Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 805

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86315

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 29. Januar 2017, 13:31

gratulation zu den schönen scheibenanemonen... und hau mit hammer und meissel das briareum vom rest des steines. das zeug ist die pest.
-

-

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 29. Januar 2017, 14:09

Danke Patrick!

Und Christian das ist mir bewusst. Der ganze untere Stein ist mit nix verbunden vom Rest. Nur der Übergang oben zur ricordea Florida ist Berührung da... Hab mir da schon gedacht eine dünne Plastikscheibe dazwischen zu schieben aber denke das geht auch nicht weil sie selbst ab überlaufschacht angewachsen war. Ich sehe das auch als Problem habe aber leider noch keine Lösung. Tips gerne willkommen. Könnte höchstens noch ein "Opferstein" zwischen affengras uns ricordea Florida setzen und den ab und an auswechseln.

Gruss Thorsten

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 29. Januar 2017, 17:56

So hier meine Lösung. Hab einen Stein dazwischen gemacht. Hoffe das klappt so!
»Luki79« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170129_174754_1485708652886_1485708958113.jpg

paggermalle

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 702

Wohnort: Hamburg

Beruf: Industriemechaniker

Aktivitätspunkte: 3635

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:06

Über kurz oder lang wird es auch diese Hürde nehmen. Bei mir sieht es so aus.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Lieben Gruß

Patrick

michael 68

Punks not Dead

    Deutschland

Beiträge: 3 051

Wohnort: Ratingen

Beruf: Handwerker

Aktivitätspunkte: 16580

Danksagungen: 240

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 29. Januar 2017, 21:23

Hallo,das mit dem Stein kannste Knicken,es überwuchert alles was ihm im Weg steht,auch Glas.Kann sie nur separat vorm Riff stellen.
Gruß Micha
:EV02A9~123:

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 29. Januar 2017, 22:01

Der Zwischenstein sollte eher der Opferstein sein. Bevor es auf die obere Riffplatte wächst nehme ich den zwischenstein raus mache einen neuen Stein rein und habe wieder ein paar Monate ruhe! Das ganze Ding unter der Riffplatte kann zuwachsen.

So hoffe jetzt ist es verständlicher ausgedrückt.

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

27

Montag, 30. Januar 2017, 20:03

Kleines update.
Heute läuft es den 3. Tag bei mir, Nitrit und Nitratwert sind deutlich besser geworden. Phosphat ist immernoch sehr hoch.
Ich werde die Tage öfters Wasserwechsel machen. Außerdem habe ich Aktivkohle und Zeolit im Becken.
Habt ihr Tips wie ich den Phosphatwert schonend senken kann oder muss ich Adsorber verwenden?

Gruss Thorsten
»Luki79« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170130_192411_1485802220818.jpg

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5925

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

28

Montag, 30. Januar 2017, 20:09

Nitrit und Nitratwert sind deutlich besser geworden. Phosphat ist immernoch sehr hoch.


Hi Thorsten

Ich, und die meisten User mögen Zahlen. :MALL_~12:
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Jebao RW8, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 805

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86315

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

29

Montag, 30. Januar 2017, 20:29

Heute läuft es den 3. Tag bei mir

gib dem becken mal noch zeit... nach 3 tagen darfst du keine wunder erwarten.
du hast ein gebrauchtes becken mit gestein und bewuchs übernommen. da gibt es schon fast eine garantie auf einen erhöhten po4 wert.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Luki79 (30.01.2017)

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

30

Montag, 30. Januar 2017, 20:48

Also die Werte ... Gestern morgen/ Heute abend

NO2 <0,8/0,2 mg/l
NO3 <100/10-15 mg/l
PO4 1/0,8 mg/l
dKH 8/8

Ich denke das sind die wichtigsten Werte für den Anfang.
Ca, Mg habe ich bisher vernachlässigt.
Alle anderen Werte werde ich die Tage messen und überwachen.
Der Abschäumer schäumt momentan sehr nass ab das ich täglich ziemlich einen Becher voll bekomme.

Momentan dosiere ich noch Nyos Zero.

Für Balling stehen schon alle Salze Bereit und ein 5l Kanister Natriumhydrogencarbonat wurde schon angemischt da ich diese Lösung zuerst brauchen werde.

Gruss Thorsten

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 165

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5925

Danksagungen: 272

  • Nachricht senden

31

Montag, 30. Januar 2017, 20:54

Wie Cei schon sagt gib dem Becken Zeit. Das wird :dh:
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Jebao RW8, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ATB-80« (30. Januar 2017, 20:55)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Luki79 (30.01.2017)

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 31. Januar 2017, 10:51

Heute morgen habe ich mal im Technikabteil Ordnung geschaffen.
Für die Dosieranlage habe ich Löcher in den Einlegeboden gebohrt und die Schläuche direkt durchgeführt. Außerdem wurden alle Kabel sortiert. So finde ich es überschaubar und ordentlich.
Als nächstes versuche ich noch Vibrationen die übertragen werden zu entkoppeln damit die Lautstärke des Beckens noch besser wird.

Ich bin leider kein Fan von kabelgewurstel und Störgeräuschen.

Gruss Thorsten
»Luki79« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170131_102956_1485855928656.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 805

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86315

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 31. Januar 2017, 11:07

sieht sehr ordentlich aus...

weisst du eine ursache für das verfärben deiner schläuche am uv gerät?
-

-

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 31. Januar 2017, 11:24

Nein das weiss ich leider nicht. Die Verfärbungen sind auch nur da wo der Schlauch direkten Kontakt zum Wasser hat.
Es kann sein weil der Vorbesitzer komplett nur mit Leitungswasser gearbeitet hat. Das Technikabteil bzw das Nachfüllabteil waren sehr verkalkt. Ich wollte es aber bei Umzug nicht Steril sauber machen.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 805

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86315

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 31. Januar 2017, 11:30

dann hätte ich zumindest die schläuche ausgetauscht.
-

-

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 31. Januar 2017, 11:42

Das kann ich noch machen falls du darin ein Problem siehst. Aber ich war halt erstmal froh alles an einem Tag umgezogen zu haben.

Trotzdem danke, vier Augen sehen mehr wie nur 2!

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 31. Januar 2017, 15:38

Eben kamen per Post meine Cribrinopsis crassa Minianemonen!
Sie sehen wunderschön aus! Dazu noch ein Büschel Drahtalgen den ich auf einen Stein gebunden habe. Die Algen können dann auch mal brav Nitrat essen :-) .
»Luki79« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170131_144734_1485873443169.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Britta (10.02.2017)

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

38

Montag, 6. Februar 2017, 13:58

So langsam kehrt ruhe ein. Es läuft mehr oder weniger alles so wie es soll. Leider haben die Doktorfische Fadenwürmer. Ich denke aber das es alle Fische haben. Zurzeit behandelebehandele ich sie mit Droncit der Firma Bayer.
»Luki79« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170206_131043_1486385501270.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 805

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 86315

Danksagungen: 3203

  • Nachricht senden

39

Montag, 6. Februar 2017, 14:12

ist das nicht für hund und katz?
-

-

Luki79

Anfänger

  • »Luki79« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

Wohnort: Haßloch

Aktivitätspunkte: 225

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

40

Montag, 6. Februar 2017, 15:52

Ja theoretisch schon. Hab auch erst gezweifelt aber es scheint zu funktionieren. Heute ist der zweite Tag und die Docs scheiden sehr viel totes Gewebe aus. Fische fressen und sehen Gesund aus.
Eine Tablette mit 50mg der mittels Praziquantel wird in 10 Teile gebrochen und täglich eine portion algenfutter 30 min drin aufgeweicht mit ca 3-5 ml Wasser. Nach ca 6 tagen sollte es vorbei sein. Bei Diskusfischen ist das ne häufige Krankheit. Wusste nur nicht was es mit der Biologie im Salzwasser macht. Ich kann den link nochmal hier einstellen wo jemand mit Erfolg diese Krankheit behandelt hat. Meerwasserlexikon kennt das leider auch nicht, da hat mir Robert Baur geantwortet, dafür nochmal danke.
Gruss Thorsten

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 18 454 Klicks heute: 33 455
Hits pro Tag: 19 461,47 Klicks pro Tag: 47 655,77