You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

  • "Flachriff_newbie" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 25

Location: Saarland

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

1

Thursday, February 19th 2015, 4:13pm

Etwas mehr als 700Liter entstehen laaangsam....

Hallo zusammen,

nun, endlich geht es voran. Das TB wurde nun bestellt und soll in ca. 3 Wochen fertig sein. Das heisst, ich werde jetzt bald die Kernbohrungen im Wohnzimmer machen müssen für das Hauptbecken, da das TB im darunterliegenden Keller stehen wird.

Bei der Größe des Hauptbecken bin ich mir noch etwas unsicher. 2 verschiedene Größen stehen aktuell zur Auswahl. Was würdet Ihr empfehlen?

1) 160x90x50cm
2) 155x94x50cm

Das ganze soll ein, bis zur Decke hin verkleideter, Raumteiler werden. Mein vorheriges Becken hatte einen hohen Unterschrank in Höhe von 100cm. Das möchte ich nicht mehr, da man doch die meiste Zeit davor sitzt und nicht steht. Man soll aus dem Wohnzimmer, Esszimmer und aus der Küche das Becken sehen können. Dachte so an eine Höhe von 60cm für den Unterbau um bequem aus dem Relaxsessel oder sitzend vom Esszimmer schauen zu können. Was denkt Ihr?

Bis das Hauptbecken in Betrieb genommen wird, läuft das Technikbecken eigenständig um mir in der Zwischenzeit ein paar Ableger zu züchten.
Im TB, sollen in die Abschäumerkammer vorerst die Ableger und ins Refugium kommen ca. 10KG Lebendgestein mit Drahtalgen. Muss ich da unbedingt einen Abschäumer mitlaufen lassen? Zur Not dachte ich an einen Mini-Innenabschäumer. Ich habe noch einen Aqua Medic von meinem ersten 112Liter-Becken mit Luftausströmer im Keller liegen. Ist zwar schon fast 6 Jahre alt, aber funktioniert.

Welches LG könnt Ihr empfehlen? Im Hauptbecken möchte ich kein LG mehr haben, da ich mir im TB etwas mehr Kontrolle über die heimlichen Bewohner im und am LG erhoffe.

Die RFP wird vorerst gedrosselt und an den geplanten Ablauf des Hauptbecken direkt angeschlossen damit ich eine Umwälzung erhalte. Die PVC Verrohrung soll bis kurz oberhalb der Kernbohrung (also durch die Decke) bereits fertig gestellt werden. Ab der Deckendurchführung möchte ich dann die letzten (späteren) 60cm bis zur Tankverschraubung mit einem Schlauch machen um eine 2fache Entkopplung zu bekommen. Bis dahin soll vom Zulauf direkt ein Bogen an den Ablauf vorübergehend realisiert werden.

Wie habt Ihr die Hohlräume zwischen PVC-Rohr und Kernbohrung geschlossen? Bauschaum gesprüht? Muss den Zwischenraum irgendwie abdichten um keine Geräusche, Feuchtigkeit, etc. vom Keller ins Wohnzimmer gelangen zu lassen.

Wie seht Ihr das? Ist das ganze so umsetzbar? Achso, auch das TB mit den Ablegern wollte ich direkt mit Triton starten.

Wenn es also übernächstes Wochenende losgeht, kommen auch die ersten "Baustellenbilder" !

Vielen Dank und Grüße,
Roman
altes Becken: 160x60x60cm, 3x150Watt HQI, ATI Twister Abschäumer, Tunze 6105 mit Wavecontroller sowie 2 Tunte 6055 + 100L Technikbecken
in Planung: 155x94x50cm, DIY LED, ATI Powercone 200IS, ca. 150Liter TB mit Refugium, Triton Methode, ... (und was man sonst noch so braucht)

cubicus

Moderator

Posts: 4,830

Location: Ravensburg (am Bodensee)

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

Thanks: 1104

  • Send private message

2

Thursday, February 19th 2015, 4:43pm

Hallo Roman,

interessantes Projekt! Klingt super!

Mit was möchtest Du denn Deinen Raumteiler verkleiden?

Also Lebendgestein kann ich das von Mrutzek empfehlen. Ich bin wirklich begeistert davon und ich kenne nur Leute, die damit zufrieden sind.
Von den Abmessungen her, da kann ich jetzt keinen großen Unterschied feststellen. Bau das vllt mal mit Umzugskartons auf oder so, dann siehst Du wo die 4-5 cm besser aufgehoben sind.

Was nimmst Du für eine Rückforderpumpe, welches Licht hast Du geplant?
Und was nimmst Du für Gestein fürs Hauptbecken? Der Abschäumer ist einwandfrei, den kannst Du verwenden.

Das mit dem TB vorab, das machen einige. Ist eine gute Idee, wobei mich interessieren würde wie lange es dauert bis Du das Hauptbecken in Betrieb nehmen willst. Die Überschrift des Threads lässt ja einen flexiblen Interpretationsspielraum. :D

Ich bin sehr gespannt wie's weitergeht. Mach doch mal paar Aufnahmen von den Bodenbohrungen und dem ganzen Werdegang. So ne Doku würd mir mal wieder gefallen.

Gruß,
Matthias

This post has been edited 1 times, last edit by "cubicus" (Feb 19th 2015, 4:44pm)


Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

3

Thursday, February 19th 2015, 5:23pm

Hallo Roman,

ich bin da etwas zwiespältig bezüglich des LS im Technikbeckens, die richtigen Plagen bekommst Du nämlich im Technikbecken wegen fehlender Fressfeinde nicht unter Kontrolle und die verbreiten sich auch mühelos bis in das Schaubecken. Ich rede hier von Strudelwürmern und Kleinanemonen wie Glasrosen, Seeastern und Co.

Dieses Phänomen habe ich nämlich im Augenblick bei mir: Ablaufschacht und Algenrefugium strotzen vor Glasrosen und in letzter Zeit auch wieder die Waminoa-Strudelwürmer, während im Schaubecken davon nichts zu sehen ist, dank Chelmon und Lippfischen.

Dann schon lieber ganz ohne LS und ein echtes Quarantänebecken, wo auch die Korallen einige Wochen verbringen und erst dann in das Schaubecken kommen.

Gruß
Sandy

  • "Flachriff_newbie" started this thread
  • info.dtcms.flags.de

Posts: 25

Location: Saarland

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

4

Friday, February 20th 2015, 1:40pm

Hallo Matthias,

als RFP werde ich die Jebao DCT 12000 nehmen. Beleuchtung wird eine DIY-LED nach Konfigurationsvorschlag von Flipper (danke nochmals für deine Bemühungen).

Diese wird von den Abmessungen fast identisch sein mit der Beckengröße, es fehlen nur ein paar cm damit ich "füttern" kann! :-)

Tja, für wann ist das Hauptbecken geplant? Mein Ziel ist es, dass im Juli/August alles steht und das salzige Wasser laufen kann. So, die Planung!

Beim Gestein fürs Hauptbecken bin ich mir noch unsicher. Es wird eher ein sehr flaches Riff mit sehr viel Schwimmraum und flachen Höhlen, Platten und vereinzelt 2-3 Säulen. Einige Korallen sollen direkt in den Sand gesetzt werden. Der Besatz wird zu 95% SPS und 2-3 LPS.

Als Fischbesatz habe ich auch noch meinen wunderschönen "Weißkehldoktor" in Pflege gegeben, der sich freut wieder "nach Hause" zu dürfen. Ebenso noch ein Mandarinpärschen, aber das wird dieses Jahr leider nichts mehr da die sonst verhungern werden.

Ganz klassisch kommen noch 2 Occelaris und 2 Hawaii-Doc's rein. Dann wird es schon eng, mal schauen was dann noch geht!


@Sandy: Mein Chelmon sitzt ja noch in Pflege bei meinem Bekannten, den könnte ich zumindest kurz vor Umzug ins neue große Becken erstmal in "Fressquarantäne" setzen sofern dies nötig werden sollte.

Aber ich stimme Dir zu, mit dem LG ist so eine Sache. Ganz darauf wollte ich halt nicht verzichten, da meine beiden bisherigen Becken (Berliner System) damit nicht schlecht gelaufen sind. Ist wohl eher so eine Gefühlssache.

Aber wie soll ich ohne LG überhaupt Biologie ins TB bekommen und später ins Hauptbecken? Mit Bakterien? Davon bin ich ehrlich gesagt kein Freund!

Ja, ich werde auf jeden Fall versuchen alles zu dokumentieren, da dies echt hilfreich ist für zukünftige MW-Freunde! :-)


Gruß,
Roman
altes Becken: 160x60x60cm, 3x150Watt HQI, ATI Twister Abschäumer, Tunze 6105 mit Wavecontroller sowie 2 Tunte 6055 + 100L Technikbecken
in Planung: 155x94x50cm, DIY LED, ATI Powercone 200IS, ca. 150Liter TB mit Refugium, Triton Methode, ... (und was man sonst noch so braucht)

Posts: 5,129

Location: Düsseldorf

wcf.message.sidebar.activityPointsPerDay

  • Send private message

5

Friday, February 20th 2015, 3:05pm

Hallo Roman,

ich denke, das beste ist eine mehrwöchige Quarantäne des LGs. Einfach nur das LG in ein separates kleineres Becken mit Licht und Strömung und dann ein paar Wochen abwarten, was dort aus dem Gestein kommt. Wenn da keine Katastrophe zu finden ist, kann es danach ins Becken und die Biologie starten.

So werde ich es versuchen wenn ich ein neues Becken starte. Selbst allein durch die Korallen kommt schon Leben ins Becken.

Gruß
Sandy

Similar threads

Social bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits today: 13,796 Clicks today: 28,089
Average hits: 21,352.55 Clicks avarage: 50,642.64