You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Xpiya

Wiedereinsteiger

    info.dtcms.flags.de

Posts: 603

Location: Umgebung Köln

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 86

  • Send private message

521

Friday, December 11th 2015, 9:14am

Quoted

Ich denke sobald E-Autos nen Punkt erreichen wo sie in Punkto Preis und Reichweite mit heutigen Verbrennern mithalten können dann wird es die Wende geben. Genau so sieht es mit flächigen LED's aus.
Hi,

wenn die Welt nur immer so einfach wäre wie Ihr Sie Euch ausmalt, dann, ja dann...

Schaut mal wer z.B. bei Porsche oder Mercedes die Mehrheit der Aktien hält...na klingelt was ?

Die müssen und wollen nämlich noch Ihr Öl verkaufen. Darum ist das Beispiel mit der Industrie, explizit Kfz
nicht zielführend.

In der Aquaristik herrschen ganz andere Gesetze - Analogien sind immer gefährlich und daher mit Vorsicht
zu geniessen.

Was an der Sirius toll oder innovativ sein soll, kann ich nicht erkennen. Es ist eine LED, welche unterm Strich
keine Evolution zu T5 darstellt oder gar Vorteile bringen würde - leider ganz im Gegenteil.

Also kann ich aus meiner Sicht nur dann von einem Fortschritt und Innovation sprechen, wenn die neue Technik
mehr Vorteile bringt, als die alte. Und da hat bei reinen LED eben ATI nicht die Nase vorn gehabt, sondern läuft
hinterher - egal ob das jetzt massenkompatibel ist oder nicht.

Da es eben schon wieder um den Preis vs. Innovation geht, verweise ich auf 511 und wundere mich, warum das
gesagte aus 513 dann in 518 wieder verkehrt wird....

Also was denn nun, Kohle mit suboptimaler Beleuchtung machen wollen und wir finden das okay, oder echte Innovation
unterstützen ?

Der Verbraucher hat die Wahl und wird sich, wie immer, dafür entscheiden, lieber angelogen zu werden. Das ist leider die Realität...

LG

Immo


Immo ich mach mir ganz sicher nichts besonders leicht und ich traue mir durchaus zu auch etwas weiter denken zu können.


Was innovativ daran ist? Steht doch bei mir mit dran. Das die LED Cluster tauschbar sind. Ist das jetzt der letzte schrei? in meinen Augen nein. Das ändert aber nichts daran dass es innovativ ist. Daher auch meine Aussage..für mich ist die Sirius innovativer als das Flexsystem, denn dieses sieht für mich einfach nur aus wie die Gieseman Pulzar Balken die eben jetzt in nem viereckigen Alurahmen liegen.

Ich denke wir haben ein anderes Verständnis von Innovativ.

Für mich ist ein Wasserstoffantrieb wie z.b. von BMW durchaus innovativ, wird aber wohl nie Marktführend sein. Genauso wie seinerzeit für mich der Sega Game Gear innovativ war, hatte er doch schon 1990 ein beleuchtetes Farbdisplay.



Aber denke das führt hier zu nichts^^
Liebe Grüße

Micha

C3r0

Trainee

Posts: 215

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 36

  • Send private message

522

Friday, December 11th 2015, 9:57am

Hallo Immo,

ein paar Dinge die bei der Sirius toll oder innovativ sind

Kein Röhrenwechsel

austauschbare Cluster

extrem effiziente LEDs (lief bei mir mit durschnittlich 90 W als Ersatz für 150W T5 ohne nachteilige Veränderungen).

gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Gleichmäßige Verteilung der Cluster.


Und warum ist man ein Betrüger, also Straftäter, wenn man nicht alle Nachteile seines Produktes aufführt?

ATI hat doch die Sirius nie als Lampe für SPS beworben. Im Gegenteil: Das erste Becken, welches mit der Sirius vorgestellt wurde, hatte fast nur weiche und LPS Korallen. Außerdem haben sie ja zeitgleich auch die Hybrid auf dem Markt gebracht, welche (zu diesem Zeitpunkt) wohl die beste Wahl für SPS war.

Zum Elektroauto:

Es scheitert sicher nicht am Einfluss der Ölbarone, sondern einfach nur an bezahlbaren, leichten und andauernden Akkus.

Öl ist endlich, dass weiß man sogar auf der arabischen Halbinsel. Nicht umsonst probiert man händeringend sein Geld auch in andere Sachen zu investieren. Und Kfzs sind nur ein kleiner Teil der Ölverbraucher. Gerade Industrie, Schiff- und Flugverkehr verbrauchen wesentlich mehr.


Zurück zum Licht:

Mich würde interessieren, ob Korallen sich auch einseitig ernähren können. Oder anders gefragt: kann eine Koralle (oder Pflanze) zB nur mit Clorophyll a überleben (und wachsen)?

Ansonsten kann ich die Angst, die Flex könnte zu blau werden nicht teilen. Es sind ja vollspektrum LEDs mit 6500k verbaut und man hat die Möglichkeit, die LEDs nach belieben zu mischen (dann natürlich aber mit Leistungsverlust) oder eine farbige (rote) Röhren dazu zu nehmen.
Gruß

Clemens

audioTom

Intermediate

Posts: 314

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 74

  • Send private message

523

Friday, December 11th 2015, 11:13am

Hier gehts immer noch um die Flex, Grundsatzthemen kann man doch woanders diskutieren!?

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

524

Friday, December 11th 2015, 11:41am

Quoted

Hier gehts immer noch um die Flex, Grundsatzthemen kann man doch woanders diskutieren!?
Da gebe ich Dir 100% recht !

Gruss

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

525

Friday, December 11th 2015, 11:50am

Können bei der Flex auch die Cluster getauscht werden? Hatte es so verstanden das sie aus der Sirius übernommen werden.

Falls ja, werden die Röhren nach dem Öffnen wieder so dicht, dass keine Feuchtigkeit eindringen kann?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Dublone

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 125

Location: LB

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

526

Friday, December 11th 2015, 12:09pm

Also auf der Messe hatten die schmalen Glas/Plexiglas Scheiben die die Cluster abdecken ein Spiel und man konnte Sie leicht hin und her schieben.
Ob das jetzt Auswirkungen auf die Dichtigkeit hat weiß ich nicht.
Gruß Silvio :EVERYD~16:

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

527

Friday, December 11th 2015, 1:33pm

Achso, also selbes System wie bei den anderen Lampen. Danke.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

MaxX

Beginner

  • "MaxX" has been banned

Posts: 10

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

528

Friday, December 11th 2015, 3:10pm

Hallo,

auf der Messe hatte ich auch die Möglichkeit die Flex zu sehen. Fand den Workshop richtig gut, da ich selber eine neu Lampe suche. Die Flex hat mich ehrlich gesagt nicht so begeistert, die Ausleuchtung ist für mich nicht richtig Flächig gewesen, sondern mehr wie bei einer Sirius. Die Aufgebauten Korallen hatten viele Schatten und die LEDs haben alle wieder Reflektoren, was ist daran jetzt die Inovation?

Kann es sein das bei der Flex keine Cree LEDs zum Einsatz kommen sondern Osram, mir wurde das so auf der Messe gesagt. Hatte hier Datenblätter von Cree gesehen, dann stimmen diese auch nicht.

Zum Design: Für mich ist die Lampe einfach zu klobig und sehe auch nicht den riesen Vorteil. Gut die Lampe kann erweitert werden, aber wer macht das den bitte ständig. Dann Kaufe ich mir sofort die richtige Lampe und gut ist.

Auch zum Thema Efferenz wollte ich was los werden. Klar ist Efferenz schon wichtig, aber zu sagen das grüne oder UV LEDs nicht genügend Leistungen bringen und darum nicht eingebaut werden in einer Lampe, hört sich für mich mehr wie eine Ausrede an. Es kann auch übertrieben werden mit der Efferenz.

Möchte hier wirklich keine etwas, aber technisch kann mich die Flex nicht überzeugen.

Gruß
Max

Dublone

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 125

Location: LB

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 37

  • Send private message

529

Friday, December 11th 2015, 7:13pm

Hallo,

auf der Messe hatte ich auch die Möglichkeit die Flex zu sehen. Fand den Workshop richtig gut, da ich selber eine neu Lampe suche. Die Flex hat mich ehrlich gesagt nicht so begeistert, die Ausleuchtung ist für mich nicht richtig Flächig gewesen, sondern mehr wie bei einer Sirius. Die Aufgebauten Korallen hatten viele Schatten und die LEDs haben alle wieder Reflektoren, was ist daran jetzt die Inovation?

Kann es sein das bei der Flex keine Cree LEDs zum Einsatz kommen sondern Osram, mir wurde das so auf der Messe gesagt. Hatte hier Datenblätter von Cree gesehen, dann stimmen diese auch nicht.

Zum Design: Für mich ist die Lampe einfach zu klobig und sehe auch nicht den riesen Vorteil. Gut die Lampe kann erweitert werden, aber wer macht das den bitte ständig. Dann Kaufe ich mir sofort die richtige Lampe und gut ist.

Auch zum Thema Efferenz wollte ich was los werden. Klar ist Efferenz schon wichtig, aber zu sagen das grüne oder UV LEDs nicht genügend Leistungen bringen und darum nicht eingebaut werden in einer Lampe, hört sich für mich mehr wie eine Ausrede an. Es kann auch übertrieben werden mit der Efferenz.

Möchte hier wirklich keine etwas, aber technisch kann mich die Flex nicht überzeugen.

Gruß
Max

Also die Flex war eine der flachsten Lampen vor Ort. Gut der Rahmen ist halt von der Fläche groß aber das als klobig zu bezeichnen.
Und auch die anderen Lampen hatten Reflektoren außer die NextOne. Und es waren auch nur 4 Röhren verbaut in der Flex. Und man kann ja verschiedene Röhren verbauen.


Übrigens hier kann man sich den Aufbau anschauen .
Gruß Silvio :EVERYD~16:

This post has been edited 1 times, last edit by "Dublone" (Dec 11th 2015, 7:17pm)


Kruscho

Beginner

Posts: 34

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 5

  • Send private message

530

Friday, December 11th 2015, 7:50pm

Hallo ,

also ich muss sagen ich hab überhaupt keine Ahnung von Lichttechnik. Aber eine Frage hat sich mir schon die ganze Zeit gestellt.

Wieso werde nicht einfach statt der t5 Röhren , Led Röhren mit den richtigen Lichtspektren genommen/ entwickelt und in ein bestehendes T5 Konzept bsp. (Ati Sunpower) integriert? Ich meine das müsste doch möglich sein dann hat man seine Flächige Ausleuchtung. Das müsste doch funktionieren ich meine es gibt doch schon LED Röhren auf dem Markt zwar nicht für Aquarien aber die kann man doch herstellen mit dem nötigen Know how.

Gruß Eryk

This post has been edited 1 times, last edit by "Kruscho" (Dec 11th 2015, 7:56pm)


Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

531

Friday, December 11th 2015, 8:57pm

Hallo,

um nochmal zum Thema zurück zukommen:

@CeiBbaer

Quoted

kann man also sagen der lampenkörper sollte ca 70% des beckens abdecken? oder sollte man doch lieber nach der fläche und anordnung der led's schauen? was nützt mir ne grosse lampe wenn nur 2 spots drin sind?


Genau, natürlich ist mit den "idealisierten" 70%, die Flächenabdeckung mit Lichtquellen gemeint. Was nützt einem eine riesige Leuchten über dem Becken, welche dann z.B. nur 3 Spots zentral in der Mitte hätte. Aber um es nochmal deutlich zu sagen. Diese, 70 prozentige Flächenabdeckung des Aquariums mit Leuchtmittel, stellt aus unserer Sicht das Optimum hinsichtlich der Haltung anspruchsvoller, licht-hungriger Korallen dar. Für Weichkorallen oder LPS ist das bestimmt keine Voraussetzung. Wenn ich aber nach den optimalen Bedingungen für Korallen gefragt werde, ist eine gute Verteilung der Lichtquellen über dem Aquarium eben immer besser. Ega lob T5, LED+T5 oder eben reine LED.

@Immo

Quoted

Aber es ist schön zu sehen, dass gewisse Erkenntnisse sich langsam durchsetzten :D


Ich denke die Diskussion hatten wir doch schon mal. Für uns ist das keine neue Erkenntnis. Denn genau diese Diskussionen mit flächigen Leuchten hatte ich schon vor 15 Jahre als die ganze Welt noch HQIs über dem Becken hatte. Mir kommt die Diskussion hier heute wie ein Deja-vu vor. Damals waren die 10.000 und 16.000 Kelvin Brenner überall drüber. Als ich dann mit T5 um die Ecke kam, hieß es dann vielfach:" Die haben doch gar nicht genug Power, kann ich damit überhaupt tief genug "ausleuchten", für SPS klappt das doch nie usw. usw. Damals habe ich dann erklärt das bei einer flächigen Beleuchtung sich die Strahlungsintensität nicht so schnell im Raum verliert und man in Bodennähe sogar noch höhere Beleuchtungswerte erreichen kann. Bei einer punktförmigen Lichtquelle nimmt die Beleuchtungsstärke zum Quadrat der Entfernung ab. Dieser Effekt wird bei einer flächigen Beleuchtung gemildert. Auch war auch schon zu Zeiten von HQI das Thema "Eigenabschattung" der Korallen, ein wichtiges Thema. Um so erstaunter war ich ja, als vor ca. 5 Jahren sich die Leute alle LED-Module über ihre Becken geklatscht haben. Das dies für anspruchsvolle SPS nicht immer optimal war, mussten dann später viele mehr oder weniger einsehen.
Zum damaligen Zeitpunkt war aber die flächige reine LED-Lösung noch nicht wirklich wirtschaftlich "vernünftig", da die Mehrkosten für eine solche Lösung deutlich den Nutzen überstiegen hätten. Daher haben wir auch damals zuerst mit dem LED/T5 Hybrid angefangen. Erst jetzt sind durch die gesunkenen Preise der LEDs und der immer besseren Effizienz auch großflächige LED-Leuchten langsam auch wirtschaftlich realisierbar. Daher unser Einstieg erst jetzt, auch wenn ich schon eher fertig werden wollte.

@hamala

Quoted

sind 70% der Fläche (selbst wenn sie komplett mit LED bestückt sind) nicht wieder ein Kompromiss? SPS Stöcke die bis zur Scheibe wachsen, kriegen dann ja schon wieder nicht von allen Seiten Licht.

Nein, die 70% sind wirklich schon eine gute Größe. Schließlich wird ja auch ein Teil der Strahlung von den Scheiben (wenn sie geputzt sind) reflektiert. Außerdem sollte man, wie Xpiya schon anführte, ja auch etwas Abstand zu den Scheiben lassen. Von daher ist das schon wirklich ok.

@Gerald

Quoted

mich würde mal int. ob das Flex System die Hybrid "ablöst". Weil ich sehe die Hybrid eigentlich noch immer als Mass der dinge bei SPS. Kommt die Flex da mit?


Ja, die Hybrid ist auch bis dato unsere Flagschiff. Besonders die Variante mit 8 Röhen ist in Amerika bei den "SPS-Freaks" sehr beliebt und es gibt hier auch viele traumhafte SPS-Becken. Mit dem Flexsystem sind wird man jedoch erstmalig in der Lage sein eine ähnliche, flächige Strahlungsausrichtnug zu erzielen. Viele denken derzeit noch das unsere Reflektoren mit 90-100 Grad Abstrahlwinel bei den LEDs möglicherweise nicht gut sind. Tatsächlich haben wir bei unseren T5 aber auch parabolische Reflektoren mit ca. 100 Grad Abstrahlwinkel. LED-Leuchten ohne LED-Reflektoren sind zwar weniger aufwendig in der Herstellung und man "verkauft" sich oft über einen breiten Abstrahlwinkel, tatsächlich geht aber hierdurch ca. mindestens 30% seitliches Streulicht verloren, welches dann nicht optimal zum Ziel, also zu den Korallen im Aquarium gelenkt wird. Das haben wir in viele Testreihen wiederholt gemessen. Ich hatte auch überlegt ob ich es mir so einfach machen soll und auf Reflektoren verzichten soll. Da ich aber weiß, das es technisch nicht der beste Weg ist und wir die höchsten Ansprüche haben, kommt dies für uns nicht in Frage. Auch die Lichtfarbe oder das Spektrum ist überhaupt kein Problem. Zwar wissen wir das unsere beiden Meerwasser- LED-Röhren (Basic und Color) schon 95% des typischen Lichtbedarfs abdecken, aber wir werden ja auch noch weitere LED-Röhren für den Süßwasserbereich haben, wo dann auch z.b. grüne LEDs drin sind. Wer dann meint, er müsse dann mal eine LED-Röhre mit grünen LEDs als Ergänzung drüber machen, kann das ebenfalls machen. Wir wissen zwar aus Tests, das dies nicht erforderlich ist. Aber machbar wird hinterher vieles sein. Von der Intensität kann das Flexsystem ebenfalls durch eine dichte Anordnung der LED-Röhren mehr als mithalten. Ob man dies braucht, ist wiederum eine andere Frage. Möglich ist jedenfalls vieles. Egal ob in der flexibel gestaltbaren Größe, der Intensität durch die Anzahl der LED-Röhren oder der Lichtfarbe durch die Mischung verschiedener LED-Röhren. Schon jetzt kommt man durch die Kombination der verschiedenen LED-Röhrenauf insgesamt 6 Farben: violett, royalblau, blau, grün, weiß und rot.

@Meerwasserfan
mensch, dich scheint das ja alles brennend zu interessieren. Ich habe in meinen 15 Jahren schon viele Publikationen gelesen und kann dir beim besten Willen nicht hier alles zusammensuchen. Von der Herangehensweise sollte man jedoch zunächst einmal zwischen wirtsspezifischen Pigmenten (also Pigmente die von der Koralle synthtisiert werden) und den zooxanthellen-spezifischen Pigmenten unterscheiden. Das Absorbtionsspektrum, welches ich hier gezeigt habe, ist zunächst einmal das zentrale Pigment, welches für die Photosyntheseleistung unserer symbiotischen Algen (zooxanthellen) verantwortlich ist. Hier findest du noch weitere Infos zu diesem Thema:
http://images.google.de/imgres?imgurl=ht…DAmYQrQMIjwEwIw

@Max
ich gebe zu, das die 4 LED-Röhren auf der Messe vielleicht etwas dürftig waren, um Leute zu beeindrucken. Das war aber auch gar nicht unsere Absicht. Man stelle sich vor ich hätte den Rahmen 48cm statt nur 38cm breit gemacht und dann 8 LED-Röhren statt 4 LED-Röhren auf wirklich 100% laufen lassen. Der Eindruck wäre ein ganz anderer gewesen und flächiger hätte man das ganze dann auch nicht beleuchten können.

Quoted

und die LEDs haben alle wieder Reflektoren, was ist daran jetzt die Inovation?

nun, die richtigen Reflektoren mit dem richtigen Abstrahlwinkel sind hier entscheidend. Macht man keine Reflektoren geht ein Teil der Leistung ungenutzt verloren. Macht man Reflektoren, die das Licht zu stark bündeln hat man zwar viel Licht aber eben viel zu gerichtet und die Gefahr einer ungleichmäßigen Strahlungsverteilung. Daher setzen wir schon immer auf breit abstrahlende Reflektoren. Hierdurch kann man den gesamten Lichteintrag ins Aquarium deutlich steigern (ca. + 30%) und gleichzeitig viele Korallen noch seitlich anstrahlen (Thema geringe Eigenabschattung). Das Beispiel auf der messe war vielleicht etwas unglücklich da wir "nur" 4 LED-Röhren hatten und auch die Korallen teilweise Tischkorallen waren. Da ist es immer dunkler drunter.

Quoted

Kann es sein das bei der Flex keine Cree LEDs zum Einsatz kommen sondern Osram, mir wurde das so auf der Messe gesagt. Hatte hier Datenblätter von Cree gesehen, dann stimmen diese auch nicht.

Ja, wir setzen inzwischen voll auf Osram. Der Grund ist hier ganz einfach. Cree war mal Marktführer bei High-Power LEDs vor viele Jahren. Heute sind die Abstände der LED-Hersteller zueinander aber sehr sehr gering. Wir haben uns als deutsche Firma auch für einen deutschen Hersteller entschieden da er inzwischen für unsere Zwecke die besten LEDs bietet. Wie gut das dann wirklich genau aussieht, wird Henning bestimmt im nächsten Jahr messen.

Quoted

aber zu sagen das grüne oder UV LEDs nicht genügend Leistungen bringen und darum nicht eingebaut werden in einer Lampe, hört sich für mich mehr wie eine Ausrede an. Es kann auch übertrieben werden mit der Efferenz.

Es geht nicht um Ausreden, sondern um technische Fakten. Der biologische Nutzen ist für Korallen aus unserer bescheidenden Erfahrung aber auch eher zweitrangig. Wer das aber trotzdem möchte, kann diese ja trotzdem bei uns benutzen indem er eine LED-Röhre für Süsswasser von uns nutzt. Ob es weiterhilft ist wieder eine andere Frage...

@Eryk
deinen Gedanken hatte wir auch als allererstes. Leider sind aber viele T5-Leuchten so gebaut, das die LED-Röhren darin einfach zu heiß werden würde. Nicht alle T5-Leuchten haben ja eine aktive Kühlung wie unsere Sunpower. Desweiteren arbeiten T5-Röhren mit einem EVG, welche speziell für T5-Lampen optimiert ist. Da kann man nichts an LEDs anschließen. Man müsste dann alles separat verdrahten und hätte dann lauter einzelne Kabel aus den Sunpwer hängen. Das wäre eher unschön. Die Gefahr der zu hohen Temperatur in fremden T5-Leuchten istaber schon alleine zu groß. Daher wir ja auch bei dem Flexsystem bei einem offenem System gelandet. Das spart Material, ist leichter und die frei Konvetkion gibt es gratis oben drauf.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

532

Friday, December 11th 2015, 9:26pm

Quoted

als die ganze Welt noch HQIs über dem Becken hatte
In Amerika halten fast alle ihre SPS noch unter HQI. Meiner Meinung nach immer noch mit das beste, was man an Licht bekommen kann. Vor allem bei großen Becken mit entsprechender Höhe...

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Oliver Pritzel

Hersteller

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

533

Friday, December 11th 2015, 10:07pm

Ja, HQI ist da auch noch viel verbreitet. Besonders die blaulastige Radium Brenner werden da gerne genommen. Dort ist der Preis für Strom aber auch viel günstiger als hier. Vielleicht spielt dies auch eine Rolle...


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

534

Friday, December 11th 2015, 10:13pm


In Amerika halten fast alle ihre SPS noch unter HQI. Meiner Meinung nach immer noch mit das beste, was man an Licht bekommen kann. Vor allem bei großen Becken mit entsprechender Höhe...

LG

Immo

na dann, was gibts da noch zu überlegen? welche solls werden? :phat:



Dort ist der Preis für Strom aber auch viel günstiger als hier. Vielleicht spielt dies auch eine Rolle...

genau das ist das was hier zu lande der led leuchte in die hände gespielt hat. das wäre bei humanen strompreisen lange noch nicht so fortgeschritten und die led wäre noch nicht dort wo sie jetzt ist.

übrigens für mich ebenfalls ein aspekt zum wechseln von hqi-hybrid zur led gewesen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

535

Friday, December 11th 2015, 10:16pm

Hi Oliver,

also ich lese ja auch viel in den Ami Foren. M.E. sind die vom HQI für SPS einfach mehr überzeugt.
Es ist ja auch gut möglich, dass HQI auch hier in D wieder eine Renaissance erlebt, wenn alle genug
von Farb- und Gewitterspielchen über's Handy haben und es wieder schätzen, wenn der Elektriker
um die Ecke die Funzel schnell reparieren kann, wenn Sie am Samstag beschlossen hat, den Geist aufzugeben.
Denn so lange kein Hersteller, wie z.B. beim HQI drauf schreibt, wie lange seine LED denn halten und diese
zudem meist garnicht oder nicht selbst getauscht werden können, ist das Stromsparargument m.E. Augenwischerei.

Wenn Du in 5 Jahren wieder fast das gleiche ausgeben musst, wie bei der Anschaffung der LED, relativiert
sich das mit den Stromkosten :D


Es bleibt m.E. spannend, wohin sich der Markt in den nächsten 5 Jahren entwickeln wird.


LG


Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

536

Friday, December 11th 2015, 10:47pm

……so ein HQI-Ersatzleuchtmittel, das ständig gewechselt werden muss, kostet aber auch was.

Wer denkt an die Umwelt…. (Entsorgung der Leuchtmittel) ?

LED ist m.E. die Technik der Zukunft und der Gegenwart. ^^

Gruß,
Matthias

MaxX

Beginner

  • "MaxX" has been banned

Posts: 10

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 3

  • Send private message

537

Saturday, December 12th 2015, 1:41am

Hallo Oliver,

Quoted

Es geht nicht um Ausreden, sondern um technische Fakten. Der biologische Nutzen ist für Korallen aus unserer bescheidenden Erfahrung aber auch eher zweitrangig. Wer das aber trotzdem möchte, kann diese ja trotzdem bei uns benutzen indem er eine LED-Röhre für Süsswasser von uns nutzt. Ob es weiterhilft ist wieder eine andere Frage...
Das bezweifle ich aber ein wenig, klar wachsen Korallen auch mit blauen Licht, vielleicht ist es mit einem umfangreichem Spektrum im Breich 495-520nm noch besser.

Wir hatten erst den Fall das immer höhere PAR-Werte die Wunderwaffe sein sollten und nun rudern alle zurück, wie in den US Foren zu verfolgen ist. Viele haben bessere erfolge mit einem PAR Wert der nicht über 450 geht.

Quoted

nun, die richtigen Reflektoren mit dem richtigen Abstrahlwinkel sind hier entscheidend. Macht man keine Reflektoren geht ein Teil der Leistung ungenutzt verloren. Macht man Reflektoren, die das Licht zu stark bündeln hat man zwar viel Licht aber eben viel zu gerichtet und die Gefahr einer ungleichmäßigen Strahlungsverteilung. Daher setzen wir schon immer auf breit abstrahlende Reflektoren. Hierdurch kann man den gesamten Lichteintrag ins Aquarium deutlich steigern (ca. + 30%) und gleichzeitig viele Korallen noch seitlich anstrahlen (Thema geringe Eigenabschattung). Das Beispiel auf der messe war vielleicht etwas unglücklich da wir "nur" 4 LED-Röhren hatten und auch die Korallen teilweise Tischkorallen waren. Da ist es immer dunkler drunter.
Hast du dir eine Sirius und eine Lani über den selben Aquarium angeschaut und den unterschied gesehen. Genau so schaut das auch bei der Flex aus. Auch wenn du schreibst das die "Reflektoren" sehr breit abstrahlen, bündeln die immer noch das Licht und die Verteilung ist immer noch sehr eingeschränkt wie ich finde. Bei LED-Lampen ohne Reflektoren verteilt sich das Licht richtig gut und wird auch von den Schreiben reflektiert. So dringt Licht in jede Ecke des Aquariums und sieht homogen aus und nicht so gebündelt.

Quoted

Das Beispiel auf der messe war vielleicht etwas unglücklich da wir "nur" 4 LED-Röhren hatten
Das ist mir klar, aber wenn ich dann wieder 8 "LED-Röhren" kaufen muss, damit ein vernünftiges Licht im Becken ist, dann geht aber der ganze Vorteil der Flex verloren, was den Preis angeht wie ich finde.


Quoted

Ja, wir setzen inzwischen voll auf Osram. Der Grund ist hier ganz einfach. Cree war mal Marktführer bei High-Power LEDs vor viele Jahren. Heute sind die Abstände der LED-Hersteller zueinander aber sehr sehr gering. Wir haben uns als deutsche Firma auch für einen deutschen Hersteller entschieden da er inzwischen für unsere Zwecke die besten LEDs bietet. Wie gut das dann wirklich genau aussieht, wird Henning bestimmt im nächsten Jahr messen.
Dann sind es aber sehr neue LEDs die es auf dem Markt noch nicht gibt. Den bei den Osram LEDs die im Handel erhältlich sind, sehe ich den großen Vorteil nicht, ausser das die LEDs oft viel günstiger sind als die Cree´s. Dann steht natürlich noch die Frage aus, ob die LEDs genau so gut auf Dauer halten wie die Cree´s.


Gruß
Max

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

538

Saturday, December 12th 2015, 2:51pm


In Amerika halten fast alle ihre SPS noch unter HQI. Meiner Meinung nach immer noch mit das beste, was man an Licht bekommen kann. Vor allem bei großen Becken mit entsprechender Höhe...

LG

Immo

na dann, was gibts da noch zu überlegen? welche solls werden? :phat:



Dort ist der Preis für Strom aber auch viel günstiger als hier. Vielleicht spielt dies auch eine Rolle...

genau das ist das was hier zu lande der led leuchte in die hände gespielt hat. das wäre bei humanen strompreisen lange noch nicht so fortgeschritten und die led wäre noch nicht dort wo sie jetzt ist.

übrigens für mich ebenfalls ein aspekt zum wechseln von hqi-hybrid zur led gewesen.



Hallo,

wenn HQI denn das Richtige Licht für die Korallen wäre, schauen wir uns doch mal das Spektrum an. Ich glaube, den Unterschied zur LED aber auch schon zur T5 sieht man sehr deutlich.
Meerwasserfan has attached the following image:
  • Plasma Gweichtetes Spektrum.jpg

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

539

Saturday, December 12th 2015, 3:00pm

Hi Sven,

da spielt noch wesentlich mehr mit rein. In den Staaten wirst Du keinen Händler
mit den "abgefahrenen" Acros, wie SSC, Pikachu, Disney usw. finden, welcher seine
Tiere unter LED oder T5 hält, sondern ausschliesslich unter HQI. Dort in den Foren
gibt es viele, welche verzweifelt nachfragen, weil z.B. Ihre SSC braun bleiben.

Oft wird auf das Licht verwiesen. Zwei der größten Händler für die exotischen Acros
schreiben meist, dass es unter LED funktionieren kann, aber nicht muss und es dann aber meist
länger dauert, bis die Tiere von, ich nenne es mal "Transportfärbung" = braun wieder switchen.

Theorie ist das eine, aber drüben schwören Sie halt auf HQI. Und wenn Du mal schaust,
was dort für einen 1,5 - 2" Disney - Ableger u.ä. aufgerufen wird...geht bis 1.000$.

Da sollte die Farbe schon bleiben 8)

LG

Immo

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,044

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7274

  • Send private message

540

Saturday, December 12th 2015, 3:22pm

HQI gut und schön, lasst uns in diesem Thema aber bei Flex und LED bleiben. HQI und ihre Daseinsberechtigung kann gerne in nem separaten Thema diskutiert werden.

Und noch eine Bitte. Sofern ihr Bilder anhängt, die nicht eure sind, macht ne kurze Quellenangabe mit dran. Danke.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,674 Clicks today: 10,965
Average hits: 21,138.99 Clicks avarage: 50,460.31