Sie sind nicht angemeldet.

Kate

Anfänger

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Juni 2015, 18:32

Mein 800-Liter Esszimmerriff

Hallo zusammen,


nachdem ich hier bereits viel mitgelesen habe und eure Beckenvorstellungen immer so interessant fand, will ich mich nun auch mal daran versuchen.


Mein Aquarium ist ein 160x70x70cm-Becken mit Überlaufschacht inkl. Bohrungen (20er Zulauf, 32er Ablauf, 32 Notablauf) und Technikbecken.


Die Technik setzt sich wie folgt zusammen:


Abschäumer: Aqua Medic Turboflotor SL 1000
Rückförderpumpe: Jebao DCT 4000
Strömung: zwei mal Aqua Medic Ocean Prop 15000
Licht: Tropic Marin Suna Sinus eco 5x80 Watt T5 + 9 LED-Module
Autorefill: Tunze Osmolator (noch nicht angeschlossen)


Nachdem das Becken endlich an seinem Platz stand, auf Dichtigkeit getestet wurde und nach gefühlten 427 Tagen endlich mit Osmosewasser gefüllt und aufgesalzen war, ging es am 05.06.2015 zu Mrutzek zum Steine einkaufen. :6_small28:


Der Riffaufbau besteht aus 10 kg Real Reef Rock, 18 kg Totgestein und 35 kg Lebendgestein = 63kg. Mit Hilfe von einem Kilo Reef Bond sind mehrere Säulen und ein meiner Meinung nach recht luftiger Riffaufbau entstanden. Im Anschluss habe ich ca. 23kg gewaschenen Fiji White Sand eingebracht. Am Samstagabend war das Werk dann vollbracht und die Einfahrphase konnte beginnen. Mit der Optik bin ich bis jetzt ganz zufrieden :D


Natürlich drücke ich mir jeden Tag die Nase an der Scheibe platt und suche nach neuem Leben. Einige Röhrenkorallen (?) habe ich schon entdeckt. Seit Mittwoch erstrahlen die Steine nun in freundlichem braun :rolleyes: und heute habe ich leicht verfärbten Bodengrund entdeckt.


Momentan bin ich mit der technischen Einstellung noch nicht zufrieden. Den Zu-und Ablauf einzustellen grenzt an ein Ding der Unmöglichkeit und die Rückförderpumpe summt sehr. Gibt sich das mit der Zeit? Außerdem überlege ich, die Strömungspumpen auszutauschen. Das sind ganz schöne Klopper :thumbdown:


Heute habe ich meine Wasserwerte gemessen:


KH: 5,6
Mg: 1200
Ca: 330
Si: 0
NO²: 0
NO³: 5
PO4: 0
Salzgehalt: 1,021


Den Salzgehalt werde ich noch auf 1,023 erhöhen. Wie sieht es mit Ca und KH aus? Sollte ich da noch ran oder geht das erst mal so? Steigen die Werte noch leicht durch die Erhöhung des Salzgehaltes?


Meint ihr, da kommt noch was oder kann ich tatsächlich schon mit Einsiedlern und Schnecken, ggf. sogar den ersten Korallen anfangen? Das kommt mir irgendwie etwas früh vor...


LG Kate
»Kate« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gesamtansicht_MW.jpg
  • TB.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kate« (13. Juni 2015, 18:33)


Kate

Anfänger

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Samstag, 13. Juni 2015, 18:47

Mist, nicht schnell genug bearbeitet:

Hier noch zwei Bilder von den Tierchen, die mit dem LG gekommen sind.

LG Kate
»Kate« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mini_Koralle.jpg
  • Mini_Koralle2.jpg

cubicus

Moderator

Beiträge: 4 393

Wohnort: Ravensburg (am Bodensee)

Aktivitätspunkte: 23725

Danksagungen: 826

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. Juni 2015, 18:49

Hallo Kate,

vielen Dank für Deine Beckenvorstellung.
Sehr schönes Aquarium und ein toller Aufbau.

Die Salzdichte solltest Du, wie Du selbst schon gesagt hast anheben. Vermutlich stimmen dann KH, Ca und MG auch. Mit welchen Tests machst Du die Messungen, hast Du schon eine Multireferenz zum Überprüfen der Tests?

Was möchtest Du denn für Korallen halten, hast Du Dir da schon mal was überlegt was Dir da gefallen könnte?

Das sind Röhrenwürmer auf den Bildern, soweit ich das erkennen kann.
Ganz normal und schöne kostenlose Erstbewohner. :D

Gruß,
Matthias

Capri

Schüler

Beiträge: 128

Wohnort: bei Hildesheim

Aktivitätspunkte: 650

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Juni 2015, 18:50

Hi Kate,

Schicke Röhris hast du mit bekommen und der luftige Aufbau sieht sehr schwimmfreudig aus!

Ciao Christine

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. Juni 2015, 18:55

Hallo Kate,

erst mal Herzlichen Glückwunsch zu den schönen Beckenmaßen! Das ist eine nette Spielwiese. :thumbup:
Hast Du schon eine Vorstellung davon, welche Tiere Du später pflegen möchtest bezüglich Korallen und Fische?

Mich interessiert auch etwas die Beleuchtung, insbesondere die LED-Cluster. Könntest Du mal ein Foto davon machen und etwas mehr berichten?

Bei den Tieren würde ich mich etwas zurückhalten, erst mal die Dichte anpassen (hier empfehle ich eine gute Spindel wie die große von Tropic Marin), danach dann kH noch regulieren mit Natriumhydrogenkarbonat und dann schauen, ob alles stabil läuft. Ohne eine präzise Dichtemessung kannst Du keine anderen Werte vernünftig einstellen.

Ich würde keine Tiere reinsetzen, bevor nicht sämtliche Technik komplett durchgetestet und im Einsatz ist. Das gilt auch für Dosierpumpen und die Nachfüllanlage, aber auch für die Rückförderpumpe. jetzt kannst Du nämlich noch alles ohne großes Federlesen Hin- und Herräumen ohne besonere Rücksicht nehmen zu müssen.

Bei der Jebao habe ich jetzt leider einige Leute schon kennengelernt, die die Jebao aus verschiedenen Gründen wieder ausgemustert haben. Teils, weil sie zu laut blieb und teils, weil die Fördermenge ungleichmäßig war und deshalb der Pegel im Rücklaufschacht auch nicht sauber eingeregelt werden konnte. Da möchte ich Dir keine Hoffnung machen.

Gruß
Sandy

CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 927

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91960

Danksagungen: 4060

  • Nachricht senden

6

Samstag, 13. Juni 2015, 19:04

auf das becken bin ich schon ein wenig neidisch. sehr gute abmessungen.

haste schon über die dauerhafte versorgung nachgedacht? also kh, mg, ca etc. für was hast du dich entschieden?
-

-

Kate

Anfänger

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

7

Samstag, 13. Juni 2015, 19:20

Oha, kaum gepostet und schon sooo viele Antworten! Danke :thumbsup:

Röhrenkorallen hört sich super an. Hatte schon Sorge, dass ich sie als Neuling vielleicht doch falsch bestimmt hatte und mich über Glasrosen freue *lach*

Da ich den Aufbau gern mit ordentlich Korallen besetzen möchte (mein armes Portmonee...) wollte ich nicht zu viele Steine nehmen. Hatte des öfteren schon gelesen, dass das Becken ohne Korallen erst mal leer aussehen sollte, damit man auch auf dem "Riffdach" noch genügend Platz für Korallen hat.

Bzgl. Besatz hatte ich mir hier im Forum die "Einsteigerliste" mal angesehen und dachte erst mal an z.B. Clavularia, Lobophytum, Favia Christmas, Zoanthus, Tubipora musica. Auch Xenien gefallen mir gut, die würde ich zur Sicherheit auf einen extra Stein verbannen, um die Ausbreitung zu verhindern.

Auch eine Euphyllia würde ich gern einsetzen. Hatte aber gelesen, dass sie empfindlich auf Algen reagiert, daher würde ich ggf. noch zwei drei Wochen warten.

Wie sieht es mit Goniastrea aus? Ist die auch für den Erstbesatz geeignet?

Später soll das Becken aus gemischten Korallen bestehen inkl. einiger SPS. Für die obligatorische Anemone halte ich auch ein Plätzchen frei. Da muss ich mich ja noch ein paar Monate gedulden.

Die Messungen habe ich mit Salifert und Aräometer von Tropic Marin gemacht. Multireferenz habe ich da, aber für alle Werte noch nicht gegen gemessen. Das werde ich ggf. nachher noch nachholen und dann die korrigierten Werte hier posten.

@Sandy: Och nee, das wollte ich jetzt natürlich nicht lesen. :fie: Da bin ich mal gespannt, ob die Jebao sich noch einkriegt. Ansonsten ist sie ein Fall für den Weiterverkauf *grmpf* Blöde Sache.

Klar, die Technik möchte ich noch fertig einstellen, bevor die Bewohner kommen. Werde auch noch ein Rückschlagventil in den Zulauf einbauen. Sonst läuft mir beim Stromausfall zu viel Wasser vom Haupt- ins Technikbecken.

Eine Dosierpumpe habe ich im Moment noch nicht. Die werde ich mir aber noch kaufen, denn ich gehe davon aus, dass sie über kurz oder lang nötig sein wird. Momentan tendiere ich zu den ATI Essentials.

Ein Bild von der Lampe kriege ich grad nicht hin. Aber es ist auf jeden Fall diese hier (der "Link-Knopf" geht irgendwie nicht?!): http://www.shop-meeresaquaristik.de/Bele…7357::8769.html

Was möchtest du denn dazu wissen, Sandy?

Muss ich mir denn Sorgen machen aufgrund der niedrigen PO4- und Nitratwerte?

Wäre denn ein Erstbesatz möglich, nachdem die Salinität inkl. KH und Ca angepasst ist oder kommt das dicke Ende noch?

LG Kate

Capri

Schüler

Beiträge: 128

Wohnort: bei Hildesheim

Aktivitätspunkte: 650

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. Juni 2015, 19:25

Hi Kate,

Meinte Röhrenwürmer.

Ciao Christine

Kate

Anfänger

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. Juni 2015, 19:42

Hi Kate,

Meinte Röhrenwürmer.

Ciao Christine
Hatte dich auch so verstanden. :D

greend

Fortgeschrittener

    Deutschland

Beiträge: 359

Aktivitätspunkte: 2090

Danksagungen: 36

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. Juni 2015, 20:27

Wirklich schöner Riffaufbau! :EV012E~133:

Flipper

Erleuchteter

Beiträge: 5 143

Wohnort: Düsseldorf

Aktivitätspunkte: 26215

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Juni 2015, 20:35

Hallo Kate,

mich interessiert die Lampe, weil sie ein ähnliches Konzept hat wie die Ati Hybrid (T5 mit LED-Unterstützung). Das Verhältnis ist jedoch recht dezent, auf 400 Watt T5 kommen 108 Watt LED-Leistung. Sehr gut finde ich, dass die Lampe eine gute Dimensionierung hat: sie ist 50cm breit und sollte damit ein schön flächiges Licht machen. Ein kleiner Wermutstropfen ist, dass die Suna Eco Cluster noch die etwas ältere Version ist, aber so ist das halt mit Hardware: kaum im Laden ist es schon veraltet.

Ein Foto, wo man die Unterseite mit den T5-Röhren und den LED-Leisten sehen kann, wäre klasse! Insgesamt wäre ein kleiner Bericht über die Lampe toll, auch, was für Steuerungsmöglichkeiten sie bietet, wie laut/leise sie ist usw.

Beleuchtung ist mein Steckenpferd, wie Du vielleicht merkst. (^-^)

Wenn die Dichte angepasst ist (die TM-Spindel hast Du ja), dann messe noch mal die wichtigsten Werte, insbesondere kH, Ca, Mg und die Nährstoffe Nitrat und Phosphat. Sollten diese stimmen kannst Du die ersten Korallen einsetzen, musst aber auch direkt für die Versorgung der Korallen etwas tun, z.B. mit etwas Staubfutter wie Nyos Reefpepper oder frisch geschlüpften Artemianauplien, wenn die Nährstoffe weiter so gering bleiben.

Gruß
Sandy

Capri

Schüler

Beiträge: 128

Wohnort: bei Hildesheim

Aktivitätspunkte: 650

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Juni 2015, 20:43

Hi Kate,

Habe mein Becken ähnlich gestartet wie du- mit Real Reef Rocks und etwas Lebendgestein aus meinem alten 130 l Becken. Nach und nach sind die Korallen rüber gewandert. Erst die Scheibenanemonen und das Keniabäumchen. Und nach und nach Euphyllias, Acanthastreas und Zoanthus. Auch meiner Fungia geht es nach ein paar Wochen immer noch super! Ich würde sagen, die genannten Tiere kannst du recht zügig besetzen. Meine nehmen mir ein paar Algen nicht krum. Kann dein Zögern verstehen. Man möchte ja nix verlieren. Also bring dein Ca und die Dichte noch auf Vordermann und achte auch auf den Kh. Der schwankt am Anfang gerne mal! :thumbup:

Ciao Christine

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Capri« (13. Juni 2015, 20:47)


DerMichl

Moderator

Beiträge: 3 229

Wohnort: Rosstal (nähe Nürnberg)

Aktivitätspunkte: 17160

Danksagungen: 328

  • Nachricht senden

13

Montag, 15. Juni 2015, 09:38

Hallo Kate,

muss schon sagen, richtig richtig schick geworden :thumbsup:

Bitte halte uns schön auf dem laufenden. :7_small27:
Grüße

Michl

Kate

Anfänger

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. April 2016, 15:47

Oha, von wegen auf dem Laufenden halten. :whistling: Mein letzter Post hier ist schon eeewig her. Zeit, mal einen aktuellen Statusbericht abzugeben. :D

Mein Becken lief nun seit Juni 2015 mehr oder weniger vor sich hin. Gerade als ich das Becken gestartet hatte, kündigte sich Familienzuwachs an und die Prioritäten verschoben sich etwas. :rolleyes: Daher muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich mich nicht besonders um das Becken gekümmert habe. Ein bisschen was hat sich dann aber doch getan in den letzten Monaten.

Es zogen nach und nach einige Korallen und Fische ein. Außerdem habe ich über die vergangenen Monate immer mal wieder kleine Mengen Lebengestein und auch etwas Real Reef Rock ergänzt, da es mir irgendwie doch zu wenig "Riff" war. Aktuell bin ich bei ca. 90 Kilo Gestein und endlich ziemlich zufrieden. Die Röhren habe ich gewechselt und zum Teil gegen andere Farben getauscht. Außerdem hat mein Mann zwei LED-Module gegen Fiji-Blue-Module getauscht, um eine schöne Blaulichtphase zu haben und auch blaustichigeres Licht zu bekommen. Hundertprozentig zufrieden bin ich zwar noch nicht, aber es wird.


Vor einer Woche hat dann noch die Jebao Rückförderpumpe ihren Dienst quittiert. :nono: Da ich ohnehin nicht so zufrieden war, habe ich sie nun gegen einen Aqua Medic DC Runner 3.1 getauscht und bin bislang positiv beeindruckt. Die Strömungspumpen waren mir etwas zu klobig, daher habe ich gegen zwei Tunze Stream getauscht. Das Modell weiß ich gerade nicht. Sie machen glaube ich ca. 12.000l/h.

Mein derzeitiger Fisch-Besatz:
2 Amphiprion Ocellaris (Clownfische)
1 Scarus Quoyi (Papageifisch)
1 Chelmon Rostratus (Pinzettfisch)
2 Zebrasoma Flavescens (Hawaiidoktoren)
1 Ctenochaetus Strigosus (Goldringborstenzahndoktor)
2 Vallenciennea Sexguttata (Sechspunktschläfergrundeln)
2 Pterapogon Kauderni (Kardinalbarsche)
1 Acreichthys tomentosus (Tangfeilenfisch)
1 Pseudocheilinus hexataenia (Sechsstreifenlippfisch)


An Korallen habe ich mittlerweile SPS, LPS, eine Kruste sowie einige Röhrenkorallen zusammengekauft. Meine Quadricolor hat sich schon zweimal geteilt. So langsam muss ich mir Gedanken machen, was ich mit den "Nachkommen" anstelle...


Leider hatte ich lange Zeit Phosphat- und Nitratwerte von n.n.. Vermutlich sind die Korallen deshalb nicht gewachsen. Seit einigen Wochen befasse ich mich nun endlich wieder mehr mit diesem schönen Hobby und habe Nitrat schon auf ca. 2 bringen können. Die Wasserwerte sehen insgesamt wie folgt aus:


Mg: 1230
Ca: 350
KH: 7,7
NO³: 2
PO4: n.n.
Salzgehalt: 1,021

Messen tue ich mit Salifert und Referenzlösung von Reefanalytics. Wasserwechsel mache ich normalerweise nicht. Lediglich aufgrund des Ausfalls der RF habe ich ca. 120 Liter gewechselt. Mg und Ca anzuheben ist mein aktuelles Projekt. Ich nehme Grotech, aber es gelingt irgendwie nicht so recht. Die Flüssigkeiten gebe ich mit min. 1 Std. Pause ins TB. Mache ich etwas falsch? Durch diese ganze Wasserchemie steige ich nur schwer durch. Sollte ich ggf erst mal nur einen Wert anpassen und danach den zweiten?


Am Ende natürlich noch ein Foto, wie das Becken momentan aussieht (sorry Scheiben müssten geputzt werden). Auf dem Foto wirkt das Licht sehr blau. Ganz so ist es nicht.


LG Kate
»Kate« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aquarium11042016.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kate« (11. April 2016, 15:48)


CeiBaer

Korallensammler

    Deutschland

Beiträge: 17 927

Wohnort: Seevetal/Hamburg

Aktivitätspunkte: 91960

Danksagungen: 4060

  • Nachricht senden

15

Montag, 11. April 2016, 16:46

vielleicht hebst du deinen salzgehalt erstmal auf 1023 und misst dann nochmal deine werte bevor du jetzt etwas einzeln anhebst.
-

-

Kate

Anfänger

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

16

Montag, 11. April 2016, 17:12

Über welchen Zeitraum sollte die Erhöhung denn erfolgen? Sicher doch nicht auf einmal oder? Kann ich das über zwei Tage machen oder ist das zu schnell?

LG Kate

Waschtl

Anfänger

Beiträge: 24

Aktivitätspunkte: 130

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. April 2016, 17:39

2-3 Tage , und dann alles nochmal checken wenn der Salzgehalt stimmt.

Kate

Anfänger

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 27. April 2016, 17:52

So, in der Zwischenzeit habe ich meinen Salzgehalt auf 1,023 erhöht. Meine übrigen Wasserwerte sind nun wie folgt:

KH: 7,1
Mg: 1280
Ca: 380
NO³: 2
PO4: n.n.
(alles gemessen mit Salifert und Referenz von Reef analytics)

Kann ich das erst mal so lassen oder sollte ich Mg und Ca noch etwas anheben? Obwohl ich die Erhöhung wirklich gaaanz langsam und immer übers Technikbecken gemacht habe, hat gestern leider mein Strigosus das Zeitliche gesegnet ;( . Er hatte ziemlich viele Pünktchen. Knoblauch-Kur und Sanostol haben scheinbar nichts mehr bewirken können. Seehr schade...


Meine nächste Baustelle sind meine Korallen. Neu hinzugekaufte Korallen verlieren sehr schnell die Farbe und seit Kurzem löst sich bei zwei meiner SPS (das eine ist eine Stylophora Milka, die andere weiß ich nicht genau - könnte eine Montipora digitata sein) das Gewebe ab :gb: Ich muss dazu sagen, dass ich die Korallen bislang nicht gefüttert habe. :whistling: Seit zwei Tagen nutze ich dafür nun Nyos Instant Plankton (ehem. Reef Pepper) und Absolute Aminos, welches ich mit etwas Wasser mische und dann mit einer Pipette verteile. Könnte es sein, dass die Korallen langsam verhungern? Beide Korallen sind gewachsen, die Digitata sogar zuletzt sehr gut und nun das... Sollte ich, wenn ich die Korallen füttere den Phosphatgehalt trotzdem etwas anheben oder lieber erst mal abwarten? Der Nitratwert von 2 ist doch eigentlich ok?!


Zum Schluss kann ich noch berichten, dass ich meinen Tangfeilenfisch abgeben musste. Nach dem letzten Korallenkauf hat er plötzlich reges Interesse an den neuen Korallen (Fungia, Knopia octocontacanalis und Duncanopsammia axifuga) gefunden. Mir gefiel der Fisch soo gut, aber bei meinen Korallen hört der Spaß auf. :vorsicht:


Das soll als Update soweit erst mal reichen. Für Tipps bin ich sehr dankbar. Wenn ihr dazu weitere Infos braucht sagt mir einfach Bescheid.


Viele Grüße Kate

ATB-80

Profi

Beiträge: 1 171

Wohnort: Marl

Aktivitätspunkte: 5960

Danksagungen: 326

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 27. April 2016, 18:10

Hi


So ein schönes großes Becken. Würde ich gerne mal auf etwas Bessere Fotos sehen. Kann leider nur Steine sehen :4_small16:
LG Andre

Reefer 250 , PS Hyperion 2x75W Led 4x36W T5, Deltec 1351 Abschäumer,Maxspect Gyre 130 Ecotech mp40wqd, Rock Solid, Balling Light.Sangokai

Kate

Anfänger

  • »Kate« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 65

Aktivitätspunkte: 380

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 27. April 2016, 18:20

Das liegt wohl an meinen mickrigen Korallen. :pardon: Ich werde heute Abend mal versuchen, ein paar bessere Bilder zu machen, damit ihr auch was sehen könnt. :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kate« (27. April 2016, 18:29)


Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 26 048 Klicks heute: 63 969
Hits pro Tag: 19 802,86 Klicks pro Tag: 48 227,85