Sie sind nicht angemeldet.

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Januar 2019, 14:36

Kate´s Riff 2.0

Hallo Leute,

wie ich schon in meinem alten Thema "Mein 800-Liter Esszimmerziff" geschrieben habe, gab es in meinem ehemaligen Becken leider einen Supergau.

Nun habe ich mich entschieden, das Ganze positiv zu sehen und neu zu starten. Ich habe mir die Entscheidung nicht leicht gemacht, denn es geht ja nicht nur um ein superschönes Hobby, sondern auch - leider - um viel Geld. Auch wenn ich die Technik wieder verwenden kann, Korallen, Fische und Salz gibt es leider nicht umsonst. Meine alten ehemals Lebendgesteine werde ich nicht wieder verwenden und setze nun auf Keramik, CaribSea Base Rock, Life Rock Shapes und ein paar Life Rock Äste.

In den letzten Wochen habe ich nun alle technischen Teile gereinigt, ein wenig umgebaut und das Riff konstuiert. Es ist punktuell mit Riffzement geklebt. Viele Steine liegen allerdings lose, um bei Bedarf Änderungen vornehmen zu können. Es besteht aus zwei säulenartigen Einzellriffen, die über Riffäste verbunden sind. Ich wollte möglichst viel Schwimmraum schaffen und viel Platz für große Korallenstöcke einplanen. Mir gefällt die Idee, dass die Fische außer Sichtweite von anderen Fischen schwimmen können und auch hinter dem Riff genug Platz haben. Die Riffe sind im inneren sehr luftig. Auch das rechte Riff, da ich u.a. Höhlen von CaribSea benutzt habe. Außerdem habe ich wieder einzelne Steine geplant, um schnellwüchsige Arten in Schach zu halten. Apropros, das Wichtigste: Es soll ein SPS/LPS-Becken werden, ggf. mit großem Schwerpunkt auf SPS.

Da ich in der Vergangenheit mit ATI recht zufrieden war, möchte ich als Versorgungssystem die Essentials pro nehmen (auch, weil diese enorm Platz im Vergleich zu den normalen Essentials sparen). Kurzzeitig hatte ich auch Balling im Auge, aber mir fehlt dort die Versorgung der Spurenelemente. Ich gebe zu, ich habe mich aber nicht näher in die Materie eingelesen. Sicher gibt es da auch Möglichkeiten, dies zu automatisieren.

Anbei ein Bild vom Riffaufbau. Mittlerweile ist auch der ATI Fiji White M (1-2mm) in einer 2cm Schicht im Becken. Ist es eigentlich möglich, die Schicht nur punktuell höher zu machen? Ich liebe eigentlich total Lippfische, die sich ja nachts darin vergraben, will aber Nitrat-Depots im Sand vermeiden. :hmm:

Viele liebe Grüße Kate
»Kate« hat folgendes Bild angehängt:
  • Neues_Riff2.0.jpg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JonnyAC (28.01.2019)

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Januar 2019, 12:18

Ich will nochmal auf die verbaute Technik vom Becken und der Vollständigkeit halber auf die Maße eingehen. Das Becken ist 160x70x70cm mit Überlaufschacht und drei Bohrungen (Haupt- und Notüberlauf 32mm, Zulauf 20mm), macht 784 Liter brutto. Im Unterschrank befindet sich natürlich das Technikbecken mit 70x40x35 (lxbxh), sowie der Osmosetank mit 70x 20cm (lxbxh).

Folgende Technik ist verbaut:
Beleuchtung: 8x80W ATI Sunpower + GHL LED Mitras Lightbar 2 DEEP Actinic = 640W T5 +105W LED
Strömung: 2x Maxspect Gyre 250
Rückförderung: Aqua Medic 3.1
Abschäumer: Bubble Magus Curve 9
Entkeimer: Eheim Reeflux 800 UV-Lampe im Dauerbetrieb mit Aqua Medic 2.1 als Bypass im Technikbecken
Versorgung: voraussichtlich ATI Essentials pro mit 6-Kanal-Dosierung ebenfalls von ATI
dazu der Tunze Osmolator zur autom. Auffüllung

Ich hoffe ich habe nichts vergessen. Futterautomat nutze ich den Grässlin Rondomatic (ich hoffe der heißt so :huh: ) und im Sommer zur Kühlung einen 6-fach Lüfter. Bislang hat das immer gut funktioniert. Einen Heizstab verwende ich nicht, durch unsere Raumtemperatur hat das Becken eigentlich immer +/-25 Grad.

Es geht nun auch weiter voran. Gestern Abend habe ich begonnen, Wasser ins Becken zu lassen. Das wird allerdings etwas dauern, da die Osmose nur 380 Liter am Tag schafft. Mischbettharz ist auch noch nachgeschaltet. Ins Technikbecken wollte ich noch das Rowa Silikatabsorberzeug hängen, um evtl. Silikate aus dem Gestein und der Keramik zu binden. Ist ja echt teuer das Zeug. :gb:

Der Plan ist, dass das Becken morgen voll ist und ich am Wochenende oder Anfang nächster Woche mit den ersten Korallen besetzen kann - positive Wassertests vorausgesetzt. Bin da aber noch nicht ganz schlüssig, was ich nehme. Vielleicht Montipora und Pocillopora?! Euphyllias können ja anfangs etwas zicken oder?

LG Kate

herita

ist mit Spaß dabei!

    Deutschland

Beiträge: 354

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Januar 2019, 20:07

Huhu,

schön, dass es bei euch neu startet!

Wenn du erhöhte Sandecken willst, könntest du evtl. einen kleinen Rahmen aus einem Gitter machen. Dieser sollte natürlich etwas feiner sein als Lichtrasterplatten, damit der Sand ein wenig gehalten wird. Alternativ eventuell Plexiglasscheiben, die könnte man auch einbohren um ein wenig Durchströmung zu haben und vermutlich unauffälliger ^^
Kann nur nichts dazu sagen, wie sinnvoll da ist ^^

LG herita

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Februar 2019, 13:43

Ah, die Idee ist vielleicht gar nicht schlecht. Ich habe unten im Riff auch Höhlen, vielleicht kann ich da auch einfach etwas mehr Bodengrund einfüllen. Aber bis die Fische einziehen, dauert es ja noch etwas.

Seit gestern ist der Pott nun eeendlich voll. Die Osmoseanlage hatte echt zu tun... Um das Wasser schnell auf Temperatur zu bekommen, hatte ich bis gestern Abend noch einen Heizstab an, der kommt nun aber wieder raus.

Anbei ein Foto vom Becken und der Technik. Mit der Beleuchtung bin ich noch nicht zufrieden. Es ist doch seeehr blau, aber es sind momentan auch 6x Blue plus und zwei Aquablue spezial verbaut. Ich plane, die Blue plus noch zu reduzieren und die Aquablue spezial ggf. z.T. gegen Coral plus zu tauschen. Am Ende wird es dann wohl auf 4/5x Blue plus und 3/4 Coral plus und/oder Aquablue spezial hinauslaufen. Der Lightbar ist auch recht blau eingestellt.

Aktuell kocht der Abschäumer noch gnadenlos über, daher im Bild ohne Topf. Denke, das sollte sich in den nächsten Tagen von selbst regeln.

Meine Werte habe ich noch gar nicht alle gemessen, bis jetzt nur Ca: 370 und NO³: >2 (habe das Tropic Marin Classic Salz genommen). Werde gleich nochmal den Rest messen. Ggf. werden morgen 1/2/3 Testkorallen einziehen, je nachdem was die Werte sagen.

Die Essentials pro habe ich nun auch hier und können ans Netz, sobald der Verbrauch da ist.

Ist schon noch echt langweilig so ein leeres Becken. Vor allem kann man überhaupt nicht erkennen, wie gut oder schlecht die Strömung ausgerichtet ist, weil nichts wedelt. :10_small20:

Ach so, für die Rückwand überlege ich noch, ein schwarzes Brett o.ä. dahinter zu befestigen. Der Kabelsalat stört mich extrem :thumbdown:

LG Kate
»Kate« hat folgende Bilder angehängt:
  • Riff2.0_befuellt.jpg
  • Technik_Neu.jpg

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 19 140

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 98045

Danksagungen: 5964

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Februar 2019, 16:36

es sieht aber so aus als würde der abschäumer schon richtig abschäumen. für einfaches überkochen ist der schaum schon zu fest. das muss ja dann nicht wieder ins becken.

mach den topf wieder drauf. geht es immernoch zu doll, dann stell ihn mit der ansaugdüse ganz dicht ans glas. dann drückt er innen erstmal nicht so hoch. oder bischen mit den einstellungen spielen.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Februar 2019, 23:35

Ok, das werde ich mal testen. Ich habe den AS schon direkt an die Scheibe gestellt, sonst brodelt es wie ein Vulkan ziemlich flüssig und schnell über den Rand.

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Februar 2019, 14:30

Hallo zusammen, nachdem ich in den letzten Tagen ein bisschen am Abschäumer hin und her probiert habe, hat er sich nun scheinbar ein gekriegt. Leider brummt er im Moment noch recht laut, vielleicht muss ich ihn doch noch mal entkalken oder so. Das war früher nämlich definitiv nicht so.

Außerdem sind am Wochenende die ersten Korallen eingezogen und auch heute habe ich noch ein paar gekauft. Leider ist das Licht momentan noch so blau, dass ich keine vernünftigen Fotos hinbekomme. Ich habe hauptsächlich Sps und auch ein paar Lps eingesetzt. Die Wasserwerte sind super, Nitrat ist zwischen 2 und 5 und Phosphat nach wie vor kurz oberhalb der Nachweisgrenze. Allerdings gemessen mit Tröpfchentest. Ich denke, ich werde mir mittelfristig den Hanna Checker zulegen. Außerdem scheint die KH seit gestern schon leicht zu fallen. Kann das überhaupt sein? Nach so kurzer Zeit? Das werde ich weiter beobachten und gegebenenfalls die Essentials pro ans Netz nehmen.

Mich würde noch interessieren wie ihr bei dem Besatz von Acros vorgeht? Ich möchte ja hauptsächlich Sps und einen guten Anteil Acros einsetzen. Ab wann kann man das mit den Acroporen denn einigermaßen gefahrlos machen bzw was ist zu beachten? Ich habe bis jetzt eine Enzmann und eine Joker eingesetzt. Hoffe, das geht gut. :hail: Foto stelle ich später ein, ich bekomme es im Moment mit dem komprimieren über das Handy nicht hin.

LG Kate

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 19 140

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 98045

Danksagungen: 5964

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Februar 2019, 14:50

Ab wann kann man das mit den Acroporen denn einigermaßen gefahrlos machen bzw was ist zu beachten? Ich habe bis jetzt eine Enzmann und eine Joker eingesetzt.

damit erübrigt sich die frage eigentlich... :D

das licht muss stimmen, in ausreichender menge vorhanden sein und vor allem sollten die wasserwerte sehr stabil gehalten werden können. viele sps vertragen schwankungen auf dauer nur schwer. nachweisbare nährstoffe sind ebenfalls von vorteil.

Außerdem scheint die KH seit gestern schon leicht zu fallen. Kann das überhaupt sein?

ja, kann es. sehr viele prozesse im aquarium bedienen sich am karbonat. so auch die biologischen. daher kannst du einen verbrauch feststellen.

Das werde ich weiter beobachten und gegebenenfalls die Essentials pro ans Netz nehmen.

die essentials solltest du installieren, wenn du auch einen verbrauch an ca feststellen kannst.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Februar 2019, 22:33

Auch wieder wahr... :rolleyes: Sollte ich denn idealerweise mit weiterem Acro-Besatz lieber noch etwas warten oder geht das jetzt schon? Ich habe heute eine sooo schöne Strawberry shortcake gesehen... :love: Die Lampen haben insgesamt 745 Watt, komme also recht genau auf 1Watt/Liter Bruttovolumen.

Ca ist noch nicht gefallen. Ich messe ja momentan täglich, da sollte es dann recht schnell auffallen, wenn das der Fall ist.

LG Kate
»Kate« hat folgendes Bild angehängt:
  • Riff2.0_zweiterKorallenBesatz.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kate« (5. Februar 2019, 22:36)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 19 140

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 98045

Danksagungen: 5964

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 6. Februar 2019, 00:02

Wie gesagt, kannst du o. g. Dinge erfüllen, dann kannst du einsetzen was du willst. Bist du dir nicht sicher dies gleich zu bewältigen, dann warteste noch mit dem Einsetzen der anspruchsvolleren Tiere.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Februar 2019, 20:55

Hallo zusammen,
ein kurzes Update von mir zum neuen Becken. Es steht nun eine gute Woche und ich habe aktuell 17 Korallen (LPS und SPS) drin. Die Werte sind momentan unauffällig. Nitrat ist etwas hoch für die SPS - liegt gerade bei 5-10. Man kann diese Tröpfchentests immer so blöd ablesen finde ich.

Ich dosiere momentan noch Nite-out 2. Phosphat ist seit vorgestern leider nicht mehr nachweisbar. Habe mir einen Test von ATI gekauft. Den finde ich ganz gut. Mich stört am Hanna Checker, dass man ja ständig die Reagenzien nachkaufen muss.

Heute Abend habe ich etwas Phosphat dosiert. Eigentlich wollte ich morgen einen Fisch einsetzen, aber durch das Nitrat habe ich mich nun erst mal dagegen entschieden. Gestern sind aber schon mal 15 Einsiedler und 5 Schnecken eingezogen. Für die Beckengröße natürlich noch zu wenig, aber es gab nicht mehr. Morgen will ich noch mal los und Nachschub holen. Sie sind jedenfalls schon fleißig dabei die aufkommenden Algen zu füttern.

Bin momentan echt ganz zufrieden mit der Entwicklung. Die Korallen stehen gut. Habe allerdings auf einem Ablegerstein mini Kugelalgen entdeckt. Wie bekomme ich die am besten weg?

LG Kate

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. Februar 2019, 21:03

Es gibt schon wieder neues zu berichten. Heute sind noch mal 20 weitere Schnecken eingezogen, die sich ordentlich um die Kieselalgenbeläge kümmern. Den Einsiedlern habe ich eine Tüte Schneckenhäuser spendiert und mehrere haben die Immobilienangebote angenommen und sind umgezogen. :thumbsup: Allerdings haben sie sich wohl für den nackigen Popo geschämt. Denn obwohl ich wie ein Schießhund vor dem Becken gewartet habe, konnte ich sie nicht beim Umzug beobachten.

Gestern Abend haben wir es dann auch endlich geschafft, die Beleuchtung zu ändern. Ich habe nun folgende Zusammensetzung der Röhren: 4x Blue plus, 2x Coral plus, 2x Aquablue spezial. Bin sehr zufrieden mit der Lichtfarbe.

Hier kommen dann nun auch endlich mal ein paar Bilder von den Korallen und dem gesamten Becken. Die Euphyllia ist ein bisschen eingezogen, weil das Licht eigentlich schon aus war. Wir haben die Röhren getauscht und dann nochmal kurz eingeschaltet, um zu gucken, ob die Farbe einigermaßen passt.

LG Kate
»Kate« hat folgende Bilder angehängt:
  • Enzman_Milka.jpg
  • Lila_Pocillo.jpg
  • Lobophyllia_Euphyllia.jpg
  • Goniopora_Monti.jpg
  • Gesamtansicht_neuesLicht.jpg
  • Acro_Monti_Hydno.jpg

herita

ist mit Spaß dabei!

    Deutschland

Beiträge: 354

Aktivitätspunkte: 1880

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

13

Montag, 11. Februar 2019, 21:15

Alles noch so sauber :-D

Aber schöne Tiere hast du da :)

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. Februar 2019, 21:43

Ja das stimmt. Sieht irgendwie alles noch so nackig aus ohne Kalkrotalgen (und ohne Fische und große Korallenstöcke... :rolleyes: )

shocki

Fortgeschrittener

Beiträge: 328

Aktivitätspunkte: 1725

Danksagungen: 223

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 12. Februar 2019, 13:52

gefällt mir richtig gut.

lass mal die korallen schön wachsen :thumbup: :P

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 12. Februar 2019, 21:39

Danke @shocki. :D

Es gibt tatsächlich auch schon wieder Neues zu berichten. Der Abschäumer schäumt mittlerweile eine richtig dunkle Brühe ab. Ich denke allerdings, dass kommt von dem rowa Phos. Ein bisschen was ist ins Technikbecken gelangt. Muss ich die Tage mal absaugen. Leider ist der Abschäumer die letzten Tage wieder unerträglich laut. Meine Reinigungsaktion war also am Ende doch erfolglos.

Die Wasserwerte ändern sich langsam ein wenig. Meine KH ist ein wenig gefallen und ich habe sie heute manuell ausgeglichen. Calcium ist nach wie vor bei 390. Das Phosphat was ich dosiert hatte war auch schon nicht mehr nachweisbar. Ich habe daher heute noch mal mit einer etwas höheren Dosis nachgelegt. Für die Essentials ist es ja noch zu früh oder?

LG Kate

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 19 140

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 98045

Danksagungen: 5964

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 13. Februar 2019, 06:50

Mit den Essentials würdest du auch Ca dosieren. Das wäre ja für den Moment auch in Ordnung. Hast du aber keinen messbaren Ca Verbrauch, dann wird der Wert zu hoch gehen.

Von daher würde ich erst damit starten, wenn auch Ca messbar verbraucht wird. Vorher stellst du den Wert noch manuell auf etwa 420 ein.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Kate

Schüler

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Aktivitätspunkte: 515

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

18

Heute, 12:36

Hallo,
die letzten Tage lief das Becken so vor sich hin. Dir Schnecken und Einsiedler kümmern sich gut um die wenigen Algenbeläge und die Wasserwerte sind recht stabil.

Daher überlege ich nun, wann ich mit dem ersten Fischbesatz starten sollte. Das Becken läuft jetzt 14 Tage. Allerdings bin ich noch sehr unschlüssig, was an Fischen in Frage kommt. Ich hätte gern wieder einen Zebrasoma flavescens. Ist zwar ein Standartfisch, aber er gefällt mir trotzdem sehr. Einer wäre dann jedoch sehr einsam, weil ja sonst noch nichts im Becken ist und ich weiß auch nicht, ob ich zwei "gelbe" möchte. Alternativ vielleicht eine Gruppe Chromis viridis?! Oder zwei Kaudernis?! Ihr seht ich bin sehr unentschlossen...

Vorhin habe ich mir Korallenfutter von Red Sea besorgt - dieses A und B Präparat - war das Einzige was der Händler da hätte. Mein altes Korallenfutter ist abgelaufen und ich denke, ein bisschen Nahrung tät ihnen bestimmt gut bei dem niedrigen Phosphatwert.

LG Kate

MonaLisa3255

Reef-Springer

    Deutschland

Beiträge: 1 948

Wohnort: Erfurt

Beruf: seit 01.10.2018 Rentnerin :))

Aktivitätspunkte: 9800

Danksagungen: 728

  • Nachricht senden

19

Heute, 12:41

Ich habe in minem 1000 l Becken auch nur einen Zebrasoma flavescens. Es geht im gut und er vermisst sicher keinen anderen. Wenn sollte man die Tiere dann auch gleich zusammen einsetzen. Die Chromis wollen mindestens zu 11 oder mehr schwimmen und benötigen eine schöne große Koralle in der sie sich verstecken können. Würde ich eher abraten davon. Riffbarsche sind ja auch schön aber auch sehr zänkisch. ich halte 11 Fahnenbarscche... die schwimmen immer zusammen und schauen auch sehr gut aus. :3_small30:
Reefer 170
- ATI SIRIUS X 2
- Aquamedic Strömungspumpen mit Controller
- 150 W Heizstab/Kühlung mit Aqualight Temperatur-Controller
- Coral Box D 150 Abschäumer
- marinecolor Dosierungsanlage
Versorgung: Balling Light 10% WW/Woche
wurde im Winter 2018 aufgelösr und alle Tiere ins große Becken überführt.

Becken 190 x 70 x 60
- 2x Aquarius 90 mit Controller seit 24.03.2018 2 x Philips CoralCare mit Controller
- Tunze Wafebox
- 3 Tunze Strömungspumpen mit Controller
- Nyos Multireactor
- Heizung/Kühlung mit Aqualight Temperaturcontroller
- Tunze Doc Skimmer 9410
- UV Anlage
- Ozonisator
- ATI DP6 Dosieranlage
- Sangokai Versorgung


http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…salziges-reich/

http://nanoriffe.de/board25-unsere-user-…-belebtes-riff/

wo die Korallen heimisch sind- möchte ich wohnen :EV8CD6~126: :thumbsup:

Liebe Grüße Marion

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 24 114 Klicks heute: 55 352
Hits pro Tag: 20 377,99 Klicks pro Tag: 49 146,43