You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Sascha L.

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 146

Location: Essen

Occupation: Strassenbahn und U-Bahnfahrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

221

Friday, September 5th 2014, 9:00am

es sei noch dazu gesagt ich bin da kein Einzelfall mit dem er das so gemacht hat !

Lg Sascha
Vorsicht Du walten lassen musst, wenn in die Zukunft du blickst

Kai_Riff

Kaiserswerther Jong

    info.dtcms.flags.de

Posts: 466

Location: Düsseldorf

Occupation: Systemprogrammierer, U-Boot Designer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 47

  • Send private message

222

Friday, September 5th 2014, 12:11pm

es ist halt selten das es so ist wie hier mit den Händler wo eine Art Kumpelhafte Basis entsteht wo man sich aufgehoben fühlt !


Das gibt es auf jeden Fall bei Norbert!

VG
Christian

Sascha L.

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 146

Location: Essen

Occupation: Strassenbahn und U-Bahnfahrer

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

223

Friday, September 5th 2014, 2:15pm

Das gibt es auf jeden Fall bei Norbert!
Ich werde dort denke ich nächsten oder übernächsten Monat mal hinfahren , vielleicht baut er mir ja auch mein kleines Becken wenn ja werde ich es dann auch direkt in Auftrag geben , danke dir auch nochmal für die PN !

Lg Sascha
Vorsicht Du walten lassen musst, wenn in die Zukunft du blickst

Posts: 1,404

Occupation: Innenarchitekt für Glaskörper

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 675

  • Send private message

224

Friday, September 5th 2014, 4:32pm

Hi Sascha,

ich habe dich schon richtig verstanden, ich denke jeder hatte schon mal so ein Erlebnis wo es einfach nicht passte. :3_small30:


@all

wie sind denn nun die Erfahrungen mit NSW, man hört ja gar nichts mehr


gruß Norbert
Atoll Riff Deko - Anlagenbau - Riffgestaltung mit eigener Dekolinie - Sonderanfertigungen - Problemberatung - Einzelhandel - Service - Wartung

sascha76

Intermediate

Posts: 532

Location: köln

Occupation: Werkzeugmechaniker

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 66

  • Send private message

225

Friday, September 5th 2014, 9:55pm

Nabend,
also ich habe mein blenny erst mit aufgesalzenem eingefahren,und seit dem ich das nmw entdeckt habe benutze ich es nur noch zum wasser wechsel oder auffüllen
ich bin mehr als zufrieden und werde es auch weiter nutzen, bei grösseren becken ist es wieder eine andere sache,da es ja dann um mehrere liter geht die gewechselt
werden müssen.
also kurz gesagt für nanos eine perfekte sache, was einsteigern es leichter macht.für grössere becken muss jeder selbst entscheiden, ob sich das rechnet :gamer:
Gruss
Sascha

90x60x50 mini Riff, Giesemann Aurora 4x39w, 1x Jebao RW4,1x cp-40, coralbox d500 ,osmolator 3155, fiji sand ca.25kg Ls

Red Sea Nano Bubble Magus c3.5, ecodrift 4.1 Orphek Atlantic v4 compact

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

226

Monday, September 8th 2014, 4:25pm

Nabend,
also ich habe mein blenny erst mit aufgesalzenem eingefahren,und seit dem ich das nmw entdeckt habe benutze ich es nur noch zum wasser wechsel oder auffüllen...

Hallo,
momentan bin ich am Zusammenstellen für mein geplantes AM Cubicus. Dabei bin ich am überlegen, ob ich mir den Luxus eines Startes mit 100% NSW gönne. :D
Aber wie dann weiter? Wäre es ratsam, WW auch mit NSW zu machen? Was ist mit Ca/Mg-Zuführung bei NSW? Wenn erforderlich, welches Salz wäre bei Erstbefüllung mit NSW am besten später zu nehmen? ?(
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

Kalamari

Intermediate

    info.dtcms.flags.de

Posts: 484

Location: Köln

Occupation: Biotechnolge

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

227

Wednesday, September 10th 2014, 11:20am

Ein Start mit NMW ist sicher eine gute Idee. Ob NMW für den Wasserwechsel wirklich Vorteile bringt kannst nur du selbst ausprobieren und beobachten. Ich habe mein Becken mit 50% NMW gestartet (Mittelmeer Wasser). Dann habe ich eine Zeitlang WW mit ATI NMW gemacht. Ich konnte nie einen Effekt festellen (was ja nicht negativ ist). Habe jetzt wieder WW mit AMA Salz gemacht. Bin der Meinung die Korallen stehen seit dem besser da!

"Natürlich" ist zum Starten sicher gut. Ob "Natürlich" in einem unnatürlichen Aquarium (da ist ja nix natürlich) zum Erhalt der Beckenstabilität das richtige ist bezweifle ich allerdings. Den Verbrauch der Elemente im Aquarium kannst du auch mit NMW niemals ausgleichen (es sei den du wechselt 100%).



Gruß,
Christian

This post has been edited 2 times, last edit by "Kalamari" (Sep 10th 2014, 11:22am)


Luigipaparazzi

Immer am Lernen

    info.dtcms.flags.de

Posts: 268

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 40

  • Send private message

228

Wednesday, September 10th 2014, 5:13pm

Wenn man sein Becken mit der Wasser Wechsel Methode fährt und dann mehrere Wasser Wechsel mit NSW macht, müsste man anschließend verschiedene Macro Elemente nachdodieren, also müsste ein Wechsel mit angesetztem Osmosewasser besser sein ?

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

229

Thursday, September 11th 2014, 1:43am

Hallo,

@Kalamari

Quoted

"Natürlich" ist zum Starten sicher gut. Ob "Natürlich" in einem unnatürlichen Aquarium (da ist ja nix natürlich) zum Erhalt der Beckenstabilität das richtige ist bezweifle ich allerdings. Den Verbrauch der Elemente im Aquarium kannst du auch mit NMW niemals ausgleichen (es sei den du wechselt 100%).


Christian, natürlich wird man den Verbrauch an gewissen Elementen immer gezielt zudosieren müssen. Besonders, wenn der Verbrauch durch z.b. vielen Steinkorallen recht hoch ist. Aber dies ist ja auch nicht das Ziel des NMW. Das NMW bringt aber von Haus aus schon alle Elemente und Spurenelemente in der richtigen Zusammensetzung mit und weißt quasi keine Verunreinigungen auf.
Aber was wäre wenn es z.B. Verunreinigungen im künstlichen Salzen gibt, die sich erst im laufe der Zeit ansammeln und bemerkbar machen. Bei einem 10% Wasserwechsel würde die "Verunreinigung" ja so verdünnt ,das es nicht direkt auffällt. Oft wird sowas erst auch durch eine gezielte Analyse deutlich...
Was wäre wenn, das künstliche Meerwasser nicht alle Elemente in der richtigen Konzentration (z.B. Bor, Brom, Iod, Fluor, Strointium etc. ) hätte. Ist das besser ?

Ich bin bisher bewusst nicht auf mögliche Defizite des künstlichen Meersalzes eingegangen, da ich nichts schlecht reden möchte. Wir bieten ja selber Meersalz an. Es gibt aber nun mal Fakten (oder Rahmenbedingungen), an die man nicht immer hinwegsehen kann. Das Problem ist hier, das dies nie einer merken wird, solange es nicht untersucht wird. Doch diese Zeiten sehe ich eher schwinden...

Ich bin davon überzeugt, das sich Qualität durchsetzen wird. Nicht sofort und nicht direkt bei jedem wird dies deutlich. Aber eine 100% Kopie des natürlichen Meerwasser wird auch in den nächsten Jahren in eben würdiger Qualität meines Erachtens immer eine Utopie bleiben.

Man muss das NMW nur als eine Option sehen, mit der man als Aquarianer "Restrisiken" vermeidet und sich gleichzeitig der bewährtesten Quelle schlechthin bedient. Der Natur.


Quoted

Wenn man sein Becken mit der Wasser Wechsel Methode fährt und dann mehrere Wasser Wechsel mit NSW macht, müsste man anschließend verschiedene Macro Elemente nachdodieren, also müsste ein Wechsel mit angesetztem Osmosewasser besser sein ?


Die Frage ist immer, was man überhaupt mit dem Wasserwechsel bezwecken will. Der Wasserwechsel kann grundsätzlich nie (egal ob künstliches oder natürliches Meerwasser) die sich verbrauchenden Elemente alle ausgleichen. Dies geht schon nicht, da der Verbrauch in jedem Becken anders ist. Wenn man jedoch einen Wasserwechsel machen möchte, um einen Teil abzudecken, sollte man diesen so "schonend" wie möglich machen. Bei künstlichen Meersalz sollte man nicht zuviel auf einmal Wechseln, da es auch immer einen gewissen "Einschnitt" bedeutet. Dieser "Einschnitt" ist mit NMW deutlich geringer. Selbst 100% Wasserwechsel sind ohne Probleme möglich, wenn man vorher eine ähnliche Dichte und keine stärkere "Ionenverschiebung" hatte.

Man muss die Dinge daher immer etwas trennen. Sich verbrauchende Stoffe sollten immer gezielt und bedarfsgerecht nachdosiert werden und der Wasserwechsel sollte eher als gutes Qualität-Ausgangswasser gesehen werden, mit dem ich automatisch immer wieder in die richtige Richtung steuer. Aber trotzdem ist NMW keine Problemlöser für alles. Es ist lediglich eine Hilfe. Je nach Problem mal mehr mal weniger...

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

230

Saturday, September 13th 2014, 12:21am

Hallo Oliver,

ich habe mich mit Interesse durch diesen Thread gearbeitet. Das Thema war neu für mich, denn in den anderen Foren, in denen ich unterwegs bin, spielt das natürliche Meerwasser als Diskussionsgegenstand so gut wie keine Rolle.
Ich kann viele Argumente nachvollziehen, aber für folgende fehlt mir das Verständnis:

Aber auch für komplette Neustarts bietet natürliches Meerwasser extreme Vorteile, da ein Besatz meist direkt erfolgen kann. Natürliches Meerwasser enthält alle "Informationen" in der richtigen Dosis. Egal ob Spurenelemente, Phytoplankton, Bakterien etc. Alles ist quasi gratis schon vorhanden. Daher sind gerade Neueinrichtungen mit diesem Wasser besonders interessant. Aber auch das "Animpfen" von eingefahrenen Aquarien hat sich mehr als bewährt.

Daraus wird ja geschlussfolgert, dass eine Einfahrphase entfällt.
Einen schnellen Besatz mit Korallen kann ich mir noch vorstellen. Aber welchen Vorteil siehst du für den Fischbesatz? Die Bakterienstämme müssen sich so oder so erst entwickeln; das bisschen, das sich im freien Wasser befindet, dürfte kaum eine Rolle spielen, besonders wenn das Wasser eine Weile im Kanister gelagert wurde. "Animpfen" mit Wasser ist da sicher auch kritisch zu sehen.

Vielleicht mag Jörg (Kokott) dazu auch Stellung beziehen, da er dem natürlichen Meerwasser recht positiv gegenüberzustehen scheint.

Grüße
Ingrid

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

231

Saturday, September 13th 2014, 12:51am

Hallo Ingrid,

ich hatte ja geschrieben, das "ein Besatz meist direkt erfolgen kann". Dies geht auch, wenn man bestimmte "Rahmenbedingungen" einhält.
Mit Besatz meine ich auch in erster Linie Korallen. Aber auch Fische gehen direkt. Wichtig ist bei Fischen jedoch, das man hier den Besatz sehr langsam über mehrere Wochen-Monate hochfährt und dies nicht in Schüben oder sogar alles direkt am Anfang. Je gleichmäßiger alles erfolgt, desto besser.
Die "Einlaufphase" kann in der Tat drastisch reduziert werden, wenn man gleich Schwankungen im System vermeidet. Mit Schwankungen meine ich z.B. organische Belastungen.
Bakterien brauchen immer Zeit um auf gewissen Bedingungen reagieren zu können. Sie hinken also immer zeitlich etwas hinterher. Daher gibt es ja gefährliche Nitritspitzen usw.
Das Ziel sollte also eine sinnvoller Besatzplan sein, der z.B. gefährliche Nitritspitzen und Risiken insgesamt vermeidet. So können z.b. viele Korallen am Anfang sogar hilfreich (als Verbraucher) sein, während viele Fische zwangsläufig zu Problemen (durch Produktion von Belastungen) führen wird.

Das NMW ist kein Allheilmittel. Richtig eingesetzt aber eine enorme Erleichterung. Wie dies konkret geht, werden wir noch zeigen. Aber es gibt ja auch hier im Forum schon bereits einige, die so erfolgreich ihr Becken mit NSW in Betrieb genommen haben.

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

    info.dtcms.flags.de

Posts: 2,219

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 11

  • Send private message

232

Saturday, September 13th 2014, 12:55am

Ich bin verwirrt :dash: mal schreibt ihr NMW mal NSW. Gilt beides? Glaub ich schmeiß mich hinter nen Zug :EVC471~119: Gruß Akki

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

233

Saturday, September 13th 2014, 1:00am

Hallo Oliver,

du beschreibst jetzt allgemeine Richtlinien für das Einfahren, die mit dem Einsatz von natürlichem Meerwasser jedoch nichts zu tun haben. (Nitrit ist im Meerwasser übrigens nicht gefährlich.)
Auch synthetisches Meerwasser ist nicht organisch belastet.
Wo ist konkret der Vorteil für den (schnellen?) Fischbesatz? Was verstehst du in diesem Fall unter "Animpfen"?

Grüße
Ingrid

@ Akki: M = Meer, S = See

Oliver Pritzel

Hersteller

  • "Oliver Pritzel" started this thread

Posts: 1,235

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 826

  • Send private message

234

Saturday, September 13th 2014, 10:33am

Hallo Ingrid,


Quoted

du beschreibst jetzt allgemeine Richtlinien für das Einfahren, die mit dem Einsatz von natürlichem Meerwasser jedoch nichts zu tun haben.


Nein. Ich habe hier lediglich Vorweg genommen, was in Kombination mit dem NSW bei einem Neustart wichtig ist. Denn du hast ja auch konkret danach gefragt und auch schon zwischen Korallen und Fischen differenziert. Bitte lies meine Zeilen richtig. Ich habe nie geschribben das eine "Einlaufphase" zwangsläufig komplett weg fällt. Dies war deine Schlussfolgerung

Quoted

Daraus wird ja geschlussfolgert, dass eine Einfahrphase entfällt.


Quoted

Auch synthetisches Meerwasser ist nicht organisch belastet.

Natürlich ist es das nicht. Das wäre ja noch schöner...
Es geht vielmehr darum Risiken in der Einlaufphase zu vermeiden. Hierzu zählen z.B. organische Belastungen (egal ob durch schlechtes Lebendgestein, plötzlicher Besatz mit vielen Fischen, absterbende Korallen, Schwämme etc.) Die organische Belastung ist von mir mal als Beispiel genannt, auf die man auch bei den Einsatz von NSW achten sollte.

Natürlich ist der Einsatz von NSW kein Garant für alles. Deshalb habe ich dies so geschrieben, damit eben keine Missverständnisse entstehen so wie du Sie hier

Quoted

Wo ist konkret der Vorteil für den (schnellen?) Fischbesatz?
formulierst. Denn so etwas habe ich ja nie geschrieben. Es ist doch aber schön, wenn man nicht ewig mit dem Besatz warten muss. Ist dies nicht ein Vorteil ?

Quoted

Was verstehst du in diesem Fall unter "Animpfen"?

Bei einem Teilwasserwechsel mit NSW frischt man automatisch sein Aquarium immer wieder mit Spuries auf. Hier meine ich besonders auch Spuries, die es nicht immer zu kaufen gibt (z.b. Lithium, Rubidium,Vanadium um mal einige zu nennen).
Ich spreche auch vom "Informationsgehalt bei NSW. Dieser ist hier umfassender, natürlicher in der Zusammensetzung und vor allem ausgeglichener. Ein weiteres Beispiel wäre das Redoxpotential. Dies ist bei unserem NSW gleich typisch hoch. Misst man das Wasser von z.b. frisch angesetzem Meerwasser (auch nach einem Tag) ist dieser immer negativ. Man reißt also bei jeden Wasserwechsel mit künstlichem Meerwasser seinen Redox runter und es dauert dann wieder bis er sich wieder einpendelt. Kann man alles nachmessen. Ich bin jedoch der Meinung, das Schwankungen im System immer eher zu vermeiden sind. Man weiß ja auch, das ein zu großer Teilwasserwechsel mit künstlichem Meerwasser nicht immer ratsam ist....

Mit "Animpfen" beziehe ich mich aber nicht nur auf die chemische-/physikalische Komponente. NSW enthält eine Vielzahl von echten marinen Bakterienstämmen. Diese "lebende" Komponente (inkl. anderem Plankton) ist mehr oder weniger immer vorhanden. Bei frisch angesetztem Meerwasser ist hingegen immer alles tot und steril.

Ich möchte hier aber keinen "bekehren" und ich sehe es hier auch nicht als meine Aufgabe hier alles wissenschaftlich zu beweisen. Man hat mit NSW eben gewisse Vorteile, die bei intensiverer Betrachtung nicht von der Hand zu weisen sind. Und ich sage ja auch immer, das es lediglich ein weiterer Baustein ist, der unsere Aquaristik erfolgreicher machen kann. Man muss es funktional betrachten.

Wer glaubt, das dies alles "Quatsch" sei und es so wie immer machen möchte, der soll um Gotteswillen dabei bleiben. Wir haben jedoch bei dem Einsatz von NSW so viele Vorteile für uns entdeckt, das wir uns dazu entschlossen haben (obwohl wir selber auch Meersalz vertreiben) es zusätzlich anzubieten und es gibt ja immer mehr positive praktische Beispiele, die besonders bei einem Neustart mit komplett NSW sehr gute Erfolge erzielen...

Gruß
Oliver


Ihr Spezialist für effiziente Aquarienbeleuchtung, effektive Hochleistungs-Abschäumer und Wasserpflege

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,051

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7277

  • Send private message

235

Saturday, September 13th 2014, 11:08am

...(Nitrit ist im Meerwasser übrigens nicht gefährlich.)...

bis zu einer gewissen konzentration. dann kann es als nervengift wirken.

es ist auch nicht das nitrit an sich. es geht um die folgen dessen.
nitrit wird von bakterien verarbeitet und unter verwendung von nicht unerheblichen mengen sauerstoff zu nitrat gewandelt. das kann im system schon zu einer sauerstofflimitierung führen. sind jetzt in der phase zusätzlich fische im becken wird auch von diesen sauerstoff verbraucht und ammonium abgegeben. das wird wiederum zu nitrit und weiter zu nitrat. im besten fall. ist das anfallende nitrit dann mehr als abgebaut werden kann, bleibt das becken auf dieser stufe stehen und es kommt unweigerlich zum fischsterben. nicht durch das nitrit selbst, sondern durch folgeerscheinungen. das ist das warum wir sagen nitrit ist gefährlich.
daher ist auch ein sehr langsames besetzen mit fischen erforderlich, damit die bakterienmasse sich immer diesen änderungen angleichen kann.

man muss das system als ein grosses ganzes sehen. nicht die einzelnen bestandteile.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Angela

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,372

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

236

Saturday, September 13th 2014, 12:15pm

...ich hatte ja geschrieben, das "ein Besatz meist direkt erfolgen kann". Dies geht auch, wenn man bestimmte "Rahmenbedingungen" einhält. Mit Besatz meine ich auch in erster Linie Korallen. ... Die "Einlaufphase" kann in der Tat drastisch reduziert werden, wenn man gleich Schwankungen im System vermeidet. Mit Schwankungen meine ich z.B. organische Belastungen....

Hallo,
wenn ich nun also mein Cubicus mit 100% NSW erstbefülle, würde dann die Algenphase ausfallen oder wenigstens reduziert werden?
Sollte man das Becken dann mit dem Lebendgestein auch erst mal einige Zeit (wie lange?) stehen lassen? Ab wann könnte ich dann (wie viele?) Korallen einsetzen?
Mit dem Fischbesatz würde ich noch warten.
Gruß
Angela
Mein AQ: Aqua Medic Cubicus 140 Liter; 10kg Lebendgestein; LED: aquareefLED 54W mit Sunrise Controller; Abschäumer: AM EVO 500;
Strömungspumpen: AM Nanoprop 5000; Tunze nanostream 6045; AM Eco Drift 4.0; Heizstab: Eheim Jäger150W mit
AquaLight-Temp.-Controller; ATI Dosierpumpe; Osmoseanlage: Aquili RO Classic NPS FV; NF: Tunze Osmolator Nano
Versorgung: Sangokai und sango chem-balance-Produkte

MW-Einstieg mit AM Cubicus

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

237

Saturday, September 13th 2014, 2:16pm

Hallo Oliver,

ich möchte das NSW nicht als "Quatsch" bezeichnen und habe ja auch schon geschrieben, dass ich einige der Vorteile, die du nennst, nachvollziehen kann. Meine Fragen beziehen sich auf ganz bestimmte Aussagen.
Die Schlussfolgerung, dass die Einfahrphase durch den Einsatz von NSW wegfällt, habe ich hier im Forum von Usern schon des Öfteren gelesen. Sie stammt nicht von mir. Sie wird wohl aus deinen Ausführungen abgeleitet:

Aber auch Fische gehen direkt. Wichtig ist bei Fischen jedoch, das man hier den Besatz sehr langsam über mehrere Wochen-Monate hochfährt und dies nicht in Schüben oder sogar alles direkt am Anfang. Je gleichmäßiger alles erfolgt, desto besser.
Die "Einlaufphase" kann in der Tat drastisch reduziert werden, wenn man gleich Schwankungen im System vermeidet. Mit Schwankungen meine ich z.B. organische Belastungen.
Bakterien brauchen immer Zeit um auf gewissen Bedingungen reagieren zu können. Sie hinken also immer zeitlich etwas hinterher. Daher gibt es ja gefährliche Nitritspitzen usw.

Meine Frage lautete, was konkret ein Einfahren mit NSW von einem herkömmlichen Einfahren unterscheidet, und zwar nur auf die Fische bezogen.

Natürlich ist der Einsatz von NSW kein Garant für alles. Deshalb habe ich dies so geschrieben, damit eben keine Missverständnisse entstehen so wie du Sie hier

Quoted

Wo ist konkret der Vorteil für den (schnellen?) Fischbesatz?
formulierst. Denn so etwas habe ich ja nie geschrieben. Es ist doch aber schön, wenn man nicht ewig mit dem Besatz warten muss. Ist dies nicht ein Vorteil ?

Dass auch Fische direkt gehen, führst du doch aber schon auf das NSW zurück, oder?


Mit "Animpfen" beziehe ich mich aber nicht nur auf die chemische-/physikalische Komponente. NSW enthält eine Vielzahl von echten marinen Bakterienstämmen. Diese "lebende" Komponente (inkl. anderem Plankton) ist mehr oder weniger immer vorhanden. Bei frisch angesetztem Meerwasser ist hingegen immer alles tot und steril.

Und genau um diese Bakterienstämme geht es mir. Wie viele Bakterien befinden sich im freien Wasser? Wie viele werden nach einigen Tagen noch im Kanister sein? Wie viele nach Wochen? Du selbst hast schon mehrfach betont, dass Phytoplankton und Bakterien nur ein Bonus sind, den man in den ersten Tagen nach Abfüllung noch mitbekommt.
Fallen die im Vergleich mit den Bakterien im und auf dem Lebendgestein noch ins Gewicht? Und wo bleibt denn dann der Vorteil von NSW für die Fische?

Ich hoffe, du nimmst diese Anmerkungen als Diskussionsstoff und nicht als persönliche Kritik.

Grüße
Ingrid

IngridR

Professional

    info.dtcms.flags.de

Posts: 1,225

Location: Harrislee

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 244

  • Send private message

238

Saturday, September 13th 2014, 2:22pm

...(Nitrit ist im Meerwasser übrigens nicht gefährlich.)...

bis zu einer gewissen konzentration. dann kann es als nervengift wirken.

es ist auch nicht das nitrit an sich. es geht um die folgen dessen.

Hallo Michael,

es geht nicht um die Folgen von Nitrit, sondern wenn, dann um die Vorstufe, das Ammonium. Aber diese Problematik sollten wir besser woanders klären.

Grüße
Ingrid

Pamex

Professional

    info.dtcms.flags.ck info.dtcms.flags.de info.dtcms.flags.fj info.dtcms.flags.fr info.dtcms.flags.pf info.dtcms.flags.fm info.dtcms.flags.nc info.dtcms.flags.pw info.dtcms.flags.to

Posts: 881

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 184

  • Send private message

239

Saturday, September 13th 2014, 4:43pm

Die Frage für mich wäre eher, ob der lange Transportweg des Meerwassers nicht negative Auswirkungen auf die Qualität hat?

Habt ihr eigentlich auch Händler im Süden (München), die das NMW anbieten?

Gruß,

pamex
Nano: EHEIM Scubacube 64 Wenge - ATI Sirius X1 - Mein Cube kurz vorgestellt
Riffsandzone: Weißglas Poolbecken 200x55x65 - 2x Orphek Atlantik v4 - Grotech MCS Dosierpumpe - Mein Miniriff kurz vorgestelltf

Budbha

Beginner

Posts: 76

Location: Mainz

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

240

Tuesday, September 23rd 2014, 8:51am

guten morgen,
ich habe 2 Fragen zu eurem Angebot auf eurer Seite:
War der Preis schon die ganze Zeit bei 0,90€ pro Liter? Ist der Preis nu "freiHaus" oder zzgl. Versandkosten?

Ich habe NMW im 60l Becken und wollte es auch weiter nutzen. Nun ist mein Vorrat aufgebraucht und ich bräuchte wieder ein paar Liter. Außerdem wollte ich mein kommendes 300l Becken mit NMW starten.

vg
Thor

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 17,909 Clicks today: 34,941
Average hits: 21,138.94 Clicks avarage: 50,457.67