Sie sind nicht angemeldet.

AlFi

Superanfänger

  • »AlFi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 140

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

1

Freitag, 19. Juni 2015, 23:17

Scubacube 165 - Anfängerfragen

Hallo,

wir haben uns das Becken gebraucht gekauft und soweit alles angeschlossen. Bilder habe ich ja hochgeladen (Leider muss man den Kopf neigen, um sie richtig zu sehen).

Im Becken ist:

Links: Tunze 6055

Rechts: Tunze 6045

Ca 13 Kilo Lebendstein mittig hinten an den Schacht gelegt.

Auf dem Boden ist Livesand, bis zum unteren Rahmen. Bislang kein Besatz, da Einlaufphase.

Leider fehlt mir noch die richtige Einstellung der Tunzen. Wenn ich sie nach oben ausrichte, schwappt ein wenig Wasser über. richte ich sie in die Mitte, bzw. nach unten, wirbelt Sand auf und legt sich auf die Steine (auch oben).

1. Legt sich das mit der Zeit, oder muss ich weirter einstellen (Leistung runterdrehen)?

2. Dazu habe ich noch einen Abschäumer, der soll in 3 Wochen erst in Betrieb genommen warden. Ist das so richtig?

3. Dazu habe ich noch einen UV-C Entkeimer. Soll der gleich angeschlossen warden, oder mit dem Abschäumer zusammen?

Das ware es für den Anfang. An einer zusätzlichen LED-Nachtbeleuchtung ware ich auch interessiert.


EDIT von MOD: Thread mit den Bildern findet Ihr hier .

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 177

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93215

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Juni 2015, 00:17

Hast du ne Steuerung an der 6055? Dann kannste die ja recht weit runterregeln. Da wird sich von alleine nicht viel tun in nächster Zeit.

Den Abschäumer würde ich gleich mitlaufen lassen. So hast du Zeit dich an den Umgang damit zu gewöhnen. Falls etwas rappelt oder nicht so ist wie du es dir vorstellst, dann kannste jetzt noch eingreifen. Ausserdem gibts auch sicher schon was abzuschäumen.

UV Gerät ist kein Muss. Würde ich anfänglich nicht benutzen. Solltest du vorhaben sehr empfindliche Fische halten zu wollen, dann kannste den immer noch anschmeissen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

3

Samstag, 20. Juni 2015, 00:18

Hallo Alfi,

regle die Tunze ruhig noch weiter runter. Ich würde eine etwas weiter nach unten und die andere im oberen Drittel positionieren und beide etwas diagonal nach vorne und zur Oberfläche ausgerichtet einstellen. Aber die Strömung wird Dich immer weiter beschäftigen, die Verhältnisse verändern sich ständig wenn neue Korallen einziehen oder diese wachsen. Also gewöhn Dich lieber dran daran rum zu spielen

Den AS schalte gleich mit ein, der darf sich ruhig einlaufen und im Gestein ist ja auch Schmodder was der AS dann raus holen kann.

Die UV brauchst Du meiner Meinung nach noch nicht (viele haben auch gar keine), wenn würde ich sie rund drei Wochen bevor die ersten Fische einziehen anstellen.

Welche Lampe hast Du denn, die Originale T5? Und wann möchtest Du mit dem Besatz anfangen?

:EVERYD~16:

Edit: na toll Michael, geh doch mal ins Bett :D
Grüße

Michl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerMichl« (20. Juni 2015, 00:19)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 18 177

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 93215

Danksagungen: 4237

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. Juni 2015, 00:29

Ich dachte ich hätte Nachtschicht. :D
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

AlFi

Superanfänger

  • »AlFi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 140

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

5

Montag, 22. Juni 2015, 17:31

Abschäumer ist dran. Soweit ich das sehe, läuft der sauber und rund.

Die Tunze 6045 links habe ich ein wenig höher gehängt, da sie einen kleinen Strudel mit feinem Sand hochgezogen hat. Am Boden habe ich 2 grosse Schneckenhäuser gelegt, damit weniger Sand aufgewirbelt wird.

Die gemessenen Wasserwerte sind für die Einlaufphase ok, nur der Eisenwert schiesst bei beiden Aquarien (alt und neu) völlig aus dem Ruder. Also weit ab des messbaren Bereiches. Ich vermute, dass ich den Wert falsch gemessen habe, oder der Test abgelaufen ist.

Weiss einer, wieviel der Umbau auf die T5-LED Röhren ikostet? Haben die auch eine solche Wärmeentwicklung? Wasser ist bei 26Grad, das Thermometer habe ich auf 23 Grad runtergeregelt.
»AlFi« hat folgende Bilder angehängt:
  • image.jpg
  • image.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »AlFi« (22. Juni 2015, 17:34)


AlFi

Superanfänger

  • »AlFi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 140

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 24. Juni 2015, 12:10

Meine Wasserwerte:
Temp: 26 Grad
Salz: 1,023
Nitrat: 0-1
Nitrit: 0,2
pH: 8-8,5
Eisen: >2
Silikat: 0,2-0,4
KH: über 15
Gemessen wurde mit dem JBL Koffer und TropicMarin.
Eisen hatte ich bislang nie gemessen, war über den Wert echt verwundert, da er weit über der Skala hinaus ging. Ein Gegencheck bei meinem kleinen Aquarium ergab einen gleich hohen Wert. Kann sein, dass der Fehler bei mir liegt, oder der Test einfach nicht mehr vernünftig funktioniert.

DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 332

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 24. Juni 2015, 12:22

Hi Alfi,

seit wann läuft das Becken und welches Salz nutzt Du? Der KH ist ziemlich hoch, wichtig wären dann noch Ca und Mg und evtl. Po4, Eisen musst Du nicht messen...

Bei den JBL Test gibt es unterschiedliche Meinungen, wichtig wäre das Du Dir eine Referenzflüssigkeit besorgst und mal schaust ob die Test funktionieren bzw welche Abweichungen sie haben.

Komisch ist auch etwas das Du Nitrit nachweisen kannst, aber Dein Nitrat so gering ist. Der Nitrattest wird nämlich von vorhandenen Nitrit beeinflusst und ist dann meist viel höher..
Grüße

Michl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

AlFi (25.06.2015)

AlFi

Superanfänger

  • »AlFi« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 22

Aktivitätspunkte: 140

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 25. Juni 2015, 17:06

Das Becken läuft seit dem 13.06. Es sind 12 Kilo neues LS drin und ca. 2 Kilo altes LS aus meinem kleinen Becken.

Ich hatte noch Reste des Originallsalzes von Dennerle, jetzt nutze ich das von Tropic Marin.

Mg werde ich heute messen, ein Bekannter hilft mir dabei (Mir fehlte die Angabe, wieviel der Flüssigkeit ich auf die dünne Spritze aufziehen muss).

Meine Messungen waren immer im Bereich, den auch der Händler meines Vertrauens gemessen hat. Ich habe gerade in der Anfangsphase bei meinem alten Becken häufiger gegenchecken lassen.

Nitrit/Nitrat checke ich heute mal erneut durch.

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 436 Klicks heute: 660
Hits pro Tag: 20 050,48 Klicks pro Tag: 48 437,96