Sie sind nicht angemeldet.

Natas01

Fortgeschrittener

  • »Natas01« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 357

Wohnort: Halver

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Aktivitätspunkte: 2050

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 15. April 2014, 13:41

Hilfe zu Balling mit Sangokai

Hallo,
ich brauche echt mal eure hilfe ....
Lese mich da gerade ein und komme nicht weiter ....
Ich bäuchte mal eine ganz simple erklärung bzw. Anleitung für Anfäger für Balling mit Sangokai
z.B.
Was brauche ich alles und wie mische ich es an,
was mischt man zusammen in die kanister und was nicht,
wieviele kanister brauche ich ....
Ich blicke gerade überhaupt nicht mehr durch.
Habe glaube ich zuviel Quer gelesen und bin ein wenig durcheinander.
Und wenn ich mir ein komplett set kaufen will sind da immer die spuris mit dabei
die ich ja so wie ich es verstanden habe nicht brauche oder sogar garnicht nehem soll....

Wäre schön wenn mit da jemand weiterhelfen kann.

aber bitte ganz langsam

Gruß
Sascha
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. April 2014, 14:02

das schon gelesen?! balling
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

DenisK

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 251

Wohnort: Dörverden

Beruf: Sevicetechniker

Aktivitätspunkte: 1395

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 15. April 2014, 14:08

Eine super Anleitung und denn Rechner dafür ist hier und hier eine gute Anleitung .

Es ist garnicht so schwehr .Spuris brauchst du nicht wenn du Sangokai nimmst.Am besten die 3 Basic , Kai Mineral und kai Geos am Anfang.
Bei Mrutzek bekommst du auch nur dei Salze im Kilobeutel
Gruß Denis


Becken 200x80x60
Pacivic Sun Pandora R2+ 4x135LED/4x80W T5
ATB Medium Size mit regulierbarer DC Pumpe
1x MP 40 QD
2x 6095 Tunze
Mini Red Dragon Pumpe 5,0m³
Technickbecken 100x50x50 davon 50% Algenrefugium

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DenisK« (15. April 2014, 14:14)


Natas01

Fortgeschrittener

  • »Natas01« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 357

Wohnort: Halver

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Aktivitätspunkte: 2050

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 15. April 2014, 14:58

Hallo,
und da kommt auch schon meine erste frage dazu.
Wieso 3 Salze ??? Ich brauche doch 4 oder nicht .....
und zwar:
Magnesiumchlorid Hexaydrat 1000 g
Magnesiumsulfat Heptahydrat 1000 g
Natriumhydrogencarbonat 1000 g
Calciumchlorid Dihydrat 1000 g

gruß
Sascha
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

dori54

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 467

Beruf: Selbständig

Aktivitätspunkte: 2550

Danksagungen: 46

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 15. April 2014, 15:52

Lass mich nicht Lügen,aber wenn du einen Kalkreaktor Einsetzt brauchst kein Balling mehr.

DenisK

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 251

Wohnort: Dörverden

Beruf: Sevicetechniker

Aktivitätspunkte: 1395

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. April 2014, 19:38

Magnesiumsulfat Heptahydrat benutzt mann eigentlich heute kaum noch.
Gruß Denis


Becken 200x80x60
Pacivic Sun Pandora R2+ 4x135LED/4x80W T5
ATB Medium Size mit regulierbarer DC Pumpe
1x MP 40 QD
2x 6095 Tunze
Mini Red Dragon Pumpe 5,0m³
Technickbecken 100x50x50 davon 50% Algenrefugium

Natas01

Fortgeschrittener

  • »Natas01« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 357

Wohnort: Halver

Beruf: Fahrzeugaufbereiter

Aktivitätspunkte: 2050

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. April 2014, 20:31

Ah verstehe,
Dann kann man das weg lassen ....
Der kalkreaktor ist glaube ich nichts für mich ...
Denke da mache ich lieber balling.
Gruß Sascha


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
1.Becken: 160x60x60, TB:110x40x40, BK Mini 200,GHL Doser2, RFP:Red Dragon Speedy 80w
2xMP40QD mit ReefLink, ATI Hybrid, Maxspect RefugiumLED, 2x XAqua Zu-Ablauf
Tunze Osmolator....
2.Becken: 60x40x40, davon TB 60x10x40, BubbleMagus NacQQ, ATI Sirius X1
1X Jebao WP10, RFP Fluval.

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 15. April 2014, 20:38

kleiner tip:
wenn du da absolut nicht durchschaust und "überfordert" bist......... schreib jörg (j. kokott / sangokai) mal per PN an, der hilft dir sicherlich verständlich bei deinen fragen und kann dir auch genauestens sagen was du benötigst und wie anwendest :thumbup:
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

Timo

Tech Admin

Beiträge: 898

Aktivitätspunkte: 4850

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. April 2014, 20:51

Schau mal hier:

http://www.aquacalculator.com/acalc/FAQs.html

und dann weiter unten gibts eine ausführliche Anleitung zu Balling und wie Du das sehr einfach mit dem AquaCalculator (kostenlos für Windows) alles berechnen kannst.

Jörg Kokott

Hersteller

Beiträge: 1 243

Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Beruf: Selbstst./Dipl. Biol.

Aktivitätspunkte: 6780

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

10

Samstag, 19. April 2014, 22:13

Hallo,

Balling hat mit der sangokai Grundnährstoffversorgung gar nichts zu tun, d.h., das hier bzgl sangokai auch keine speziellen Anforderungen bestehen.

Da ich wiederum so viel Beratungsaufwand mit Balling Nutzern habe, die auch sangokai nutzen, habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen, ein eigenes Kalkhaushalt-Stabilisierung System zu entwickeln und das bringe ich gerade auch auf die Webseite. Das ganze ist dann eine modifizierte Anwendung, die ebenfalls auf Calciumchlorid und Karbonat-Verbindungen beruht und eine entsprechende Chlorid-Ausgleichslösung vorsieht.
Die ersten Produkttext sind bereits online.

Die Kalkhaushalt-Stabilisierung findet Ihr in der Kategorie sango chem und nennt sich "sango chem-balance".
Darüber ist eine komplette Calcium und KH Steuerung möglich inkl. Chloridaustausch und konstanter Massenelemente-Stabilisierung.

Liebe Grüße
Jörg

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

11

Samstag, 19. April 2014, 22:18

habe ich mich vor einiger Zeit dazu entschlossen, ein eigenes Kalkhaushalt-Stabilisierung System zu entwickeln

:EVERYD~313:
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

Jörg Kokott

Hersteller

Beiträge: 1 243

Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Beruf: Selbstst./Dipl. Biol.

Aktivitätspunkte: 6780

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

12

Samstag, 19. April 2014, 22:31

Hallo zusammen

das hier ist jetzt ein copy & paste Post, das ich schon in einem anderen Post, der nicht im sangokai Board steht, doppelt poste. Aber bitte nicht wundern.

Für allgemeines feedback zur sango chem-balance Produktbeschreibung wäre ich im Übrigen sehr dankbar! Das Thema Balling und Kalk und Calcium etc. ist sicherlich nicht einfach, und vermutlich ist das so ein bißchen wie beim Skat, jeder erklärt das anders und jeder kapiert es auf eine andere Weise. Ich bin was die Anleitungen angeht also für jede produktive Kritik offen, wichtig ist bei so einer Sache, dass jeder kapiert, wie es geht und was man machen muss.

Wir alle, also alle Hersteller, kochen hier mit den gleichen Inhaltsstoffen, nur die Rezepte sind anders. Da mache ich auch keinen Hehl draus, dass ich hier jetzt nicht nach über 15 Jahren Balling mit was neuem komme! Ich arbeite mit fertigen und praktikablen Lösungen, die als Konzentrate geliefert werden, ich kombiniere Calcium mit Strontium und Rubidium, gleiche den Chloridanteil mit einer eigenen Ausgleichslösung aus, und stelle die KH separat über Natriumcarbonat und Natriumhydrogencarbonat ein. Das ganze mit sehr sauberen Salzen, wie sie im Handel üblich sind, also Pharma-Qualität bzw. reinste Salze.
Mir geht es vor allem darum, dass es ein Konzept ist, das man gut anwenden kann. Wie gesagt, ich koche auch nur mit Wasser!

Hier ist nochmal direkt der link zur sango chem- Produktgruppe mit den drei sango chem-balance Produkten.

Grüße und Danke!
Jörg

Ratze

Salino

    Deutschland

Beiträge: 1 529

Wohnort: Gelsenkirchen

Beruf: Gärtner

Aktivitätspunkte: 8055

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

13

Samstag, 19. April 2014, 22:39

Hi Jörg!

Zitat

Mir geht es vor allem darum, dass es ein Konzept ist, das man gut anwenden kann. Wie gesagt, ich koche auch nur mit Wasser!
Diese offenen Worte finde ich sehr gut!!!

stressi

why so serious.... ?

    Deutschland

Beiträge: 1 038

Wohnort: im schönem WBL...

Beruf: ist vorhanden.....

Aktivitätspunkte: 5350

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Samstag, 19. April 2014, 23:04

Hi Jörg!

Zitat

Mir geht es vor allem darum, dass es ein Konzept ist, das man gut anwenden kann. Wie gesagt, ich koche auch nur mit Wasser!
Diese offenen Worte finde ich sehr gut!!!

es sind worte/handlungen die man von jörg kennt :EV012E~133:
salzige grüße.... stressi

stressi's cube

phantomas

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Wohnort: Ulm

Beruf: Entwicklungsingenieur

Aktivitätspunkte: 3020

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 20. April 2014, 00:13

cool, ein sangokai eigenes system zu kalkhaushaltsstabilisiserung! interessiert mich, aber für die Anleitung ist's definitiv zu spät :)

ich werde mir das die tage nach Ostern mal genauer reinziehen. auf den ersten blick ist der Informationsgehalt wieder so hoch, dass ich alles 2-3x lesen muss, bevor ich das Gefühl habe, zumindest die hälfte kapiert zu haben :D

grüße
beni

Jörg Kokott

Hersteller

Beiträge: 1 243

Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Beruf: Selbstst./Dipl. Biol.

Aktivitätspunkte: 6780

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 20. April 2014, 00:30

auf den ersten blick ist der Informationsgehalt wieder so hoch, dass ich alles 2-3x lesen muss, bevor ich das Gefühl habe, zumindest die hälfte kapiert zu haben



naja... das Thema ist eben nicht leicht, und die Einstellung von Calcium und der KH hat alle möglichen Tücken. Wäre das alles mit 1 mL hier und 1 ml da getan, würde ich selbst nicht 2 Tage an einem Text schreiben :-)

Bei Fragen stehe ich aber gerne zur Verfügung!

Grüße
Jörg

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 228

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17155

Danksagungen: 325

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 20. April 2014, 00:36

Also was es bis jetzt zu lesen gibt, hab ich mir gerade reingezogen.

Ich finde es sehr gut beschrieben, auch als nicht Fachmann verständlich. Bei so manchen Beiträgen von Dir (@Jörg: nicht böse sein) blick ich oft nicht durch, da für mich sehr "wissenschaftlich" geschrieben.

Besonders die sehr guten Beispiel Rechnungen machen es für mich nachvollziehbarer. Ausserdem glaub ich hab ich das erste mal das mit der Ionenverschiebung, nicht verstanden, aber begriffen um was es dabei geht :EV6CC5~125:
Grüße

Michl

Paru1976

Anfänger

    Deutschland

Beiträge: 2

Wohnort: Pullach

Aktivitätspunkte: 10

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 20. April 2014, 00:39

Hallo Jörg,

Klasse Info!!!
Ab wann sind die Produkte erhältlich?


VG
Rudi
Becken: 125x80x50, RE DC 200, CL mit Abyzz + ACS , AI Hydra 52

Jörg Kokott

Hersteller

Beiträge: 1 243

Wohnort: Osterholz-Scharmbeck

Beruf: Selbstst./Dipl. Biol.

Aktivitätspunkte: 6780

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 20. April 2014, 00:41

hab ich das erste mal das mit der Ionenverschiebung, nicht verstanden, aber begriffen um was es dabei geht


:EVC471~119: Du hast es nicht verstanden, aber begriffen, worum es geht ... jetzt hab ich was zum grübeln :D

Danke für Deinen Kommentar! Und wie schon öfters geschrieben, wenn ich was schreib, was "zu wissenschaftlich" klingt, dann frag doch einfach nach! Ich kann das bestimmt auch in anderen Worten klarmachen, was ich meine.

LG, Jörg

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 228

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17155

Danksagungen: 325

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 20. April 2014, 00:57

Oh jeh, was hab ich angerichtet :whistling:
Na so kann ich Dich ja jetzt nicht ins Bett lassen. Nicht weiter grübeln.

Ich verstehe nun das es nicht reicht immer nur den Calziumgehalt anzupassen, es müssen eben andere Elemente auch berücksichtigt (nachdosiert) werden. Nicht mehr, nicht weniger.

Ich drück mich aber machmal auch super doof aus :EV6CC5~125:
Grüße

Michl

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 13 884 Klicks heute: 25 970
Hits pro Tag: 19 698,16 Klicks pro Tag: 48 147,78