Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dein Meerwasser Forum für Nanoriffe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Msobo

Anfänger

  • »Msobo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Gießen

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 2. Januar 2014, 18:54

Meerwasser die 2te.. 50 x 50 x 50 cm

Hallo zusammen und Frohes neues Jahr! 

Ich heiße David, bin 30 Jahre alt, und komme aus Giessen.
Lese schon seit längerem sehr gespannt die vielen Einträge hier im Forum und lasse mich inspirieren. :thumbsup:

Letztlich habe ich vorgestern auch endlich mein neues Aquarium bestellt. *freu*

Zuvor hatte ich ein Malawi-Becken. Vor ca. 10 Jahren ein 80 Liter Meerwasserbecken.. mit mäßigem Erfolg. Letzteres lag meiner Meinung nach vor allem an der Technik, welche ich damals verwendete.
Um nicht wieder dieselben Fehler zu begehen, hoffe ich hier im Forum einige Tipps zu bekommen.


Bestellt habe ich bis dato folgendes:

- Becken: 50 x 50 x 50 cm (Frontscheibe in Optiwhite floatglas) + Unterschrank in weiss

- Technikabteil von 10 cm Tiefe (Schwarzglas)
Dieses soll aus 3 Kammern bestehen. Hierbei habe ich an folgende Aufteilung gedacht:

1. Kammer: Abschäumer mit Tunze 9004 oder Knop mini 60
2. Kammer: Drahtalgen (werden Nachts indirekt durch die Rückscheibe beleuchtet)
3. Kammer: Rückförderpumpe

Betrieben werden soll das Becken mit der Tritonmethode.


Bei 2 Punkten bin ich mir aber noch sehr unsicher und würde mich über Eure Tipps freuen. Als Student muss ich vor allem auf mein Budget achten..

1. Beleuchtung: Hier habe ich z.B. an folgendes gedacht: 2 x die Aqua Medic Ocean Light LED twin 2 x 18 Watt

2. Abschäumer: Tunze 9004 oder Knop Mini 60 (Aquarium steht im selben Raum wie das Bett)



Vielen Dank im Voraus und einen schönen Abend :12_small35:

Grüsse
David

Nano-Freak

Meister

Beiträge: 2 277

Aktivitätspunkte: 12330

  • Nachricht senden

2

Freitag, 3. Januar 2014, 08:43

Hallo David,
erstmal Herlich Willkommen. :EVDB00~131:

Zur Beleuchtung: ich kenne die Lampe nicht, aber 72 Watt sollten dicke für Weiche und LPS reichen. SPS auf dem Riffdach könnten auch gehen.

Abschäumer: Lindenholzabschäumer stehen und fallen mit ihrer Luftpumpe, soll heißen: Lindenholzabschäumer sind an und für sich total leise, es sei denn, die Luftpumpe macht da nicht mit. :D
Leider kann man auch bei ansonsten leisen Fabrikaten durchaus mal Pech haben, dass einzelne Pumpen trotz allem etwas lauter sind.

lg
Beate

Hecht

Düsentrieb

    Deutschland

Beiträge: 3 552

Wohnort: DÜsseldorf

Beruf: ZTM

Aktivitätspunkte: 17995

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

3

Freitag, 3. Januar 2014, 09:13

Hai David,

Herzlich willkommen im Forum :EVDB00~131:

der Tunze 9004 wird rennen ... :thumbsup:

LG Thomas

milka

Schüler

Beiträge: 257

Aktivitätspunkte: 1440

  • Nachricht senden

4

Freitag, 3. Januar 2014, 13:51

Hi,

wenn man eine Luftpumpe an eine Druckdose anschließt, so dass die Pumpe unter gewissem Druck arbeiten muss, wird sie auch leiser. Dann hilft noch die totale Entkopplung. Kleine Pumpen kann man zB an Silikonschläuchen irgendwo aufhängen. Ich nutze Hailea Pumpen, aber betreibe mit einer viele Becken. Daher weiß ich im Mom nicht, ob es da auch kleine gibt.

Bezüglich Licht, denk mal auch an DIY LED Beleuchtung. Vielleicht ist das eine Alternative. Bei den käuflichen kenn ich mich gar nicht aus :(

Was für Besatz soll rein?

Ansonsten viel Spaß, wenn das Becken kommt :)

Beiträge: 1 057

Wohnort: 47906 Kempen

Beruf: Groß- und Außenhandelskaufmann

Aktivitätspunkte: 5455

Danksagungen: 99

  • Nachricht senden

5

Freitag, 3. Januar 2014, 14:37

Hallo und herzlich Willkommen ihr im Forum!
Einen Lindemholzabschäumer würde ich NIE wieder verwenden. Unser 55er wWürfel hat seit Februar gestanden und wurde mit in h2o2 gewässertem TG und einigen brocken LG angefahren. Wir hatten bis vor 3 Wochen eine absolute Pest mit Fadenalgen. Dies war der Anlass, den Äs gegen einen Turboflotor500blue von AM zu tauschen. was soll ich sagen?7Tage Laufzeit, 6 mal den Topf geleert und die Fadenalgen gehen extremste zurück, ebenso wie Po4 und No3..nur meine Erfahrung...LG Chris

Msobo

Anfänger

  • »Msobo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Wohnort: Gießen

Beruf: Student

Aktivitätspunkte: 20

  • Nachricht senden

6

Freitag, 3. Januar 2014, 20:56

Hallo zusammen,
vielen Dank erst einmal für die Antworten. :EVERYD~313:

Bzgl. dem Abschäumer habe ich mich wohl entschieden. Es wird der Tunze 9004. Durfte mir den Abschäumer bei Simon (auch hier im Forum) anschauen. Er betreibt ihn im Fluval M90 sehr erfolgreich. Vielen Dank nochmal für die Hilfe!:EV012E~133:

An Besatz habe ich bis dato vor allem an Weichkorallen und Scheibenanemonen gedacht. Im oberen Riffbereich gerne ein paar Steinkorallen. :)

- - - - - -

Habe heute versucht noch einige Infos zur Beleuchtung zu sammeln. :gamer: Eine DIY Led traue ich mir alleine wohl eher nicht zu.

An fertigen Produkten finde ich noch folgende interessant:

- MAXSPECT R420R NANO/16000Kelvin

- Giesemann TESZLA Led (66 Watt) (recht teuer..)


Falls hierzu noch jemand Infos hat wäre super!!


:: Fotos folgen sobald das Becken eingetroffen ist!::


Viele Grüsse

David

Social Bookmarks

Counter:

HTML Editor - Full Version
Hits heute: 8 948 Klicks heute: 28 525
Hits pro Tag: 20 166,09 Klicks pro Tag: 48 590,8