Sie sind nicht angemeldet.

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

201

Samstag, 4. August 2018, 14:18

Danke Dir Sina, Ich bin gespannt wie lange die Cyanos noch das Kommando haben... :MALL_~12:


So nochmal Fotos von den hübschen :2_small9:
Die eine ist etwas bulliger und hat leicht gelbes Gesicht die andere Grundel ist eher gerade vom körperbau und hat kaum gelbe Färbung im Gesicht. Fressen schon fleißig mit und schwimmen sehr aktiv fast dauerhaft in bodennähe mit der Strömung.
Wisst ihr was ich so irre verrückt finde, dass man durch die Fischaugen wie durch ein Fenster schauen kann.. wenn sie so guggen das die Augen wohl gerade sind und das Licht gut reinfällt sieht man hindurch und den Hintergrund wie ein kleines guckloch. Skurril :EV8CD6~126:






Und die beiden Kardinalsbarschen Tic und Tac wachsen super und haben sich die Euhpyllia als "Wohnkoralle" ausgesucht. Die ja für die Clown Fische gedacht ist aber nie bisher angenommen wurde. Echt lustig.



RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

202

Donnerstag, 9. August 2018, 20:48

Das Blatt wendet sich... die Harmonie ist zwar immer noch da aber der tolle Streifen Zwerg Kaiser pickt gezielt die Montipora samarensis die echt nicht mehr gut aussieht. Ebenso habe ich zunehmende Bissspuren (sind das Bissspuren ?) an einer Lederkoralle entdeckt und beide Montipora Platten besonders die grüne zeigen viele braune Stellen :|

Es fing ja erst vor wenigen Tagen an das die samarensis nicht mehr putzmunter aussieht... ob es Langeweile ist? Da sie ihren Partner verloren hat? Oder fehlen dir die Algen zu picken weil überall nur vermutlich eklig schmeckende cyanos wuchern?
Hunger würde ich erstmal ausschließen. 4 mal täglich wird gefüttert. Zweimal mit futterautomat Trockenfutter und 2mal Frostfutter und lebende Artemia nauplien.

So harmlos wie bispinosa darüber beraten und erzählt wird sind einzelne wohl doch nicht :S








anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 797

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 19395

Danksagungen: 851

  • Nachricht senden

203

Donnerstag, 9. August 2018, 23:27

Oh...hm...wirklich nicht schick :MALL_~45: wenn das der Kaiser war,hast Du mt Deinem wohl Pech...ich glaube auch,daß es da(genau wie mit Krabben,Garnelen und Krebsen) wirklich von Tier zu Tier die unterschiedlichsten Erfahrungen gibt LG
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

204

Donnerstag, 9. August 2018, 23:54

Mir bleibt ja eh nichts anders übrig als weiter beobachten, aber vorhin ist er regelmäßig von samarensis zur grünen montiplatte hin und her pendelt.. ach Mann damit hab ich jetzt nicht gerechnet... Hoffe dass es sich wieder legt, die Korallen sind so schön :115E17~112:

Bei der Blaulicht Phase hat man das Ausmaß besonders nun gesehen, die Tiere leuchten nur noch halb so stark... Die neue montipora stellata sieht mir auch auf einmal zu blass grün aus.... :wacko:

Chilliii

Anfänger

Beiträge: 74

Beruf: Chemotechniker

Aktivitätspunkte: 385

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

205

Freitag, 10. August 2018, 00:05

Miese Sache! Wachsen vielleicht an manchen Stellen Algen an den Korallen die dann der Bispinosa abknabbert?

Habe seit ner Zeit Urlaub und hänge fast jede freie Minute vorm Becken was mein Mädel schon langsam nervt... "Schatz du kümmerst dich mehr um dein Aquarium als um mich" :MALL_~12: :MALL_~12: :MALL_~12: Hab sie vorgewarnt als wir uns kennengelernt haben: Ich bin leidenschaftlicher Angler und Aquarist... Also gibts nix zu meckern jetzt :MALL_~12: Aud jeden Fall hab ich bei meinen Beiden noch keinerlei Knabberei sehen können.

Scheint aber wirklich von Tier zu Tier abhängig sein.....????
Grüüüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chilliii« (10. August 2018, 00:09)


RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

206

Freitag, 10. August 2018, 00:23

Algen sind mir bisher noch nicht aufgefallen aber rote Cyanos sind seit heute an der vorderen samarensis zu sehen...

Tjah jedes neue Tier hält so manche Überraschung bereit..
Wenn der so weiter macht gehen die Korallen bestimmt kaputt sind ja noch junge Ableger... Seuftz..

Benjo

Schüler

Beiträge: 107

Beruf: Golddinger

Aktivitätspunkte: 575

  • Nachricht senden

207

Freitag, 10. August 2018, 08:42

Du wirst dich wohl leider damit abfinden müssen! Wenn es im schmeckt wirst du da nichts machen können.

Bei (Zwerg)Kaiserfischen besteht immer die Gefahr. Auch wenn einige nicht dran gehen. Selbst bei dem winzling Argi gibt es immer mal wieder ein Exemplar das auch an Korallen pickt. Ich habe hier Glück gehabt, meiner mag lieber Glasroßen!
Die cyanos besiedeln jetzt die toten bzw verletzten stellen deiner Koralle!!
Grüße
Ben

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

208

Freitag, 10. August 2018, 13:58

Hallo Ben,

Ja da wurde ich nicht so ausführlich beraten wie ich es mir gewünscht hätte, es hieß das seien die einzigen Zwergkaiser die absolut riffsicher seien und nicht an Korallen gehen. Da hätte ich vllt aufhorchen sollen und noch mal genauer nachfragen. Mir war nicht bekannt dass Kaiser durchaus an Korallen gehen eben unterschiedlich von den Arten oder Individuen. Dann hätte ich aktuell erstmal Abstand vom Kauf genommen. Möchte und brauche ja aktuell das Korallen Wachstum und jetzt habe ich eher wieder Rückgang..

Stimmt, die Cyanos übernehmen gleich das neue Terrain...

Es läuft zurzeit echt so viel schief, nicht nur was Meerwasser betrifft, allgemein mein Leben, ist Grad total frustrierend und erschöpfend...

Habe nochmal was neues gegen die Cyanos versucht, nachdem ich in einem Artikel im Internet gelesen habe das zu starke Strömung erst Recht das Wachstum der Cyanos anregt. Genau das hab ich auch beobachten können. Erst dachte ich die Strömungsänderung verdrängt die Cyanos, aber nach paar Tagen haben die erst richtig los gelegt.
Jetzt habe ich die Strömung wieder auf 50% laufen und vor allem die roten Cyanos wachsen nicht mehr, sondern jeden Tag scheint es dass sie etwas weniger werden. Dosiere zwar auch aktuell wieder Synechococcus aber nur 90ml täglich obwohl man bei starken Befall mindestens 180ml dosieren sollte.
Wollte es auch nicht übertreiben, wegen der Wirkung das die wenigen Nährstoffe noch weniger werden.

Und jetzt mach ich erstmal nichts weiter sondern wieder stillsitzen, beobachten, füttern und abwarten..

coral design

Anfänger

Beiträge: 37

Aktivitätspunkte: 190

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

209

Freitag, 10. August 2018, 15:18

servus Anette

mit was misst du denn deine Nährstoffe ,so wie deine Korallen aussehen bist du ganz weit weg von einer Nährstofflimitierung.
oder du kippst du zuviel Spurenelemente dazu .

was verwendest du als Nachfüllwasser,
altes gebrauchtes LS ist nicht der beste Start für ein Aquarium ,du weist nicht was damit angestellt wurde,

LG Uli

nachoman

Anfänger

Beiträge: 26

Aktivitätspunkte: 145

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

210

Freitag, 10. August 2018, 15:40

Zu den Zwergkaisern, ich hatte schon Acanthops, Bispinosa, Argi und Flavissima über die Jahre. Und der Flavissima, welcher angeblich der Riff untauglichste sei, war der einzige welcher sich überhaupt nicht für irgendeine Koralle interessierte. Acanthops und Bispinosa taten das aber sehr. Beim Argi, denn ich aktuell noch habe, ist das meiner Meinung ein Versehen. Der pickt den ganzen Tag an allem was das Aquarium hergibt. Und schädigt
dabei auch keine Korallen.

Ehrlicherweise würde ich mich auch bei Fischen immer mal auf US-Seiten schlau machen. Denn irgendwie finde ich, das die Beschreibungen von Fischen dort häufig eher der Realität entsprechen als auf vielen Seiten aus dem europäischen Raum.

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

211

Freitag, 10. August 2018, 23:45

Hallo Uli,

Also phsophat messe ich mit dem Hanna Checker HI736, die anderen sind alle von JBL und mit Multireferenz gegen getestet.
Spurenelemente und Aminosäuren dosiere ich seit vllt 2 Monaten nicht mehr, aus Sorge die Cyanos zu füttern. Ich verzichte seit einer Woche auch auf die Zugabe von foodenergizer aufs Frostfutter. Staubfutter füttere ich auch nur noch sparsamer. Genauso mache ich nicht mehr wöchentlich Wasserwechsel, behalte aber wöchentlich die Wasserwerte im Blick.

Und nachfüllwasser produziere ich mit Osmoseanlage und Harzfilter das hat einen Leitwert von 0 also funktioniert bestens.

Ja da hast du natürlich schon Recht! Aber ist ja nur ca. 1/3 altes Lebendgestein.


@nachoman
Oh je... Gibt es da spezielle Korallen Arten die bispinosa lieber mögen oder sind jetzt auch alle andern in Gefahr :stick:
Kannst du mir da Mal gewisse Seiten zeigen welche du meinst?

coral design

Anfänger

Beiträge: 37

Aktivitätspunkte: 190

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

212

Samstag, 11. August 2018, 06:43

servus

ok, das mit dem Nachfüllwasser passt .
du kannst mal bei PO4 den Hitzetest machen das gibt eine gewisse Orientierung ^^

Gruß Uli

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

213

Samstag, 11. August 2018, 11:13

Was ist ein Hitzetest? :MALL_~12:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 290

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88760

Danksagungen: 3594

  • Nachricht senden

214

Samstag, 11. August 2018, 11:29

guckst du mal hier...
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (11.08.2018)

coral design

Anfänger

Beiträge: 37

Aktivitätspunkte: 190

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

215

Samstag, 11. August 2018, 11:45


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedBee (11.08.2018)

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

216

Samstag, 11. August 2018, 23:45

Das ist ja echt spannend, vielen Dank euch beiden, werde ich testen!
Muss man da besonders genau sein? Also wegen dem bis zum kochen des Wassers.. weiß ich halt auch nicht wieviel sec Mikrowelle bei 850watt notwendig sind. Nicht das es dann doch schon kocht. Wäre dann die Probe kaputt ?


Also die Cyanos hängen seit heute in Fetzen und flattern teilweise schwebend rum und lösen sich an vielen Stellen. Sowohl die Grünen als auch die lilanen. Ich Deute das als positives Zeichen
:4_small16:







Heute hatte ich noch die tolle Gelegenheit, wir sind spontan zum whitecoralsstore gefahren :thumbup:
Beeindruckender Showroom, das ambiente und Athmosphäre fand ich einfach nur klasse. Beratung und Verkauf Top und sympathisch.
Nur ein Haken gibt es schon, man möchte so vieles mitnehmen :phat:

Ich habe nun endlich auch eine XL mexikanische turboschnecke :7_small27:





Dann haben wir die besondere Euphyllia glabrescens Golden Torch mitgenommen :love:
Sie wollte nur bis jetzt noch nicht ganz rauskommen.. Aber das wird bestimmt die Tage sich ändern bzw dann korrigiere ich den Standort.




Und 3 chromis vanderbilti Blaugelbes Schwalbenschwänzchen.
Das waren die letzten verfügbaren, sonst hätte ich noch 2-3mehr genommen.
So toll! So flink und so hübsch gefärbt. Ist echt mal was anderes zu den blaugrünen die ich früher mal hatte :6_small28:










Hach viel positives, das verdrängt das viel negative und frustrierte. :EV9A87~129:

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 290

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88760

Danksagungen: 3594

  • Nachricht senden

217

Sonntag, 12. August 2018, 00:40

ich würde die dicken beläge öfter absaugen... wenn nötig und möglich dann sogar mehrmals täglich.
-

-

RedBee

Fortgeschrittener

  • »RedBee« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 471

Wohnort: Sinsheim

Beruf: Gärtnerin

Aktivitätspunkte: 2425

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

218

Sonntag, 12. August 2018, 00:47

Das ist echt schwierig, da es ewig Zeit braucht und viel Wasser Verbraucht wird.
Die müssen sich ja doch von alleine wieder zurück bilden. So war es ja auch im Nano.

Will halt auch so wenig wie möglich rumfuhrwerken. Beim letzten mal hab ich etliche Korallen Ableger abgebrochen und musste neu kleben, da war ich wie der Elefant im Porzellan laden :(

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 290

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 88760

Danksagungen: 3594

  • Nachricht senden

219

Sonntag, 12. August 2018, 00:51

mit nem 6 mm schlauch sollte es doch gut gehen. bischen vorsichtig sein, dann bricht auch nix ab.
du kannst das wasser filtern und wieder zurückführen/kippen.
je öfter du sie störst, dest schneller könnten sie verschwinden. vielleicht auch kurz vor licht aus absaugen.
-

-

Chilliii

Anfänger

Beiträge: 74

Beruf: Chemotechniker

Aktivitätspunkte: 385

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

220

Sonntag, 12. August 2018, 00:58

ich hab bei meinem Reefer ein ziemlich gutes Planarienproblem gehabt, die ganzen Scheiben waren dauernd voll auch nach dem ich bei jedem wöchentlichen Wasserwechsel die Viehcher so gut wie möglich abgesaugt habe, hat aber null gebracht, ganz im Gegenteil, hatte das Gefühl dass es sogar mehr wurden. Habe mir dann die Mühe gemacht und zwei Wochen lang JEDEN Tag mit einem Schlauch wo ich das Rohr von der Futterpippette dran habe über einen Becher mit feiner Filterwatte ins Technikbecken zurück in den Kreislauf die Viehcher abgesaugt. Ist auch schon wieder eine Zeit lang her und sehe keine Einzige mehr. Ob meine Mandarinen auch welche heimlich wegputzen kann ich nicht sagen aber kann sagen dass ich bis jetzt Herr dieses Problembs geworden bin - War wirklich ne anstrengende Sache aber konsequent mit Erfolg bis jetzt durchgezogen. Dafür darf ich mich jetzt mit unsichbaren Monster beschäftigen - viel zu viel Nitrat - Langweilig wirds nicht :D


Weiß leider nicht ob das auch mit Cyanos was bringt mit dem Absauen über Filterwatte oder es sie sogar irgenwie vermehrt???? Da kann bestimmt anderes was dazu sagen.
EDIT: Ceibaer hat ein Post über mir die Filterung abgesegnet :D
Grüüüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chilliii« (12. August 2018, 01:00)


Zurzeit sind neben Ihnen 7 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Mitglieder und 4 Besucher

Benjo, Nano_Cologne, Reefy85

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 14 104 Klicks heute: 36 872
Hits pro Tag: 19 616,88 Klicks pro Tag: 47 695,06