 1
zudosieren damit ich auf 7-7,5 kommen würde. Calzium hält sich Konstant
bei 420 . Das kann doch nicht sein oder ? Ich hatte mir damals das 3*1
Liter Set gekauft und alles richtig gemischt.Natürlich habe ich vorher
meine Werte auf die empfohlenen aus der ATI Essentials
Bedienungsanleitung v 2.1 angeglichen. Kann das sein das mein Becken
soviel verbraucht , oder mache ich da irgendwie einen Fehler ?
Durchflussmenge von der Dosierpumpe ist korrekt ( mehrfach überprüft )
KH Test und Calzium Wert mit Salifert gemessen ,und mit einer
Referenzlösung überprüft. Die Korallen stehen eigendlich sehr gut da,
nur das Wachstum ist nicht so toll. Nur ist bei so einem Verbrauch der
Essentials Kostenmäßig das ganze natürlich nicht so Toll. Was meint ihr
dazu, vielleicht gibts auch ne Antwort vom ATI Chef direkt. Egal jeder
der hier was dazu schreibt dem sage ich im vorraus schon mal Danke.





Gruß Frank

Cisi78

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 216

Wohnort: Voerde

Beruf: Angestellter

Aktivitätspunkte: 1300

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

672

Samstag, 9. Januar 2016, 13:02

Hallo Frank,


also in meinem Becken dosiere ich auch 365 ml jeder Lösung pro Tag aufgeteilt auf 24 Dosierungen ( ~ 550 L ) Korallen werden immer farbiger und wachsen zum Teil schon zu gut ^^ Nur das Polypenbild einiger Tiere könnte besser sein. Aber das muss ja nicht an den Essentials liegen. Experimentiere auch noch mit der zusätzlichen Jod Dosierung rum. Der nächste ICP Test wird dann zeigen ob ich noch was ändern / verbessern muss. So bin ich sehr zufrieden mit den Essentials. Die entstehenden Kosten kann man sich ja zum Teil mit Ablegern wieder reinholen :D Aber vielleicht überrascht uns ATI in Zukunft auch noch mit einem Grossgebinde zum Vorteilspreis 8)


Gruss Christian

Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 221

Aktivitätspunkte: 6535

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

673

Samstag, 9. Januar 2016, 20:55

Hallo,

ich möchte an diese Stelle vielleicht noch mal auf grundsätzliche Dinge aufmerksam machen, damit die Funktionsweise der ATI Essentials noch besser verstanden wird. Die ATI-Essentials haben das Ziel alle sich verbrauchenden Elemente im Aquarium wieder auszugleichen. Sie stellen somit die Versorgung aller Makro- und Spurenelemente dar. Das dies sehr erfolgreich gelingt, zeigen immer mehr Aquarien die schon länger nur mit den Essentials als Grundversorgung betrieben werden.

Neben dieser wichtigen "Grundversorgung" kann man aber sein Aquarium natürlich auch noch mit anderen Nährstoffen versorgen. Ob dies Sinn macht, muss man jedoch von Fall zu Fall prüfen. Denn jedes Becken hat eine andere Nährstoffbilanz. Daher führen wir hier eine saubere funktionale Trennung zwischen einer möglichen zusätzlichen Versorgung mit organischen Nährstoffen und der notwendigen Grundversorgung der sich verbrauchenden Elemente durch. Zur Verdeutlichung hierzu mal eine Grafik:

Beispiel:
Während sich in einem Becken Nitrat und Po4 ansammeln kann, da z.B. zuviel gefüttert wird, die Abschäumung schwach ist und kaum wachsende Korallen im Becken sind, kann in einem anderen Becken auch Nährstoffmangel für Korallen bestehen, da hier ein starker Abschäumer läuft, es voll mit Korallen bestückt ist und vielleicht viel weniger Fische drin sind. Jedes Aquarium hat daher einen unterschiedlichen Ein- und Austrag von organischen Verbindungen. Genau aus diesem einfachen Grund kann es übrigens auch keinen einheitlichen Dosierplan mit Nährstoffen von einem Präparat für alle Aquarium geben. Vielmehr sollte immer eine an den Bedarf angepasste Dosierung hierfür stattfinden. Und zwar genauso, wie es auch bei den Essentials für den Verbrauch der Elemente geht. Bei den Essentials ist die Situation allerdings viel einfacher, da wir hier unsere Zielwerte und Konzentrationen aller Elemente im Wasser genau kennen und inzwischen auch überprüfen können. Bei der zusätzlichen Versorgung mit Nährstoffen ist dies aber keinesfalls so eindeutig und daher viel schwieriger zu bestimmen. Dies aber nur mal am Rande...

Viel entscheidender ist eigentlich, das man sich bewusst wird das es zwei unabhängig von einander bestehende Versorgungsarten eines Aquariums gibt. Durch diese saubere Trennung ist es viel besser möglich auf die unterschiedlichen Ansprüche unserer Pfleglinge eingehen. Während LPS und Weichkorallen gerne auch mal etwas nährstoffreicheres Wasser mögen, würde dies bei gewissen empfindlichen Acros eher ungünstig sein. Mit den ATI-Essentials kann man immer die Basisversorgung der sich verbrauchenden Elemente decken. Darüber hinaus kann man dann, je nach Art der zu pflegenden Korallen und der "Nährstoffsituation im Aquarium" natürlich auch zusätzlich in den Nährstoffhaushalt eingreifen.

@backfisch
Kann das sein das mein Becken
soviel verbraucht , oder mache ich da irgendwie einen Fehler ?

Frank, wenn dein Wert für Cacium stabil bei 420mg/l liegt und auch dein KH-Wert bei 6,7 stabil ist, besteht überhaupt kein Grund für irgendwelche bedenken. Denn das sind auch die exakt natürlichen Werte, wie Sie im Meer vorkommen. Unsere Zielvorgabe von KH 7-7,5 wäre noch etwas besser für das Wachstum von Steinkorallen. Mehr nicht. Du machst also keinen Fehler. Vielmehr hat sich eine Wechselbeziehung aus deiner Dosierung und dem Verbrauch der Korallen eingestellt, die eben derzeit zu einen Ca wert von 420 und KH von 6,7 dH führen. Wenn du die Dosierung um z.b. 10% erhöhst, wird sich ein neues Gleichgewicht einstellen,was vermutlich über KH 7 liegt. aber dies muss man immer testen. Wenn deine Korallen dann weiter wachsen kann es später auch sein das du noch mehr dosieren musst. Denn mehr Korallen verbrauchen natürlich auch mehr. So ist es nun mal.

@Cisi78
freut mich das du mit der Farbentwickung und dem Wachstum deiner Korallen so zufrieden bist.

Zitat

Experimentiere auch noch mit der zusätzlichen Jod Dosierung rum.

Du kannst hier aus Erfahrung lieber etwas zu hoch als zu niedrig sein. Jedenfalls zeigt eine gezielte Erhöhung von Jod (bis 100 µg/l) oft eine positive Wirkung.

weiterhin viel Erfolg.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

backfisch

Anfänger

Beiträge: 36

Aktivitätspunkte: 220

  • Nachricht senden

674

Sonntag, 10. Januar 2016, 12:21

Danke Oliver für die schnelle Antwort. Eine Frage hätte ich da noch Oliver.Wie schon geschrieben stehen meine Korallen eigendlich gut da ,vielleicht könnte hier und da die Farbrilianz einzelner Korallen einwenig besser sein. Deshalb bin ich am überlegen da einwenig mit Color Elements von Fauna Marin nachzuhelfen. Kann man eigendlich die Color Elements von Fauna Marin mit denn Essentiels gleichzeitig verwenden oder bringt das nichts ?


Gruß Frank

Dule

Fortgeschrittener

Beiträge: 318

Aktivitätspunkte: 1720

Danksagungen: 100

  • Nachricht senden

675

Sonntag, 10. Januar 2016, 12:43

Hat er doch da schon geschrieben, bzw man kann es auf dem Schaubild gut erkennen.
Essentials hat alle wichtigen Anorganischen Elemente enthalten.

Color Elements:
INHALTSSTOFFE:

Fluor, 3 fach Jod Komplex, Brom, Kalium. Basierend auf anorganischen Elementen.


Was du weiterhin dosieren kannst sind Preperate auf Organischenstoffen wie zb. Aminos
Red Sea Energy etc.

Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 221

Aktivitätspunkte: 6535

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

676

Sonntag, 10. Januar 2016, 13:12

Frank, genau das bringt leider nichts. Sowohl in unseren Essentials auch in den Color Elements sind Spurenelemente enthalten. Dosierst du beides, dann kommt es automatisch zu unkontrollierten Überschneidungen. Und genau diese Überschneidungen können dann zu einer Anreicherung von gewissen Elementen führen, da es dann doppelt dosiert wird. Viel hilft also nicht immer viel. In den Essentials sind bereits alle essentiellen Spurenelemtene enthalten. Anreicherungen von gewissen Elementen sind ohnehin eines der größten Probleme in der Aquaristik. Das sehen wir immer wieder bei unseren Wasseranlaysen. Mal ist es Barium, mal Zink usw.

Unser Ziel sollte es immer sein solche Anreicherungen zu vermeiden und nur das zu dosieren, was auch wirklich benötigt und verbraucht wird.

Im Meer sind übrigens auch viele Spurenelemente nur in sehr sehr geringen Konzentrationen vorhanden. Das haben z.b. auch Untersuchungen am Great Barriere Reef gezeigt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang jedoch das sie überhaupt vorhanden sind und es eine gewisse "Bioverfügbarkeit" gibt. Wenn Spurenelemente unnötig erhöhte werden verbessert man nicht automatisch die Situation. Zuviel Spurenelemente können sogar zu verstärkten "Eindunkeln" des Gewebes führen. Wenn du dir noch mehr Farben bei deinen Korallen wünscht, sollte man vielleicht auch mal auf andere Faktoren wie Licht, Nährstoffe(z.B. PO4- Wert) etc. achten. Ein niedriger P04-Wert von 0,01-0,06 mg/l hat sich z.b. sehr bewehrt.

Die zusätzliche Dosierung von organischen Nährstoffen( z.B.Aminos etc.) macht aber nur Sinn, wenn man weiß das es hier auch ein echtes Defizit gibt. Z.b. wenn korallen sehr hell sind. Wir sehen dies in den meisten typischen Aqaurien mit Fischbesatz eher weniger.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Oliver Pritzel« (10. Januar 2016, 13:16)


backfisch

Anfänger

Beiträge: 36

Aktivitätspunkte: 220

  • Nachricht senden

677

Sonntag, 10. Januar 2016, 14:39

Hallo Oliver
Also die Beleuchtung die ich habe kann nicht der Schwachpunkt sein, ist nähmlich eine von dir Hybrid 4*54 3*75 LED ( Top Lampe,Super Licht ). Bestückt mit 2* Blue Plus, 2* Coral Plus alle 4 Röhren 3 Wochen alt. LED laufen auf 70 Prozent. Beleuchtungszeit 12 Stunden .Wasserwerte sind folgende: PO4 0,025, NO3 NN,denn Rest habe ich oben ja schon geschrieben.Trotztem sind manche Koralen irgendwie blass und nicht richtig durchgefärbt. Gerade bei grünen Montis und Acros sieht man es deutlich. Ich nutze deine Essentiel jetzt seit 4 Wochen .Vielleicht braucht das ganze System noch eine Zeit um sich einzustellen ?.Oder liegt es daran das ich kein Nitrat ( oder halt nicht messbar mit Salifert Test ) im Wasser habe . Brauchen Korallen denn zwingend Nitrat zum Farbig werden , oder gehts auch ohne ?

Gruß Frank

Oliver Pritzel

Hersteller

Beiträge: 1 221

Aktivitätspunkte: 6535

Danksagungen: 466

  • Nachricht senden

678

Sonntag, 10. Januar 2016, 15:29

Hallo Frank,

dann liegt es keinesfalls am Licht :3_small30: . Man muss dem ganzen aber auch etwas Zeit geben und darf nach wenigen Wochen noch keine Wunder erwarten. Hast du denn schon mal eine Analyse machen lassen. Wir legen hier ja nun auch bald offiziell los. Dann wissen wir besser, was alles in welcher Konzentration in deinem Wasser ist.
Da Du ja auch unser Hybrid hast, welches ein sehr intensives Licht erzeugen kann, wäre es mal interessant nach deinem Wert für Jod zu schauen. Wir haben wiederholt die Feststellung gemacht, das intensiv beleuchtete Becken auch einen deutlich erhöhten Bedarf an Jod haben.

Ansonsten würde ich aus Erfahrung aber sagen das deine Beschreibung (nicht so kräftiges Grün) auf eine leichte Stickstoff-Unterversorgung deutet. Dein nicht nachweisbarer Wert für Nitrat deutet in die gleiche Richtung. Dies hat also nichts mit den Essentials zu tun, sondern ist eher eine Frage der Nährstoffe. Aber du brauchst auf keinen Fall Nitrat in deinem Becken. Nitrat ist eine schlechte Quelle für Stickstoff (N). Besser ist hier Ammonium oder auch Aminosäuren. Bevor man jedoch an sowas denkt, würde ich immer versuchen an anderer Stelle etwas zur korrigieren. Und zwar an Stellen, die du schon ohnehin (gratis) hast. So könntest du den Abschäumer mal etwas trockener einstellen, damit er nicht ganz soviel aus dem Wasser rausholt. Oder auch etwas mehr Füttern. Letztendlich muss du nur dafür sorgen, das etwas mehr "Nährstoffe" im Wasser bleiben.

Unterm Strich würde ich daher folgendes empfehlen:
1. Erhöhe die Dosierung der Essentials minimal (KH leicht über 7)
2. Fütter eventuell etwas mehr oder stell den Abschäumer schwächer ein
3. Warte die Entwicklung etwas ab und mach später mal ein Labortest von deinem Wasser um andere Störfaktoren auszuschließen.

weiterhin viel Erfolg.

Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Beiträge: 1 336

Beruf: Innenarchitekt für Glaskörper

Aktivitätspunkte: 7580

Danksagungen: 501

  • Nachricht senden

679

Sonntag, 10. Januar 2016, 16:25

Dank dir Oliver.
Dann bin ich mal auf die Ergebnisse gespannt - auch wenn der es wohl noch etwas dauert, da der Norbert mit seiner neuen Linie noch etwas braucht :)



Hi Andreas,

richtig, es dauert leider noch. Wir wollen von der angestrebten 100%tigen Neutralität des Materials bis hin zu einem fairen Preis/Leistungsverhältnis wirklich alles ganz genau planen und umsetzen. Nachbessern wäre blöd und sorgt nur für Unmut. :3_small30:

Allerdings muss sich ja jetzt vorab schon mal ran, da wir a) das neue Schaubecken damit dekorieren wollen, und b) ich dem Test von Oliver nicht im Weg stehen möchte. Als Markteinführung bleibt dann April /Mai im Visier und da sieht es auch ganz gut aus

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

    Deutschland

Beiträge: 845

Wohnort: Berlin

Beruf: Analytiker (Chemie)

Aktivitätspunkte: 5120

Danksagungen: 237

  • Nachricht senden

680

Sonntag, 17. Januar 2016, 09:20

Hallo Oliver,

ich benutze die Essentials jetzt schon eine ganze Weile, erst in meinem 200 Liter Becken und seit knapp 4 Monaten in dem neuen 400 Liter Becken (Gemischter Besatz aus SPS, LPS, Krusten und Weichkorallen).
Bei dem 400 Liter Becken handelt es sich um eine Vergrößerung, sprich Lebendgestein und Tiere sind aus dem 200er ins 400er gezogen und wurden noch etwas ergänzt.
Inzwischen ist es so, dass mein Verbrauch der Essentials #3 (180ml/Tag) doppelt so hoch ist wie der verbrauch der Essentials #2(92ml/Tag). Ich weiß, das Becken ist noch recht jung und sicher noch nicht 100%ig stabil, trotzdem wundert mich der enorme Unterschied.
Gruß

Christian

__________________________________________________________________________________________________________________

Eheim Incpiria, ATI Hybrid 4x54W T5 + 3x75 LED, Bubble Magus Curve 7, FM Balling Light
Hier geht es zu meinem Becken

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 10 619 Klicks heute: 29 871
Hits pro Tag: 19 690,18 Klicks pro Tag: 48 086,96