Sie sind nicht angemeldet.

AquaMicha

unregistriert

1

Freitag, 24. Oktober 2014, 15:09

ATi Hybrid Verscheibung des Spektrums über den Tagesverlauf?

Hallo,

besitze eine Hybrid 4x39W T5 2x75W LED. Bin mit der Lampe sehr zufrieden!

Mir stellt sich die Frage, gibt es nicht durch die beiden Module T5 und LED im Tagesverlauf eine Verschiebung des Spektrums?

Kaum jemand hat nur Coral+ Röhren und die LED Cluster ebenfalls auf Coral+ eingestellt. D.h., man hat einmal ein Spektrum was T5 durch die Röhren-Kombis bringt und einmal das Spektrum der LEDs.

Wenn ich nun den Tag mit Blauphase (nur über LED) starte, verschiebt sich das Spektrum bis zur Tagesbeleuchtung (erst nur LED), dann setzt zur Hauptzeit noch T5 mit ein, auch hier sollte sich das Spektrum erneut verschieben. Bedeute das nicht Stress für die Korallen?

Bei den herkömmlichen Lampen hat man das ja nicht, es wird höchstens die Blauphase danach die Hauptbeleuchtung.

LG, Michael

Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

2

Freitag, 24. Oktober 2014, 15:45

Grüß Dich Michael,

ich verschriebe sogar extra mein Spektrum, sprich am morgen viel Blauanteil, dann zum Mittag weniger Blau mehr Rot und Weiß,
dann nimmt Rot und Weiß wieder ab und zum Abend steigt Blau wieder an.

Ich denke das stresst die Korallen nicht, da in der Natur, durch den sich ändernden Sonnenstand, auch unterschiedliche Spektren
Unterwasser auftreten, kann man bei Tauchgängen zu verschieden Tageszeiten gut beobachten.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 405

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 94355

Danksagungen: 4583

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. Oktober 2014, 18:59

Ich denke das stresst die Korallen nicht, da in der Natur, durch den sich ändernden Sonnenstand, auch unterschiedliche Spektren

ist das auch in 10-20 metern noch der fall?
röttöne werden eigentlich fast komplett ab einer gewissen tiefe gefiltert. daher denke ich, dass es ab dieser gewissen tiefe eher ein recht gleichbleibendes spektrum mit über den tagesverlauf zu- und abnehmender intenssität gibt.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. Oktober 2014, 21:07

Da hast du recht Ceibear,

das mag auch auf einige LPS Arten zutreffen, aber die meisten zooxanthellate Korallen stammen
eher aus dem Flachwasserbereich, wo diese Spektrumverschiebung schon vorzufinden ist.
Gerade die SPS und Weichkorallen kommen häufig bis aufs Riffdach vor, wo mitunter nur wenige Meter
Wassertiefe herrschen.
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

Karashi

unregistriert

5

Samstag, 25. Oktober 2014, 08:54

Auf welcher Einstellung / Prozent habt ihr Rot eingestellt?

AquaMicha

unregistriert

6

Samstag, 25. Oktober 2014, 10:15

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Antworten.

Ich kann mir nicht vorstellen das morgens auf dem Riffdach ein tief blau lastiges Licht herrscht. OK, die Blauphase wird schon sehr lang praktiziert und scheint ja den Korallen nichts zu machen.

Die ganze Überlegung zu diesem Thread hat ein Treffen mit Jörg Kokott in 2013 angeregt. Er meinte, das einige Aquarianer ihren Lampen einen zu hoher Blauanteil spendieren, was die Korallen stresst und das Wachstum hemmt. Ihnen wird damit ein viel tieferer Standort suggeriert in der sie eigentlich nicht vorkommen. Auch durch die LED Technik verändern viele das Spektrum über den Tag, was auch noch ein unsicherer Faktor ist. Hoffe ich habe das in den kurzen Worten richtig wiedergegeben.

Natürlich schaffen wir es derzeit immer noch nicht die Natur zu kopieren!

Wie weiß ich aber gerade bei der Hybrid wie viel Blau darf ich verwenden, mal abgesehen welche Tiere ich pflegen möchte. Ich bemerke bei meiner Röhren Kombination (2x Blue+ 2x Coral+) wenn ich z.B. das Preset von Olivers Schaubecken verwende, das sich braune Schmieralgen bilden und bei einigen SPS ging das Gewebe zurück. Dies habe ich 2 x ausprobiert. Sicherlich kann das auch noch andere Ursachen haben, aber die Algen kommen immer wenn ich Royal Blue und Blue höher einstelle als die weißen LEDs.

Einige im Forum haben ihre Einstellungen hochgeladen und dort fand ich auch eine Einstellung wo die blauen LEDs nur auf 40 standen. Trotzdem ist er mit dem Wachstum seiner SPS zufrieden. Denke es ist wie immer, jedes Becken reagiert anders und es gibt keine optimale Einstellung für alle.

@ Tobias: Ich habe meine roten LEDs auf 90 eingestellt und kann bislang nichts nachteiliges berichten, sprich verstärktes Algenwachstum oder Cyanos.

LG, Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AquaMicha« (25. Oktober 2014, 10:16)


Fotojäger

Naturbursche

    Deutschland

Beiträge: 863

Wohnort: Zülpich

Beruf: Schichtleiter Elektrotechnik

Aktivitätspunkte: 4970

Danksagungen: 131

  • Nachricht senden

7

Samstag, 25. Oktober 2014, 17:41

Guten Tag zusammen,

genau das ist auch meine Überlegung nach einigen Mailwechseln und Vorträgen vom Jörg, sowie der ein oder
anderen Fachliteratur.

Natürlich kann man das nicht einfach so sagen, viel Blau = schlecht, da hängen noch viele Faktoren mit daran.
Aber ich denke das es wesentlich auf die Nährstoffe und den Blauanteil ankommt um eine Koralle unter
stress zu setzen.
So meine ich das es gerade in nährstoffarmen Becken und einer hohen Blaustrahlung zu Stress kommen kann.

Bei mir habe ich die 3x75W Hybrid mit 4xT5 (2x Aquablue sp. + 2x Blue Plus), wenn ich also am Tage meine
T5 auf 100% laufen habe, habe ich durch die Blue Plus schon ein ordentliches Blausspektrum, in dieser
Zeit fahre ich meine LED´s im blauen Bereich runter, weiß und rot bleibt oben.
Nehmen meine T5 dann langsam in der Leistung ab, kommen die Blauen LED-Kanäle wieder hoch.
Da ich Nährstoffmässig auch immer untenrum hänge, habe ich meine Beleuchtung nun so umgestellt und
werde schauen was meine Korallen dazu sagen.

Mein aktuelles Programm :
ATI-Konfig_weinger Blau.zip

@Michael
Natürlich herrscht nicht so eine Blauphase auf den Riffdächern, wie wir es aus dem Aqua. kennen, aber wenn Du zu unterschiedlichen Zeiten
tauchst, siehst Du das mit tiefer stehenden Sonne, das Blau Grau Unterwasser zunimmt...
Salzigen Gruß
Daniel


Mein WohnzimmerRiff

Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen,
bleibt es trotzdem eine Dummheit.
Anatole France

AquaMicha

unregistriert

8

Sonntag, 26. Oktober 2014, 13:29

Hallo Daniel,

vielen Dank für dein Programm, werde es mir gleich mal ansehen.

Leider bin ich noch nicht in den Genuss des Tauchens gekommen.

Ich kann mir nur vorstellen, das unsere menschliche optische Wahrnehmung anders ist als das was wirklich an Blauanteil vorherrscht. Deswegen ist es recht schwer in den Aquarien zu sagen wie viel Blau nun genug ist. Wie ich schon schrieb, muss man wie immer leider individuell für jedes Becken anpassen.

LG, Michael

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 800 Klicks heute: 3 732
Hits pro Tag: 20 167,39 Klicks pro Tag: 48 578,68