You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "ArdanRedburn" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Wolfsburg

Occupation: lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

21

Sunday, September 3rd 2017, 2:12pm

Hab mal den Unterschrank aufgeräumt/fertiggestellt.
ne Dosieranlage sollte noch reinpassen.Die schenk ich mir zu Weihnachten oder so
wenn ich ne Hausnummer hab wie der Verbrauch so aussieht.
Das verlorene Algenbüschel im refugium ist doch schnuckelig.Hier werd ich mir mit Lichtrasterplatte noch
ein Ablegerbecken abteilen.Aber da hab ich ja noch Zeit.
Vorübergehend sitzt eine 15W T8 Warmweißröhre drüber(Nachts beleuchtet)
Reicht das aus für die Algen??





Desweiteren hab ich mal gemessen...
KH 8.1
MG 1350
Ca 380
Seh ich dat richtig das ich jetzt quasi nur mit componente A das kalzium um 20-30 mg erhöhen muß
um korrekte Ausgangswerte für SPS zu haben?.( benutze erstmal TM original Balling A-B-C)

Nitrat/Nitrit/Phosphat Quasi nicht nachweisbar- Sieht so aus als ob ich mit den toten Riffplatten
Glück hatte.bzw Eine Woche vorwässern gereicht hat.

Damit die weichen was zu essen haben hab ich erstmal ein bischen Staubfutter reingeworfen das
bischen Nitrat reinkommt..

Im prinzip könnten doch jetzt Die ersten SPS Ableger rein oder wie seht ihr das.zu voreilig?

Grüne Hystrix, Milka undTricolor Acropora habens mir ja angetan...mal sehen

Captainpoppey

Intermediate

Posts: 681

Location: Mammendorf

Occupation: Frührentner

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 256

  • Send private message

22

Sunday, September 3rd 2017, 2:45pm

https://youtu.be/LTHoozDy_R4

Kann dieses Video wirklich JEDEM nur empfehlen. Ein Glück habe ich intuitiv viel richtig gemacht. Aber vieles auch nicht.
Im Video werden viele interessante Informationen zum Aufbau, Strömung, Licht und zusammenhänge erklärt.
Das Video behandelt die ALTUELLEN Erkenntnisse in der Aquaristik und hilft einem viel zu lernen und zu verstehen.
Schade hätte mich interessiert das Video ,leider funktioniert es nicht bei mir.
:EVERYD~415:

Zum Thema Aufbau kann ich auch nur sagen so flach wie möglich , vielleicht ne Gruppe Steine rein und ne Platte drauf und fertig.

Dan sollte man sich schon vorher überlegen ob man Korallen halten möchte die eher Tischförmig wachsen , oder Richtung Gewei wachsende gut für Strömung her nimmt.

Tischförmige Korallen , so wie auch Stylophora,Pocolipohras usw, nehmen halt Strömung weck.
Gruß André

Meine Becken Doku


André,s 300er Reef Aktuell !

André s Diskussion Thema zum 300er Reef !



André s 90er Becken ! Nicht mehr im Betrieb

Andre´s kleines Korallenriff Aquarium ! Nicht mehr im Betrieb
Rechtschreibfehler dürft Ihr behalten da ich Legastinik und SLE Krank bin !

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,260

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7306

  • Send private message

23

Sunday, September 3rd 2017, 2:47pm

-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

Captainpoppey (03.09.2017)

ATB-80

Professional

Posts: 1,438

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 460

  • Send private message

24

Sunday, September 3rd 2017, 2:51pm

Hi Ardan
Seh ich dat richtig das ich jetzt quasi nur mit componente A das kalzium um 20-30 mg erhöhen muß
um korrekte Ausgangswerte für SPS zu haben?.


Das siehst du richtig... allerdings nicht nur für SPS Korallen , wir streben einen Kalzium von 420-425 mg an. Je nach dem wie du ihn Einstellen möchtest .
Kommt jetzt nicht auf 1-2 mg an.

Laut Aquacalculator benötigst du 201ml je100 Liter Wasser Kalziumlösung.
LG Andre

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ArdanRedburn (03.09.2017)

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

25

Sunday, September 3rd 2017, 3:40pm

Soweit ich das noch im Kopf habe, sollte man Ca aber auch nicht höher als 20 ppm/Tag erhöhen :EVERYD~16:
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ArdanRedburn (03.09.2017)

ATB-80

Professional

Posts: 1,438

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 460

  • Send private message

26

Sunday, September 3rd 2017, 3:57pm

Stimmt Carmen
liest man recht häufig ... was ist aber wenn ich ein Verbrauch von über 20 mg/l pro Tag habe.

Ich halte mich da ganz einfach an die Empfehlung von Jörg (Sangokai) gleiche Defizite von KH und Ca zügig aus , und zwar innerhalb eines Tages. Klick
LG Andre

  • "ArdanRedburn" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Wolfsburg

Occupation: lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

27

Sunday, September 3rd 2017, 4:05pm

OK also eher Richtung 425
Kurs liegt an :thumbup:

Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

28

Sunday, September 3rd 2017, 4:18pm

Ob er jetzt aber schon einen solchen Verbrauch hat? Bezweifel ich mal an dieser Stelle. Es ist ja auch nur ein Rahmen an dem man sich halten sollten, wenn ich natürlich mehr verbrauche, muss ich das auch nachdosieren sonst komme ich ja anderweitig in Teufelsküche.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

ATB-80

Professional

Posts: 1,438

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 460

  • Send private message

29

Sunday, September 3rd 2017, 4:31pm

Ob er jetzt aber schon einen solchen Verbrauch hat? Bezweifel ich mal an dieser Stelle.

Ne hat er natürlich nicht .Das Becken läuft ja erst ein paar Tagen mit ein wenig Weichen als Besatz.
Von daher kann auch Ca durch aus an einem Tag erhöht werden.
Es ist ja auch nur ein Rahmen an dem man sich halten sollten


Hättest du den Link gelesen wüsstest du jetzt warum man sich nicht daran halten sollte. :EVDB00~131:
LG Andre

  • "ArdanRedburn" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Wolfsburg

Occupation: lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

30

Sunday, September 3rd 2017, 4:34pm

nönö verbraucht wurde da nix,höchstens von den Steinen geschluckt
Halt erstmal Ausgangsbasis Einstellen.
Hab das Colombo Pro-Reef Salz da hätte der Ca bei 420liegen müssen laut Hersteller
Kh und MG ist auch geringfügig niedriger als angegeben aber im Rahmen.
K.A. wos hin ist.....Mysteriös

ATB-80

Professional

Posts: 1,438

Location: Marl

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 460

  • Send private message

31

Sunday, September 3rd 2017, 4:40pm

Naja 40 mg Kalcium in ein paar Tagen ist ja nicht ohne...

Passt denn deine Salinität ? Womit misst du dein Salzgehalt? und wievile Salz hast du pro Liter benutzt.

Edit : sehe gerade im Calkulator das es sogar 450mg Ca habensollte bei 39,3 g Liter.
LG Andre

This post has been edited 1 times, last edit by "ATB-80" (Sep 3rd 2017, 4:43pm)


Wassermaus

Pfützenteufel

    info.dtcms.flags.de

Posts: 6,762

Location: Bogel

Occupation: Fachinformatikerin Systemintegration

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 2148

  • Send private message

32

Sunday, September 3rd 2017, 4:44pm

Ich habe den link sehr wohl gelesen. Ich frage mich nur wieso sooooo viele andere, die Balling erfolgreich betreiben und Ballingprodukte herstellen/verkaufen immer wieder darauf hinweisen. Es gibt übrigens auch noch mehr als einen Biologen in dem Bereich.
------------------------------------------------------------------
Viele Grüße

Carmen
------------------------------------------------------------------
Reefer 250, Deltec 1000i+ Sander C50, 2x MP40QD W, DCT4000, 2x Hydra 26 HD
Bogeler Reefer

Innovativ Nano Fusion 20G, 1x AI Nero 5, 1 Radio XR30 G4 Pro, Bubble Magus QQ1
Fusion Nano 20G

This post has been edited 1 times, last edit by "Wassermaus" (Sep 3rd 2017, 4:48pm)


  • "ArdanRedburn" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Wolfsburg

Occupation: lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

33

Sunday, September 3rd 2017, 4:47pm

Messe mit Ärometer von Sera
Das sagt bei 25Grad 1.023
wieviel Gramm pro Liter ist schwer zu sagen
sollten ca 700l sein und da sind genau 25 kg für den Wert reingewandert
hatte erstmal mit 35 pro liter auf 650 L gerechnet und denn nachgekippt

This post has been edited 1 times, last edit by "ArdanRedburn" (Sep 3rd 2017, 4:51pm)


  • "ArdanRedburn" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Wolfsburg

Occupation: lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

34

Tuesday, September 5th 2017, 9:12pm

:rolleyes: hmm ok

Spätestens jetzt wo ich den Salinitätsanstieg durch Balling sehen und begrenzen möchte
komm ich wohl mit dem Sera-Schätzeisen nicht mehr weit bzw. sehs erst wenn schon weit gestiegen ;(

Ergo hab ich mir ein aqua biotica Refraktometer bestellt und ne Referenzlösung um die sonstige
Testerei zu testen...test,test

Becken ist jetz bei Kh 7.5 und Ca425 eingepegelt

Desweiteren hab ich vorgestern/gestern ein paar Steinkorallen eingesetzt
2x Montipora digita (1rot,1grün)
2x Pavona cactus (grüne+braune morphe)
1x Acropora tricolor
1x giftgrünes ohne Namen (vielleicht könnt ihr mir helfen)

Acropora und Grünling hab ich von privat aus einer Beckenauflösung und der Händler meines Vertrauens
hat auch schon geschimpft weil viel zu früh für die Acropora da sie wohl eher empfindlich ist...
Erst lesen dann kaufen--mach ich eigentlich auch immer-- aber da gings durch

Nixdestotrotz sehen alle gut aus und haben ca ne Stunde nach einsetzen die Polypen aufgemacht
Die acrop. hat länger gebraucht (sonntag Einzug,heute erste Polypen,farblich aber unverändert gut)

Während ich heut auf Arbeit war haben sich die Kieselalgen entschieden in ihre Phase zu treten
und sämtliches Totgestein mit seichter beige/bräunlicher Schicht überzogen.
Demzufolge traue ich meinen Nitrat/Phosphat Quasi Null auch nicht mehr übern Weg.
Werd auch hier neue Tests besorgen.













Kritik am verfrühten Acroporaeinsatz ist s.O. bereits an mich gerichtet worden und angekommen..
Muß hier nicht wiederholt werden. Sollte die hübsche in absehbarer Zeit nicht voll aufmachen werd
ich sie erstmal wieder abgeben bis ich ein stabiles Millieu habe ;(

Über Bestimmungshilfe des grünen Giftzwergs würd ich mich freuen :rolleyes:
Und überhaupt...Wie steht ihr zu weiterem Besatz??? habe noch ein paar Euphyllia-Arten und Duncanopsammia
Axifuga auf der Liste.. besser warten oder besetzen?

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,260

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7306

  • Send private message

35

Tuesday, September 5th 2017, 10:18pm

Das grüne Dingens ist auch ne Acropora. Welche ist schwierig zu sagen wegen der Größe.

Euphyllia und Axifuga sollten kein Problem sein. Besetze ruhig weiter, wenn du das Gefühl hast es soweit im Griff zu haben bezüglich Waaserwerte.

Halte ab jetzt deine Werte sehr stabil. Das haste dir nu selbst eingebrockt. :phat:

Der braune Belag wird sich noch vermehren. Der Vorgang ist bis da aber völlig normal.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ArdanRedburn (06.09.2017)

  • "ArdanRedburn" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Wolfsburg

Occupation: lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

36

Thursday, September 14th 2017, 9:23pm

Kleines Update...

Ich glaub Die Acros können bleiben! :EVADB5~117: Sie Aklimatisieren sich scheinbar.

Die Kieselalgen gingen fast so schnell wie sie gekommen sind bis auf eine leichte Grundfärbung
des Gesteins (sah auch viel zu Steril aus).Dafür kommen solangsam die Grünalgen,machen sich
aber nur als leichter Scheibenbelag mit kleinen Büscheln bemerkbar.Alles im grünen würd ich sagen.

Habe noch nen kleinen Euphyllia+Acanastreaableger eingesetzt und da ganz ohne Anemonen=doof
noch zwei lütte Krustensorten.Dazu noch paar Gorgonien und Bäumchenweichableger vom Sera gemacht.

Tierisches Leben der beweglichen Sorte ist auch eingezogen:
20 Nassarius Schnecken,je 2 Lebendfuttertütchen Copepoden+Bachflohkrebse und einige Mini-Mysis aus
dem Sera wo sie zuhauf durch die Ritzen düsen.
Da die auch Futter brauchen kommt denn hoffentlich auch der Nitrat-Haushalt auf Touren.
Die Schnecken kriegen täglich 2 Tabletten und für den rest gibts 2-3x pro Woche SPS-Staubfutter
Den Spaß den Acanastreaköpfen ab und zu ein paar Artemia zu pipettieren gönn ich mir auch ^^
Zudem bin ich unter die Planktonzüchter&Zugeber gegangen.










This post has been edited 1 times, last edit by "ArdanRedburn" (Sep 14th 2017, 9:28pm)


  • "ArdanRedburn" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Wolfsburg

Occupation: lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

37

Wednesday, September 27th 2017, 10:30pm

Es wächst und gedeiht ^^
Ein paar Ableger sind noch eingezogen und das reicht wohl erstmal an SPS.Sollen ja auch schön wachsen können
und Weidefläche für Doktoren soll ja auch bleiben.
Eine Axifugia fehlt mir noch und evtl ne Wunderkoralle.
Ne grüne und Rote Montiporaplatte fehlt auch,die sollen sich mit der lilanen um den Platz um die Hystrix streiten.
Hätte auch gern eine echte Anemone (hab ja gerade Quadricolor-Nachwuchs)aber Die gehört hier nicht rein.
Wenn mir aber ne hübsche Sandanemone übern Weg läuft könnte ich schwach werden. :love:

Da ich nachwievor kein Nitrat/Phosphat messen konnte bekam ich langsam Angst um Die Korallen
und hab Montag angefangen ebendies nachzudosieren.. Die Fadenalgen fandens am besten und haben
sofort eine satte Färbung angenommen :D
Das Becken scheint diesbezüglich auch "ausgehungert" gewesen zu sein...Hab Montag Nachmittag
auf 2ppmNitrat und 0.1ppmPhosphat angehoben und Dienstag Nachmittag war beides wieder quasi
nicht nachweisbar..von Gestern auf heute nochmal das gleiche.

Da das Nitrat verbraucht wird ohne Nitrit enstehen zu lassen denke ich mal das jetzt auch Fische
einziehen können.
Mein Fischi-Dealer hat Montag frische Chromis-Viridis bekommen da hab ich mir fürs Wochenende gleich
6 Stück reserviert falls der Nitrat-Test hinhaut. Und das tut er wohl oder sehe ich da was falsch??

Desweiteren werd ich mich auf Die Suche nach 2 schönen jungen Hawaii-Doktoren machen.
Die werden sich freuen über Die Fadenalgenteppiche :thumbsup:
Jenachdem was Sie übriglassen entscheide ich mich bezüglich weiterer Algenfresser.
(bestehen bislang aus 4 Turbos und 4 Einsiedlern aus dem ausgeschlachteten 54l-Becken)





Haut rein & Gn8

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,260

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7306

  • Send private message

38

Wednesday, September 27th 2017, 10:50pm

Da das Nitrat verbraucht wird ohne Nitrit enstehen zu lassen denke ich mal das jetzt auch Fische einziehen können.

das nitrit (no2) stellt die vorstufe zum endprodukt nitrat (no3) dar. wenn du no3 dosierst, dann kann kein no2 übrig bleiben. zumindest nicht ohne weiteres.

fische sind der natürliche nährstofflieferant für die korallen. das durch sie produzierte ammoniak/ammonium steht am anfang der nitrifikation und kann sehr gut von den korallen aufgenommen werden. ein zuviel an fischen macht sich häufig im überbleiben und anreichern von nitrat bemerkbar.
daher immer mal wieder messen um nicht mehr produzenten als verbraucher zu haben. das gleichgewicht sollte immer halbwegs bestehen. die reaktionszeit des beckens ist dabei zu berücksichtigen. das kann gerne mal ein paar wochen dauern.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

1 registered user thanked already.

Users who thanked for this post:

ArdanRedburn (27.09.2017)

  • "ArdanRedburn" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 87

Location: Wolfsburg

Occupation: lebenskünstler

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 34

  • Send private message

39

Wednesday, September 27th 2017, 11:00pm

Ok,denkfehler... Irgendwie hat sich Nitrit als Ergebnis von nicht abgebautem Nitrat bei mir festgesetzt...
Also kann ich eigentlich keinen Rückschluß auf funktionierende Nitrifikation bislang schließen..

Ja... danke also langsam angehen lassen.

CeiBaer

Korallensammler

    info.dtcms.flags.de

Posts: 23,260

Location: Seevetal/Hamburg

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 7306

  • Send private message

40

Wednesday, September 27th 2017, 11:22pm

nitrat würde sich, wie gesagt, anreichern als endprodukt, wenn es zuviel anfiele.

erst duch die denitrifikation entsteht wieder nitrit. dies geschieht unter ausschluss von sauerstoff. davon haben wir nicht so viele möglichkeiten in normal aufgebauten becken.

wenn ammonium oder nitrit in deinem fall nachweisbar wäre, dann könnte man auf noch nicht vollständig funktionierende nitrifikation schliessen. in den allermeisten fällen funktioniert dies aber schon nach kurzer zeit und ein peak ist kaum oder gar nicht festzustellen.

um diese kette nicht zu überfordern und durcheinander zu bringen, sollte man mit dem besatz an fischen eben recht vorsichtig und stück für stück vorgehen. die bakterienpopulationen müssen zeit haben ihre masse dem angebot entsprechend nachbilden zu können. man könnte also anfangs mit fischen nitrat messen, welches aber nach ein paar wochen schon nicht mehr nachweisbar ist, weil sich die bakterienmasse dem entsprechend nachgebildet hat. das ist aber immer unterschiedlich.

auch spielt die gesamte dekoration und deren oberfläche dabei eine nicht unerhebliche rolle. lesenswertes dazu findest du in den empfehlungen von Jörg Kokott (sangokai), in seinen sea-z. link findest du im einsteigerleitfaden unter dokumente.
-


Hilfreiche Informationen von der Einrichtung
bis zum Betrieb des Beckens
-

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 16,656 Clicks today: 33,830
Average hits: 21,352.9 Clicks avarage: 50,642.98