Sie sind nicht angemeldet.

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Aktivitätspunkte: 540

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

21

Montag, 18. Februar 2019, 13:10

Hey noch mal,

gerade fällt mir noch eine Frage ein: Kann ich zeitnah auch eine Catalaphyllia jardinei einsetzen? Die sind ja ziemlich teuer... :pay:

Ich muss dazu sagen, seit ich vor ein paar Tagen meine Röhren gewechselt habe (nun andere Farbe und eben alle Röhren neu) zicken die Gonioporas, Alveoporas und Euphyllias etwas. Kann aber ja vielleicht auch Zufall sein und an dem jungen Becken liegen. Ich füttere seit zwei Tagen abends das Red Sea Reef Energy A und B. Wollte später mal los und gucken, ob die im Laden LPS- und/oder SPS-Futter da haben. Hatte gesehen, dass es von Microbe-Lift was gibt. Woran kann es sonst liegen, dass die o.g. Korallen nicht ganz aufgehen?

LG Kate

Scor

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 400

Beruf: Technischer Betriebswirt

Aktivitätspunkte: 2110

Danksagungen: 267

  • Nachricht senden

22

Montag, 18. Februar 2019, 13:21

Also es kann schon sein das sie wegen den neuen und anderen Röhren etwas Zicken. Ich würde abwarten.
Alternativ mal die Wasserwerte checken. In käuen Becken können die sich mitunter sehr sprunghaft und schnell ändern.

Andere frage: warum fütterst du Korallen Futter? Ich dachte das ist als Feintuning in gut laufenden und vollen Becken gedacht um Farben und Polypenbild raus zu kitzeln.
In einem Frischen Becken was gerade noch in der Einlauf und Findungsphase ist erschließt sich mir der Nutzen nicht. Auch weil das Becken ja noch recht „Leer“ ist.

Edit: Fals ich es überlesen habe misst du Phosphat mit Tröfchen Test? Denn die sind ungenau gerade in dem Bereich n.n. Könnten zwar anzeigen das minimal was da ist aber in Wirklichkeit ist nichts mehr da.
Gruß Mike

60 Liter Dennerle Mischbecken.
Baling Light
Coral Box Moon Led
Aqua Medic reefdoser EVO 4.0
Aqamai KPS
Temperaturregelung über STC-1000

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scor« (18. Februar 2019, 13:24)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 19 195

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 98320

Danksagungen: 6260

  • Nachricht senden

23

Montag, 18. Februar 2019, 13:30

goniopora und alveopora sind relativ empfindlich, wenn sie frisch eingebracht sind. da kannst du dann auch ne catalaphyllia einsetzen.
auch können z.b. einsiedler, die über die korallen wandern, diese stören.

futter nehmen sie, wenn sie überhaupt direkt was aufnehmen, nur an, wenn sie auch voll geöffnet sind. anders macht futter keinen sinn.

bei neuen röhren können sich die verbräuche des beckens schlagartig ändern. sowohl von seite der mikrobiologie als auch seitens der korallen. das kannst du, wie erwähnt wurde, mal messen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Aktivitätspunkte: 540

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

24

Montag, 18. Februar 2019, 13:48

Meine Wasserwerte sind recht unauffällig. Calcium etwas niedrig bei 390. Ich füttere die Korallen gerade deswegen, weil es ein neues Becken ist und meine NO3- und PO4-Werte von Beginn an recht niedrig waren. Somit fehlen den Korallen doch Nährstoffe oder liege ich da falsch?! Also füttern doch erst mal lassen? Die Alternative wäre ja, Nitrat und Phosphat durch Fische und Futter einzubringen, aber das wollte ich nicht, da ich die ja nicht einfach wieder rausnehmen kann, wenn die Werte doch noch hochschießen. Phosphat messe ich momentan mit ATI, ja Tröpfchentest. Bin aber trotzdem recht zufrieden, allein unter 0,05 gibt es 5 Abstufungen. Ich messe momentan alle 1-2 Tage, da ich auch davon ausging, dass die Werte anfangs noch stark schwanken können - bislang bestätigt sich das aber nicht. Natürlich ist das Becken noch recht leer. Momentan sind es 27 Ableger. Ich arbeite dran :D

Algen habe ich fast auch keine - nur minimal Kieselalgen. Habe schon ein bisschen Sorge, dass die Schnecken und Krebse verhungern... :fie:

Ah ok, dass Wasserwerte und neue Röhren doch so in Abhängigkeit stehen, war mir nicht bewusst. Danke für den Tipp!

LG Kate

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kate« (18. Februar 2019, 13:51)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 19 195

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 98320

Danksagungen: 6260

  • Nachricht senden

25

Montag, 18. Februar 2019, 14:00

nun, viele korallen nehmen in stresssituationen oder in umgewöhnungsphasen vermutlich gar keine nahrung auf. das einzige was du nun beeinflussen würdest wären die nährstoffwerte, welche durch zerfall des futters steigen könnten.

passe deine werte wie ca an und und bringe sie in den optimalen bereich. dann sorgst du dafür, dass diese stabil bleiben. das sollte deine primäre aufgabe sein. alles weitere findet sich anschliessend.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Aktivitätspunkte: 540

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. Februar 2019, 11:51

Alles klar! :thumbup: Kann ich da mit der Anpassung ruhig nach dem Aqua Calculator gehen? Er zeigt mir eine Erhöhung über 4 Tage an, um auf Ca von 420 zu kommen.

Das heißt also Fisch erstmal noch raus aus dem Becken lassen und abwarten?!

LG Kate

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 19 195

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 98320

Danksagungen: 6260

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. Februar 2019, 12:07

du kannst nach dem calculator gehen. messe aber nach jeder dosierung. nach der ersten dosierung kannst du schon ungefähr abschätzen wieviel du zudosieren musst.

die fische stören sich nicht an den makrowerten. den besatz machst du an deinen nährstoffen fest.

ich würde aber eines nach dem anderen machen. nicht alles gleichzeitig.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 95

Aktivitätspunkte: 540

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 19. Februar 2019, 13:04

Danke für deine schnelle Antwort CeiBaer. Bin nun allerdings etwas irritiert, denn mein Calcium ist durch die Dosierung gestern überhaupt nicht angestiegen. :search: Gerade habe ich nun die zweite Dosis hinzugegeben und die Euphyllia hat sich nun ganz beleidigt eingezogen. Schon komisch, denn ich hatte mir eingebildet, das die Goniopora und auch die Alveopora seit der Dosierung gestern besser standen. Ich habe aber keine Ahnung, ob es sich überhaupt so schnell auswirken kann. Später werde ich die Werte noch mal durchmessen.

LG Kate

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 963

Wohnort: Erfurt

Beruf: seit 01.10.2018 Rentnerin :))

Aktivitätspunkte: 9875

Danksagungen: 802

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 19. Februar 2019, 13:10

immer schön der Reihe nach, manche Tiere reagieren schnell auf Veränderungen manche erst später ..
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche
wurde im Winter 2018 aufgelösr und alle Tiere ins große Becken überführt.

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MonaLisa3255« (19. Februar 2019, 13:15)


Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 3 188 Klicks heute: 6 664
Hits pro Tag: 20 392,42 Klicks pro Tag: 49 210,59