Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Februar 2015, 21:03

EHEIM Incpiria 400; Von der Planung bis zum Betrieb

Servus und Hallo zusammen!

Ich bin Jonas, 25 Jahre jung und bin seit einem Jahr als Dipl. Ing. Fahrzeugtechnik im Raum München angestellt. Nachdem die Studenten-Armut nun endlich ein Ende hat, möchte ich dieses Jahr mein Traum verwirklichen.

In den letzten Wochen habe ich (durch Zufall) ein paar Dinge günstig ergattern können, die ich euch gerne vorstellen möchte.

1) Das Untergestell

Begonnen hat das ganze Projekt "Meerwasseraquaristik" mit dem Kauf des MarineSystems-Untergestells (120x75x50). Geplant war eigentlich ein 120er Becken, dazu gleich aber mehr.
Nach langem hin und her habe ich mich für 18mm Siebdruckplatten entschieden, sowohl unter dem Becken als auch unter dem Gestell. Lt. Fachmann ist die Siebdruckplatte auch an den Schnittkanten wasserresistent, deshalb habe ich diese nur (optisch) mit Umleimer verkleidet.



Was mich hier noch bedrückt: Das 80er Becken bekomme ich natürlich nicht in das Untergestell (verpeilt!), dh ich sehe hier 2 Optionen:
1.) TB reinstellen und Schrank aufbauen, oder
2.) In die Scheerwände (links oder rechts) eine Auskerbe schneiden, damit ich das TB seitlich reinbekomme.

Bei der 1. Option könnte ich wahrscheinlich auf Dauer nicht gut schlafen, da bei einem Problem mit dem TB (Riss o.ä.) das Ganze Aquarium runter müsste!? :S
Bei der 2. Option müsste ich das ganze Untergestell neu verkleiden um die Schnitte zu verdecken :S


2.) Das Aquarium

Wie erwähnt, waren 120 geplant. Nachdem ich aber über Ecken und Kanten an ein nagelneues EHEIM Incpiria 400 für 300€ gekommen bin, musste ich zuschlagen. Die Maße 130x65x55. Der Unterschrank ist also 10 cm in der Länge und 5 cm in der Tiefe zu kurz. Sobald alles steht, schau ich mal wie mir das gefällt. Je nach dem würde ich einfach noch eine Verkleidung verbauen.




Da ich Nachts doch nicht so gut schlafen konnte, habe ich das ganze nochmal mit FEM durchgerechnet. Von der Statik her passt das alles :)
Das Aquarium steht dann auf 1cm Styropor (auch hier habe ich mich dumm und dämlich gelesen, ich glaube am Ende ist das ziemlich egal ob Styrodur, Styropor oder die teure Matte vom Fachhandel :) )





3.) Das Technikbecken

Das Technikbecken habe ich mir hier von Ch!LLi abgeschaut:
[img]http://nanoriffe.de/index.php?page=Attachment&attachmentID=24528[/img]


Wie dargestellt habe ich dann: Osmosewasser, Abschäumer, Steine&Ableger, Rückferderpumpe

Mit den ca. 21L Osmosewasser hatte ich erst Bedenken, da bei meinem 400L-Becken im Sommer wohl doch so 5l am Tag verdunsten. Da man auch hier viele unterschiedliche Angaben sieht, würde ich einfach mal schauen wie sich mein Becken im Sommer verhält. Zur Not muss ich mir eben noch ein Behälter dazustellen oder öfters nachfüllen ;)

In der Realität sieht das ganze dann so aus. (Für die Fugen gewinne auch ich kein Schönheitswettbewerb, aber ich denke es erfüllt sein Zweck)




------------

Wie es weiter geht:

4.) Beleuchtung.
Ich plane ein gemischtes Becken mit Fischen und Wirbellosen, Anfangs LPS und später auch gerne mal SPS.
Bei der Beleuchtung schwanke ich noch zwischen LED und T5. Ich habe für mich persönlich alle Vor- und Nachteile gesammelt, tendiere eher zu einer DIY LED mit Bluetwiled wie hier von Marco vorgestellt. Die Lampe ist zwar für 340 L angedacht, aber ich denke hier kann ich schon einiges (wenn nicht sogar alles) übernehmen.

5.) Abschäumer

Ich konnte hier nur Gutes über den BubbleMagus Curve5 lesen. Für die 400L ist der Abschäumer wohl schon eher unterdimensioniert, lt. Brockmann (Das Meerwasseraquarium) sollte man aber ohnehin eher zu einem kleineren Abschäumer greifen. Gerne lass ich mich aber auch hier noch inspirierien.

6.) Pumpen

Auch hier würde ich mich nach den Empfehlungen aus dem o.g. Post halten;
2x RW 8 und
1x DC3000

Das soll´s erstmal für heute gewesen sein! Ich freue mich auf nützliche Tipps zur Beleuchtung und der restlichen Technik und würde euch einfach mit meinem kleinen Projekt hier auf dem Laufenden halten :)

VG
Jonas
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 16 973

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 87165

Danksagungen: 3524

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Februar 2015, 22:25

Hallo Jonas,

...viel Spass bei uns...


schönes projekt, schöner bericht. bin gespannt wie es weitergeht.
-

-

    Deutschland

Beiträge: 1 445

Wohnort: Genthin

Beruf: Entwickler

Aktivitätspunkte: 7455

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. Februar 2015, 23:09

Zum AS streue ich mal den coral Box D500 ein ^^

Ich hab die Tage wie bekloppt nach berichten gesucht...
Dirk

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

4

Samstag, 7. Februar 2015, 22:05

Hallo und danke für den Tipp!

Sieht wirklich nicht schlecht aus der Coral Box, auch die Vorstellung auf Youtube klingt vielversprechend... Mal sehen was ich auf Ebay schieße :) Inzwischen habe ich auch ein bisschen weiter am Unterschrank gebastelt!






Von der Optik her habe ich mich vom "Incpiria" inspirieren lassen, die coolen Türgriffe habe ich natürlich nirgends gefunden.. :thumbdown:

Jetzt warte ich nur noch auf einen netten Kollegen der mit mir zusammen das Becken hochhievt (habe vor kurzem gesehen, dass das Becken ca. 100 kg wiegt? Der Verkäufer meinte ca. 40 kg)... wo ich das letzte Woche in den 5. Stock geschleppt habe dachte ich mir schon; Irgendwie bin ich ganzschön schwach geworden :EVC471~119: ^^

Jetzt muss ich mir auch nochmal Gedanken zur Beleuchtung machen... Hat hier denn jemand schonmal für das Becken eine LED gebaut? Wie erwähnt, spiele ich mit dem Gedanken mir die Lampe von Vanles nachzubauen. Da das Becken aber eh schon so hoch ist, würde ich am liebsten die Lampe im Kranz versenken (wie die originalen T5). Von der Lampen-Höhe würde das ja passen (ca. 3 cm), ich weiß nur nicht wie das mit dem Mindestabstand zur Wasseroberfläche aussieht?


Ich war gestern noch in einem sehr großen Fachgeschäft in München. Der Kollege meinte, LED hin oder her, das beste Licht für die Korallen macht nach wie vor HQI, dann T5 und dann LED..Er hat mir eher von LED abgeraten ?( Was habt ihr denn so über eurem Incipiria?


VG
Jonas
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. Februar 2015, 20:22

Kurzes Update:


Unterschrank und Becken stehen nun! :6_small28:


Konnte heute spontan die ersten Steine ergattern! 35 KG gehen bei 400L doch relativ schnell unter ^^

Habe mir weitere 15 KG Lebendgestein reserviert, damit sollte das Becken eigentlich ganz gut bestückt sein? Für den Riffaufbau mache ich mir später also noch Gedanken!


Jetzt heißt es erstmal ran an die Technik!



Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

Sebastian

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 319

Wohnort: Grevenbroich

Aktivitätspunkte: 1805

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. Februar 2015, 20:31

Was hast du da für Steine, wo kommen die her?
Gruß Sebastian

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

7

Montag, 9. Februar 2015, 20:43

Privatverkauf, verkauft als "totes Riffgestein"!

Der Vorbesitzer hatte es selber im Becken, verkleinert und nun verkauft... ?( Fehlgriff??! Ist eigentlich schön porös und leicht!
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

Sebastian

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 319

Wohnort: Grevenbroich

Aktivitätspunkte: 1805

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

8

Montag, 9. Februar 2015, 21:14

Phosphatbome! Ich habe damals bei meinen alten Becken ebenfalls auf solche Steine zurückgegriffen und bin damit auf die Nase gefallen. Warum holst du dir kein Baserock riffgestein?
Gruß Sebastian

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. Februar 2015, 21:28

Warum dieses Gestein? Hmm.. Es sieht für mich wie Riffgestein aus.. Kann hier gerne noch Nahaufnahmen posten!? Das ganze wird natürlich noch gereinigt!

Mit entsprechender Behandlung und Spülung (H2O2) UND der Mischung von lebenden Gestein UND etwas Geduld, sollte man hier genauso gut fahren?

3%ig H202 Lösung
1 Woche lagern, dann
3x in reinem Osmosewasser je 2 Tage einlegen

Beim letzten Mal Nitrat und Phosphattest --> Wenn die Wasserwerte hier i.O. sind, kann ich mir kaum vorstellen, dass da noch ne Bombe hochgehen kann? ?(


NOCH habe ich Zeit für Korrekturen und ich lasse mich wirklich gerne belehren, darum bin ich hier!


VG
Jonas
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. Februar 2015, 23:33

War heute nochmal beim Fachhändler und habe mich beraten lassen. Es handelt sich tatsächlich um Riffgestein, allerdings aus Kroatien o.ä. und ist wohl stark belastet (u.a. Phosphat). Habe die Steine erstmal im Garten entsorgt, schade ums Geld. Aber wenn schon denn schon, son Zeug kommt bei mir nicht ins Becken!

Und noch trauriger, dass man als Einsteiger in die Aquaristik gleich mal von den "erfahrenen Hasen" so verars**t wird...

Also nochmal von vorne: Meintest du das hier?

http://www.shop-meeresaquaristik.de/Stei…-Box::9255.html
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Guerito« (10. Februar 2015, 23:38)


NiklasD

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 684

Aktivitätspunkte: 3955

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 10. Februar 2015, 23:45

Hallo,

sowas ist natürlich extrem unschön um es mal vorsichtig auzudrücken.

Die CaribSea South Seas Rock's sind super und kann ich nur jedem empfehlen. Habe selber
mein 800L Becken mit 54kg. von denen vor paar Tagen eingerichtet.

Sind super schön porös und extrem sauber (schneeweiß).

Nur kurz den Staub der durch die Reibung beim Transport entstanden ist abspülen und schon können sie ins Becken.
LG
Niklas

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. Februar 2015, 18:01

Hallo!

Steine sind da. Auf der Einkaufsliste stehen nun

- Bubble Magus Curve 5 (in Kombination mit Jaubert)
- 6 x EHEIM powerLED (2x Hybrid, 1x Actnic und 3xDaylight) a 40W = 240W

Zu den LEDs konnte ich leider noch nicht viel lesen, auf Youtube gibt es aber ein schönes VID was recht vielversprechend klingt. Hat hier schon jemand Erfahrung mit der Lampe sammeln können?

VG
Jonas
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

MrTunze

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 559

Wohnort: 50226 Frechen

Aktivitätspunkte: 3610

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

13

Samstag, 14. Februar 2015, 22:38

konnte noch keine Erfahrung sammeln, aber die "daylight" ist eigentlich für süsswasser gedacht!!
Gruß Norman

Red Sea Reefer XL 425 in Weiß
Pacific Sun Pandora Hyperion S2 3x75w LED 4x54w T5 2x Shallow Water 2x Spectra+
Bubble Magus Curve 5
AquaBee UP8000 electronic 24V läuft auf 15w
2x Tunze 6020 2x Jebao RW4 im W2 Modus
AM Helix Max UV Klärer 11w mit einer Tunze Silence 1073.008

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 236

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17190

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

14

Samstag, 14. Februar 2015, 23:21

Hi Jonas,

bist Dir sicher mit den Eheim LEDs? Wenn ich mich nicht irre kannst Du da weder Farben einstellen ns nicht mal dimmen. Nur ein oder aus :S


Und billig sind die dann auch nicht. Hast an die Netzteile gedacht?
Grüße

Michl

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 15. Februar 2015, 08:36

Hallo und danke für die Antworten!

Ja dass die nicht dimmbar sind hatte ich schon gelesen. Ich würde versuchen die Tageszeiten eben durch die Kombination von Hybrid/Actninc/Weiß durch an/ausschalten zu simulieren. Ich habe das mal durchgerechnet und lande ungefähr bei

6xLED = 1200€
3x Netzteil = 150 €
3x Y-Kabel = 30

Gesamt 1380€.

Die Maxspect ist preislich bestimmt nicht schlecht, aber die ist mir glaube ich zu blaulastig von dem was ich so gehört/gesehen habe.

Alternativ wäre vllt die ATI Sirius X6 nicht verkehrt? Kostet ungefähr das Selbe und hat dafür diverse Spielereien..

VG
Jonas
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 236

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17190

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 15. Februar 2015, 09:09

Morgen Jonas,

die x6 ist sogar etwas günstiger. Für mich wäre die Sache klar... :3_small30:
Grüße

Michl

MrTunze

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 559

Wohnort: 50226 Frechen

Aktivitätspunkte: 3610

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 15. Februar 2015, 19:20

Bin zwar n7cht der grösste ati sirius fan, aber bei dem preis könnte mir eheim gestohlen bleiben und mir ne x6 zulegen!!

gruss norman
Gruß Norman

Red Sea Reefer XL 425 in Weiß
Pacific Sun Pandora Hyperion S2 3x75w LED 4x54w T5 2x Shallow Water 2x Spectra+
Bubble Magus Curve 5
AquaBee UP8000 electronic 24V läuft auf 15w
2x Tunze 6020 2x Jebao RW4 im W2 Modus
AM Helix Max UV Klärer 11w mit einer Tunze Silence 1073.008

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

18

Samstag, 28. Februar 2015, 13:18

Hallo!

Nach langem Hin-und Her bin ich jetzt doch bei einer DIY gelandet. Sandy hat mir hier sehr zügig weitergeholfen, ich bin bei folgendem Setup verblieben. Teile sind schon alle da und warten nur darauf verlötet zu werden :)

4 Kanäle weiß mit je 7 Cree XM-L2 T6/U2 (1200mA)
4 Kanäle blau mit je 2 x 6 Cree XP-E2 M3 (1000mA = 2 x 500mA)
2 Kanäle royalblau mit je 2 x 7 Cree XT-E royalblau (1200mA = 2 x 600mA)
1 Kanal violett mit 2 x 6 ledgroupbuy 430nm (700mA = 2 x 350mA)
1 Kanal rot mit 6 Cree XP-E2 rot + 6 Cree XP-E photored (700mA = 2 x 350mA)



Ich würde das Incpiria während dessen gerne verrohren. Sind das 3/4" Anschlüsse?





Mit welchem Fitting komme ich denn auf die Verrohrung (20mm?)
http://www.shop-meeresaquaristik.de/PVC-…175_96_341.html


Und dazu 2 Kugelhähne für Zu- und Rücklauf?


Und zwischen DC3000 und Rohr noch Silikonschlauch zur Entkopplung?

Danke&Viele Grüße!
Jonas
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

Guerito

Schüler

  • »Guerito« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 253

Wohnort: Augsburg

Beruf: Testingenieur

Aktivitätspunkte: 1365

Danksagungen: 71

  • Nachricht senden

19

Samstag, 18. April 2015, 20:59

Hallo zusammen!

Nachdem ich mich nun doch entschieden hatte eine LED selber zu bauen, leider erst jetzt wieder ein Update.

Ich bin zwar neu in der ganzen Meerwasseraquaristik, aber für meinen Geschmack hat Sandy da wieder ganze Arbeit geleistet in Sachen Konfiguration. Sau stark!





Der Riffaubau ist erstmal nur provisorisch. Morgen werde ich noch zusätzliche Riffplatten vermörteln und dann kanns eigentlich los gehen :6_small28:


PS: Klasse Sache, wenn die Lampe auf 100% läuft kann ich die Wohnzimmerbeleuchtung aus lassen :4_small16:



»Guerito« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_3238.JPG
Gruß
Jonas

Mein Incpiria 400 // 300W DIY LED // Bubble Magus Curve5 // 2xEcoDrift 4.0 // 2xSicce Voyager 4

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 236

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17190

Danksagungen: 309

  • Nachricht senden

20

Samstag, 18. April 2015, 23:24

Schaut ziemlich hell aus :thumbsup:
Grüße

Michl

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 23 743 Klicks heute: 64 595
Hits pro Tag: 19 520,79 Klicks pro Tag: 47 657,01