You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

301

Monday, May 16th 2016, 12:20pm

Die Nordsee ist ein Teil des Atlantik... wie die Karibik auch.
..so gesehen, ist alles die Nordsee :D

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

dyktob

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 800

Location: Bonn

Occupation: Biologe, Lehrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 54

  • Send private message

302

Monday, May 16th 2016, 12:44pm

Nein, der Pazifik und der Indische Ozean nicht.
Grüße aus Bonn
Tobias

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

303

Monday, May 16th 2016, 2:13pm

Nein, der Pazifik und der Indische Ozean nicht.
ja, per Definition.

Aber am Ende des Tages ist alles Laien Pfütze :phat:

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

304

Wednesday, May 18th 2016, 10:04am

Quoted

Habe heute wieder eine Lieferung natürliches Meerwasser von ATI erhalten. Es ist immer wieder erstaunlich, das selbst nach Wochen noch immer lebendes Plankton 1-2 mm größe, am Leben ist. Ich besitze ein 75 Liter Nano-Aquarium und bin überzeugt das es nichts besseres gibt, als echtes Meerwasser. Seit ich ausschließlich natürliches Meerwasser verwende keine Cyano- Plagen mehr, keinen nennenswerten Algenwuchs. Korallen stehen auch gut da. Für Nano Aquarien sicher die beste Methode sein Aquarium ausschließlich mit natürlichem Meerwasser zu betreiben.


Nun, das haben auch schon sehr viele festgestellt. Deshalb nutzen inzwischen auch immer mehr Leute unser Wasser. Durch diesen kontinuierlichen Abverkauf ist das Wasser meist inzwischen oft nie älter als zwei Wochen. Bevor das Wasser allerdings in den Verkauf geht, wird es natürlich vorher immer analysiert und seit einiger Zeit auch nochmal in einem speziellen schonenden Verfahren (ca. 1 Woche) aufbereitet. Hierdurch konnten wir nicht nur die Wasserqualität nochmal leicht verbessern, sondern auch gleichzeitig die Weiterentwicklung vieler mariner Mikroorganismen unterstützen. In unseren riesigen Tank wird jede neue Lieferung sogar nochmal gezielt "an-geimpft". Deshalb findet man in unserem Wasser, wenn man genauer hin sieht, immer häufiger Zooplankton wie z.b. marine Copepoden etc.

Wer bei uns natürliches Meerwasser erwirbt, bekommt nicht nur einfach Wasser was irgendwo abgepumpt wird. Das Wasser durchläuft immer einen gewissen "Reifeprozess". Wir bauen derzeit eine zweite Halle, die später auch dieser Wasseraufbereitung des NSW dient. Daher wird es später auch saisonale Schwankungen der Nährstoffe, wie es das "Naturprodukt Meerwasser" nun mal hat, deutlich geringer ausfallen.

Wir können übrigens froh sein das unser NSW eine Vielzahl von Mikronährstoffe (organisch und anorganisch) zur Verfügung stellt. Denn dies sind unter anderem genau die Gründe, warum es unseren meist an Mikronährstoffen verarmten Aquarien so gut tut.

Durch unsere typische Filterung (Abschäumer, Aktivkohle, Vliesfilter etc.) beeinflussen wir unser Aquarienwasser sehr einseitig, was z.b. auch dazu führt das Plankton kaum eine Chance hat. Nützliche organische Verbindungen haben ebenfalls kaum eine Chance. Genau hier kann das NSW (wenigstens vorübergehend) einige wichtige Lücke schließen und somit den "biologischen Motor" im Aquarium wieder etwas ankurbeln. Ihr bemerkt dann nur das z.B. Cyanos auf dem Rückzug nach einem Wasserwechsel mit NSW sind, das die Polypen bei den Korallen nochmal einen Tick besser sind oder das die Tiere insgesamt einfach etwas besser dastehen. Tatsächlich habt Ihr mit dem NSW, was quasi die "Ursuppe" unser Erde ist, euer gefiltertes Aquariumwasser wieder um gewisse verarmte Stoffe aufgewertet. Daher legen wir auch großen Wert darauf, das unser Wasser nicht gefiltert wird. Denn nur so bleibt der volle "Informationsgehalt" des natürlichen Meerwassers erhalten und nur so bleibt das "Naturprodukt" Meerwasser auch mit allen Vorteilen erhalten.

viele Grüße
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,053

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

305

Wednesday, May 18th 2016, 3:17pm

hallo Oliver,

danke für die ausführliche erklärung.

woher bezieht ihr euer wasser genau?

wie muss sich der laie dann den "reifeprozess" vorstellen bzw. was geschieht bei der "aufbereitung"?
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

coralreef99

Fortgeschrittener

Posts: 37

Location: Bad Dürrheim / Schwarzwald

Occupation: Drucker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 12

  • Send private message

306

Wednesday, May 18th 2016, 3:58pm

Hi,
die gleiche Frage, an welcher Stelle genau ATI sein Wasser bezieht, habe ich vor ein paar Tagen auch schon gestellt.
Ich habe die unterschiedlichsten Antworten von anderen Usern bekommen, wahrscheinlich wohl Deltapark/Holland.
Die exakte Stelle wird wohl immer ein gut gehütetes Geheimnis bleiben...
Na ja, man muß auch nicht alles wissen... :11B95E~110:

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

307

Wednesday, May 18th 2016, 8:11pm

Hallo,

wie hier bereits schon einige passend bemerkt haben, ist es völlig egal an welcher Stelle das Wasser gewonnen wird. Entscheidend ist die Qualität und die durch unsere "frische" zusätzlichen biologischen Vorteile.

Quoted

wie muss sich der laie dann den "reifeprozess" vorstellen bzw. was geschieht bei der "aufbereitung"?


Das gewonnene Meerwasser hat seit Charge 113 etwas andere "Grundwerte", was man gut in der letzten Analyse: http://atiaquaristik.com/de/wp-content/u…/Charge-113.pdf sehen kann. Neben der leichten Erhöhung des KH-Wertes auf knapp über 8, ist nun auch die Salinität (inkl. aller Mengenelemente) etwas höher. Besonders für Betreiber von Nanobecken, die überwiegend nur Wasserwechsel machen, bietet der leicht erhöhte KH-Wert nun ein zusätzliches "Sicherheitspolster".

In den 2 Jahren in denen wir das natürliche Meerwasser nun schon vertreiben ist uns aufgefallen, das es ein sehr unterschiedliches (jahreszeitlich bedingtes) Plankton aufkommen gibt. Lässt man das frische Meerwasser aber eine gewisse Zeit ruhen, erhöht sich besonders der Anteil an frei schwimmendem Zooplankton (z.b.Copepoden) in den Tanks. Diese Entwicklung hält eine gewisse Zeit an, bis die Populationsdichte wieder (meist nach 4-5 Wochen) abnimmt.
Wir haben unsere Hälterungsanlage nun um viele 10.000 Liter Tanks erweitert um frisch eintreffendes Meerwasser gezielt mit älterem (planktonreicherem) Meerwasser anzuimpfen. Dieses so "angeimpfte" Meerwasser hat dann nach kürzerer Zeit ein höheres Plankton aufkommen, was sehr hilfreich ist. Auf diese Weise können wir gezielter das Wasser immer dann verkaufen, wenn es reicher an Zooplankton ist, aber eben noch nicht komplett an Microplankton/Phytoplankton verarmt ist. Dies ist auch der Grund, warum man derzeit wieder öfters lebendes Zooplankton in unserem Wasser schon mit dem Auge manchmal entdecken kann.

Neben den neuen Änderungen des leicht erhöhten Säurepufferkapazität des Meerwasser (KH um 8 dH), der nun etwas höheren Salinität und unseren Bemühungen das Wasser immer dann abzufüllen, wenn es reicher an lebendem Plankton ist (passendes Timing), wollen wir vor allem auch in Zukunft eine noch gleichmäßigere Qualität bieten.
Deshalb werden wir noch weiter in den Ausbau unserer Hälterungsanlage investieren und das Verfahren der "Vorkonditionierung" weiter verfeinern. Wer bei uns NSW bestellt, soll sich zu 100% sicher sein das hier nichts mehr dem Zufall (oder Mutter Natur) komplett überlassen ist. Vielmehr haben wir auf alles ein Auge (chemisch und biologisch) und greifen gezielt ein um den maximalen Nutzen für unsere aquaristischen Bedürfnisse zu haben.

An dieser Stelle möchte ich mich auch einmal bei unseren zahlreichen Kunden bedanken. Erst durch euch können wir überhaupt immer frisches Meerwasser anbieten. Derzeit bekommen wir fast alle 14 Tage neues Wasser. Wenn sich dieser Trend fortsetzt, könnte es in diesem Jahr sogar vielleicht noch eine Preissenkung für unser NSW geben. Jedenfalls werden wir weiter an der Optimierung der Qualität, der Logistik etc. arbeiten.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

This post has been edited 2 times, last edit by "Oliver Pritzel" (May 18th 2016, 8:17pm)


martin.holzner

Intermediate

Posts: 338

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 152

  • Send private message

308

Wednesday, May 18th 2016, 8:19pm

Hallo Oliver,

na das hört sich doch gut an. Weiß man den etwas über das Zooplankton?

Wie klappt das mit der Aufbereitung Eures Wassers? Was gebt Ihr da rein, dass das Zooplankton nach 2 Wochen noch einen Nährwert/Sinn/überlebt hat? Scheinbar bewegt es sich nach 2 Wochen ja noch etwas? Es wird doch immer geschrieben, dass Zooplankton nur Sinn macht, wenn es gut ernährt wird, also voll mit wertvollem Phyto bzw. Ersatzstoff ist oder noch so jung, dass der Dottersack noch dran ist (Nauplien)? Sonst sind es doch nur leere Hüllen naja die Jungs und Mädels mit Ihren Fischnachzuchten schreiben das zumindest immer.

Ich frage deshalb, weil beim Lesen des Beitrags hab ich noch nicht wirklich etwas dazu gefunden...


LG

Martin

Chero

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 833

Occupation: Jobcoach

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 270

  • Send private message

309

Wednesday, May 18th 2016, 8:50pm

Hallo Oliver,

woher genau das echte, natürliche Meerwasser kommt, willst du ja nicht verraten. Ich finde es jetzt auch nicht mehr so interessant, da ihr das Wasser einem "Reifeprozess" unterzieht, es wird "angeimpft" und verkauft, bevor "es komplett an Microplankton/Phytoplankton verarmt ist" und solange noch lebendes Zooplankton vorhanden ist.

Quoted

"Neben den neuen Änderungen des leicht erhöhten Säurepufferkapazität des Meerwasser (KH um 8 dH), der nun etwas höheren Salinität und unseren Bemühungen das Wasser immer dann abzufüllen, wenn es reicher an lebendem Plankton ist (passendes Timing), wollen wir vor allem auch in Zukunft eine noch gleichmäßigere Qualität bieten."


Frage: Sind diese "neuen Änderungen" Teil eures Verfahrens der "Vorkonditionierung" oder natürlichen Ursprungs, z.B. durch Entnahme des Meerwassers an einer besonderen geheimen Stelle im Meer?

Quoted

"Deshalb werden wir noch weiter in den Ausbau unserer Hälterungsanlage investieren und das Verfahren der "Vorkonditionierung" weiter verfeinern. Wer bei uns NSW bestellt, soll sich zu 100% sicher sein das hier nichts mehr dem Zufall (oder Mutter Natur) komplett überlassen ist. Vielmehr haben wir auf alles ein Auge (chemisch und biologisch) und greifen gezielt ein um den maximalen Nutzen für unsere aquaristischen Bedürfnisse zu haben."


Frage: Die Qualität eures Wassers ist sicher überragend, aber sollte man diesen Thread und auch das Produkt nicht umbenennen?

Viele Grüße
Erika

Andreas83

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 858

Location: Bochum

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 405

  • Send private message

310

Wednesday, May 18th 2016, 9:30pm

Quoted

Neben den neuen Änderungen des leicht erhöhten Säurepufferkapazität des Meerwasser (KH um 8 dH), der nun etwas höheren Salinität...


Hallo Oliver,
eine Frage dazu: Warum nur leicht erhöht und nicht direkt auf 35 PSU ?
Schönen Gruß
Andreas

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

311

Wednesday, May 18th 2016, 10:52pm

...also wird es wieder mit künstlichen Salzen verpanscht?

Nicht das, was man eigentlich will - oder ?

Gruß

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Meerwasserfan

SPS-Liebhaber

    info.dtcms.flags.de

Posts: 822

Location: Trier

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 288

  • Send private message

312

Thursday, May 19th 2016, 12:30am

Hallo zusammen,

Nach einer Recherche verhärtet sich die Annahme, dass die Tankwagen bei Neeltje Jans halten und durch die vorhandene Pumpenanlage das Wasser aus großer Tiefe (kein Oberflächenwasser) abpumpen lassen. Hier wird das Wasser für alle umliegenden Länder (Holland, Belgien, Frankreich, Deutschland) abgepumpt und sogar für günstiges Geld (zwischen 21-30 cent pro Liter) angeliefert. Selbst die Anwohner kennen diesen Anlaufpunkt um günstig ein Paar Liter für ihren Wasserwechsel zu erhalten.
In den Bereich des Deltaparks gibt es ein marines Aquarium mit allerhand Groß- und Kleinfischen (auch Haie zum streicheln) die das Wasser nutzen.

Das ati das Wasser zusätzlich veredelt (Absorber, Abschäumer und weitere Zusätze) und reifen lässt ist super und heben sich so von allen anderen ab. In der Weinkelterei wird das auch gemacht. Hier werden auch Weine vergangener Jahre gemischt um ein schlechtes Weinjahr zu kompendieren und eine gleichbleibend gute Qualität zu gewährleisten.

Zu drastisch sollte die Gewinnspanne jedoch nicht ausfallen. Daher begrüße ich eine Anpassung der Verkaufspreise.

Da ich in einer Woche dort bin, versuche ich mal eine Wasserprobe ab zu bekommen und ins Labor zu schicken.

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Oj4you (19.05.2016)

Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

313

Thursday, May 19th 2016, 8:17am

...also wird es wieder mit künstlichen Salzen verpanscht?

Nicht das, was man eigentlich will - oder ?

Gruß



Jetzt bin ich aber erschrocken, wir sind mal einer Meinung :D :3_small30:

Hi,

also ich würde das Wasser auch lieber Netto direkt aus dem Meer haben, (nichts dran ändern bitte) daher würde ich mir wünschen Oliver, du bietest beides an. (man kann die richtige Dichte durch Verdunstung erreichen)

Denn ein Argument für mich bei der Nutzung, das teilweise nicht immer und bei jedem Hersteller sooooo gute Meersalz. Ansonsten ist das Wort NSW evtl. wirklich nicht mehr angebracht

gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

314

Thursday, May 19th 2016, 9:57am

Guten Morgen,

Quoted

Denn ein Argument für mich bei der Nutzung, das teilweise nicht immer und bei jedem Hersteller sooooo gute Meersalz. Ansonsten ist das Wort NSW evtl. wirklich nicht mehr angebracht


Norbert, die "Ursuppe" des Meerwasser inkl. aller lebenden Bestandteile bleibt ja komplett erhalten. Im Gegenteil der "lebende" Bestandteil wird ja sogar noch gefördert. Wir verändern ja auch nur die letzten paar % oder die "Spitze des Eisberges" und das Ergebnis kann man hier: http://atiaquaristik.com/de/wp-content/u…/Charge-113.pdf sehen. Ich kenne kein Salz auf dem Markt, welches auch nur annähernd alle Werte, inkl. der Spurenelemente wie z.b. Jod, Barium, Molybdäm, so genau trifft wie es im NSW ist. Und zwar immer. Daher gibt es aus vieler Hinsicht (chemisch, biologisch) nach wie vor einen riesigen Unterschied zwischen "sterilem künstlichen Salzmischungen" und unserem NSW was nun durch eine zusätzliche Qualitätskontrolle läuft und gezielt ganz leicht aufgewertet wird.

Ich kann aber nochmal gerne den Hintergrund näher erklären damit es noch deutlicher wird:
1. Wir wollen den Kunden eine gleichbleibend gute Qualität bieten. Gerade die gleichbleibende Qualität ist für uns ein entscheidendes Qualitätsmerkmal. Das Naturprodukt "NSW" ist aber leider nicht immer gleich. So gibt es z.B. jahreszeitlich bedingte leichte Salinitätsschwankungen (Sommer/Winter) aber auch durchaus Unterschiede in den Mikronährstoffen (PO4, Silikat) sowie Plankton-aufkommen. Natürlich können wir nicht alles 100% kompensieren. Aber wir arbeiten nun eben daran die Wogen zu glätten, damit unsere Kunden eine deutlich gleich bleibende Qualität bekommen. Dieser Wunsch kam übrigens auch aus dem Handel....
Für uns wäre es viel einfacher das Wasser einfach abzupacken und zu versenden. Aber aus Erfahrung wissen wir das dies nicht immer die idealste Lösung ist. Daher betreiben wir nun diesen zusätzlichen Aufwand, für den wir übrigens auch nichts extra berechnen. Es geht uns in erster Linie nur darum das Wasser in der Qualität noch besser zu kontrollieren.

Quoted

Das ati das Wasser zusätzlich veredelt ...und reifen lässt ist super und heben sich so von allen anderen ab. In der Weinkelterei wird das auch gemacht. Hier werden auch Weine vergangener Jahre gemischt um ein schlechtes Weinjahr zu kompendieren und eine gleichbleibend gute Qualität zu gewährleisten


Danke. Wir würden diesen ganzen Aufwand auch nicht betreiben, wenn wir nicht die klaren Vorteile hierdurch sehen. Wir sehen ja mit eigenen Augen wann die Population des Zooplankton am besten ist und wie sich die Qualität des Wassers in unserm Labor stabilisiert.

Vielleicht machen wir mal in unserer neuen Halle ein Video, was alles mit dem Wasser passiert, bevor es in den Versand geht.

Quoted

Zu drastisch sollte die Gewinnspanne jedoch nicht ausfallen. Daher begrüße ich eine Anpassung der Verkaufspreise.

Noch ein Satz hierzu, da wohl falsche Vorstellungen existieren. Der logistische Aufwand ist mit dem NSW nicht unerheblich. Verpackung und Transport sind hier die größten Kostenfaktoren. Unsere Messungen im Labor, Lagerkosten etc. kommen noch dazu. Alleine der Ausbau der Hälterungsanlage hat weit über 10.000 Euro gekostet. Das NSW ist leider ein sehr Transportkosten Intensives Produkt. Wir würden das Wasser gerne deutlich günstiger anbieten, aber derzeit stehen dem noch zu viele Kosten entgegen. Daher auch mein Hinweis, das sich die Preisschraube weiter nach unten drehen kann, wenn der positive Trend so weiter anhält. Von einer drastischen Gewinnspanne sind wir jedenfalls meilenweit entfernt. Wir sehen das ganze eher als zusätzliches Projekt, welches sich langfristig irgendwann auszahlen wird.

Quoted

eine Frage dazu: Warum nur leicht erhöht und nicht direkt auf 35 PSU ?

weil nicht mehr nötig ist und wir das "Naturprodukt" möglichst wenig verändern wollen. 35 psu brauchen wir auch überhaupt nicht. Der Durchschnitt der Weltmeere ist eher 34,7 psu. Wir haben Wasser aus der Karibik mit 33.9 psu gemessen, Wasser an einem Riff aus Thailand mit 32,9 psu auch gibt viele viele tolle Becken die bei 32-33 psu laufen. Uns geht es in erster Linie darum das Wasser auf eine noch typischere Salinität für unsere Aquarien anzuheben und hier eine gleichbleibende Qualität anzubieten.

Quoted

Sind diese "neuen Änderungen" Teil eures Verfahrens der "Vorkonditionierung"

Ja, so ist es.

Quoted

Wie klappt das mit der Aufbereitung Eures Wassers? Was gebt Ihr da rein, dass das Zooplankton nach 2 Wochen noch einen Nährwert/Sinn/überlebt hat?

Dies erreichen wir indem wir frisches Meerwasser mit "gereiftem" Meerwasser verscheiden. Hier gibt es einen bestimmten Zeitplan, der auf Erfahrung beruht. Unterm Strich konnten wir so die Dichte des Zooplanktons im Wasser deutlich steigern.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

momato (19.05.2016)

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

315

Thursday, May 19th 2016, 10:16am

...für mich ein Grund das Wasser so nicht mehr zu nehmen, denn es konterkariert aus meiner Sicht den eigentlichen Sinn des NSW- Ich will ja genau NICHT, dass da nochmal jemand, egal wie und egal mit was, Hand anlegt. Egal wie blumig das nun auch wieder verkauft und beschrieben wird. Und der Verweis auf die eigene ICP-OES - Analyse - sorry, aber da macht Ihr doch den Bock zum Gärtner. Zur internen Qualitätskontrolle mag das ja gehen, aber nicht zur Bestätigung nach außen, also für den Kunden.

Da könnte man gleich noch billigeres Ostseewasser nehmen und so aufkonditionieren, dass es eben mit der Dichte wieder passt....

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

316

Thursday, May 19th 2016, 11:37am

Quoted

Ich will ja genau NICHT, dass da nochmal jemand, egal wie und egal mit was, Hand anlegt.

Genauso habe ich auch lange gedacht. Daher hatte ich auch lange gewisse Vorbehalte hier überhaupt etwas zu machen. In Versuchen hat sich dann aber gezeigt, das meine Vorbehalte unbegründet waren. Die Copepoden wachsen z.b. genauso, unerwünschte Kontaminationen sind ebenfalls nicht erkennbar (auch durch andere Labore bestätigt) und alle organischen Bestandteile bleiben nach wie vor erhalten. Wichtig ist hier das alle Anpassungen sehr langsam und schonend erfolgen. Übrigens ist das eine Sache (ganz leichte Salinitätsschwankungen), die in der Natur durchaus genauso vorkommen. Man könnte auch sagen das wir das NSW nur minimalst und auch nur innerhalb den natürlichen Parameter zu unseren Gunsten beeinflussen.

Quoted

Da könnte man gleich noch billigeres Ostseewasser nehmen und so aufkonditionieren, dass es eben mit der Dichte wieder passt....

Das verkennst Du leider total. Denn dafür wären erhebliche Eingriff in der Wasserchemie notwendig und man hätte dann wieder alle Nachteile, die man auch mit künstlichen Salz hätte. In 10.000 Liter Ostseewasser müsste man z.B. 200kg Salz einrühren. Da ist dann nichts mehr mit schonender Anpassung und die Mikrofauna und Mikroflora ist dann ebenso im Eimer. Du vergleichst hier pauschal einfach Dinge, die der Sache leider überhaupt nicht gerecht werden. Ds müsstest Du doch eigentlich besser wissen...

Quoted

Und der Verweis auf die eigene ICP-OES - Analyse - sorry, aber da macht Ihr doch den Bock zum Gärtner. Zur internen Qualitätskontrolle mag das ja gehen, aber nicht zur Bestätigung nach außen, also für den Kunden.

Wir möchten unseren Kunden eben Informieren und wir wissen das dies auch gerne von Kunden angenommen wird. Aus internen Ringversuchen mit anderen Laboren wissen wir übrigens, das wir hier sehr gut abschneiden,was aber wieder ein komplett anderes Thema ist...

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

Oj4you

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 499

Location: Emmerich am Rhein

Occupation: Lebenskuenstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 142

  • Send private message

317

Thursday, May 19th 2016, 12:08pm

Doch das ist ein Scherz, zumindest was das ATI Wasser angeht.

Ich holle mein Wasser immer direkt bei Oliver in Hamm ab, da ich nicht weit weg wohne.

Ich weiss auch nicht wie ihr drauf kommt das er ein Geheimnis draus macht?

Einfach mal anrufen und fragen...

Das ATI Wasser kommt von der Atlantikseite des Ärmelkanals. So hats Oliver mir gesagt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


Ich hoffe man hat Dein Weltbild nicht zerstoert :EV790A~137:

Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

318

Thursday, May 19th 2016, 12:09pm

Das verkennst Du leider total. Denn dafür wären erhebliche Eingriff in der Wasserchemie notwendig und man hätte dann wieder alle Nachteile, die man auch mit künstlichen Salz hätte. In 10.000 Liter Ostseewasser müsste man z.B. 200kg Salz einrühren. Da ist dann nichts mehr mit schonender Anpassung und die Mikrofauna und Mikroflora ist dann ebenso im Eimer. Du vergleichst hier pauschal einfach Dinge, die der Sache leider überhaupt nicht gerecht werden. Ds müsstest Du doch eigentlich besser wissen...
...das ist eine Definitions- und Ansichtssache. Vielleicht gäbe es genug da draußen, die 200kg auf 10.000 Liter als kleinen Eingriff werten.
Ist Klimaerwärmung durch anthropogene Co2 - Ausstöße überhaupt möglich, wenn CO2 selbst nur 0,04 Volumenprozent der Luft ausmacht ?

Was ich damit sagen will ist, wer bestimmt denn ab welcher Menge etwas zu unerwünschten Veränderungen führt oder Risiken birgt ?


Aber auch am Ende egal, denke es ist eine Philosophie (ohne Wertung). Der eine sieht es als Vorteil, der andere möchte das unverfälschte Produkt mit all seinen Vor- und Nachteilen. Daher finde ich (ausnahmsweise) :D Norberts Vorschlag sehr gut, dass BEIDES angeboten wird. Damit wird der Kunde nicht entmündigt, sondern hat die Wahl und das ganze wird dann auch wieder evident genug, damit man dem Produkt NSW auch vertrauen kann.

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Oj4you (19.05.2016)

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

319

Thursday, May 19th 2016, 12:43pm

Hier übrigens mal ein schnelles Video von oben durch 3 Meter Wassersäule eines unserer Tanks (Standzeit ca. 2 Wochen):

Wenn man genau hinschaut sieht man das sich bewegende Zooplankton.

Ich habe dann mal direkt etwas aus einen Schwarm in eine Flasche gefüllt um es besser sichtbar zu machen.


Bitte jetzt natürlich nicht erwarten, das alle Behälter so voll mit Zooplankton sind. Hier bin ich einfach mal gezielt durch einen Schwarm bei der Abfüllung gegangen. Die anthias haben sich danach in meinem Becken übrigens gefreut :3_small30:

Quoted

...das ist eine Definitions- und Ansichtssache. Vielleicht gäbe es genug da draußen, die 200kg auf 10.000 Liter als kleinen Eingriff werten.
Ist Klimaerwärmung durch anthropogene Co2 - Ausstöße überhaupt möglich, wenn CO2 selbst nur 0,04 Volumenprozent der Luft ausmacht ?


Sorry Immo, aber es keine "Ansichtssache", sondern ein eklatanter Unterschied ob man 200 kg in 10.000 Liter zusätzlich auflöst oder nur wenige kg in einer schonenden Methode. Der Sprung von 1,5% Salinität auf 3,3 wäre gewaltig. Der Sprung von 3,1 auf 3,3 hingegen eben nur minimal.

Quoted

Was ich damit sagen will ist, wer bestimmt denn ab welcher Menge etwas zu unerwünschten Veränderungen führt oder Risiken birgt ?


Ein guter Indikator (neben der analytischen Betrachtung) ist die Beobachtung der lebenden Organismen. Und diese bestätigen eben genau das, was ich auch schon geschrieben habe und wie man an den Videos vielleicht auch noch erkennt. Vielleicht findet aber Ben mal nach der Messe etwas Zeit und schaut sich die ganze Sache auch mal unterm Mikroskop an. Letztendlich kann ja jeder glauben was er will. Rein von den Fakten sehen wir aber nur Vorteile.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

This post has been edited 1 times, last edit by "Oliver Pritzel" (May 19th 2016, 12:49pm)


Darkforce

Acroanarchy

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,602

Location: Ludwigshafen a.B.

Occupation: Bauingenieur

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 526

  • Send private message

320

Thursday, May 19th 2016, 12:52pm

Sorry Immo, aber es keine "Ansichtssache", sondern ein eklatanter Unterschied ob man 200 kg in 10.000 Liter zusätzlich auflöst oder nur wenige kg in einer schonenden Methode. Der Sprung von 1,5% Salinität auf 3,3 wäre gewaltig. Der Sprung von 3,1 auf 3,3 hingegen eben nur minimal.
Darum brachte ich ja extra das Beispiel. Du definierst hier gerade wenige Kilo als gewinnbringend und für das NSW sogar als Verbesserung. Warum ist es schlimm, wenn ich Dir hier nicht folgen möchte....
Rein von den Fakten sehen wir aber nur Vorteile.
Wenn der Mensch ein Naturprodukt "verbessert" / "verbessern will" , ist das mir immer suspekt. Und sog. Fakten sind halt immer subjektiv.



Aber sei es drum ist ja auch Eure Entscheidung, ob- und wie Ihr Euer sog. NSW vertreibt.

Gruß

640l Reeftank since April 2017
Orphek Atlantik V4
Royal Exklusiv BK DC 200
2 x Panta Rhei Pro

2 x VorTech Mp40QD
EcoTech Reef Link

Royal Exclusiv Speedy 8cbm

Dream Box 2.0

GHL Profilux 4
GHL Doser 2
1xRoyal Exklusiv Medienfilter

Vertex Puratek Deluxe 200 GPD RO/DI SYSTEM

2 users apart from you are browsing this thread:

2 guests

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 1,900 Clicks today: 4,018
Average hits: 21,137.81 Clicks avarage: 50,451.41