Sie sind nicht angemeldet.

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2515

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

241

Mittwoch, 15. August 2018, 14:35

Hallo zusammen und Danke euch!

Ja auf den Link von marubis bin ich gestern gestossen und habe echt große Sorgen bekommen.

Also der Kaiserfisch ist gesund und munter und ohne Pünktchen, sowie wie die anderen alten Fische. Nur der letzte verbliebene chromis hat noch ein paar Punkte ist aber ansonsten sehr fit und frisst anständig. UV habe ich leider nicht.
Mich wundert es sehr dass es den goldenen Schleimfisch getroffen hat, da er und auch allen anderen Fische nicht Eindruck hatten sie seien etwas geschwächt oder so. Vor allem weil alle Fische harmonisieren.

Ich kann mir aber gut vorstellen, dass Knoblauch ein Stück weit das Immunsystem stärkt, so wie es uns Menschen helfen kann. Füttere jetzt auch öfters die Algenblätter mit dem Knoblauchöl und werde das Frostfutter wieder mit Vitaminen anreichern, zumindest eine Mahlzeit pro Tag. Nicht das die Cyanos auch wieder Futter bekommen.

Ja so ein Quarantäne Becken muss ja schon aufgestellt werden, ich hatte sogar mein altes schönes 200l eheim scubaline Süßwasser was man als solches nutzen könnte. Halt mit Süßwasser Leuchtstoffröhren und einen Aussenfilter. Aber ich könnte es nirgends stellen. Wir haben eine 70m2 3 Zimmer Wohnung. Und im Flur steht mein Nano im Bad meine 2 Süßwasser und im Wohnzimmer das große 300l Meer. Mehr geht definitiv nicht..
Aber klar die Begründung auch finanziell für ein Quarantäne Becken ist unbstreitbar.

Ach seuftz.. weiß auch nicht wie ich damit umgehen soll... Wird mir echt alles zuviel grad.

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 329

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88955

Danksagungen: 3600

  • Nachricht senden

242

Mittwoch, 15. August 2018, 14:44

also sollten wir alle uv installieren um einem befall aus dem weg zu gehen?
und natürlich sollte der betrieb im hauptbecken bei einer temporären nutzung stattfinden. das wurde ja bereits in tonnen von beiträgen diskutiert.
es wirkt auch bei kurzfristiger anwendung schon. sollte dann aber nach ende der sichtbaren infektion noch ein paar wochen weiter betrieben werden.

knoblauch hat übrigens direkten einfluss auf das immunsystem. ebenfalls besitzt es entzündungshemmende wirkung. sowohl beim mensch als auch bei tieren. die theorie das es nur lockmittel sein soll ist mir bekannt, unterstütze ich aber nicht.

ausschlaggebend für die stärke des befalls ist die vitalität und der stresslevel der fische. erst dann kann es zu einer sprunghaften vermehrung der parasiten kommen, falls vorhanden. und diese wahrscheinlichkeit des vorhandenseins ist sehr hoch. sieht man bei vielen die z.b. empfindliche doktoren halten. dort kann es bei jeder kleinigkeit auftreten. da würde ein dauerbetrieb eines uv gerätes natürlich sinn machen.

und noch ein ja, die uv anlage muss bei temporärer anwendung recht kräftig sein. das aber aus dem grund, weil der durchfluss durch das gerät dann viel höher sein kann als wenn man eine kleine anlage, mit wenig leistung, im dauerbetrieb betreibt, um einen gewissen bakteriellen level zu halten. daher die empfehlung zu einer leistungsstarken anlage für den temporären einsatz.

auch schon oft geschrieben... es werden durch uv nicht nur parasiten bekämpft, sondern auch das gewollte plankton. daher ist ein dauerhafter einsatz nur zu empfehlen, wenn es gar nicht anders geht.

man sollte aber beim auftauchen eines befalls umgehend reagieren und nicht sehr lange warten, weil es wie in diesem fall hier sehr schnell zu verlusten kommen kann, die dann kaum aufzuhalten sind und nicht selten einen fast kompletten besatz dahinraffen können.
-

-

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2515

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

243

Mittwoch, 15. August 2018, 14:49

Danke Cei !

Wie teuer ist so ein UV und welches müsste ich mir anschaffen damit es stark hilft für den temporären einsatz?
Und wie wird das im Hauptbecken installiert?
Sorry ich hab null Ahnung von sowas, ist absolut Neuland! Wird das vor dem Auslass der Förderpumpe angebracht?

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 834

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 19585

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

244

Mittwoch, 15. August 2018, 14:55

Ach...Kopf hoch...das wird schon...Quarantänebecken und UV habe ich auch nicht...warte erst mal ab,ob die Pünktchen endgültig verschwinden und ob der Bestand gesund bleibt...später kannst Du immer noch überlegen,was Du machen willst...Platz habe ich in meiner kleinen Wohnung auch nur in der Küche...weil im Wohnzimmer ja die Terrarien stehen :EV6CC5~125:LG...übrigens scheint momentan irgendwie der Wurm drin zu sein...habe drei Glasrosen entdeckt und 2 Kuekenthali Garnelen geordert,in der Hoffnung,daß die sich der Sache annehmen...meine Weißband und Kardinaksgarnelen scheinen die Neuen aber eher als Lebendfutter zu betrachten...zumindest scheint es so...müssen sich verstecken und können so natürlich nix ausrichten ... mal sehen,ob das noch was wird :MALL_~45: zumindest die 2 kleinen Mirakelbarsche haben sich bis jetzt tapfer gehalten und fressen auch :7_small27: vielleicht schaffen sie es ja doch
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 329

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88955

Danksagungen: 3600

  • Nachricht senden

245

Mittwoch, 15. August 2018, 15:00

muss man sich grob etwa so vorstellen:



ich denke bei 300 litern wären vielleicht 36 watt schon ausreichend. für den dauerbetrieb würde ich nicht über 15 watt gehen. eher drunter.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (15.08.2018)

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2515

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

246

Mittwoch, 15. August 2018, 23:24

Ah okay, aber ganz schön viel geld omg o.O
Bei einem Händler steht das man es einige Zeit vor dem einsetzten neuer Tiere nutzen sollte. Aber auch dort wurde ein dauerhafter Betrieb empfohlen. Ist mir echt auch zu viel, nochmehr Technik. Alles nicht so einfach, ständig neue Entscheidungen zu treffen müssen, hatte ich bisher so auch noch nie durchgemacht.
Ja jetzt warte ich mal ab, sieht ja echt okay aus momentan..

@Angelika
Danke Dir!
Oh Mann, aber ich hab ja auch beide Garnelen Arten bei mir und die kuekenthali sind so versteckt lebend und kommen nur raus wenn die Fische gefüttert werden. Und dann auch so blitzschnell und gleich wieder weg mit einem ergatterten Futterbrocken.
Die Putzergarnelen sind da viel chilliger und aufdringlicher. Denke nicht dass sich da viel ändern wird tagsüber. Die sind ja dann eher im dunklen unterwegs.

Na das hört sich doch gut an für die zwei Fischis :)

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 834

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 19585

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

247

Donnerstag, 16. August 2018, 07:52

Na,ich warte mal ab...wie gesagt...habe das Gefühl,daß die Kuekenthali schon gejagt werden...vielleicht aber auch nur vertrieben...mal abwarten...die kleinen Barsche halten sich tapfer,aber ich bin trotzdem skeptisch...wir werden sehen :7_small27:LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anemonenkrabbe« (16. August 2018, 07:53)


coral design

Anfänger

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 210

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

248

Donnerstag, 16. August 2018, 08:07

Servus

ich würde mich nicht verrückt machen, und würde mir weder UV noch ein Quarantänebecken anschaffen.
das Quarantänebecken müsste ja eine Vollaustattung haben,um den Tieren optimale Bedingungen zu bieten.
die meisten haben das ja nicht und sparen gerade dort .also mal richtig Stress für die Tiere.

betreibe eine optimale Wasser und Beckenpflege in deinem showaquarium dann klappt das auch .

gruß Uli

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

"Alex" (16.08.2018), RedBee (16.08.2018)

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 268

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6445

Danksagungen: 432

  • Nachricht senden

249

Donnerstag, 16. August 2018, 08:40

Das ist wirklich vollkommener Quatsch!
Das Quarantäne muss keine Vollausstattung haben! Sowas zu lesen macht mich wirklich sauer! Nie mit der Materie richtig auseinander gesetzt (wie diese Äußerung ja zeigt!) und einfach mal los brüllen!
Welche Anforderungen hat das Tier denn? Versteck/Schutz und Futter! Das sind die Grundbedürfnisse neben gutem Wasser natürlich. Eine Quarantäne ist nicht gedacht, um dem Tier auf lange Zeit gerecht zu werden, sondern es für kurze Zeit zwischenzulagern.
Wenn du mit einer schweren Krankheit ins Krankenhaus kommst beschwerst du dich auch, dass dein Zimmer und Bett zu klein ist?
Die Fische brauchen keine besondere Strömung. Das Quarantäne braucht keinen Abschäumer, weil der bei Medikamenteneinsatz kontraproduktiv ist! Es braucht auch keine ultra niedrigen Nährstoffe oder Phosphat oder allgemein perfekte Elemente, da es für Fische nicht von gravierender Wichtigkeit ist wie für Korallen. Das Aquarium braucht keine Hochleistungsbeleuchtung, weil das Licht dem Fisch egal ist. Im Gegenteil. (Die meisten) Fische bevorzugen weniger Licht, weil es Schutz und Deckung suggeriert.

Optimales Wasser und Beckenpflege helfen dir nicht, wenn du solch eine Krankheit mal hast. Ich will nicht gemein sein, aber für solch eine Äußerung drück ich dir echt die Daumen, falls du es mal bekommst und bei dir der halbe oder ganze Fischbesatz dahingerafft wird während du nur zugucken kannst.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Saithron-« (16. August 2018, 08:41)


coral design

Anfänger

Beiträge: 41

Aktivitätspunkte: 210

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

250

Donnerstag, 16. August 2018, 09:21

Servus

sehe ich nicht so ,

wer kauft schon einen Fisch der sofort auf eine Intensivstation muss.Das Fische latent irgendwas mit schleppen wird sich nicht vermeiden lassen.
wenn du aber gute Bedingungen hast erholen die sich nach den ganzen Stress.

ich bin ja nicht so der Fischexperte aber viele hab ich nicht ruiniert ,der Besatz schwamm ziemlich lange in den Becken ,medikamentös wurden die nie behandelt .
hatte halt Glück

gruß Uli

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

"Alex" (16.08.2018), RedBee (16.08.2018)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 329

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88955

Danksagungen: 3600

  • Nachricht senden

251

Donnerstag, 16. August 2018, 09:46

vielleicht muss man es auch bischen differenziert sehen.

habe ich ein becken von 100 litern mit 5-6 fischen ist das sicher überschaubar. ich denke quarantäne wäre da nicht unbedingt nötig.

hat man, wie ein bekannter von mir, aber ein 9000 liter becken, dann würde ich darüber natürlich nachdenken. dort schwimmen aber auch 100 fische drin. das ist bei einem extremen befall dann katastrophal. dort laufen daher auch 4 grosse uv geräte permanent mit um dem risiko etwas entgegenzuwirken.

man muss aktiv mit seinem händler kommunizieren und hinterfragen wie lange die tiere schon gehältert sind, wie und was sie fressen und wie sie aussehen kann man selber beurteilen. ganz frisch importierte tiere sind immer heikel. länger gehälterte fische sind praktisch schon in quarantäne und stabiler. mit der zeit entwickelt man ein auge für parasitären befall auch beim händler. dann lässt man die tiere da. ein fairer händler sollte einem dies aber auch sagen.

trotz allem besteht immer die gefahr des eintragens von erregern. aber wie gesagt, hat man ein ausgewogenes, gesundes system, wo die fische wenig stress haben, dann stecken die fische einen befall besser weg. eine behandlung direkt im becken muss man dann ad hoc entscheiden.
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (16.08.2018)

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 834

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 19585

Danksagungen: 854

  • Nachricht senden

252

Donnerstag, 16. August 2018, 22:31

Von meinen kleinen Mirakelbarschen ist heute beim Füttern Nr 3 aufgetaucht :EVADB5~117:keine Ahnung,wo der gesteckt hat :MALL_~34: dachte schon,es sind nur noch 2 übrig :rolleyes: ...allerdings höre und sehe ich meinen Knalli momentan nicht...hoffe,er häutet sich nur :MALL_~45: LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 489

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2515

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

253

Donnerstag, 16. August 2018, 23:16

Also ich denke halt auch, dass die Fische im minimalistischen Händler Becken Stress haben, und dann das gleiche nochmal in einem genauso relativ leer gehaltenen Becken von 6 Wochen lang Dauer kann ja auch nicht so förderlich sein. Und wenn man es mehr einrichtet hat man wieder das Problem mit dem einfangen.
Allerdings müsste man schon weniger an den Wasserwerten rummachen weil ja keine Korallen drin wären.

Stimmt ja auch das man die Beckengröße bzw Besatzvielfalt in Betracht ziehen muss.

Es ist echt nicht so einfach und ich hänge an jedem einzelnen Tier, finde jetzt auch aber je besser die Umstände im Becken sind, desto weniger gestresst sind die Neuzugänge.
Ich weiß ja gar nicht inwiefern Fische spüren wenn sie aus einem cyanofreien Becken in mein cyanoparadies kommen! Mache mir echt Gedanken, ob es das eher war. Die anderen sind ja das stetige wachsen gewohnt gewesen.
Ist ja z.b. bei Korallen so, bekommen sie langsam erhöhte PO4 werte, kann der auch mal hoher ansteigen und es passiert noch nichts. Wie eben man Korallen aus niedrigem pO4 werten in ein hohes werte Becken setzte. Garantiert gibt's dann schnelle Symptome :EVC471~119:

@Angelika
Tolle Neuigkeit :EVADB5~117:

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 1 155 Klicks heute: 2 304
Hits pro Tag: 19 641,45 Klicks pro Tag: 47 745,69