You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,002

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7271

  • Send private message

481

Friday, September 4th 2015, 5:42pm

Wir werden bei unserem Projekt, bei dem wir 12 gleich große Becken auf verschiedene Weise neu starten...


hallo Oliver,

gibt es das projekt schon? wenn ja, wie weit ist es fortgeschritten und gibts schon bilder?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

482

Friday, September 4th 2015, 6:14pm

Ja, die Becken hatten wir direkt aufgebaut. Wir haben hier aber zunächst nur erste Versuche mit verschiedener Deko gemacht. Wir werden die Ergebnisse auch erst veröffentlichen, wenn wir alle Daten vollständig haben. Danach kommt dann der deutlich umfassendere Test mit den 12 Becken für die "Einfahrphase". Wir haben auch keine Kosten gescheut um diese sehr professionell zu dokumentieren. Nähere Infos hierzu folgen dann wieder im Oktober. Aber man darf gespannt sein....

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

This post has been edited 1 times, last edit by "Oliver Pritzel" (Sep 4th 2015, 6:15pm)


halamala

Unregistered

483

Friday, September 4th 2015, 6:49pm

Hi,
womit beleuchtet der Besitzer (Beta-Tester) das Becken 2 denn?

Haifisch

Beginner

    info.dtcms.flags.de

Posts: 29

Location: Vettweiß

Occupation: Selbstständig

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 4

  • Send private message

484

Friday, September 4th 2015, 7:46pm

Mit einer DIY LED. 960 Watt bei voller Leistung. :SMALL_~12:

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

485

Saturday, September 5th 2015, 1:51pm

Hi,

ja ich merke, da kennt jemand das Becken :-)

LG,

Ben

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

486

Saturday, September 5th 2015, 2:10pm

Hallo Ceibaer,

bei uns im Lager stehen bereits 15 x 125 Liter Becken für die geplanten Experimente. Leider haben wir zur Zeit zu wenig Zeit und Platz um fortzufahren. Vor dem Start der Experimente werden wir euch natürlich in Kenntnis setzen. Bei Interesse können wir dann auch einen Thrad öffnen, indem wir Testszenarien sammeln.

LG,

Ben

Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

487

Sunday, September 6th 2015, 10:48am

Hallo,

ich möchte nochmal kurz auf die letzte Analyse von dem Betatester eingehen, der nun schon recht lange ausschließlich mit den ATI Essentials arbeitet und auch keine Wasserwechsel gemacht hat.

1. Es fällt auf das hier keine Anreicherungen von irgendwelchen unerwünschten Stoffe/Schwermetalle etc. vorliegen. Dies spricht für die sehr hohe Reinheit unserer Essentials. Wären unsere Essentials nicht so rein, dann würde man dies auch in den Analysen merken.

2. Es werden nicht nur die Mengenelemente wie z.b. Calcium, Kalium, Brom, Strotium auf eine sehr naturnahe Konzentration gehalten, sondern auch Spurenelemente wir Bor, Molybdän, Lithium oder Barium. Es besteht also eine gute Abstimmung zwischen Mengenelementen und Spurenelementen.

Das Jod in diesem speziellen Fall etwas weniger ist, hängt mit der extremen Beleuchtung in diesem Becken zusammen. Hierdurch ist der Bedarf an Jod deutlich höher als sonst üblich. Bei eher "normal" beleuchteten Aquarien erreichen wir auch eher sehr naturnahe Konzentrationen von Jod. Trotzdem ist aber auch in diesem extremen Fall die permanente Versorgung mit Jod durch die Essentials gegeben. Aufgrund der stärkeren Beleuchtung wird dies nur stärker von den Korallen verbraucht wodurch sich eine niedrigere Konzentrtion im Wasser einstellt. Entscheidend ist aber auch hier das es immer eine gewisse Grundversorgung gibt. Ohne der Versorgung durch die Essentials würde es ein echtes Defizit an Jod in dem Becken geben.

In unserem Sirius Schaubecken haben wir inzwischen über 1 Jahr kein Wasserwechsel gemacht auch hier sehen die Ergebnisse entsprechend gut aus. Dies sieht man auch an dem Wachstum unserer Korallen. Hier mal ein Vergleich unserer grünen Acro. Im ersten Video vom 20.05 sieht man wie die Spitzen noch 3-4 cm unterhalb der Wasseroberfläche sind.

Im Video vom 27.07, also etwas über 2 Monate später, sieht man wie die erste Spitze bereits die Wasseroberfläche berührt:

Wir schätzen den Wachstum auf auf ca. 2cm pro Monat ein. Vor einigen tage haben ich einige Spitzen von der Acro abschneiden müssen die zur Oberfläche gewachsen sind und daher nicht mehr so schön aussahen. Diese "Schnittstellen" waren auch nach 2 Tagen schon wieder mit frischen Geweben zugewachsen, was die gute Vitalität der Koralle zeigt.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

This post has been edited 2 times, last edit by "Oliver Pritzel" (Sep 6th 2015, 10:50am)


oppets

Intermediate

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.fr info.dtcms.flags.ca info.dtcms.flags.se info.dtcms.flags.us

Posts: 614

Location: Wolfsburg

Occupation: Was mit Autos ...

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

488

Sunday, September 6th 2015, 11:21am

Hallo Oliver,

das klingt alles sehr gut. Auch die Videos machen einen guten Eindruck. Was mich jedoch an diesem Beispiel interessieren würde, ist das konkrete Setup (Maße, Besatz, Technik) sowie die sonstiges Zugaben, die ihr durchführt.

Ich denke, dass die Essentials ihren Beitrag leisten, aber eben nicht zu 100% dafür verantwortlich sind. Daher wäre es für mich interessant zu wissen, mit welchen Methoden, Mitteln oder wie auch immer ihr dieses Becken betreibt.

Ich für meinen Teil kann z.B. sagen, dass ich die Essentials sehr gut einstellen konnte (am KH-Wert orientiert), deutlich einfacher, als ein ähnlich anzuwendendes Konkurrenzprodukt. Allerdings habe ich bei weitem keine zwei cm Wachstum pro Monat. Das führe ich jedoch keinesfalls auf die Essentials zurück, sondern auf andere Zahnräder in meinem System. Um hier mal ein wenig Informationen ableiten zu können, wäre eine Darlegung eurer Ausrüstung und Vorgehensweise hilfreich.

Ich bedanke mich schon mal vorab.

Gruß
Steffen

Ben@ATI

Hersteller

  • "Ben@ATI" started this thread

Posts: 420

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 581

  • Send private message

489

Sunday, September 6th 2015, 11:56am

Hallo Steffen,

das Sirius-Showbecken wird nur mit Produkten aus unserem Haus betrieben. Beleuchtet wird mit einer Sirius x8. Die Strömung wird mit zwei RW Strömungspumpen erzeugt. Es gibt einen Heizstab (Ok, der stammt nicht von ATI) und eine DC Rückförderpumpe. Im TB befinden sich des Weiteren ein Power Cone is200 und ein paar lebende Steine. Im Großen und Ganzen wird das Becken nur mit den Essentials versorgt. Zwischendurch haben wir unser geplantes Futter für einen Monat im Einsatz gehabt. Der Biomassenzuwachs wurde hierdurch nochmals gesteigert. Da das Becken mittlerweile aus allen Nähten platzt, haben wir das Futter schnell wieder abgesetzt. Ansonsten bestände es heute wahrscheinlich nur noch aus Pilzlederkoralle :-) Nun läuft das Becken wieder seit geraumer Zeit nur mit den Essentials.

LG,

Ben

Dueanchai

hier könnte Ihre Werbung stehen !

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.th

Posts: 617

Location: Münsterland

Occupation: Pflegedienst / ehrenamtlich

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 103

  • Send private message

490

Sunday, September 6th 2015, 4:06pm

Hey,
Mein neues 200 L Becken läuft jetzt 2 Wochen mit dem ATI NSW und Essentials.
nach 8-10 Tagen war der KH stabil bei 7,3 und die tägliche Dosierung auf 210ml Essentials eingestellt.
Werte heute
KH 7,4
CA 450
MG 1310
so weit so gut...
was mir Sorgen bereitet sind die Werte NO3 und PO4 die nicht nachweisbar sind.
alle Werte mit Referenz gegen gemessen.
Ich weiß das hat nichts mit den Essentials zu tun, aber muss ich da jetzt akitiv werden ?
wenn ja was kann ich tun um die Werte anzuheben ?
Futter schmeiße ich für meine Tiere eigentlich genug rein und der AS ist trocken eingestellt.
allen noch einen schönen Sonntag
schöne Grüße aus dem Münsterland

Dueanchai :EVERYD~16:

:arrow: Münsterländer 210 L Poolriff
:arrow: mein 60 L Nano Cube
:arrow: Amazing Thailand Land of Smile ^_^

halamala

Unregistered

491

Sunday, September 6th 2015, 4:10pm

Hallo Ben, hallo Oliver,

ergänzt doch mal bitte wie ihr die Sirius über dem Becken fahrt. Auf eurer Hp ist lediglich das Programm des Hybrid-Schaubeckens

EDIT: Und ist das Becken des Beta-Testers irgendwo vorgestellt? Das würde mich sehr interessieren!

This post has been edited 1 times, last edit by "halamala" (Sep 6th 2015, 4:14pm)


oppets

Intermediate

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.fr info.dtcms.flags.ca info.dtcms.flags.se info.dtcms.flags.us

Posts: 614

Location: Wolfsburg

Occupation: Was mit Autos ...

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

492

Sunday, September 6th 2015, 5:34pm

Hi Ben,

das heißt, ihr lasst nur Essentials und Fischfutter in euer Becken? Das ist doch schonmal gut zu wissen.
Der Technikeinsatz ist ja auch recht schlank gehalten. Habt ihr schnell mit Korallen besetzt? Und dann auch gleich viel Fläche zugestellt?

Gruß
Steffen

EDIT: Wie groß ist das Becken überhaupt?

DerMichl

Moderator

Posts: 3,226

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

493

Sunday, September 6th 2015, 5:57pm

Hi Ihr,

könnt Ihr denn sagen was der BetaTester2 sonst noch dosiert als die Essentials?

Ich denke da an Aminos, Staubfutter oder sonstige "Nährstoffe"? Oder fährt das Becken tatsächlich nur und ausschließlich mit den Essentials?

:EVERYD~16:
Grüße

Michl

Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

494

Sunday, September 6th 2015, 6:06pm

Hallo,

@Steffen
ergänzend noch von mir ein Hinweis, da ich vermute das dich hier auch andere Dinge beschäftigen. Wir machen in beiden Schaubecken bei uns keinen großen Zauber mit etlichen Mittelchen oder Zusatzprodukten. Der Grund hierfür ist relativ einfach. Wir sind davon überzeugt das sich in jedem Becken nach einer Zeit automatisch Nahrungsketten entwickeln, in der verschiedene Organismen auch wieder Nahrung für andere Organismen darstellen.

Greift man hier gezielt ein, indem man z.b. zusätzlich gelöste organische Verbindungen dosiert, macht man sein Becken auch automatisch abhängig von diesen zusätzlichen Nahrungsquellen (positive Rückkopplung). Eine Abhängigkeit von zusätzlichen Nährstoff-Präparaten sehen wir aber nicht als zielführend. Unabhängig von den zusätzlichen Kosten sehen wir auch den Mensch als feste regulierende Konstante da insgesamt für weniger geeignet. Ich habe gehört das es Leute gibt, die in den Urlaub fahren. Auch habe ich davon gehört, das Menschen noch neue, andere Interessen entwickeln können ^^ Warum sollen wir uns also stärker abhängig von etwas machen und in etwas eingreifen, was sich auch selber regulieren könnte ? Dies sollte man unseres Erachtens nur machen, wenn klare Defizite erkennbar sind. Aber hier hat jeder Hersteller natürlich andere Ansichten...
Man muss seinem System (unserer Meinung) nur die entsprechende Zeit einräumen und versuchen die Veränderungen im System (z.b. steigende organische Belastung) möglichst schonend und langsam ablaufen zu lassen. Das größte Problem in der Meeresaquaristik sind eher plötzliche Veränderungen im System. Der Mensch tendiert hier aus unserer Erfahrung dazu viel zu schnell etwas (natürlich in guter Absicht) ins Becken zu schütten. Dies führt dann oft zu einer Veränderung, auf der dann entsprechende Reaktionen folgen. Nicht selten erschließen sich dann neue ökologische Nischen, die dann ganz gerne von Erstbesiedler (z.B. Cyanos) besetzt werden. Dies konnte man z.b. bei der Dosierung von Aminosäuren verhäuft feststellen. Je stabiler und gleichmäßiger allerdings ein System läuft, desto gleichmäßiger laufen auch alle "Verwertungsprozesse" ab.

Im übrigen ist die Ernährung der Korallen ist in der Regel ja auch immer auf mehreren Beinen gestellt. Licht (bei zooxanthellaten Korallen), gelöste organische Verbindungen (z.B. Aminosäuren etc.) oder partikulare Nahrung (z.b. Plankton). Das größte Defizit im Vergleich zu den "gewohnten Nahrungsgewohnheiten" unserer Korallen in unserem gefilterten Aquarien ist eher das Fehlen des Plankton als "Fertignahrung" für unsere Korallen. Daher arbeiten wir hier auch an einer Nährstoffergänzung mit einer hohen biologischen Wertigkeit. Eben weil es die natürlich Ernährung vieler Korallen unterstützen kann. Gelöste organische Verbindungen (z.B. Zuckerverbindungen oder Aminosäuren) kommen ja auch im Meer kaum vor. Und selbst wenn, würden immer schnellere Verwerter (Bakterien, Algen) davon primär profitieren.

Fakt ist aber, das viele Becken sehr gut laufen indem man "nur" den Verbrauch der Elemente stabilisiert, so wie es unsere Essentials können. Auch bei der Triton-Methode sieht man die ergänzende Zugabe von Nährstoff-Präparate für nicht zwingend erforderlich. Wie dem aber auch sei, gibt es natürlich immer mehrere Wege die zum Ziel führen. Wir denken allerdings das man es nicht komplizierter machen sollte als es das komplexe Thema ohnehin schon ist.

@Dueanchai
du musst überhaupt nichts machen, solange es deinen Tieren gut geht. Nur weil Nitrat als Endprodukt des Stickstoffabbaus nicht vorhanden ist, heißt es ja nicht das die besser verwertbaren Stickstoffquellen wie z.b. Ammonium nicht vorhanden oder verwertet werden. Du musst dir also nicht zwingend Sorgen machen nur weil Po4 und No3 im Wasser nicht nachweisbar sind. Auch an unserem hier gezeigtem Schaubecken ist der PO4-Wert nicht nachweisbar. Und die Korallen sehen alles andere als verhungert aus. Wir haben dies ausgiebig auch in unserer Testphase für das Korallenfutter getestet, da wir wissen wollten in wieweit dies einen Einfluss auf den PO4-Gehalt hatte. Man kann also durch das Messen des freien PO4 im Wasser nicht automatisch auf die Versorgungssituation der Korallen schließen, da sich die Korallen auch anderweitig bedient haben könnte. Da dein System jedoch recht jung ist, solltest du deine Tiere natürlich schon verstärkt beobachten. Die kompletten Nahrungsketten können sich noch nicht wirklich aufgebaut haben.
Je nachdem was du schon an Verbraucher (z.B. Korallen) oder Produzenten (z.b. Fsiche) schon im Aquarium hast, könntest du vielleicht in nächster zukunft über einen weiteren Fisch nachdenken. Ich kenne aber leider dein Aquarium und Besatz nicht. Daher bitte nicht alles wörtlich nehmen. Es ist aber tendenziell besser das du keine Anreicherung von Po4 und No3 hast. Dies zeigt das Phosphor und Stickstoff vorher gut verwertet wird.

@Halamala
ok, dies können wir gerne machen. Allerdings ist das Programm auch an den Korallenbesatz im Aqaurium angepasst. So ist z.b. auf der linken Seite die Intensität geringer und viel blaulastiger da dort mehr LPS und Korallen mit fluoreszierenden Pigmenten (z.b. grüne Sinularia) stehen. Auf der rechten Seite mit der großen Lederkoralle und der Acro haben wir es hingegen heller und nicht ganz so blaulastig. Dies ist ja gerade das schöne an unserer Sirius. Man kann jeden Spot individuell in Lichtfarbe und Intensität an den darunter stehenden Besatz anpassen (wenn man denn möchte).


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

This post has been edited 1 times, last edit by "Oliver Pritzel" (Sep 6th 2015, 6:11pm)


Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

495

Sunday, September 6th 2015, 6:07pm

ssentials?

Hi Ihr,

könnt Ihr denn sagen was der BetaTester2 sonst noch dosiert als die Essentials?

Ich denke da an Aminos, Staubfutter oder sonstige "Nährstoffe"? Oder fährt das Becken tatsächlich nur und ausschließlich mit den Essentials?

:EVERYD~16:


Ich denke das weißt der Ben am besten, da er das Becken begleitet...


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

496

Sunday, September 6th 2015, 6:13pm

Quoted

Habt ihr schnell mit Korallen besetzt? Und dann auch gleich viel Fläche zugestellt?


Ja, wobei die Fläche anfänglich natürlich nicht komplett bedeckt war.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

oppets

Intermediate

    info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.fr info.dtcms.flags.ca info.dtcms.flags.se info.dtcms.flags.us

Posts: 614

Location: Wolfsburg

Occupation: Was mit Autos ...

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 192

  • Send private message

497

Sunday, September 6th 2015, 6:14pm

Hi Oliver,

vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich bin gespannt, wann sich bei mir das Wachstum einstellt. Dennoch würde ich gerne wissen, wie ihr den Korallenbesatz durchgeführt habt und wie groß das Becken etwa ist.

Warum die Frage nach der Besatzgeschwindigkeit? Mein kleines Becken lief bisher am besten, wenn man Wachstum = gut definiert. Hier war es so, dass ich das Becken innerhalb von zwei Wochen komplett mit Korallen ausgestattet habe. Das bekomme ich zeitlich und finanziell bei meinem jetztigen Becken nicht hin bzw. der Zug ist ja eh abgefahren. Allerdings üwrde dieser zügige Besatz wahrscheinlich ziemlich schnell zu einem Gleichgewicht führen und die Einfahrphase deutlich schwächer ausfallen lassen - so meine Vermutung bzw. Beobachtung bei einer Strichprobe n = 3.


Gruß
Steffen

oddys

Beginner

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 14

  • Send private message

498

Sunday, September 6th 2015, 7:59pm

Ich habe da auch noch 2 schöne Bilder rausgekramt.
Habe heute meine wöchentlichen Wassertests durchgeführt, eventuell sind die Werte für den einen oder
anderen auch interessant.
Das erste Foto ist vom 11.3.2015 und das zweite von heute.
Dieser Ableger der blauen Acro von Joes Korallenfarm ist genau vor 6 Monaten ins Becken gekommen.
Seitdem hat Sie sich verdoppelt.
Aber auch bei den anderen LPS/SPS/Weichen ist ein super Wachstum.
Olivers Aussage kann ich bestätigen, Wachstum ist echt gut.

Beckenvolumen Netto 270 Liter, Würfel 65er
Beleuchtung Ati Hybrid 1x75 Watt Led+4x24 Watt t5
Strömung 2xTunze 6055 auf 30% Leistung
Meerwassertechnick Abschäumer für Becken bis 500 Liter, nasse Abschäumung
Technikbecken 10 fache Umwälzung

Wasserwerte:


Dichte 1.0235
Temperatur 24.5
Calcium 405
Magnesium 1290
KH 7.5
Nitrat 3
Phosphat 0.0153

Klassische Methode mit je 140 täglich, KH Verbrauch täglich 1.4
oddys has attached the following images:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
mfg Oktay

halamala

Unregistered

499

Sunday, September 6th 2015, 8:18pm

OFFTOPIC

Hi Oktay,
wie schaffst Du das, ist 30% nicht viel zu wenig? ich habe im 50x50x50 Mischbecken meine Tunze 6055 beide im Sequential 30-50% Mode ....Schutzgitter etc alles ab.

oddys

Beginner

Posts: 65

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 14

  • Send private message

500

Sunday, September 6th 2015, 8:37pm

Hey,
ich habe Sie auf interval 2 laufen auf 30-40% pulsierend.
Meinst du ich sollte höher gehen?
mfg Oktay

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 12,126 Clicks today: 19,495
Average hits: 21,133.16 Clicks avarage: 50,467.6