You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Boegi

Unregistered

1

Sunday, November 3rd 2013, 3:36pm

Eheim SC 165 marine von der schwäbischen Alb

Hallo zusammen :hi: !

Ich habe es getan :crazy: ! Mir einen Scubacube 165 gekauft. Nach langem hin- und her... Jetzt steht das Becken im Küchenbereich und ich habe Bauschmerzen, dass es vllt. doch keine gute Idee war und ich alles packe?!

In diesem Thread erhoffe ich mir Hilfe und Unterstützung bei meinem kommenden Vorhaben :hail: und möchte eine Art Tagebuch führen.

Jetzt stelle ich erstmal die Technik und die Pläne vor:

Becken: Scubacube 165 marine (ab Version 2012)
Beleuchtung: Die Standard 4x 24Watt T5 Beleuchtung, wird perspektivisch ggf. gegen eine Giesemann Tezla getauscht
Abschäumer: Deltec SC 1350
Rückförderpumpe: Eheim Compact 2000 (Standard)
Strömung: 2x Tunze 6015
Heizer: noch keinen, ggf. Jäger 125 Watt
Nachfüllanlage: Aquaristik InsterStar Nano water controller - Eine No-Name 12V Anlage (hat rund 50€ gekostet)
Verrohrung: Standard - Wird vermutlich auch vorerst so bleiben. Bin handwerklich unbegabt und trau den Umbauarbeiten mit PVC-Rohren nicht. Zudem riet mir mein Händler dazu, da er wegen der Verrohrung Geräuschprobleme erwartet. Das kann ich je nach Gusto auch noch in ein paar Monaten ändern (natürlich mit Mehraufwand)
Scheibenreiniger: JBL Floaty II
Salz: Tropic Marin Pro Reef (10l)

So, das habe ich - neben der Literatur - bisher gekauft.

Bilder - geht gerade irgendwie nicht... Kann leider keine hochladen

Geplanter Beckenstart: EInfahrphase mit Sangokai (Standard vs. Nano-Version?) und Microbe-Lift Special Blend und Nite Out II
Thermometer: Da möchte ich das AM Twin kaufen

Offene Fragen:

1) Sangokai Standard oder Nano-Version --> Eröffne ich noch einen Thread im Händler-Bereich
2) Welches Refraktometer --> Ich denke an das von Mrutzek :hmm:
3) Einfahrphase - Standard oder schneller Ersztbesatz nach Sangokai --> Auch das werde ich nochmal Jörg K. direkt fragen.
4) Welche Test kaufen - Ich denke an KH, CA, PH, SI, HNO3, HNO2 und Ammonium von Salifert
5) Lebendgestein werde ich vermutlich bei Whitecorals in Stuttgart kaufen, so 13 - 20 Kg, je nach Größe.
6) Wasser: Ich habe noch keine Osmoseanlage. Welche macht Sinn? Ggf. kaufe ich das (Osmose-)Wasser für den Systemstart auch keim Händler.
7) Dosierpumpe für die Sangokai-Mittel - Es gibt ja die neue Arka-Pumpe?! Vermutlich werde ich aber zunächst noch händisch dosieren
8 ) Cleaning-Crew - Wie viele Einsiedler und Schnecken und vor allem welche Einsiedler sind entspannte Zeitgenossen? :pardon:
9) Weiß jemand muss man das Aqua Medic Twin-Thermometer an die Scheibe kleben oder ist da ein "Fühler" im Becken und ich kann es auf einen ca. 2m entfernten Tisch stellen? Quasi wie eine Art Wetterstation?

Bestimmt kommen noch mehr fragen :)

Viele Grüße an alle und einen schönen Sonntag!

Boegi

Unregistered

2

Sunday, November 3rd 2013, 4:01pm

Oh, hab eine wichtioge Frage vergessen 8o ,

Ich habe nun in mehreren Foren die Diskussion Pro und Contra "Bodenplatte" verfolgt.
Konnte mich aber noch nicht festlegen ob ich eine haben möchte oder nicht. Der Händler wäre wegen befürchteter Gammelecken auf der Contra-Seite :).
Wenn ja - welches Material und wie festkleben (Orca-Silikon?)

Viele Grüße
Boegi

This post has been edited 1 times, last edit by "Boegi" (Nov 3rd 2013, 4:02pm)


Keks

Trainee

Posts: 118

Location: Bad Zwischenahn

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Sunday, November 3rd 2013, 5:37pm

Leg Die Steine doch auf eine lichtteraserplatte, dann musst du auch nix verkleben.
Besatz| 1 Schnecke oder Einsiedler auf 10 Liter. Ist so ne grobe Richtung.
Osmoseanlange macht Sinn!
Die Tests sind gut!

Mehr kann ich erstmal nicht sagen, bin aber auch nicht der Profi hier :thumbsup:

Alex_Muc

Unregistered

4

Sunday, November 3rd 2013, 5:53pm

Hallo,

meine Steine (Säulen aus LG) habe ich auch auf Lichtrasterplatten, ansonsten aber nichts unterlegt/verklebt am Boden.

2) Refraktometer habe ich eins von Grotech, das von Mrutzek ist sicher auch nicht schlecht. Seit ich es habe, messe ich öfter :D
3) Mach es wie Jörg sagt, der hat Erfahrung und Paradigmen mischen kann übel enden
4) Für was SI? Würde ich mir persönlich sparen. Ich finde Tropic Marin Tests nicht schlecht, aber egal.. MG fehlt noch...
5) Gutes LG ist Gold wert, schau es Dir im Wasser an bevor Du verklebst... Glasrosen etc... Whitecorals ist sicher kein schlechter Platz für LG
6) Osmoseanlage ist gut. Aber es gibt Leute, die haben ihr Becken an Leitungswasser gewöhnt, ist alles eine Frage des Einfahrens.. (und des Leitungswassers)
8) Schnecken würde ich 8-10 einsetzen, Einsiedler z.B. diese - http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/8…nus_elegans.htm http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/8…_laevimanus.htm http://www.meerwasser-lexikon.de/tiere/1…us_tricolor.htm. Größer werdende Clibanarius sp. waren bei mir teilweise raudihaft und einer ging an eine Muschel, aber das weisst vorher nie...

Gruß
Alex

Boegi

Unregistered

5

Monday, November 4th 2013, 7:48pm

Hallo zusammen,

danke für die Antworten :thumbsup: . Ich denke ich nehme die Test's von Tropic Marin im Set.
Danke für die Tipps bzgl. Cleaning Crew! Wenn das Refraktometer von Mrutzek gut ist, dann bestelle ich das. Ich habe mich noch über das AquaMedic Salimeter informiert, aber das sieht wohl eher nach Gimmick als nach validem Dichtetest aus?!

Osmose-Anlage werde ich organisieren, obwohl ich das Wasser für die Erstbefüllung gerne kaufen möchte (entweder desitlliertes Wasser oder aus dem Fachmarkt, bin noch auf der Suche nach Kanistern :))... Ist dieses "echte lebende Meerwasser" aus diversen Shops eigentlich geeignet als schnelles Notfallhilfsmittel? Das das nicht der Hit ist, habe ich schon herausgefunden...

Bzgl. der Lichtrasterplatte. Das finde ich eine gute Idee. Das bischen Wasser innerhalb der Raster kann nicht gammeln?

Den Aufbau würde ich gerne mit ein bis zwei Höhlen gestalten. Ist es ein Problem wenn das LG in der "Mitte des Aufbaus" nicht überströmt wird? Aber ich denke das werde ich mir dann anschauen wenn das LG da ist.

Verrückt - Wenn man Bücher und hier im Forum liest, sieht alles logisch und einfach aus - aber wenn es dann an das "selber machen" geht - Ohje...

Ich freu mich :D und hab gleichzeitig auch ein bischen Angst :fie:

Viele Grüße



This post has been edited 1 times, last edit by "Boegi" (Nov 4th 2013, 7:49pm)


DerMichl

Moderator

Posts: 3,230

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

6

Monday, November 4th 2013, 11:26pm

Hi,

super viele Tips kann ich Dir leider nicht geben, bin auch gerade beim "aufbauen" meines 270er und noch blutiger Anfänger.

Wg dem Wasser: ich Tippe jetzt einfach mal ins Blaue, hast Du den Kübel beim KölleZoo gekauft? Wenn ja, da kannst Du ja Osmose- oder sogar fertig gemischtes MW kaufen. Im Kölle gibt es dann "Pfandeimer" die Du auch wieder zurück bringen kannst.

Ich hab mich im übrigen dafür entschieden eine Osmoseanlage und Silikatfilter zu kaufen. Man wechselt ja auch wöchentlich Wasser, da wird es irgendwann bestimmt auch lästig immer wieder erst eines zu besorgen.

Viel Spass weiterhin, ist ein echt schönes Becken. :thumbsup:
Grüße

Michl

Boegi

Unregistered

7

Tuesday, November 5th 2013, 1:17pm

Hey, ja ich suche erstmal das Wasser für die Erstbefüllung.

Habe gerade mit einem Freßnapf Markt in der Nähe telefoniert. 0,10 € pro Liter Osmosewasser. Es wäre auch Silikatgefiltert. Klingt fast zu gut!!??

Ich würde vielleicht sogar ganz auf ne Osmoseanlage verzichten und das Wasser auf Vorrat kaufen. Mit Sangokai und dem gutem AS möchte ich eigentlich auf 10% Wasserwechsel im Monat gehen. Passt das??

DerMichl

Moderator

Posts: 3,230

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

8

Tuesday, November 5th 2013, 3:55pm

Hi,

der Preis klingt schon echt gut. Du musst halt trotzdem immer noch das Wasser schleppen. Außerdem geht es nicht nur um den Wasserwechsel, Du musst ja auch noch das Wasser welches verdunstet nachfüllen.

Am ende muss es jeder für sich entscheiden ob er sich eine Osmoseanlage mit Silikatfilter oder Mischbettfilter anschafft.

Ob das mit den 10%WW im Monat geht, kann ich Dir leider nicht sagen, bin ja selbst noch blutiger Anfänger ^^
Grüße

Michl

Boegi

Unregistered

9

Saturday, November 9th 2013, 5:29pm

Hallo zusammen,

sodele ;)

Habe das Wasser eben von einem Händler mit MW Abteil geholt. Bin nun am aufsalzen. Später wird das Wasser mit einem MB Vollentsalzer aufbereitet. OA mag ich nicht :rolleyes:



Refraktometer ist übrigens von Arka.

Der Plan ist folgender:
Ich Salze momentan nur das Becken auf (nicht das TB). Dadurch erhoffe ich mir, dass bei der Eingabe des LG (vermutlich am Montag) genausoviel Wasser verdrängt wird, dass das TB geflutet wird. Ist das eine blöde Idee? Wäre es besser das gesamte Becken inkl. TB aufzusalzen und später entsprechend Wasser wegzunehmen?

Viele Grüße

GamboSBK

Trainee

    info.dtcms.flags.de

Posts: 188

Location: Eggersdorf 39221

Occupation: KFZ-Meister

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1

  • Send private message

10

Sunday, November 10th 2013, 5:09pm

Hallo,

habe ich auch so gemacht, musst nur Salzgehalt nochmal prüfen sonst ging es bei mir so gut mit der Methode.


LG


Denis

Boegi

Unregistered

11

Sunday, November 10th 2013, 7:07pm

Hallo,

ich habe nun doch alles aufgesalzen. Ich wollte die Rückförderpumpe testen und den Wasserstand mal probeweise einstellen. Was ziemlich schwierig ist und immer noch nicht 100% klappt. Zudem hätte es sein können, dass das Wasser im Schacht ggf. nicht die richtige Salinität hat. Nun muss ich halt etwas Wasser entnehmen wenn das LG dazu kommt.

Freu mich schon! :)

Was mich sehr gewundert hat: Irgendwie haben die Salzmengenangaben vom Aquacalculator mal so überhaupt nicht gestimmt. Ich habe nun nach Gefühl aufgesalzen bis das Refraktometer 35% angezeigt hat.

Fährt jemand Sangokai im SC 165? Ich bin am überlegen ob Sangokai, Sangokai nano oder doch Trition. Vllt. auch erstmal abwarten...?

Schönen Abend!

This post has been edited 1 times, last edit by "Boegi" (Nov 10th 2013, 7:09pm)


Boegi

Unregistered

12

Monday, November 11th 2013, 10:59pm

Heute kam das LG rein :6_small28:










DerMichl

Moderator

Posts: 3,230

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

13

Monday, November 11th 2013, 11:03pm

:EVERYD~313: Gefällt mir sehr gut.
Grüße

Michl

Boegi

Unregistered

14

Monday, November 11th 2013, 11:07pm

Ich wollte das LG eigentlich mit dem Nyos Reef Cement vermörteln. Hat aber nicht wirklich geklappt.Es gab nur braune Suppe oder brüchigen Mörtel. Nach mehreren frustranen Veruschen habe ich den "eigentlich" schönen Aufbau nuh einfach aufeinandergelegt um das Gestein nicht absterben zu lassen. Sieht nun leider nicht mehr ganz stimmig aus und ist etwas wackelig....

Das LG war 2-3 Wochen gehältert. Ich war eigentlich "heiß" auf ganz frischen, hierzu hätte ich aber nochmal 3 Wochen warten müssen - Das ging natürlich überhaupt nicht :).
Es sind rund 19kg.
Ich befürchte, dass durch die entsprechende Vorhälterungszeit kaum Überraschungen kommen werden. Ich würde mich riesig über mitgeschleppte Krebse oder Krabben freuen (auch wenn es räuberische Arten wären). Aber ich befürchte das bleibt aus ;( . Ich habe das Gestein beim einbringen sehr ordentlich untersucht. Aber hoffentlich ergibt sich noch etwas :).

Oben sitzt ein weißer Schwamm, sonst gibt es Kalkrotalgen und ein paar höhere Algen. Ich hoffe die Aktion hat nicht zuviel Zeit in Anspruch genommen. Es schwirren einige tote Copeoden, etc umher. Ist das normal?

Morgen kommt der Sand dazu.

Schöne Grüße

Boegi

Unregistered

15

Monday, November 11th 2013, 11:09pm

:EVERYD~313: Gefällt mir sehr gut.


Danke!

DerMichl

Moderator

Posts: 3,230

Location: Rosstal (nähe Nürnberg)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 390

  • Send private message

16

Monday, November 11th 2013, 11:36pm

Hey,

meines war auch ca 14 Tage "alt", hab insg schon 4 Krabben raus gefischt ( aber nur weil ich den Stein in den die waren kleiner gemacht habe, ansonsten hätte ich die nicht entdeckt), einen Fangi und Schnecken gesichtet.

Da kommt schon noch was bei Dir...

Wenn Deine Steine noch wackeln, würde ich die trotzdem noch vermörteln. Mir wäre das pers zu "gefährlich". Bei mir hat es mit dem AMA Reef Bond gut funktioniert.
Grüße

Michl

Martin_MH

Unregistered

17

Tuesday, November 12th 2013, 1:47am

Sieht gut aus. Allerdings vermitteln die Bilder den Eindruck, als läge der letzte Stein knapp unterhalb der Wasseroberfläche und eine potentielle Koralle mit Ablegerstein würde dann später oben rausgucken. Wenns so ist, würde ich nochmal darüber nachdenken.

Gruss
Martin

Jörg Kokott

Hersteller

Posts: 1,243

Location: Osterholz-Scharmbeck

Occupation: Selbstst./Dipl. Biol.

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 173

  • Send private message

18

Tuesday, November 12th 2013, 10:00am

Hallo,

Martin hat recht, die Hälfte an Steinen hätte für das Becken locker gereicht, so hast Du kaum Platz für Korallen, dafür aber eine zu hohe Gesamtoberfläche bezogen auf das Wasservolumen,und eine zu geringe spezifische Expositionsfläche für Korallen.

Ich kann Dir hier den Artikel über die Riffsystem Keramik empfehlen, den ich mal geschrieben habe, da stehen viele wichtige Informationen zum Thema Aquariengestaltung drin. hier der link. Auch die Parameter Expositionsoberfläche und Gesamtoberfläche sind da erklärt.

In Deinem Becken würden Korallen nie heranwachsen können, v.a. nicht im oberen Bereich, Du hast also schon nach ca. einem halben Jahr ein volles Becken ohne Potential, dass die Korallen weiter mit natürlichen Wuchsformen gedeihen können. Auch wenn Becken anfangs ohne Korallen noch etwas leer ausschauen, ist es wichtig, dass man genau diesen Platz auch läßt!

An sonsten wünsche ich Dir viel Erfolg mit dem neuen Becken.

Grüße
Jörg

Boegi

Unregistered

19

Tuesday, November 12th 2013, 9:17pm

Bin gerade am umbauen :)
Weniger LG wird's dadurch halt nicht... Aber mehr in die Breite gebaut.
Ich werde berichten!

Was mich gerade wundert, das LG wirkt irgendwie dreckig, so wie wenn etwas Erde im Becken wäre. Ist das normal?

Grüße

Martin_MH

Unregistered

20

Tuesday, November 12th 2013, 9:29pm

Zum Dreck kann ich nichts sagen. Bei der Breite bedenke bitte, dass Du noch die Scheiben sauber kriegen möchtest :EVD335~121:

Also ein bisschen Luft muss da schon noch sein.

Weniger ist oft mehr. Hatte damals bei meinem Cube ähnlich wie Du zugebaut und dann hinterher, den Fehler bemerkend, relativ mühselig Gestein abrüsten müssen.
Kiloangaben sind ja bei LS relativ, aber bei mir waren schon die ursprünglichen 13 Kilo ein wenig zu viel.

Gruss
Martin

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 5,103 Clicks today: 11,460
Average hits: 20,189.6 Clicks avarage: 49,366.05