Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aki

Schüler

  • »Aki« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 182

Wohnort: Salzbergen

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. Oktober 2017, 17:18

Fluval M90 ... endlich etwas mehr Platz

Mahlzeit Forum,

Nach viel überlegen, rechnen und nerven diverser Forumsmitglieder (Sorry an der Stelle nochmal ), habe ich mir ein gebrauchtes Fluval M90 geschossen. Technik alles dabei, fehlt nur noch ne Strömungspumpe.

Jetzt muss es ja nu auch eingerichtet werden. Ich will meine 3,5Kg Lebendgestein aus dem Nano mit rübernehmen, für das weitere dachte ich eher an Totgestein. Es war nämlich wohl immer schön zu sehen was durch LS alles ins Becken kommt, sind aber auch viele ungebetene Gäste dabei.
Somit 1. Frage: Was sagt ihr dazu ?

Desweiteren die Frage nach dem Riffaufbau. In meinem 30er Nano lag quasi in der Mitte nur ein Haufen Stein. Ich stelle mir aber eher eine Brückenkonstruktion vor. An der Brücke hätte ich gerne viele verschieden Zoanthus.
2. Frage: Nehme ich da Totgestein, hau es mir passend und mörtel dann alles mit Reefbond zusammen ?

Die Grundfläche (da wo die Riffkonstruktion den Boden berührt) wollte ich auf Lichtrasterplatten stellen. Hab ich oft gesehen, halte es für sinnvoll. Natürlich muss genug Platz zu den Scheiben sein zum Putzen. Die beiden "Brückenpfeiler" dürfen auch nicht zu hoch werden damit noch PLatz für Korallen ist.
3. Frage: Was ist an der Rückwand ? Sollte ich dicht an die Rückwand bauen damit sich auch möglichst alles im vorderen Bereich ansiedelt wo ich es sehe ? Putzen kann ich die Rückwand wegen dem Technik Abteil ja eh nicht.

4. Frage: Was gilt es noch bei Riffaufbauten zu beachten ? Was sind die häufigsten Fehler, sofern sie nicht schon genannt wurden ?


Danke euch allen schonmal
Gruß

Stefan

Fluval M90 inkl. Abschäumer und LED
Jebao OW-10
ATI-Essentials

https://www.dropbox.com/sh/pdnrqyboty8u1…T7iSfOiOFa?dl=0

MontiChris

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 344

Wohnort: Ludwigshafen

Aktivitätspunkte: 1815

Danksagungen: 77

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. Oktober 2017, 18:01

Hi Stefan,

Zu 1.: hatte die gleiche Idee mit den ungebeten Gästen woraufhin ich alles mit RRR eingerichtet habe. Ende vom Lied: durch ablegersteinen oder wenn du dir mal nen größeren Zoa Stein gönnst kannst du dir genauso schnell ungebetene Gäste einfangen. Ich sehe den Vorteil bei RRR aber darin, dass du deinen Aufbau in Ruhe im Trockenen bauen kannst und du dir garantiert keine Phosphatbombe ins Becken holst.

Zu 2. es gibt schöne Äste von RRR, hab ich auch zum Teil verbaut. Wenn du magst kann ich dir mal ein Foto schicken

Zu 3. ich würde zur Rückwand noch Platz lassen damit eine gute umspülung gegeben ist

Gruß,
Christian

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. Oktober 2017, 18:14

Ich schließe mich meinem Vorredner an- gebe aber noch einen Hinweis wegen der Lichtrasterplatten. Würde ich pers. nicht nehmen, da sie logischerweise den Schmutz aufsammeln und zu Problemzonen werden können- da du diese Teile ja nicht alle Monate rausnimmst und sauber machst. Ich habe meine Steine einfach so auf das Glas gestellt- was solll da schon passieren? kommt kein Eini oder Fisch darunter. :MALL_~34:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

    Deutschland

Beiträge: 1 843

Wohnort: Bad Vilbel

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 9825

Danksagungen: 548

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. Oktober 2017, 18:22

Hi Marion,

im ungünstigen Fall kommt es durch die Punktbelastung zu erheblichen Spannungsspitzen in der Bodenscheibe.
Die Flächenpressung kann so nahezu "unendlich" werden.



Gruß Frank
:arrow: Jetzt ist es passiert

Mein Meerwassereinstieg.........seht selbst

:arrow: Upgarde auf Reefer 250

:arrow:Reefer 425XL Upgrade


MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. Oktober 2017, 18:27

Habe ich noch keine Probleme mit gehabt- und mein großes Becken steht nun schon 5 Jahre so - ohne das was passiert ist. Ist aber jedem seine Sache. Muss jeder selber wissen- ich würde da maximal ein paar Plastikscheiben drunter tun- aber keine Lichtrasterplatte. :MALL_~34:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

klopfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 608

Wohnort: Limburg

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 3225

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. Oktober 2017, 18:48

Hey Stefan,

zu 3: Da hast nicht viel Spielraum bei dem M90, da diese nur eine Tiefe von 30 cm haben. Ich hatte mir damals 2 Plateaus gebaut welche ziemlich gegen die Rückwand gestanden haben und hatte 2 Strömungspumpen drin. Einmal ne Tunze 6015 die Richtung Überlaufkamm gerichtet war und ne kleine Korallia die auf der Seite des Überlaufkamms ziemlich weit unten angebracht war um die Plateaus zu Hinterströmen.. Aber wenn du es eh Hauptsächlich mit Totgestein gestaltest, kannst ja ausprobieren.
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet

Aki

Schüler

  • »Aki« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 182

Wohnort: Salzbergen

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 17. Oktober 2017, 08:21

Hi,
Danke schonmal für alle Antworten.

@klopfer: Wie meinst das mit :"Aber wenn du es eh Hauptsächlich mit Totgestein gestaltest, kannst ja ausprobieren." ?

@MontiChris: Klar, Fotos sind immer eine gute Hilfe.
Gruß

Stefan

Fluval M90 inkl. Abschäumer und LED
Jebao OW-10
ATI-Essentials

https://www.dropbox.com/sh/pdnrqyboty8u1…T7iSfOiOFa?dl=0

klopfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 608

Wohnort: Limburg

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 3225

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:09

Moin, ich meinte ausprobieren wie mit der 30er Tiefe von dem Becken hin kommst.
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet

Aki

Schüler

  • »Aki« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 182

Wohnort: Salzbergen

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. Oktober 2017, 09:18

Ach so. Du meinst weil ich dann kein Stress hab alles schnell wieder ins Wasser zu bekommen.
Gruß

Stefan

Fluval M90 inkl. Abschäumer und LED
Jebao OW-10
ATI-Essentials

https://www.dropbox.com/sh/pdnrqyboty8u1…T7iSfOiOFa?dl=0

klopfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 608

Wohnort: Limburg

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 3225

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:59

So ist es ;-)
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet

Aki

Schüler

  • »Aki« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 182

Wohnort: Salzbergen

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 17. Oktober 2017, 12:41

Ok,
Dann kann ich mir die obere Brückenkonstruktion aus dem Riffgestein in aller Ruhe bauen und das "Andocken" an mein Lebendgestein zum Schluss machen.
Kennt sich irgend wer mit dem Riffmörtel von Bartelt aus ? Erfahrungsberichte ?
Gruß

Stefan

Fluval M90 inkl. Abschäumer und LED
Jebao OW-10
ATI-Essentials

https://www.dropbox.com/sh/pdnrqyboty8u1…T7iSfOiOFa?dl=0

klopfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 608

Wohnort: Limburg

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 3225

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 17. Oktober 2017, 14:24

Hatte vor paar Wochen ein neues Becken gestartet und mit dem Mörtel von aquaforest gearbeitet. War das erste mal und muss sagen, ging super gut.
Zum Bartelt allerdings kann ich nichts sagen...
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet

Aki

Schüler

  • »Aki« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 182

Wohnort: Salzbergen

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. Oktober 2017, 14:31

Aquaforest Stone Fix ?
Gruß

Stefan

Fluval M90 inkl. Abschäumer und LED
Jebao OW-10
ATI-Essentials

https://www.dropbox.com/sh/pdnrqyboty8u1…T7iSfOiOFa?dl=0

    Deutschland

Beiträge: 291

Wohnort: Buggenried

Beruf: Monteur für Bahnsicherungsanlagen

Aktivitätspunkte: 1490

Danksagungen: 104

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Oktober 2017, 14:42

Das ist im Grunde von jedem Hersteller das selbe, ein Mörtel auf Ziment-Basis, da gibt es keine Unterschiede in Verarbeitung und Haltbarkeit.
Einzig der Preis unterscheidet sich mit unter doch recht deutlich 8|
Gruss Lars

-Saithron-

Doktorenfanatiker

    Deutschland

Beiträge: 1 268

Wohnort: Berlin

Aktivitätspunkte: 6445

Danksagungen: 432

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 17. Oktober 2017, 15:17

Meiner Meinung nach unterscheiden sie sich sehr wohl!
Ich hatte das Reef Cement von Nyos. Das muss man sehr sehr schnell verarbeiten! Und es ist nicht ganz leicht die passende Mischung aus Wasser und Cement zu finden.
Dafür klebt es aber auch sehr schnell. Nach 10min ist es fast hart. Ist aber nicht zu fest, wenn es irgendwann wieder ab soll.
Große Ableger an schwierigen Stellen klebe ich ganz gerne damit. Da komm ich mit 2 Komponenten nicht unbedingt weit. Dafür muss man es aber eben 5-10min mit Hand komplett still halten und nicht nur 10s-1min wie bei 2-Komponenten-Kleber.

Ich habe auch Reef Bond zuhause. Das verarbeitet sich deutlich schwerer, da es doch eine ganze Weile dauert bis es hart wird. Dafür findet man recht gut und leicht das passende Mischungsverhältnis. Und wenn es erstmal durchgehärtet ist, dann ist es quasi ein neuer Stein geworden und echt unglaublich hart und fest. Dafür braucht es aber eben auch ziemlich lange bis es hart ist. Mein Riffaufbau brauche gut 4h bis die Klebestellen durchgetrocknet und durchgehärtet waren. Dafür geht es da nie wieder auseiander.
REBOOT: Dennerle Cube 60
- AquaClear 50 - Coral Box Moon LED Plus - Aqamai KPS - Tunze Osmolator nano -
- Aqua Medic T controller twin 2018 -

VERGANGENHEIT: Aqua Medic Xenia 160
- Royal Exclusiv Bubble King 180 VS12 - Royal Exclusiv Red Dragon 4,5m³ - EcoTech Vortech MP40w QD -
- Philips Coral Care LED - DeBary WF-15E - Sander Certizon 25 - GHL Doser 2.1 - Tunze Osmolator -
- Aqua Medic T controller twin - EcoTech Battery Backup -

klopfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 608

Wohnort: Limburg

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 3225

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 17. Oktober 2017, 15:30

Jep aquaforest Stone fix. Dafür das ich es noch gemacht hatte, ging es echt super mit der Mischung und nach ner Viertelstunde war es auch schon gut fest..
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet

Aki

Schüler

  • »Aki« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 182

Wohnort: Salzbergen

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 07:53

Ich denke ich werde mit besagtem Bartelt mal ins Rennen gehen. Wenn er etwas langsamer aushärtet ist das ja für jemanden der das noch nie gemacht hat eigentlich nicht verkehrt. Werde mir dann mal einen schönen "Bogen" mauern
Gruß

Stefan

Fluval M90 inkl. Abschäumer und LED
Jebao OW-10
ATI-Essentials

https://www.dropbox.com/sh/pdnrqyboty8u1…T7iSfOiOFa?dl=0

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 933

Wohnort: Erfurt

Beruf: Angestellte SV

Aktivitätspunkte: 9725

Danksagungen: 455

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 08:09

Hallo,

ich denke du machst das richtig so. Man braucht schon etwas Erfahrung damit der Mörtel nicht zu fest bzw. zu flüssig ist wenn man den verarbeitet. Das wird schon.... :dh:

:EVADB5~117:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

klopfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 608

Wohnort: Limburg

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 3225

Danksagungen: 168

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 09:18

Haut schon hin ;-)
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet

Aki

Schüler

  • »Aki« ist der Autor dieses Themas
  • Deutschland

Beiträge: 182

Wohnort: Salzbergen

Aktivitätspunkte: 975

Danksagungen: 53

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 31. Oktober 2017, 12:08

Moin moin,

mittlerweile habe ich riiiichtig was geschafft (niiiiicht).

Mein gebrauchtes Becken steht in der Garage und ist mit Süßwasser befüllt. Dicht ist es auf jeden Fall schon mal. Rückförderpumpe läuft auch, mit akzeptablen Lautstärkepegel. LED Beleuchtung ist auch i.O.
Was mich ein wenig wundert ist die Temperatur. Ich hab den original Fluval Heizstab drin, müsste 150W sein. Aber ich bekomme die Temperatur nicht höher als 22/23°C. Auch die LED am Heizstab verwirrt mich. Ist die zweifarbig grün und blau ? Ich kann das gar nicht erkennen wann der nu heizt und wann nicht. Ich hab den Heizstab schon auf Max gedreht (30°C).

Was haben andere M90 User dazu für Erfahrungen ?
Gruß

Stefan

Fluval M90 inkl. Abschäumer und LED
Jebao OW-10
ATI-Essentials

https://www.dropbox.com/sh/pdnrqyboty8u1…T7iSfOiOFa?dl=0

Ähnliche Themen

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 10 966 Klicks heute: 25 762
Hits pro Tag: 19 642,57 Klicks pro Tag: 47 748,11