Sie sind nicht angemeldet.

Randemo

Anfänger

  • »Randemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 31. März 2016, 18:52

Fluval M90 Neuling im Meerwasserbereich

Erstmal ein Hallo aus dem Norden!

Ich habe mich nach mehr als 30 Jahren dazu entschieden von der Süsswasseraquaristik auf das salzige Nass umzusteigen.

Erfahrungen im Bereich Meerwasseraquaristik habe ich somit Null. Ich möchte euch mal mein Projekt vorstellen und immer mal wieder Updates einstellen.
Ich hoffe von einigen erfahrenen Mitgliedern Anregungen und/oder Hinweise Fehler, Empfehlungen usw. zu hören. Vielleicht hilft es den einen oderanderen Neustarter ja auch um evtl Fehler zu vermeiden die ich hoffentlich nicht sooft machen werde.

Update 0 > Welches Aquarium, welche Technik?

Die erste Frage die sich mir stellte war, was brauch ich alles für einen Einstieg. Ich habe viel gelesen, in Internetforen, habe mir Bücher gekauft usw..
Da ich erstmal anfangen wollte, dachte ich mir bevor ich jetzt alles einzeln hole ( was sicherlich aus Sicht erfahrener Aquaristiker, besser wäre), kaufe ich mir ein sogenanntes Komplettaquarium.
Das Fluval Reef M90 sollte es sein, sowohl das Aquarium als auch der Schrank passen gut in unser Wohnzimmer.

Kosten ca. 540 Euro, 136 Liter, Abschäumer Fluval, Strömungspumpe Fluval, Fluval Heizung, LED Fluval.

Aufbau des Aquariums und des Schranks sehr easy. Gute Qualität.

Update 1 > Wasser Marsch

In meiner Süsswasserzeit konnte ich ohne Probleme immer unser gutes Leitungswassser benutzen. Aufgrund einiger Hinweise, habe ich mich entschieden > Osmosewasser muss rein.
Im benachbarten Aquaristikgeschäft kosten 1 Liter Osmosewassser 0,30€. Ich hab aber keine Lust mir einen Kanister zu kaufen und mir dort das Wasser zu holen, außerdem müsste ich das dann ja immer wieder aufgrund der Verdunstungen machen. Also entschied ich mich dafür mein eigenes heiliges Wasser herzustellen. Dazu brauch ich ja noch Salz, und ein Gerät zum Messen der Dichte des Salzgehalts. Da mir der Händler im Geschäft noch zu einem Kieselsäurefilter geraten hat, hab ich mir dem auch noch geholt um das Silikat im Wasser zu minimieren.

Einkaufsliste
Red Sea Coral Pro Salz
Osmoseanlage Aqualight Picobello 190l/Tag.
Aquamedic Salimeter
Aqualight Kieselsäurefilter

Wasseranschluss ist bei uns in der Garage, ich hab alles gut angebracht und den Wasserhahn aufgedreht.
Rechnerisch dachte ich mir, 190l Tag, dann fang ich heute an und morgen ist das Aquarium voll. Da habe ich mich geeirt.
Auf folgendes sollte man achten!
Der Wasserdruck war bei mir zu gering, also erstmal in Keller und Wasserdruck erhöht, hat mich sowieso schon immer genervt, wenn man duscht und jemand aufs Klo geht und abzieht wird kalt. Wasserdruck war nun gut aber immer noch wenig Ausbeute. Woran liegt das? Es liegt an der Wassertemperatur, die optimale Ausbeute hat man bei Wassertemperaturen um die 25grad, da wir es in Deutschland aber um diese Jahreszeit etwas kälter haben, dauert das etwas länger.

Ich melde mich....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Randemo« (31. März 2016, 18:55)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 641

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90525

Danksagungen: 3924

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 31. März 2016, 19:30

Hallo Randemo


-

-

Wassermaus

Pfützenteufel

    Deutschland

Beiträge: 6 351

Wohnort: Bogel

Beruf: Fachinformatikerin Systemintegration

Aktivitätspunkte: 32855

Danksagungen: 1507

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 31. März 2016, 19:43

Herzlich Willkommen. :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Bubble Magus A8, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD, 1xKnepo, 1xSkimz MBR127
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 2x KPS, 1x Hydra 26 HD, Coral Box S150 umgebaut
Fusion Nano 20G

    Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 31. März 2016, 23:16

Hallo und herzlich willkommen!

Habe auch das M90 und auch wenn ich schon das eine oder andere getauscht bzw. zugekauft habe bin ich mit dem Becken sehr zufrieden.
Für die Größe bietet es ein schönes breites Bild!
Viel Spaß damit!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Little Red Sea

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 640

Wohnort: Hamburg

Beruf: Bürokauffrau

Aktivitätspunkte: 3245

Danksagungen: 212

  • Nachricht senden

5

Freitag, 1. April 2016, 11:13

Herzlich willkommen hier. ;)
:EVERYD~16: LG Helga


Start eines 30l Dennerle Nano-Cube am 22.07.2014
Mein kleines "Ersatz"-rotes Meer!

Eine "Wundertüte" aus dem Meer von 30 Liter


250 Liter "Rotes Meer" .... - die Fazination von Meerwasser
(100x50x50; ATI Sunpower 4x39, Gyre 130, E-Heim Skim 350, Heizung JBL, AS Deltec MCE 300, Dosierpumpe Aqua Medic)

Randemo

Anfänger

  • »Randemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Freitag, 1. April 2016, 17:17

Update 2
Das Wasser ist fertig. Also rein damit in Aquarium und mit Salz auffüllen. Das Ablesen des Dichtemessers ist schwierig. Irgendwo zwischen 1,023 und 1,024 liegt der Wert. Schätzungsweise 1,0235. da hätte man mehr Linien einfügen können.

Der Abschäumer ist noch ziemlich laut. Ansonsten läuft erstmal alles.

Wie lade ich hier eigentlich Bilder hoch?

Josaphat

~Realist~

    Deutschland

Beiträge: 1 062

Wohnort: Ruhrgebiet

Aktivitätspunkte: 5580

Danksagungen: 304

  • Nachricht senden

7

Freitag, 1. April 2016, 17:20

Hi und willkommen hier ^^


Während du postest, gehst du auf "Dateianhänge" direkt unter dem Schreibfeld. Da kannst du die dann auswählen und hochladen :rolleyes:
LG, Dennis

percula12

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 121

Beruf: Im Ruhestand

Aktivitätspunkte: 815

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

8

Samstag, 2. April 2016, 07:11

Hallo
Habe eine Frage an die Fluval Reef Besitzer,habt ihr das Aquarium direkt auf den Schrank gestellt?
Oder haben einige eine Unterlage darunter ?
MfG Jürgen :EVDB00~131:

Wenn 3 Leute in einem Raum sind und 5 gehen raus,wieviele müssen
dann wieder reingehen , damit keiner mehr drin ist ? :EV8CD6~126:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »percula12« (2. April 2016, 07:13)


Vatrox_Vamu

Freibeuter

Beiträge: 928

Wohnort: Augsburg

Beruf: Ingenieur

Aktivitätspunkte: 4765

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

9

Samstag, 2. April 2016, 07:21

Hallo Jürgen,
Hallo
Habe eine Frage an die Fluval Reef Besitzer,habt ihr das Aquarium direkt auf den Schrank gestellt?
Oder haben einige eine Unterlage darunter ?
laut Bedienungsanleitung des M40 darf keine Unterlage verwendet werden. Ich hab auch keine, vor dem Draufsetzten des Aqauriums den Unterschrank feucht wischen und das wars ;)

Gruß
Daniel
Trust me - i´m an engineer. :closed:

Fluval M40 mit Algenrefugium, ohne Abschäumer und einer Hypernova 34 W ( aufgelöst Fluval Spec 10 mit einer Zetlight ZN1702)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

percula12 (03.04.2016)

    Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

10

Samstag, 2. April 2016, 11:32

So steht es in der Anleitung, wichtig:
OHNE UNTERLAGE!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

percula12 (03.04.2016)

klopfer

Fortgeschrittener

Beiträge: 612

Wohnort: Limburg

Beruf: Staatlich geprüfter Techniker in Maschinentechnik / Konstrukteur

Aktivitätspunkte: 3245

Danksagungen: 176

  • Nachricht senden

11

Samstag, 2. April 2016, 21:31

Der Abschäumer ist noch ziemlich laut.
Hey Randemo, ich glaube das bleibt er auch. Habe mittlerweile schon den 2. drin, da der erste defekt war. Keine Verbessrung der Lautstärke.
Bin Moment am überlegen was für einer rein kommt. Mit Ausströmer oder Dispergatorpumpe... Ich weiß es nicht...
Ich denke aber mit Ausströmer.
Bis neulich,

Grüße Kai :drink:

120x50x50 inkl. Technikschacht
Abschäumer: AM Midifloter
Beleuchtung: Esmart Sea Nemo Glass 3
Strömung: Jebao RW8 und Tunze 6015
RFP: Sicce Syncra 1.5
Filter: Bartelt WF mit TM Bio Pellet

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Randemo (03.04.2016)

    Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

12

Samstag, 2. April 2016, 23:20

Hallo,
nochmal zum Abschäumer.
Ich habe ihn auch herausgeworfen. Er war wirklich so laut und vibrierend, dass ich Vibrationen im Wohnzimmer-Glastisch hatte. ;(
Das ging gar nicht und es liegt m.E. definitiv am Model und nicht am Einzelstück.
Viele nutzen bei der Beckengröße Tunze, Aqua Medic, etc. und sind zufrieden oder auch nicht.
Das ist ja oftmals so eine Sache einen "Passenden" zu finden. Ich empfinde das bei den "üblichen Verdächtigen" oftmals als Glückssache.
Der eine sagt dieser oder jener ist super und leise, beim anderen ist das selbe Fabrikat eine Katastrophe und laut.
Mittlerweile denke ich, dass man hier einfach Ausprobieren muss. Ich hatte z.B. in verschiedenen Becken einen AM Turboflotor Blue 500.
Einer war super, der andere war mir zu laut. In meinem jetzigen M90 werkelt ein alter Tunze 9002, welchen ich gebraucht für ein paar Euronen erstanden habe. Damit bin ich sehr zufrieden.
Wie gesagt, vielleicht muss man hier einfach mal was probieren.
Den Standard-Abschäumer aus dem Set kann ich jedoch beim besten Willen nicht empfehlen. Hab' ich mich viel zu lange mit arrangiert... :S
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

percula12

Schüler

    Deutschland

Beiträge: 121

Beruf: Im Ruhestand

Aktivitätspunkte: 815

Danksagungen: 61

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 3. April 2016, 07:55

Danke euch für die Antwort.
Das in der Anleitung steht ohne Unterlage weiß ich,habe gedacht das vielleicht
einige doch eine darunter gelegt haben.
Vor Jahren war es ja üblich das man eine Unterlage bei "Nurglasbecken"benutzt hat.
Deshalb bin ich etwas skeptisch das Fluval das nicht empfiehlt.
MfG Jürgen :EVDB00~131:

Wenn 3 Leute in einem Raum sind und 5 gehen raus,wieviele müssen
dann wieder reingehen , damit keiner mehr drin ist ? :EV8CD6~126:

Randemo

Anfänger

  • »Randemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 3. April 2016, 12:23

Der Abschäumer ist laut. Mal sehen ob sich das noch legt in den nächsten Tagen.

Ich habe mir noch ca. 10 KG Lebende Steine von Mrutzek geholt (sehr gute Qualität) und als Bodengrund ATI Fiji White Sand. Den Sand muss man ordentlich waschen. Anfangs noch milchig trüb, ist mein Aquariumwasser heute nun sehr klar.

Noch einige Fragen:

1. Ab wann sollte man die ersten Wassermessungen vornehmen? (Standzeit heute 5 Tage).

2. Mein Plan ist es nach ca. 10-14 Tagen Weichkorallen und Putzcrew zu besetzen. Habt Ihr Empfehlungen für robuste Erstbesatzkorallen?
»Randemo« hat folgendes Bild angehängt:
  • 001_2016.jpg

    Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 3. April 2016, 13:11

Wasser ruhig mal testen, sobald no2, no3 und po4 erträglich sind Korallen einsetzen.
Pilzlederkorallen, Gorgonien, Scheibenanemonen und Krusten eignen sich zumeist ganz gut.
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Randemo (03.04.2016)

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 641

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 90525

Danksagungen: 3924

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. April 2016, 16:03

genau, macht keinen sinn lange mit dem besetzen zu warten. nach 3-4 tagen, wenn die werte dann stimmen, du dich für ein versorgungssystem entschieden hast, dann ruhig unempfindliche korallen rein.

also, los gehts...
-

-

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Randemo (03.04.2016)

Randemo

Anfänger

  • »Randemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 3. April 2016, 21:07

Wasser ruhig mal testen, sobald no2, no3 und po4 erträglich sind Korallen einsetzen.
Pilzlederkorallen, Gorgonien, Scheibenanemonen und Krusten eignen sich zumeist ganz gut.
Danke.
Wasserwerte liegen bei:
Nitrit NO2 = 0,02 mg/l
Nitrat NO3 = 8,0 mg/l
Phosphat PO4 = 0,02 mg/l
Dichte = 1,023

Bereit für Startkorallen??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Randemo« (3. April 2016, 21:12)


sebastian6488

Fortgeschrittener

Beiträge: 629

Aktivitätspunkte: 3305

Danksagungen: 171

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. April 2016, 21:21

Ich würd sagen rein damit !

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Randemo (03.04.2016)

Randemo

Anfänger

  • »Randemo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8

Aktivitätspunkte: 50

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 3. April 2016, 21:25

Ich würd sagen rein damit !
Danke. Hab nicht gedacht, das das so schnell mit den guten Werten geht (5 Tage)!

    Deutschland

Beiträge: 976

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Unternehmerberater, Coach und Interimsmanager

Aktivitätspunkte: 5440

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 3. April 2016, 22:01

Bereit für Startkorallen??
Hau 'rein!
Viele Grüße
Mario
_________________________________________________ Fluval M90 mit "gepimpter" Technik - 136 Liter
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!:EV790A~137:

Verwendete Tags

Fluval Reef M90, Neuling

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 4 016 Klicks heute: 12 253
Hits pro Tag: 19 688,78 Klicks pro Tag: 48 082,44