Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Marco C.

Fortgeschrittener

Beiträge: 740

Wohnort: Köln

Aktivitätspunkte: 3800

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 28. August 2014, 23:50

Ich kenne eine Rückwand die nach 2 Jahren Stück für Stück in Fetzen lan und eine Schachtverkleidung die nach ca. 1 Jahr aufgegeben hat. Beides TG - ob das mit Keramik anders aussieht kann ich dir nicht sagen. Acryl und Glas lässt sich ja so auch auf dauer nicht befestigen... Ich denke das die Scheerkräfte oder ein unbedachtes andrücken eines Ablegers den Steinen den Rest geben könnten.

ich wünsche mir allerdings hier völlig falsch zu liegen!!! ;-)
Gruß Marco



70x70x70cm Würfelbecken
Technikbecken (50x30x40cm) AS/LS/RFP
1x 150w DIY-LED Bluetwiled
Nachfüllanlage
Newjet 2300 Förderpumpe
300W Heizstab
Bubble Magus NAC5
2x Sicce Voyager 4 mit Sicce Controller
Aufbau komplett mit TS - kein Bodengrund

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 663

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90635

Danksagungen: 3927

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 28. August 2014, 23:56

ich habe riffkeramik am ablaufschacht mit silikon geklebt. das hält alles noch.

meine aber das silikon von algen unterwandert werden kann?
-

-

Floury

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 88

Wohnort: Dresden

Beruf: selbständig

Aktivitätspunkte: 480

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

23

Freitag, 29. August 2014, 00:35

Ok, ich denke das es wichtig ist, das Glas vorher entsprechend gut zu entfetten, und trockene staubfreie Steine/ Keramik mit gutem Silikon zu verkleben. Dann sollte das schon passen...
Ob Silikon von Algen unterwandert werden kann, ist eine gute Frage. Erscheint mir aber unlogisch, da dann ja fast jedes Becken in kurzer Zeit undicht werden würde?
:EVC471~119:

Beste Grüße.

Chester

Anfänger

  • »Chester« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Aktivitätspunkte: 70

  • Nachricht senden

24

Freitag, 29. August 2014, 09:23

Zitat

Sag mal, mit was machst Du Deine Bilder?
Hi!

Die mache ich mit einer Lumix DMC-TZ31 von Panasonic.

Gruß

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 228

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17155

Danksagungen: 325

  • Nachricht senden

25

Freitag, 29. August 2014, 22:04

Zitat

Sag mal, mit was machst Du Deine Bilder?
Hi!

Die mache ich mit einer Lumix DMC-TZ31 von Panasonic.

Gruß



Schade :rolleyes:

Hatte gehofft jetzt kommt: "mit dem Iphone" dann hättest mir nämlich verraten müssen wie Du so schöne Fotos hinbekommst :thumbup:
Grüße

Michl

Chester

Anfänger

  • »Chester« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Aktivitätspunkte: 70

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 3. September 2014, 12:32

Hallo!

Und weiter gehts...gestern sind zwei neue Korallen eingezogen:

Eine Catalaphyllia jardinei, die sich schon wunderbar geöffnet hat



und eine Lobopyhillia, die ebenfalls schon schön da steht



Die Wunderkoralle ist größer geworden als ich dachte, sodass sie der Lobophyllia schon sehr nahe kommt. Muss ich mir bei den beiden Gedanken um eine Vernesselung machen und sollte sie lieber weiter auseinandersetzen?




Was mir Sorgen bereitet ist die Caulastrea die jetzt seit einer Woche im Becken sitzt. Nur 3 der insgesamt 15 Polypen öffnen sich, das aber auch nur minimalst. Hier nochmal zwei Bilder:





Sind die roten Stellen am Kalkskelett normal? Außerdem ist die Caulastrea recht stark von Algen befallen, sieht man auf dem letzten Bild ganz gut. Könnt ihr mir Tipps geben bzw. soll ich der Koralle noch etwas Zeit geben? Standort verändern? Zufüttern? :115E17~112:

Die akteuellen Werte:

Temp.: 24,5 °C
Nitrit: 0,1 mg/l
Nitrat: 20 mg/l
Phosphat: 0,05 mg/l
Dichte:1,023
KH 7
Ca und Mg habe ich gerade nicht zur Hand, lagen aber bei der letzten Messung am Samstag im idealen Bereich.

Danke und Gruß!

Boris

PS: Sorry für die schlechte Qualität der Bilder, irgendwie will meine Kamera nicht mehr so wie ich will.

anemonenkrabbe

Erleuchteter

    Deutschland

Beiträge: 3 987

Beruf: MTA

Aktivitätspunkte: 20355

Danksagungen: 946

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 3. September 2014, 13:20

Die Wunderkoralle nesselt meines Wissens sehr stark...da solltest Du Abstand beachten
Becken 90l Cube Blau Aquaristik , Bubble Magus QQ1 , Jebao SW 2 , Eheim Skim 350 , Next-one LED...Versorgung mit Triton Core 7

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 663

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90635

Danksagungen: 3927

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 3. September 2014, 13:21

gib der caulastrea zeit. sie sieht aus als musste sie länger mit wenig licht auskommen. erstmal nicht füttern. mittlere strömung und gutes licht.
das rote sind schwämme.
-

-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CeiBaer« (3. September 2014, 13:22)


Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 17 000 Klicks heute: 73 795
Hits pro Tag: 19 696,73 Klicks pro Tag: 48 146,71