You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

561

Monday, October 26th 2015, 5:50pm

Hallo Christian,

ich komme gerade von einer Schulung, daher nur ganz kurz und knapp.

Was den Zoas entgegenkommt ist ein etwas höherer KH-Wert. Hier könntest du einen Zielwert von 8°dKH anstreben. In einigen Fällen kann es zu einer Unterversorgung mit Jod kommen. Dies kann man mit einer Anaylse abklären und das Jod dann ggf. gezielt ausgleichen. Auch andere Missstände können durch eine Analyse erkannt werden. Wer weiß, vielleicht kommt es zu Anreicherungen aus Fremdquellen, welche zu den beschriebenen Beobachtungen führen. Zu guter letzt muss auch noch die Nährstoffsituation betrachtet werden. Wie hoch sind deine Nährstoffwerte? Womit beleuchtest du dein Aquarium?

LG,

Ben

marty213

Abschäumer-Verweigerer

Posts: 267

Location: Reutlingen

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 62

  • Send private message

562

Tuesday, October 27th 2015, 8:54am

Hi Ben,

wenn ich für mein 60L Nano jetzt einen eingependelten Verbrauch ermittelt habe der so aussieht:

#1: 5ml
#2: 14ml
#3: 14ml

...bleibt es dann bei der Handhabe dass ein Teilwasserwechsel von 10% einmal monatlich erfolgen soll? Ihr schreibt in der Anleitung ja von einem empfohlenen TWW bei Abweichung von 15% zwischen #1 und #2/3, jedoch ist das bei mir nun etwas mehr als 15%.

Ich habe KH immer zwischen 7,6 und 7,8, mein Ca bleibt annähernd konstant bei 430, wenn ich wie o.g. dosiere.
Nitrat pendelt so um die 5mg und Phosphat zwischen 0,03 und 0,05. Was die von mir gemessenen (per Referenz geprüften) Wasserwerte angeht, habe ich eigentlich keine Beschwerden. Die Korallen stehen soweit gut da (bis auf die von den Gobis angefressene SPS), trotz der schwachen Dennerle-T5-Beleuchtung.

Nächste Woche ist es dann genau 1 Monat, seitdem ich die Essentials dosiere, und ich würde jetzt gerne wissen ob es bei einer derart hohen Abweichung zwischen #1 und #2/3 ggf. etwas besonderes zu beachten gibt. Also z.B. mehr als 10% TWW, häufigerer TWW, etc.

Gruß,
Martin
Gruß,
Martin
Dennerle NanoCube 60l (38x38x43 cm), Technik: AI Prime, Eheim Skim350, Koralia 900+1600. ATI DP-6 Dosieranlage & ATI Essentials. Kein Abschäumer. Bilder im Profil

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

563

Tuesday, October 27th 2015, 4:24pm

Hallo Martin,

durch die alternative Anwendung kommt es lediglich zu einer Verschiebung im Verhältnis zwischen Natrium und Chlorid. Wie stark dieses Verhältnis verschoben wird, hängt von der Abweichung der Dosiermengen ab. Wie schnell diese erreicht wird, hängt von der Zugabemenge und dem Aquarienvolumen ab.

Die Abweichung der Dosiervolumina ist bei dir schon erheblich (100% - (5 ml *100%/14ml) = 64,29%). Die tägliche Zugabemenge in Relation zum Gesamtaquarienvolumen (14 ml * 100%/60000 ml = 0,023%) ist hingegen sehr gering. Die maximal Mögliche Verschiebung,unter den aktuellen Verhältnissern, würde frühestens nach 10 Jahren erreicht.

Trotzdem ist es in deinem Fall nicht verkehrt meiner Empfehlung aus der Bedienungsanleitung zu folgen. Wenn du keine Lust auf monatliche Wasserwechsel hast, dann kannst du auch halbjährlich 30-50% deines Wassers zur Korrektur des Na/Cl-Verhältnisses durchführen. Hierbei sollten die Temperatur, die Salinität, der Calciumgehalt und die KH des friuschen Wassers an die Aquarienverhältnisse angepasst werden.

Oft gleichen sich die Verbrauchswerte der verschiedenen Essentials mit der Zeit wieder aneinander an. Wenn du dann unter die in der Bedienungsanleitung angegebene Abweichung kommst, kann das hier beschriebene Prozedere auch wieder eingestellt werden.

LG,

Ben

2 registered users thanked already.

Users who thanked for this post:

marty213 (27.10.2015), atx (15.12.2015)

rotterm

Trainee

Posts: 134

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

564

Tuesday, October 27th 2015, 4:34pm

Hi
Ich habe das in andere Foren schon gefragt aber kein Antwort bekommen .
Ist nicht möglich es konzentriert zu dosieren zum Beispiel mit eine ml Spritze ?
Oder ist das nicht möglich weil das Konzentrat nicht richtig gemischt werden kann ?
Gruß Markus

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

565

Tuesday, October 27th 2015, 8:43pm

Hallo Markus,

die Fehlerwahrscheinlichkeit wird hierdurch höher, zudem kannst du Lösung 1 nicht in 1 Liter lösen. Was hast du denn vor?

LG,

Ben

rotterm

Trainee

Posts: 134

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

566

Tuesday, October 27th 2015, 11:35pm

Ach habe es jetzt mitgekriegt das Lösung 1 nicht flüssig ist :))
Dachte nur es mit spritze manuell dosieren weil in 170er Reefer nicht viel platzt gibt in unterschrank

ubit

Intermediate

Posts: 378

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

567

Wednesday, October 28th 2015, 11:29am

Hallo,

ich hätte da mal eine dumme Frage zur Anleitung bzw. Dosierung. In der Anleitung steht als grober Richtwert 10 ml/Tag pro 100 Liter. Bezieht sich diese Menge auf das Konzentrat oder auf die Gebrauchslösung? Ich finde, dass geht aus der Anleitung nicht 100% klar hervor. Aus der Anleitung würde ich jetzt auf die Menge des Konzentrats tippen, da die Gebrauchslösung ja in unterschiedlichen Verdünnungen angesetzt werden kann. Aber 100% sicher bin ich mir da nach mehrmaligem Studium der Anleitung immer noch nicht.

Ciao, Udo
Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

Taurec42

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 423

Location: Bottrop

Occupation: IT Manager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

568

Wednesday, October 28th 2015, 11:51am

Die Gebrauchslösung natürlich.

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

569

Wednesday, October 28th 2015, 12:08pm

Hi,

vielen Dank Taurec42.

LG,

Ben

P.S. Die Angaben in der Anleitung beziehen sich auf die normale Gebrauchslösung. Bei der verdünnten Lösung müsste man die Dosierangaben mal 2 rechnen und die Konzentrationsangaben durch 2 teilen.

This post has been edited 1 times, last edit by "Ben@ATI" (Oct 28th 2015, 12:10pm)


ubit

Intermediate

Posts: 378

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

570

Wednesday, October 28th 2015, 1:11pm

Hallo,

das heißt also, wenn ich ein 60 Liter Becken mit grob 50 Litern Wassermenge betreibe setze ich aus der 500 ml Packung zunächst je 10 Liter der Gebrauchslösungen an. Grob geschätzt brauche ich dann täglich ungefähr 10 ml der Gebrauchslösung. Der Ansatz würde also erst in 3 Jahren verbraucht sein. Allerdings sollte ich die Gebrauchslösung gemäß Anleitung nicht länger als 1 Jahr nutzen. Ergo schütte ich 2/3 weg.

Ist vielleicht geplant die ATI Essentials in einer "Nano-Edition" herauszubringen? Fänge ich toll. Am Besten bereits fertig angesetzt z.B. in Flaschen mit 1 Liter Gebrauchslösung. Würde dann bei dem genannten Becken immer noch für 4 Monate reichen und wäre einfach nur praktisch.

Ciao, Udo
Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

571

Wednesday, October 28th 2015, 1:24pm

ATI Essentials in einer "Nano-Edition"


So etwas könnte ich mir schon vorstellen ;-)

    info.dtcms.flags.de

Posts: 5,769

Occupation: MTA

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1909

  • Send private message

572

Wednesday, October 28th 2015, 5:26pm

Sicher ist es nicht im Sinne des Erfinders...aber mal ganz ehrlich...bei dem Preis kann man ein mal im Jahr neu ansetzen und den Rest verwerfen...klar ist das nicht sinnvoll und eine Nano-Edition wäre mir auch recht...aber ich glaube,den Verlust kann man verkraften :EVC471~119:
Becken 90l Cube Blau Aquaristik... Coral Box RN1 Strömungspumpe...Eheim Skim 350... Next-one LED...Versorgung Triton Core7...Deko Atoll Riffdeko und Caribik Sea Rocks

ubit

Intermediate

Posts: 378

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 67

  • Send private message

573

Wednesday, October 28th 2015, 6:51pm

Es geht ja nicht nur ums wegschütten. Aber für ein 50l Becken drei 10l-Kanister mit Essential herum stehen zu haben ist schon unpraktisch. Drei mal 1l bringt man deutlich leichter unter.

Ciao, Udo
Custom 50x50x40 cm, Lebendgestein, ca. 85 Liter netto, EHeim Skim 350, Sicce Voyager Nano 2000, Aquaclear 20, Sander Piccolo mit EHeim 100, Marinecolor MC1 Dosierpumpe, Marsaqua 165/102 Watt LED. Versorgungssystem: ATI Essentials.
Tagebuch: Hier -------- Dosier- und Nachfüllanlage: Hier

Denis

Unregistered

574

Wednesday, October 28th 2015, 7:33pm

Quoted

ATI Essentials in einer "Nano-Edition"


So etwas könnte ich mir schon vorstellen ;-)




Oder vielleicht in der Maxi- Edition, so in 5l Kanistern, das wäre auch nicht schlecht für die Großverbraucher...

Pierce

Unregistered

575

Wednesday, October 28th 2015, 7:43pm

Ich verbrauche mit einem 60l Dennerle ca. 40ml pro Lösung in der 10l Verdünnung pro Tag.

Grüße
Micha

MM_aus_OB

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 976

Location: Düsseldorf

Occupation: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 277

  • Send private message

576

Wednesday, October 28th 2015, 8:35pm

Vielleicht wäre es praktisch die Essentials mit Gleichgesinnten zu teilen. Die werden sich doch sicher über den Marktplatz finden lassen...


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

577

Sunday, November 1st 2015, 4:50pm

Jetzt muss ich glatt doch nochmal Fragen, aus der Tabelle der alternativen Anwendung würde ich jetzt auf 28ml/100L erhöhen um 5 kommen. Wo steht dann das mit den 40? Oder hab ich es mal wieder auf den Augen :whistling: :rolleyes:
Hi Ben,

würde das gerne nochmal hoch schieben, hast bisher noch nicht drauf geantwortet.

Thomas hatte geschrieben das 40ml auf 100L CA um 5 erhöhen, das hast Du auch so bestätigt. Wenn ich aber in der Anleitung die Alternative Dosierung anschaue komme ich auf 28ml/100L

Kannst Du mich da bitte noch aufschlauen?
Grüße

Michl

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

578

Sunday, November 1st 2015, 6:55pm

Hallo Michl,

sehr gerne sogar. 40 ml von Essentials #1 erhöhen den KH-Wert von 100 Litern um 1dKH und 28 ml von Essentials #2 erhöhen den Calciumwert von 100 Litern um 5 mg/l.

LG,

Ben

DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

579

Sunday, November 1st 2015, 8:33pm

Perfekt, danke :thumbup:
Grüße

Michl

atx

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 142

Location: Eschwege

Occupation: PM - Bahntechnik

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 21

  • Send private message

580

Monday, November 9th 2015, 10:42am

Hi Ben,


ich bin mir nicht sicher ob das schon mal gefragt wurde...
Meine Essentials inkl. Zubehör sind unterwegs und meine Frage zum optimalen Einstieg wäre, ob es Sinn macht direkt vor Einsatz nochmal einen Teilwasserwechsel zu machen, um die Grund- (KH/Ca/Mg) bzw. Spurenelemente auf ein "normales" Niveau zu bekommen und dann direkt am Folgetag mit der Dosierung anzufangen.

Welche Start-Dosierempfehlung würdest du entsprechend bei einem 60l Becken mit ca. 50l Wasservolumen bei 40% SPS / 60% LPS geben ?
Werde die Essentials 3x500ml entsprechend auf 10l strecken und einsetzen.


Vielen Dank schon mal
und
Gruß Alex

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,326 Clicks today: 2,498
Average hits: 21,158.78 Clicks avarage: 50,463.61